Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Dirty Dancing


Bühnenfassung

Dirty Dancing

Time of My Life


Musicals haben Sie bisher nur wenige gesehen, aber den Film "Dirty Dancing" in Ihrer Jugend geliebt? Eintrittspreise von zum Teil mehr als 100 Euro tun Ihnen nicht weh? Schauen Sie sich die Show an. Versprochen: Sie werden einen schönen Abend haben. Alle anderen verpassen nichts, wenn sie daheim bleiben.

(Text: Robin Jantos)

Premiere:26.03.2006
Letzte bekannte Aufführung:28.06.2008


"Dirty Dancing" ist kein Musical, sondern - wie es in der Werbung treffend heißt - "das Original live on stage". Gerade im ersten Akt kopiert die Show den Film beinahe 1:1. Wer sich vor allem an den Film und seine eigene Jugend erinnern möchte, wird daran Spaß haben. Für alle anderen ist das eher ermüdend: Überraschungen fehlen völlig. Auch wer den Film erst kürzlich mal wieder gesehen hat, wird enttäuscht sein: Wenn eine Bühnenfassung nicht eigene Akzente setzt und die Stärken der Kunstform Theater nutzt, bleibt sie in ihrer Wirkung zwangsläufig hinter dem Film zurück.

So stellt sich schnell heraus, dass die Neue Flora mit ihrem riesigen Saal und der großen Bühne das falsche Haus für den eher intimen Stoff ist. Die Bühne besteht im Wesentlichen aus einer halbrunden Galerie im hinteren Bühnenteil und einer großen, sehr variabel eingesetzten Drehbühne davor. Wegen der vielen Szenenwechsel werden die Orte nur angedeutet, es ist fast immer die gesamte Bühnenfläche zu sehen. Dadurch fehlt dem Publikum jede Nähe zum Geschehen, eine Identifikation mit den (für einen Tanzfilm durchaus interessanten) Figuren ist kaum möglich. Optisch geradezu enttäuschend ist die Szene, in der Johnny und Baby Hebefiguren im Wasser üben: eine leicht im Boden versenkte Bühne, viel Nebel, Wasserplatschen vom Band und trockene Akteure - bei Shows in dieser Preisklasse gab es anderswo wesentlich mehr zu staunen.

Zwei weitere Mankos: Die Dialoge wurden (vermutlich aus Urheberrechtsgründen) gegenüber der gelungenen Synchronfassung neu übersetzt (Anja Hauptmann), was häufig nur zur zweitbesten Lösung führt ("Wenn ich falsch liege, dann sage ich auch: Ich liege falsch."). Zudem wird streckenweise komplett auf Live-Musik verzichtet und der Original-Soundtrack eingespielt. Wahrscheinlich hatten die Macher hier Angst, es würde sich herumsprechen, dass nicht die Originalmusik zu hören ist - es gibt ja auch Leute, die nicht zu "Mamma mia!" gehen, weil da auf Deutsch gesungen wird. Was für ein künstlerischer Fehlgriff diese Entscheidung aber ist, zeigt sich spätestens Mitte des zweiten Akts, wenn wieder live gesungen wird - die Wirkung ist eine völlig andere, selbst wenn man die Sänger nicht oder nur im Halbdunkel am Bühnenrand sieht.

Überhaupt ist die zweite Hälfte deutlich stärker als die erste. Endlich lösen sich die Macher wenigstens ein bisschen davon, nur den Film zu kopieren. Zusätzliche - und weitgehend sehr gelungene - Spielszenen machen insbesondere die Figuren des zukünftigen Hotelchefs Neil und von Babys Mutter interessanter als in der Filmvorlage. Jörg Neubauers Neil merkt man den schwachen Wunsch an, seinen Platz im Leben zu finden (symbolisiert durch den Plan, in Mississippi für die Rechte der Schwarzen zu demonstrieren), aber auch den letztlich fehlenden Willen, den für ihn vorgesehenen Lebensweg zu verlassen. Babys Mutter (Masha Karell) beweist Stärke, als sie die tatsächlichen Vorgänge durchschaut und sowohl Baby als auch dem mit ihr zerstrittenen Vater ins Gewissen redet.

Auf der Habenseite zu verbuchen hat die Show zudem ein starkes, in bester Musical-Comedy-Manier inszeniertes Mitklatsch-Finale. Auch ein Großteil der Cast kann überzeugen, so weit es das Buch und die große Distanz zum Publikum zulassen. Ausgerechnet das Paar des Abends bleibt dagegen blass. Ina Trabesinger und Martin van Bentem tanzen zwar hervorragend, sind aber in Gestik und Mimik so nah am Original, dass es ihrer Interpretation an Eigenständigkeit und Lebendigkeit fehlt. Van Bentem kann seine niederländische Herkunft nicht verleugnen. Warum aber auch Trabesinger, geborene Österreicherin, mit starkem Akzent spricht, weiß wohl nur Regisseur Paul Garrington. In der Gesangscast fällt Sabrina Weckerlin (wesentlich rockiger als bei den "Musketieren") positiv auf, sie hat aber keine schauspielerischen Einsätze.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht: Mit "Dirty Dancing" geht die veranstaltende Stage Entertainment ein Wagnis ein, und für diesen Mut gebührt ihr Anerkennung. Denn die Show richtet sich an eine völlig unberechenbare, weil bisher dem Theater weitgehend fern gebliebene Zielgruppe: gut verdienende Mitzwanziger bis Enddreißiger, denen das als Seniorenunterhaltung verschrieene Genre Musical suspekt ist ("ich mag es nicht, wenn Leute aus heiterem Himmel anfangen zu singen"). Wenn es gelingt, diese Gruppe über den Revivalfaktor ins Theater zu locken und anschließend auch für richtiges Musiktheater zu interessieren, könnte das dem Musical im deutschsprachigen Raum eine völlig neue Zuschauerschicht (und damit neue Impulse) bringen. Wer das Musical als Leidenschaft schon für sich entdeckt hat, der kann diese Entwicklung in Ruhe abwarten und sich den Besuch in Hamburg sparen.

(Text: Robin Jantos)




Verwandte Themen:
News: "Dirty Dancing" ab April 2009 in Berlin (12.08.2008)
News: Stage Entertainment plant "Dirty Dancing" in Zürich (03.04.2007)
News: Hamburger "Dirty Dancing"-CD verzögert sich (03.08.2006)
News: PdW: Dirty Dancing (20.03.2006)
News: Besetzung für "Dirty Dancing" bekanntgegeben (16.11.2005)
News: "Tanz der Vampire" schließt am 15. Januar (28.07.2005)
News: "Dirty Dancing" in Hamburg? (27.07.2005)



Besetzung

Johnny CastleMartin van Bentem
Dominik Schulz,
(Peter Horemans)
(Mark Dowe)

Frances "Baby" HousemanIna Trabesinger
Tanja Schön,
(Franziska Lessing)
(Isabell Horn)
(Verena Raab)

Penny JohnsonRachel Marshall
Sarah Schielke,
(Milana Mikulich)
(Nora Lilian Mogalle)
(Kim-Deberah Tomaszewski)

Marjorie HousemanMasha Karell,
(Kerstin Marie Mäkleburg)
(Franziska Becker)
(Raphaela Groß-Fengles)
(Tanja Roll)

Jake HousemanMartin Timmy Haberger,
(Nikolas Gerdell)
(Alexander Osteroth)
(Hardy Rudolz)

Lisa HousemanFranziska Lessing,
(Natascha-Cecillia Hill)
(Dorit Oitzinger)
(Tanja Schön)
(Yara Hassan)

RobbieDominik Schulz
Dennis Radelaar,
(Peter Horemans)
(Ronny Rindler)
(Mark Dowe)
(Robbert van den Bergh)

BillyRalf Schaedler
Sönke Fahl,
(Thomas Klotz)
(Dimitri Mikulich)
(Wolf Wrobel)

Max KellermanRobert Lenkey,
(Hardy Rudolz)
(Alexander Osteroth)

Neil KellermanJörg Neubauer
Thomas Klotz,
(Bernard Niemeyer)
(Marc Seitz)

StanMarck Meyer-Stevens,
(Alexander Grünwald)
(Wolf Wrobel)

Tito SuarezEddie Jordan,
(Lemuel Pitts)
(Melvin Edmondson)

Vivian PressmanKerstin Marie Mäkelburg
Franziska Becker
Raphaela Groß-Fengels,
(Natascha-Cecillia Hill)
(Dorit Oitzinger)
(Tanja Roll)
(Julie Newman)

Moe PressmanNikolas Gerdell
Alexander Grünwald,
(Alexander Osteroth)
(Hardy Rudolt)

Mrs. SchumacherUrsula Siebert
Barbara Goodman,
(Leigh-Anne Vizer)
(Lucy Costelloe)
(Rachael Isherwood)

Mr. SchumacherClark Dunnbar
Johann Christoph Wehrs
Charlie Serrano
(Alexander Osteroth)
(Hardy Rudolz)

GesangssolistenSabrina Weckerlin
Peti van der Velde
Oceana Mahlmann
Julie Newman
Marc Seitz
Evren Pekgelegen
Lemuel Pitts,
(Wolf Wrobel)
(Natascha-Cecillia Hill)
(Sarah Lasaki)
(Kelly Edwards)
(Pepe Munoz)
(Michael Eckel)
(Thomas Klotz)

EnsembleAlexander Osteroth
Bernard Niemeyer
Dimitri Mikulich
Dorit Oitzinger
Evren Pekgelegen
Isabell Horn
Julian Sylva
Lemuel Pitts
Marc Seitz
Marta di Giulio
Melvin Edmondson
Milana Mikulich
Peter Horemans
Peti van der Velde
Verena Raab
Wolf Wrobel
Yara Hassan
SwingsAlexey Chumakin
Anna Gargiulo
Francesco de Simone
Julie Newman
Kelly Edwards
Leigh-Anne Vizer
Lucy Costelloe
Mark Dowe
Michael Eckel



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


158 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


13029
Wahnsinns-Show

31.12.2009 - Nach all den vielen negativen Kritiken habe ich mir die Show mit den schlimmsten Befürchtungen angesehen. Was ich dann gesehen habe war eine perfekte Umsetzung des Films auf die Bühne, die mich immer wieder überraschte und erfreute. Man muss wissen, dass "Dirty Dancing" in Hamburg kein Musical ist, sondern einfach "nur" der Film auf der Bühne. Und das ist eine Wahnsinns-Show. Ich habe jede Sekunde genossen. Bei "Hungry Eyes" und "Time of my Life" hatte ich Gänsehaut. Die Darsteller von Johnny und Baby sind ein Traumpaar. Die Tanszenen sind fantastisch. Vielen Dank für einen tollen Abend an dem meine Begeleitung und ich sehr viel Spaß hatten.

Oberon


11502
einfach aller erster sahne

31.12.2009 - das muss man gesehen haben! echt dirty und wunderschön
für romantische abende zu zweit...

sunshine


11580
Gut umgesetzt, hab nichts anderes erwartet

31.12.2009 - Tolles Stück mit ihren Schwächen... nicht um sonst heisst es ja das Original Live on Stage... da ist was dran... das war ne 1 zu 1 Adaption vom Film, was ja nichts macht... Musik war zu 60 Prozent live und toll interpretiert...

Eine tolle Live Show, tolle Tänze, tolle Gesangststücke, tolle Cast, tolles Bühnenbild. Das einzige Manko war das viele hin und her gelaufe über die Drehbühne, so dass es teilweise etwas langatmig wirkte.

Aber sonst... man muss ja nicht gleich PK 1 nehmen...

Franka


11695
Ganz O.K. 3 Stunden --> 2 mal 74,95

31.12.2009 - Also ich habe den Film zu vor nicht gesehen!
Und fand die Vorstellung ganz Unterhaltsam!
Habe die Karten meinem Baby zum B`day geschenkt und Sie fand es auch ganz schön und Sie muss es wissen Sie hat den Film mehr als 10 mal gesehen. Also wenn Ihr genug Kleingeld habt und eurem Baby eine Überraschung machen wollt, dann ist dies wohl eine gute Idee.

Waren zu viele Spiesser, die sich später über den erhöten Preis sich ärgen und schlechte Propoganda machen.
Saby I LOVE U !

Dirty Sab


11714
nicht so schlecht

31.12.2009 - trotz einiger nicht perfekt durchdachter strukturen eine solide show- nocheinmal: kein musical! schauspielerisch und dialogtechnisch sollte noch etwas gefeilt werden, ansonsten müsste ja aber auch eigentlich klar sein, dass es sich vorwiegend um tänzer handelt. auf jeden fall kurzweilig, interessante bühne, sein geld wert. kein schultheater!
und schön auch mal wieder eine volle flora zu sehen!

fell


12004
Tanja Schön spielte sich in die Herzen der Zuschauer

31.12.2009 -

Jutta + Hans


12280
CreaDance-Tanzschulen in Hamburg

31.12.2009 - ich war vor offiziellem musicalstart anwesend und es war der hammer!
die stimmung mit den Tanzschulen war gigantisch

Daniel


13836
Schön....

31.12.2009 - Eine sehr schöne Show. Hat zwar seine Schwächen, aber das hat jede Show. Unterhaltsam und geile Technik und Effekte.

Krolock


15256
absolut klasse!

31.12.2009 - ebenso wie die meisten trat ich dem musical von anfang an skeptisch gegenüber und hatte auch angst enttäuscht zu werden, da ich den film über alles liebe und schon unendliche male gesehen habe.das musical ist absolut super umgesetzt!die darsteller sind super(wenn man die erstbesetzung zu sehen bekommt).das musical hat mich zum lachen gebracht und zu tränen gerührt.ein absolut tolles erlebnis für das ich 500km gefahren bin und es auch noch min.2 mal tun werde.das zb shes like the wind nur instrumental angespielt wird hat mich zwar traurig gemacht,aber dafür können die darsteller nichts,da ich im nachhinein erfahren habe, dass von patrick swayze die einwilligung nicht gegeben wurde.jeder der den film liebt wird das musical auch lieben.vor allem szenen wie die tanzübungen im see oder auf dem baumstamm sind bestmöglichst umgesetzt worden.und beim schlußtanz ist man mittendrinn!einfach toll!

mariam


15849
Muss man gesehen haben!

31.12.2009 - Ich finde das Musikal ist einfach der absolute Hammer! Es ist sooo toll gemacht und ich hatte so viel Spaß, als ich es mir angesehen habe, auch beim 2. mal.

Elena Dührkop


16645
Kein Gänsehaut efekt

31.12.2009 - Meine Frau und ich sind Baujahr 1963 u. 1964

05.01.2007
Wir haben den Film also
schon sehr oft gesehen,aber man bekommt noch immer eine Gänsehaut.

Aber im diesem Theaterstück mit einen so schlechten Bühnenbild (eine Treppe als Hintergrund) ist der Blick auf die Uhr das Bewegenste.

frank


16739
Es war ein Traum

31.12.2009 - Nun war ich also vor 2 Tagen das 2.te Mal in Hamburg bei DD und habe wieder ganz viel Geld ausgegeben für Hotel, Zug und Eintritt. Diesmal saß ich in der 8ten Reihe und war noch etwas näher am Geschehen. Ich kann nur sagen: Wahnsinn ! Es war absolut traumhaft. Was dort in fast 3 Stunden auf die Bühne gebracht wird ist wirklich jeden Cent wert. Ich habe den Film bestimmt hunderte Male gesehen (ich war 14 als er ins Kino kam) und bei der ersten Vorstellung verglich ich beides noch sehr.Ich habe mir dann die DVD gekauft und mir die Originalfassung in Englisch angeschaut. Mir fiel auf, daß 1987 doch sehr frei ins Deutsche übersetzt wurde und die Bühnenversion in Hamburg ganz nah am Original ist. Jetzt ist bei mir das passiert wie auch nach dem mehrmaligem Film Schauen. Mich hat das DD Fieber wieder gepackt aber eben so das ich mit sehr großer Sicherheit nicht das letzte Mal in Hamburg war. Ganz besonders hervorzuheben ist wieder einmal Martin van Bentem. Eine grandiose Leistung ! Zum Schluß noch ein Tipp : Vergleicht nicht zu sehr mit dem Film sondern laßt die Vorstellung als Eigenes auf Euch wirken, und investiert das Geld in PK1, dann lohnt es sich sicher auch für kritische Zuschauer !

Biene


17126
respekt!

31.12.2009 - die show ist technisch sehr gut ausgearbeitet, es spielt alles nur auf einer bühne! die darsteller vom feinsten, porfis! sie bringen die show gut rüber. wünsche allen viel glück und gesundheit!

paul


19709
Einfach Klasse

31.12.2009 - Es war als ob man im Sommer 63 dabei war und alles miterleben durfte. Wie sie getanzt haben, einfach toll. Würde auch gern so tanzen können.
Man muss dieses Musical unbedingt gesehen haben. Ich schaue es mir auf jedenfall nochmal an.

Natalie


21171
Es gibt nichts Schöneres als DD on stage

31.12.2009 - Diese Show ist ein Knaller. Ich war bis jetzt 13x da, habe jedesmal eine andere Besetzung gesehen und saß nie weiter weg von der Bühne als in Reihe 10. Es ist fantastisch, als wenn man Urlaub im Kellerman´s macht. Am 9.9. ist der 14.Besuch geplant. Ganz besonders zu erwähnen: die Show hat sich richtig verbessert seit ihrer ersten Aufführung im März 2006. Martin tanzt einfach in einer anderen Liga und hat on stage seinen holl. Akzent komplett verloren. Dominik ist ein klasse Schauspieler, der die Sprüche nur so raushaut. Man denkt, Patrick Swayze ist on stage. Ich kann nicht verstehen, weshalb das hier teilweise so zerrissen wird. Wenn man keine Ahnung vom Original-Drehbuch hat, dann sollte man einfach mal seinen Mund halten. Denn alle zusätzlichen Szenen, die gezeigt werden auf der Bühne, stehen so im Orig. Buch von Elenor Bergstein. Wer die Show mit den zusätzlichen Szenen kennt, dem wird was fehlen, wenn er sich nochmal den Film anschaut. Denn da wurde beim Film doch recht grozügig die Schere angesetzt... Ich jedenfalls kann diese Show nur jedem empfehlen und and Herz legen. Einfach mal zurücklegen und an nix weiter denken. Dirty Dancing - Das original Live On Stage... besser als der Film... danke Elenor Bergstein für diese tolle Geschichte und dafür, dass die Show in meiner Heimatstadt läuft!
Ina.

Ina


23906
So toll als der Film

31.12.2009 - Eine Show, die von Anfang bis hin zum Schluss begeistert. Tolle Tanzszenen, ein geiles Bühnenbild und ein Ensemble zum Niederknien. Fast jeder kennt die Story von der Verfilmung her - aber was man daraus auf die Bühne zaubern kann, war sagenhaft. Der Jubel im Publikum war mehr als verdient. Eine kleine Sensation. Schade, dass es immer wieder Leute gibt, denen solch grandioses Theater nicht gefällt. Geschmackssache!

Thomas


24571
einfach nur hammer

31.12.2009 - muss man einfach sehn! super show

furby


26254
Verarsche

20.05.2008 - Die horrenden Eintrittspreise sind eine absolute Unverschämtheit für einen solchen Schrott. Mein Tip: Film zu Hause anschauen, da hat man sich einiges ge- und erspart !

Dieter F. (Berlin)


25715
ECHT SPITZE

20.04.2008 - Ich habe geheult und oft Gänsehaut bekommen.
Ich habe mich sehr gefreut, dass es mich sehr gut gefallen hat.

Julia


25594
Einfach schön...

14.04.2008 - Also ich fands einfach schön. Auch die Bühnentechnik ist schon sehr gut und erfinderisch umgesetzt. Einfach mitreißend! Musste sogar bissel weinen am Ende ;-)

Beccybaer


25150
Eigentlich nicht schlecht ...

19.03.2008 - Gleich zu Beginn - ich finde die Show, im Prinzip, durchaus sehenswert! Die Show ist wirklich unterhaltsam und ich finde, dass man den Film "Dirty Dancing" gut auf die Bühne gebracht hat! Die Szenen sind witzig gemacht, es gibt viele lustige Details zu entdecken und auch die Mischung aus "Musik vom Band" und Live-Musik & Gesang fand ich gut und überhaupt nicht störend! Wobei mir aufgefallen ist, dass sehr viel "live" gespielt und gesungen wird! Die Gesangssolisten haben mir sehr gut gefallen und hatten durchwegs sehr gute Stimmen!

ABER - die Auswahl der Darsteller erschien mir doch teilweise sehr fragwürdig! Der "Johnny-Darsteller" , Dennis Radelaar, war eine Katastrophe! Völlig unglaubwürdig in der Rolle, da viel zu jung! Er wirkte wesentlich unreifer und jünger als sein "Baby", wodurch viele Szenen einfach albern wirkten! Der holländische Akzent wäre nicht das Problem gewesen, hätte er sich nicht ständig versprochen und sich selbst permanent verbessert! Über seine schauspielerischen Fähigkeiten hüllt man lieber das Mäntelchen des Schweigens! Die Tanzeinlagen hatten keinerlei Profi-Niveau! Viele Unsicherheiten, offensichtliche Fehler, Hebungen die nicht geklappt haben usw.! Irgendwann war ich peinlich berührt! Das Tanzensemble wirkte bei den Tanzeinlagen wesentlich sicherer und professioneller als der Tanzlehrer "Johnny" und war wirklich toll anzusehen!
Toll war dagegen die "Baby" Darstellerin Verena Raab! Sehr überzeugend und auch optisch mehr als passend!
Viele Darsteller, wie z. B. "Mama Houseman" oder "Mrs Schumacher" sahen einfach viel zu jung aus und wirkten daher unpassend, obwohl sie die Rolle gut gespielt haben!
Fazit für mich: Ich würde mir die Show gerne nochmals anschauen - mit teilweise anderen Hauptdarstellern! 100,-- Euro pro Person, am Samstag und dann teilweise derartig schlechte Leistungen - das ist nicht in Ordnung!
Ich empfehle: Rabattaktionen nutzen!

Martina


25065
Unterirdisch

14.03.2008 - Alles was den Film ausmacht fehlt. Es gibt keinen Fokus, keine Nähe, eine routinierte aufgesetzte Plastik Erotik wird vorgeführt. Die Darsteller spielen keine echten Figuren und bringen keine Emotionen rüber. Ich fand das ganze einfach nur quälend langweilig. Habe mich permanent ertappt dabei, auf die Uhr zu schauen.

Egbert


24325
Tolle Show!

06.02.2008 - Wir (4 Frauen) kennen den Film in- und auswendig. Und auch das Musical war genial.
Wir sind davon ausgegangen, dass sich der Film im Musical wiederspiegeln muss, sonst wär es ja nicht Dirty Dancing. Jedem nur zu empfehlen.

4Frauen


24075
in der pause gegangen

25.01.2008 - zuerst einmal muss ich sagen, dass ich mir schon diverse musicals, wie z.b. starlight express, phantom der oper, les miserables, etc. angesehen habe, jedoch wurde ich von keinem so enttäuscht, wie von dirty dancing!

das bühnenbild, wenn man das so nennen kann (bsp.: eine matratze, ein nachttisch= jonnys zimmer) und auch die dialoge ("letzten monat ernährte ich mich noch von gummibärchen", "einen blasen", etc.)waren einfach nur platt und schlecht. die darsteller brachten absolut keine gefühle rüber. jedes drittklassige bauerntheater hätte diese vorführung übernehmen können! auch die tanzszenen rissen nicht vom hocker. im gegenteil...auch hier hätte jeder x-beliebige tanzlehrer sich als musicaldarsteller titulieren können! man sollte sich auch im klaren darüber sein, dass in dem "musical" nur gesprochen wird!

in der pause hatten wir dann beschlossen, den abend anderweitig zu verbringen. mir tut es um die zeit und das geld leid, das ich in diesen abend investiert habe!

dass das "musical" nach knapp zwei jahren nicht mehr aufgeführt werden wird, spricht für sich!

nadine


23851
nicht soooo schlecht

13.01.2008 - Ich fand es okay. Dass der Gesang nicht von den Darstellern übernommen wurde, hat nicht weiter gestört - und es hätte auch überhaupt nicht gepasst. Die 2 Gesangssolisten waren gut. Hätte mir mehr Formationstanz gewünscht, mitreißend war das Stück leider nur zum Schluss. Ansonsten ganz passable Darstellung mit sympathischen Hauptdarstellern. Ein 2. Mal allerdings muss nicht sein...

cathy


23764
Einfach Super!

10.01.2008 - Ich habe mir die Show am 9.01.2008 angesehen und die Karten zu Weihnachten geschenkt bekommen.

Mein freund war ein absoluter Dirty Dancing hasser....!Betonung liegt auf war! Er fand die Show genauso Klasse wie ich einfach super und sehr gelungen! Verstehe die schlechten bewertungen überhaupt nicht!Es war einfach toll muss man aufjedefall gesehen haben! Und ich werde bestimmt nochmal hineingehen! Gruß Dirty Dancing -Fan. Küstenkind

Küstenkind


23641
Immer wieder sehenswert!

04.01.2008 - Ich habe die Show nun mittlerweile 14 x Mal gesehen und bin begeistert wie beim ersten Besuch! Die Darsteller, besonders Tanja & Dominik (Baby & Johnny ),gehen richtig auf in ihren Rollen und man nimmt ihnen Gestik und Mimik 100 % ab! Auch den Anderen, den Solisten und dem Ensemble kann ich nur meinen Respekt aussprechen für soviel allabendliche Höchstleistung und Hingabe! Die Umsetzung des Films ist meiner Meinung nach überaus gut gelungen und die zusätzlichen Szenen spiegeln sehr schön z.B. die politische Lage damals wieder, erzeugen aber widerum auch urkomische Momente. Ich habe im Laufe der fast 2 Jahre schon soo viele Menschen mitgenommen und alle waren durchweg begeistert! Die Kritik kann ich absolut nicht verstehen und werde wieder und wieder hinfahren und mich verzaubern lassen!

Liza


23504
Geniale Show

29.12.2007 - Also ich muss zugeben das ich noch nie ein Fan von Dirty Dancing war, weil der Film einfach nicht mein Geschmack trifft. So bin ich auch ohne große Erwartungen in dieses "Musical" gegangen und muss nun ehrlich zugeben das es mich wirklich überrascht hat was die Darsteller da zustande brachten. Ich fand die Bühnenshow einfach nur genial und sehr gelungen und würde auf alle Fälle noch mal Geld dafür ausgeben. Wir saßen in der dritten Reihe und man hatte wirklich das Gefühl man würde mitspielen.
Ich find zwar die Preise für die Karten ein bisschen happig, aber im Endeffekt doch verstndlich. Man muss nur mal bedenken was die ganze Technik kostet.
Die Darsteller waren auch super, besonders Verena Raab. Sie sieht der echten Schauspielerin verdammt ähnlich und brachte deren Rolle super rüber.
So kann ich im Endeffekt sagen das ich durch das Musical zum Dirty Dancing Fan geworden bin und es jeden nur empfehlen kann sich die Show mal anzuschauen.

happysocke


22965
unverschämtheit

04.12.2007 - das ist kein theater, sondern gähnend langweiliges marionetten-spiel. verschwendetes geld.

spacefly


22424
Hervorragend und sehenswert!

05.11.2007 - Dirty Dancing ist kein Musical im herkömmlichen Sinne, dafür aber eine großartige Bühnenshow.
Was mir daran sehr gut gefallen hat ist, dass der Film in der Show super umgesetzt, aber nicht nur einfach so nachgespielt wurde. Es gibt gegenüber dem Film z. B. Änderungen im Text, zusätzliche Szenen wurden eingefügt, was zur Folge hat, dass jeder noch so gute Filmkenner immer wieder kleine Überraschungen erlebt.

Musik und Gesang ist alles live, auch wenn man Sänger und Orchester nicht immer sehen kann.
Die Tänzer - allen voran "Johnny" Martin van Bentem - sind spitzenmäßig. Ich könnte bei den heißen Tanzszenen, vor allem aber beim Mambo, stundenlang zusehen.

Die Darsteller spielen sehr professionell. Vor allem aber spielen sie ihre Szenen auch sehr natürlich, fast wie aus dem Leben gegriffen. Gefühle, vor allem bei "Johnny" und "Baby" werden sehr gut rübergebracht.

Und beim Schlusstanz zu "The time of my live" mit Hebefigur hält es das Publikum kaum noch in den Sitzen.

Fazit: Die Show ist ein Muss für echte Dirty-Dancing-Fans und absolut sehenswert für alle anderen.

Simone


22388
Noch nie soviel geheult ...

03.11.2007 - ... zumindest bei einem "Musical" . Ich war so traurig über das verschenkte Geld . "Komm zurück , liebe Kohle" . Also absolute Fehlproduktion . Das beste Theater der SE wird mit sowas verschandelt .:-((

Ich&Du=Wir


22273
ich fands klasse

24.10.2007 - ich fand die darsteller und die künstlerische leistung toll. wenn man den film mag, kann man vom musical mE nicht enttäuscht werden.
die tänzerische leistung war beachtlich

kritikerin


21872
fühlten uns verschaukelt!

24.09.2007 - Wir haben fast alle großen Musicals in Deutschland und auch London teilweise mehrfach gesehen und uns seit Weihnachten (Karten als Geschenk) sehr auf Dirty Dancing gefreut. Die Enttäuschung ist umso größer. In der Pause haben wir noch über die absolut phantasielose Vorstellung gelacht, am Ende fühlten wir uns verarscht! Auch wenn teilweise behauptet wird, das Ganze wäre kein Musical gewesen, im Internet auf der offiziellen Seite wird die Show als "Musical" angespriesen. Dann erwarte ich auf jeden Fall "Life-Gesang" und nicht nur einige wenige Lieder. Musical heißt Tanz und Gesang.
Der zugegebenermaßen gute Schluss machte die 3-stündige Langeweile nicht wett! Krass war auch die Rassendiskussion und das "We shall overcome"!

hobbit


21413
Gruselig schlecht

28.08.2007 - also ich hab DD im Mai gesehen und wollte nach dem ersten akt eigentlich schon wieder nach hause weil ich vor langeweile fast eingepennt wär...son schrott also echt platt und die bühne ist viel zu groß selbst in der vierten reihe im parkett wusste man nicht wo man nu zuerst hinschauen sollte weil die bühne viel zu groß war....

gast


21311
Heul

23.08.2007 - So viel Geld , so wenig freude dran ! Warum so hohe Preise ??? Mit etwas weniger wärs auch getan ! Einfach nur Müll .

Ich&Ich


21194
dirty dancing vs. kopie

16.08.2007 - hm, ich war vor einer woche in dirty dancing hamburg, weil ich ja doch ein musicalbegeisteter mensch bin. ich hab hier ja schon einige diskussionen mitbekommen, und nun kann ich ENDLICH, wenn auch verspätet auch etwas dazu sagen....

ich fand es grottig!

also, da werden gelder verpulvert ohne ende. diese riesige bühne hätte man im leben nicht gebraucht, weil die armen leute verlaufen sich ja darauf ( ich saß in der vierten reihe im parkett)
dieser blöde baumstamm, dessen technik bestimmt auch nicht günstig war.... worfür? für die 30 sec?

oh wei oh wei, dann die hölzern aufgesagten texte einiger protagonisten, die baby sah älter als als die mutter und die schwester...

ich verstehe das nicht und da wurde diese kopie "dance fever" hier so runtergemacht...

leute... ich hatte dort mehr spaß, als in hamburg.

ok, es ist nicht der film, aber es wurde dort definitiv mehr getanzt! UND bei time of my life hat in frankfurt der saal gebrüllt und getobt....
in hamburg war es eher verhalten. ich habe dort echt einige stunden umsonst auf meinem a... gesessen :-)

naja, es läuft ja bestimmt nicht mehr lang in hamburg,mal sehen was dann tolles reinkommt..
in diesem sinne

nicht alles was glänzt ist ist gold und diesmal hat mir eine kopie echt besser gefallen als das original. und das will etwas heißen

songanddance


21186
Genial !

16.08.2007 - Ich habe mir das Musical vor kurzem angesehen und kann einfach nur sagen, das es einfach perfekt ist, denn man fühlt sich so als wär man ein Teil dieser großen Produktion. Die Künstler waren auch sehr überzeugend in ihrer spielweise, ein großes Lob an sie, außerdem fand ich besonders gut das der Film nicht einfach nur "kopiert" wurde, sondern man auch noch andere Situation miteingebracht hat.

Dirty Dancing- Best musical ever


21179
war nix

16.08.2007 - Langweilige Show. Zu viel Technik, zu wenig Herz. Schade.

Severin


21173
Einfach genial!

15.08.2007 - Diese Show ist die Beste die ich je gesehen habe!
Das erste Mal war ich im April 2006 in der Show und war bisher 9 Mal da. Die Karte fürs 10. Mal ist schon da.
Es wurde schon VOR der Premiere im letzten Jahr gesagt, dass es kein typisches Musical ist. Es ist anders als alles bisher Bekannte.
Von der ersten bis zur letzten Sekunde ist es einfach mitreißend. Es bietet viele Lacher, aber auch genügend traurige Stellen.
Die Tänze in dem Stück sind einfach genial. Die meisten sind professionelle Tänzer, und man merkt wie viel Leidenschaft sie in ihre Tänze stecken.

Nicht zu vergessen ist die absolut futuristische Bühne. Die beweglichste Bühne die ich je gesehen habe, und ich hab schon einige gesehen!

Die Musik steht in dieser Show garnicht so sehr im Vordergrund. Es ist die Geschichte, und natürlich vorallem der Tanz, was im Vordergrund steht.
Das Stück verliert keinesfalls an Charme und Reiz nur weil einige Musikstücke vom Band abgespielt werden.
Die Titel die gesungen werden sind einfach genial. Und die Musik die vom Band kommt hört man hauptsächlich bei Szenenübergängen (die nebenbei bemerkt kaum auffallen, weil alles fließend ineinander übergeht, aufgrund der Bühnentechnik, der Musik usw.) oder als Hintergrundmusik zu Dialogen.
Ansonsten wird alles von der Band gespielt, die unter der Bühne ihren Platz hat und nicht immer, aber meistens, von den Gesangssolisten begleitet wird.
Dass die Hauptdarsteller nicht selber singen ist absolut nichts negaitves, denn diese haben genug damit zu tun ihre atemberaubenden Tänze zu performen.

Eleanor Bergstein war sehr daran gelegen dass sich die Bühnenshow so nah wie möglich am original Drehbuch hält. Und dort kommen Wörter vor wie "Arschloch" oder "bumsen" vor.
Das "Dancical" hat sich seit letztem Jahr enorm weiter entwickelt, es wird ständig an der Show gearbeitet.
Nichts desto trotz war sie von Anfang an genial.

Ich kann es wirklich jedem empfehlen sich Dirty Dancing anzuschauen. Die hohen Eintrittspreise lohnen sich wirklich sehr. Denn es ist natürlich wahr, dass man, je weiter vorne man sitzt, mehr mitgerissen wird als in den hinteren Reihen. Aber das ist ja nicht nur bei Dorty Dancing der Fall, sondern bei so ziemlich allen Theaterstücken, Musicals, etc.!

Sarah


21129
ich verstehe die schlechten bewertungen nicht

14.08.2007 - Ich habe mir die Show am Wochenende angesehen und fand sie wirklich sehr sehenswert - es ist halt kein Musical. Wenn man den Film mag und nicht allzu "fanatisch" ist, dürfte jedem das Stück gefallen. Die Bühneneffekte sind teilweise wirklich witzig und gut unterhalten wird man aufjedenfall. Preise von bis zu 120 Euro rechtfertig dieses jedoch bei weitem nicht. Mein Urteil: Empfehlenswert - jedoch Angebote nutzen!

mark


20604
Einfach super, sehr empfehlenswert

21.07.2007 - Das Musical war wirklich super. Die Darsteller haben eine große Ähnlichkeit mit den Filmschauspielern. Alleine die Bühne ist eine Attraktion für sich - sehr veränderungsfähig. Die Darstellung der verschiedenen Szenen incl. der Szenenübergänge ist atemberaubend.
Die Schauspieler singen zwar nicht selber, dafür übernehmen das erstklassige Gesangssolisten. Das "dirty Dancing" kommt wirklich gut rüber...
Wer den Film liebt, ist hier auf jeden Fall richtig.
Tipp: Man kann besser etwas mehr Geld ausgeben, einen besseren Platz haben und die Mimik der Schauspieler erkennen.

SunSunSun


20593
Coole Kostüme

20.07.2007 - Ich war kurz nach der Premiere in Dirty Dancing ich fand es wohl ganz gut. Natürlich geht man in der erwartung darein das alles genau wie im Film ist aber Musical ist was anderes.
Was ich aber sehr sehr cool fand waren die Kleider hammer Kostüme echt sehr cool. Es ist nicht das schlechteste was ich gesehen habe da tut man dem Musical unrecht wenn man sagt das es langweilig und zu überteuert ist.

´Musical-Fan


20104
Erst denken - dann schreiben!

22.06.2007 - Ein kleiner Blick in die Lebensläufe der Darsteller würde genügen um zu bemerken dass diese Show NICHT von jedem Amateur innerhalb eines Tages gelernt oder gar besser gemacht werden kann. Wer so etwas behauptet bescheinigt nur seine eigene Unkenntnis und beleidigt die Künstler, die keinen Einfluss auf die Gestaltung der Show haben sondern einfach jeden Abend ihr Bestes geben!

Joey D.


19713
Einfach geil, Dirty Dancing!

01.06.2007 - Dirty Dancing, war einfach super!Es hat echt spaß gemacht zuzusehn und es hat einen echt faziniert!Wie die Darsteller sich bewegen und tanzen können!Außerdem waren die Wolken und Sterne waren auch echt toll gemacht und sah alles unheimlich echt aus! Es lohnt sich aufjeden Fall dahin zu gehen und das Geld für eine Karte auszugeben!Denn man macht sowas besonderes und tolles ja schließlich nicht jeden Tag! Viel Spaß beim Anschauen!

Finni


19654
Platte Dialoge, kein Highlight

29.05.2007 - Ich war im Mai 2007 mit meiner 17-jährige Tochter in Dirty Dancing, da sie es unbedingt sehen wollte. Aber wir beide waren nach der Vorstellung doch sehr enttäuscht über die platten Dialoge. Da war überhaupt nichts zu lachen oder zu lächeln, nichts interessantes, einfach nur simples Gequatsche. Die Tänze könnten auch halbwegs gute Tanzlehrer(innen) durchführen, was wirklich Professionelles das fasziniert, war da nicht dabei. Fazit: War sein Geld absolut nicht wert.

Alexandra


19389
sehr empfehlenwert !

12.05.2007 -

rgm coop


19378
Ist besser geworden!

11.05.2007 - Ich habe die Show letztes Jahr gesehen und fand sie echt nicht gut. Nur weil ein Freund unbedingt rein wollte und mir Karten geschenkt hat, bin ich nochmal gegangen.

Und was soll ich sagen, Dirty Dancing ist soviel besser geworden! Ich war teilweise richtig gefangen von dem Spiel der beiden Hauptdarsteller und auch alllen anderen Charakteren. Ich habe gelacht geweint und auch viel gejubelt. Es war vieles von dem da, was ich letztes Jahr vermisst habe. Man merkt, an der Show wird gearbeitet. Sicher gibt es immer noch ein zwei Schwachpunkte, aber im Ganzen war es ein echt genialer Abend. Vielleicht bekommt die Show, wenn ich das nächste Mal da war, alles Pun kte! :-)

Heike


19027
Genial

19.04.2007 - ich war jetzt schon fünf mal in der show und finde sie einfach nur genial. vor allem tanja schön als baby!

Hana


18957
na was denn nun - alt oder neu?

15.04.2007 - es gibt leute, die große weiterentwicklungen gegenüber dem film erwartet haben und es gibt leute, die eine originalgetreue umsetzung des films erwartet haben. meiner meinung nach wurden beide gruppen enttäuscht.

heutzutage ist es ja oft so, dass musicals, tanzshows, theaterstücke sehr modern inszeniert werden, aber kommentare wie "sie wurde angebumst" (statt: bei ihr hat der storch zugeschlagen) müssen doch nun wirklich nicht sein! auf mich wirkte das einfach nur niveau- und stillos und hat den ganzen kult und das einstige dirty-dancing-fieber in mir gelöscht. die hoffnung, den mittlerweile auswendig gelernten text mitsprechen zu können, wurde stark getrübt.

positiv zu erachten ist die umsetzung der zum teil sehr außergewöhnlichen spielorte, wie z.b. die szene auf dem baumstamm oder das hebefigurüben auf dem see. in "meiner" vorstellung haben die hebefiguren auch alle wunderbar geklappt.

komisch - was so schwer schien, wurde toll umgesetzt, aber die einfachsten sachen (die kultigen original-texte ausdrucksstark wieder zu geben) schien große probleme zu bereiten.
selbst "ich hab eine wassermelone getragen" kam so lahm rüber, dass selbst amateure -so lange sie dirty dancing fans sind- das besser hingekriegt hätten.

überhaupt war baby -wenn auch optisch sehr nah am original- nicht gerade überzeugend, was aber sicherlich auch am zum negativen veränderten charakter lag, der ihr von der regie zugeschrieben wurde (oder war baby im film auch schon so reif und aufreizend???).

ganz große klasse war lisa, die den einzigen szenenapplaus im gesamten stück bekam, was ich persönlich schon sehr aussagekräftig finde.

fazit: auch wenn schön getanzt wurde - ein zweites mal werde ich mir diese form von dirty dancing mit sicherheit nicht anschauen!

Aileen


18855
Super!

10.04.2007 - Ich hab die Show im Oktober 2006 besucht und fand sie einfach super. Die Tänze waren klasse und auch schauspielerisch fand ich das Team nicht schlecht (entgegen mancher Kritiken).

Ich bin nicht mit der Erwartung hingegangen, ein Musical zu sehen, denn ich wusste bereits vorher, dass es keines ist. Vielleicht hat mir die Show gerade deshalb so gut gefallen. Ich würd sie mir auf jeden Fall auch ein zweites Mal ansehen.

Andrea

Andrea


18703
sooo schlecht ist es auch nicht

02.04.2007 - war im august 2006 in der show und war nach den ganzen negativen berichten eigentlich überrascht, dass es doch nicht so schlecht war. gestört hat eben, dass die musik vom band kam und meiner meinung nach hat sich die bühne nicht sehr oft verwandelt. die dialoge zwischen der darsteller waren sehr wohl zum verstehen und eben sehr an den film angelehnt. tänzerisch waren alle sehr gut!

dp


18143
Gelungen

05.03.2007 - Ich fand die Show total gut! Für alle "Dirty Dancing Fans" ein "Muss"! Die Bühneninzenierung war gelungen und die Darsteller sind prima! Mir hat es rundherum Spaß gemacht und ich könnte es mir glatt ein zweites mal anschauen!

Monika


18030
Wo bitte ist das Dirty Dancing?

26.02.2007 - Positiv: Das multifunktionale Bühnenbild ohne Vorhang. Im ersten Akt war auch die Umsetzung noch recht nah am Film.

Das war's dann auch schon. Dirty Dancing habe ich vergebens gesucht. Da habe ich in anderen Shows (z.B. Tanz der Vampire) wesentlich spektakulärere Tanzszenen erlebt. Hier beschränkte sich das Tanzen zumeist auf Tanzstundensequenzen mit den Hotelgästen.

Völlig niveaulose und zudem schlecht gesprochene Dialoge ergänzten das ganze. Höhepunkt: "Ich habe nicht so ein tolles Zimmer. Du hast bestimmt ein tolles Zimmer. Dein Vater ist ein toller Mann. Er hilft immer."

Ich kann mich nicht erinnern, dass im Film Begriffe wie Arschloch, bumsen oder Gig vorkommen. Wollte man auf diese Weise die Show für Jugendliche interessanter machen? Auch kann ich mich nicht erinnern, dass das Thema Rassenprobematik eine Rolle im Film spielte. Falls das ein Versuch war, das Niveau
zu heben, ist er ziemlich missglückt.

Partystimmung kam dann in den letzten 10 min auf. Davon hätte es sicher mehr geben können.

A. Knorr


16956
Nicht die beste Zeit...

24.01.2007 - ...meines Lebens. Filmfans dürften enttäuscht werden, weil hier der Funke einfach nicht überspringt (oder viel zu spät im zweiten Akt). Musicalfans dürften enttäuscht werden, weil hier kaum live gesungen wird, und schon gar nicht von den Hauptdarstellern. Musicfans dürften enttäuscht werden, weil zwei der wichtigsten Lieder des Films, Hungry eyes und She's like the wind, nicht mal komplett gespielt bzw. nur instrumental gebracht werden. Okay, es ist eine Tanzshow und das Ensemble ist wirklich toll. Aber für einen Hit ist das leider zu wenig.

Pit


16930
Kein Potenzial genutzt...

22.01.2007 - Ich habe die Show jetzt auch sehen dürfen, da es auch mal Karten gab, was schon einen positiven Eindruck verursachte.

ABER...

Diese Show, kein Musical!, ist einfach der Looser der Saison.
Der Film ist Kult, aber dafür brauche ich keine Kopie auf der Bühne.
Selbst die Musik kommt zum großen Teil von Band und damit meine ich nicht nur die Band, sondern es sind die orginal Songs aus dem Film.
Ein bisschen mehr Orginalität hätte ich mir schon erwartet.
es ist alles viel zuklein für die riesen Bühne der Neuen Flora in Hamburg.
Schade, das tolle ensemble ist sich eignetlich nur am Umziehen und die tänze sind meist auch im dunkel wegen den Dialogen.
Hightlights der Show sind franziska Lessing mit ihrem "HulaSong" und das Finale wo endlich auch mal der Funke überspringt, aber dafür muß man fast 3 stunden warten....
Sabrina Weckerlin und Marc Seitz sind stimmlich toll und da ist es mir noch unverständlicher dass man nicht mehr Livegesang zuhören bekommt.

In der Vorstellung die ich besucht habe war der Rang geschlossen und auch im Zuschauerraum waren min 1/4 der Plätze frei... Die mundpropaganda scheint zu wirken...

Ich kann nur hoffen das Stage Enternainment aus solchen Erfahrungen lernt.

Latura


16758
Ich fands klasse!

14.01.2007 - Tolle Gefühle rübergebracht. Einfach super. Der Film war nicht annähernd so emotional.

Maikel


16614
Das ist kein Musical sondern ein Gusical!

08.01.2007 - SCHRECKLICH! Eine Beleidigung für jeden Fan des Spielfilms! Alles vom Band ausser die BigBand und das wenige, was gesungen wird ist echt unter aller Kanone! Eine langweilige Show mit Musik im Hintergrund, damit man nicht einschläft!

Benny


16598
Einfach genial

07.01.2007 - Mich hat's einfach umgehauen. Ich war nochmal 14 ;o)

Friedchen


16557
In der ersten Reihe super

05.01.2007 - gesehen, am 26.12.2006
Es ist schon was wahres dran, sitzt man in der ersten Reihe, erlebt man die Show wahrhaftig, ganz hinten fliegt alles nur in Wolken verhüllt an einem vorbei ( erlebt 4 Wochen vorher), also, wer absoluter Fan ist, der gebe das viele Geld aus, um weit vorn zu sitzen, ich glaube ab der 15. Reihe ist wohl jeder Groschen nur noch halbes Erlebnis, viel Glück bei der richtigen Kartenwahl

karin


16467
Anschauen und dann urteilen!

31.12.2006 - Habe hier einige Meinungen gelesen und möchte nun auch meine zum Besten geben. Ich habe in diesem Sommer, im August und im September DD in HH gesehen. Beim ersten Mal, ich saß in der 15. Reihe, PK1, aber dafür doch ziemlich weit weg von der Bühne, war ich nicht so angetan. Habe mich auch nur gewundert, das es ja fast genau wie im Film zugeht. Wenig Gesang, sollte doch ein Musical sein, nein, es ist das Original live on Stage, also ... nun, beim 2. Mal, ich saß in der 1. Reihe, genau mittig, und mitten drin sozusagen, und ich muß sagen, ich fand es herrlich. Ich bin absolut begeistert rausgegangen. Woran lag es? Keine Ahnung, ich war so nah am Geschehen, keine Leute vor mir nur die Sänger, Tänzer, es war genial! Ich habe alles so nah erlebt, ich fand es toll und würde wieder hingehen, aber nur, wenn es die 1. Reihe ist. Ist sehr teuer, aber, es hat sich gelohnt. Jeder sollte es selbst erleben, Meinungen anderer sollte man ruhig hören oder lesen, sich aber doch sein eigenes Bild machen.

susanna


16368
Sorry, das war's nicht...

26.12.2006 - Die negativen Aspekte sind alle aufgezählt.
Ich kann nur abraten, das viele Geld für diese Veranstaltung auszugeben.
Das ist echt nur für DD-Hardcorefans auszuhalten.

Yogi


16307
Macht Spaß

23.12.2006 - Wenn man nicht mit der Erwartung hingeht, ein echtes Musical zu sehen, wird man auch gut unterhalten. Es gibt hier ein Trennung zwischen Darsteller und Sänger. Die Sänger ( top besetzt ) treten meist in den Hintergurnd, während vorne die Darsteller / Tänzer die Show zeigen. Mir hat es gefallen - doch beim nächsten Mal besuche ich doch wieder ein echtes Musical.

minifax


16154
Enttäuschend

15.12.2006 - Ich bin letzte Woche aus Stuttgart hochgefahren um mir meinen Lieblingsfilm als Bühnenversion anzuschauen - Vorfreude pur also - doch ich wurde maßlos enttäuscht: Schlechte Inszenierung, gute, aber verlorene Darsteller, hauptsächlich Musik vom Band - was soll das? Nicht mal die Schlusszene konnte den Abend retten. Und jetzt muss ich auch noch hören, dass Dirty Dancing sogar nach Stuttgart zu mir kommt... Liebe Veranstalter - Nein danke, das schaue ich mir hier nicht nochmal an. Anstatt neue Produktionen zu bringen, wärmt ihr nur alles auf und schiebt es in den Süden. Ich denke, wir haben nach all den Jahren besseres als eine aufgewärmte, enttäuschende Show verdient!
Ich bin maßlos enttäuscht!

Hanna Schenk


15863
Wirklich schlecht !

29.11.2006 - Diese Show ist wirklich das schlechteste was ich bisher in einem Theater gesehen habe:

1. Die Hauptdarsteller singen nicht eine Silbe !
2. Es gibt kein richtiges Orchester, nur eine kleine Combo !
3. Ein Großteil der Musik kommt ohnehin vom Band !
4. Das beste Lied des Films "She's like the wind" wird nicht gesungen, sondern nur kurz angespielt.
5. Die einzelnen Szenen wirken einfach aneinander gereiht und lanweilig.

Einen Stern bekommen die wirklich sehr guten Darsteller ! Aber auch sie können das Ganze trotz allem Bemühen nicht raus reissen. Bei vielen wird das vorhandene Talent verschenkt, weil sie kaum singen dürfen....

Alles in allem lieber den Film schauen und den für die gebotene Gegenleistung unverschämt hohen Ticketpreis sparen ! Man hat wirklich den Eindruck, dass hier auf "Biegen und Brechen" versucht wird, mit dem Dirty Dancing Kult Geld zu verdienen. Anspruch und Qualität bleiben dabei leider auf der Strecke !

Chrissi


15710
was für ein schrott

19.11.2006 - Ich bin noch nie von einem Musical enttäuscht worden. Bei jedem Musical hab ich zum Schluss geweint weil es so schön war (vor allem bei Tanz der Vampire). Aber Dirty Dancing ist der Abschuss. Es wird nur getanzt und so ziemlich garnicht gesungen. Manche Lieder wie z. B. Hungry Eyes werden einfach vom Band abgespielt. Wer ein gewaltiges Orchester erwartet wird enttäuscht. Diese Show (Musical kann man das wirklich nicht nennen das wär ja eine Beleidigung für andere RICHTIGE Musicals) ist eine Schande für das wunderschöne Theater Neue Flora. Ich vermisse Tanz der Vampire. Mein Urteil: Für Fans vom Dirty Dancing Film ein gefundenes Fressen, für Musicalfans eine Qual.

Andrea


15680
absolut super

16.11.2006 - stimmen vom band?hier soll eine kitik geschrieben werden und keine lügen!
manche lieder sind vom band aber nur weil es bei manchen liedern keine berechtigung gab sie live zu singen.

mariam


15634
uncooler Jonny

13.11.2006 - Ich war total enttäuscht vom Darsteller des Jonnys, der unglaublich uncool war und eher an einen feinen versnobten englischen Jungaristokraten erinnerte. Wie ich später herausfand war es die Zweitbesetzung P. Horemans, so könnt ihr wenigstens auf die Erstbesetzung hoffen.

Toll war allerdings Lisa und Billy, was leider nichts mehr retten konnte.

madlen


15625
klasse umsetzung des films

12.11.2006 - wenn man kapiert hat, dass es sich nicht um ein Musical sondern die Umsetzung des Films auf die Bühne handelt, ist die Choreographie klasse gemacht und toller Einsatz aller Schauspieler, Tänzer und Sänger

Anette


15616
Sollte man gesehen haben als DD Film Fan

12.11.2006 - Ich war sekptisch ob man so einen Film in ein Musical umsetzten kann und muß sagen das ich sehr positiv überrascht war. Mir hat er sehr gut gefallen und die Stimmung war super. Ich habe schon einige Musicals gesehen, aber noch kein Musical, wo das Publikum dermaßen mitgegangen ist.

Das einzige was schade ist, das man die Stimme der Orginale im Ohr hat, die natürlich hier nicht verhanden sind. Aber ansonsten ein dickes Lob für die tolle Umsetzung des Filmes.

Wir haben PK 4 gesessen und das hat dem Spaß keinen Abbruch getan...

Sicherlich werde ich mir das Musical irgendwann nochmal anschauen....

Daniela


15480
Dirty Dancing..

03.11.2006 - ..ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme, leider kommt das Musical kein Stück an den Film heran.
Contra:
- mangelhafte Tanzszenen
- ständiger bühnenumbau
- musik vom band (bis auf 5 lieder maximal)
- stimmen komplett vom band
- schlechte schauspielerische leistung

pro:
- die schlussszene

Die Stimmung im "Theater" war wirklich genial, das Musical an sich weniger. Wie gesagt, das einzig gute war der Schluss (hebefigur hat 1a geklappt). ansonsten wurden die texte umgeschrieben und modernisiert (war nicht unbedingt schlecht), jedoch wurden die charaktere verändert bzw. neue szenen dazuerfunden!?! ich hatte zusammen mit meinem freund die besten plätze und die beste sicht, aber vom hocker gerissen hat mich das absolut nicht. nochmal würde ich das geld nicht dafür ausgeben und die lange fahrt auf mich nehmen!

Kathrin


15459
war geil!

02.11.2006 - es war einfach super. ich saß in der 3ten reihe und es hat mir super gefallen. immer wieder... bin extra aus stuttgart gekommen aber würde die fahrt wieder auf mich nehmen!

unbekannt


15428
Es geht

31.10.2006 - Die Ouvertüre und das erste Lied fand ich wirklich schön aber der Rest war einfach wie der Film. Es war zum Einschlafen. Nur das Schlusslied "Time of my life" wiederum war einfach genial.Aber sonst ist diese Show (Musical kann man das nicht nennen) total beschissen. Ich hab viele Musicals gesehen (Mamma Mia, König der Löwen, Tanz der Vampire, Titanic) und war von jedem so wahnsinnig begeistert. Bei Tanz der Vampire heul ich heute noch wenn ich dran denke wie schön es war. Und dann kommt so eine Loosershow wie Dirty Dancing in die wünderschöne Neue Flora (ich liebe dieses Theater und ich liebe Hamburg) und versaut alles. Na vielen Dank da hätte Tanz der Vampire für immer bleiben können!

kathi


14961
EINFACH NUR GENIAL

03.10.2006 - Eine tolle Show, die man unbedingt gesehen haben muss. Die Karte ist jeden Euro wert!

Sabine


14944
schade

02.10.2006 - Schade, 90 EUR pro Karte sind für das Gebotene wirklich zu viel.
Der Versuch, den Film (und noch mehr) auf der Bühne darzustellen, führt zu dauerndem Umbau der Bühen - das lenkt dann schon mal von der eigentlichen Darbietung ab. Mangelnde Stimmung wird durch einen akustischen Overkill kompensiert. Gerade die Schlussszene ist vieeeel zu laut.
Schade, für das Geld hätte ich mehr erwartet.

achim


14503
durchaus unterhaltsam

08.09.2006 - Nach den vielen schlechten Bewertungen hier ging ich wirklich mit niedrigsten Erwartungen in die Show. Aber ich hab mich dann doch ganz gut amüsiert dabei. Sicherlich hätte für meinen Geschmack mehr Gesang dabei sein können, aber es ist inzwischen ja nun oft genug erwähnt worden, dass das Ganze eben kein Musical ist. Aber der Film ist ansprechend und unterhaltsam umgesetzt. Durchaus sehenswert, wenn die Preise nicht so deutlich überteuert wären....

Meikel


14139
Ging so.....

20.08.2006 - Das es sich um eine Tanzshow und nicht um ein Musical handelt, hatte ich ja schon vorher gewusst. Die Tanzeinlagen waren auch wirklich toll, aber ansonsten... schaue ich mir doch lieber den Film an. Natürlich ist auf der Bühne weniger möglich als im Film, aber die Umsetzung fand ich wirklich nicht sehr gelungen. Die Vorstellung fand ich ja im großen und ganzen noch in Ordnung, wenn nicht die Preise gewesen wären. Die Karten waren schon völlig überteuert, aber irgendwie zog sich das durch den ganzen Abend. Getränek, Programmheft usw. absolut überteuert. Zusammenfassung: War ein netter Abend, aber man kann das Geld auch sinnvoller (und in bessere Aufführungen) anlegen.

Anke


14093
So schlecht war's auch wieder nicht

18.08.2006 - Geschmackssache sprach der Affe und biss in die Seife. Alles Schlechtreden der Veranstaltung ist doch etwas übertrieben. Ich habe wirklich (fast) alle Musicals gesehen, da war schon schlimmeres dabei. Meine Empfehlung: Vorbehaltlos hingehen und selber testen ob's gefällt. Es müssen nicht die teuersten Karten sein. In der Neuen Flora sieht man im Seitenrang auch noch hervorragend und dann ärgert man sich bei evtl. Nichtgefallen nicht so sehr. Und nun mal ehrlich: Die Tanzeinlagen und die Bühneneffekte waren doch wirklich gut. Nicht nur meckern, einfach genießen oder als Erfahrung abhaken.

Harry


14092
Einfach Genial!

18.08.2006 - Ich war letzte Woche mit meinem Freund in DD. Habe ihm die Karten zum Geburtstag geschenkt, weil er absoluter DD Fan ist und das Musical sehen wollte. Er war genauso wie ich total begeistert, der Film war super umgesetzt und das Musical war auch in keinster Weiße ermüdent oder langweilig. Danke für die tolle Show!

Tanja


14020
Es lohnt sich wirklich

15.08.2006 - Ich kann diese Negativ Kritiken absolut nicht nachvollziehen.Patrick Swayze, Jennifer Grey und Kollegen hatten bestimmt mehr als 2 1/2 Stunden Zeit den Film in den Kasten zu bringen und live hat sicherlich auch niemand "musiziert". Deshalb finde ich die Vorstellung absolut gut umgesetzt. Die vielen verschiedenen Szenen so toll ins Bild zu setzen, man denke nur an den riesigen Baumstamm oder das Auto von "Johnny ", da gehört schon was zu. Die Tänzer sind erste Klasse und wenn mal eine Hebefigur nicht 100%ig klappt dann sollte man mal überlegen wie viele Versuche im Film wohl benötigt wurden bis die Szene im Kasten war. Ich finde die Vorstellung ist absolut ihr Geld wert. Es wird live gespielt und gesungen und schließlich hat Patrick Swayze bei der Verabschiedung von "Baby" auch nicht "She s like the wind " geträllert sondern die Musik kam vom ??? BAND. Noch zum Abschluß: Martin van Bentem ist absolut grandios ! Also geht hin, es lohnt sich wirklich.

Biene


13932
So ein Dreck

09.08.2006 - Also wenn man den Film gesehen hat dann kann man sich die Live Show auch sparen da der Film um einiges besser ist. Hat man den Film nicht gesehen versteht man nicht unbedingt die gesamte Live Show also auch nich gerade toll. Hm was soll man da nur machen...

Zudem wenn man das Wort Live-Show benutzt sollte man auch den Gesang live machen denn bei den Preisen die diese Show hat 80% playback abzuspielen ist eine Sauerei. Ich mein die Tänzer sind ganz OK aber dann geh ich doch lieber in ein Balett oder in eine Tanz Show für max die Hälfte des Preises.

Also wenn man übermäßig viel Geld über hat kann man da rein gehen. Wenn man auf ein Musical oder eine Live Show sparen muss dann würde ich mir das nicht ansehen, sondern würde lieber auf den König der Löwen oder Mamma Mia! in Hamburg ausweichen.

Flip


13864
Was für ein sch*****

05.08.2006 - Ich habe den Film etwa hundertmal gesehen, kenne die Story also fast auswendig. Umso schlimmer traf mich die Erkenntnis, dass das Musical mit dem Film nix gemeinsam hat! Ich weiß nicht wer auf die dumme Idee gekommen ist, fast alle Szenen neu dazu zu erfinden. Das macht soch keinen Sinn; und furchtbar schlecht war es auch noch... Ich kann nur jedem abraten sich das Musical anzusehen: keine Stimmung, miese Musik, schlechte Bühnensho!

grottenolm


13822
Einfach nur klasse

02.08.2006 - Einfach nur schön , die Tänze mal live zu sehen!Hut ab , Hauptdarsteller tanzen klasse und die anderen auch. Wer dieses Musical schlecht bewertet ist kein Dirty Dancing Fan! Die musik wurde teils teils live gesungen von einer Sängerin mit einer Mega Stimme!
Lichteffekte und Bühnebilder perfekt!Ein Traum!Seit diesem Musical bin ich noch ein größerer Dirty Dancing Fan!

Steffi


13820
Verarschung der Leute GELDMACHEREI

02.08.2006 - So etwas schlechtes habe ich schon seit langen nicht mehr gesehen.BITTE GELD ZURUECK

Wim aus Arnheim


13815
nicht überzeugend

02.08.2006 - unter dem musical dirty dancing stellt man sich mitreißender musicaltanz und vorallem profitanz, der begeistert, vor. jedoch bietet dieses musical mehr schlecht gespielte filmszenen und wenig profesionellen tanz, zeigt stattdessen mehr anfängertanzen, was jeder innerhalb eines tages mindestens genausogut kann. desweiteren finde ich größtenteils die Spielkunst der besetztung schwach, bis auf einzelne ausnahmen wie die schwester lisa. Als großer dirty dancing fan und selbst tanzfantiker finde ich dieses musical mehr enttäuschend als begeisternd.

Christin


13796
mal was anderes

31.07.2006 - es ist mal was anderes zum normalen musical,leider singt nur die band

246ina


13780
Ich bin Passungslos

31.07.2006 - "Dirty Dancing" ist ein toller Film, aber das schlechteste Musical, was ich je gesehen habe. Ich fand schon "Oh what a night" sehr schlecht, aber nun wurde das übertroffen.

Die Hauptdarsteller spielen Ihre Sache gut, aber Singen = Fehlanzeige.

Die Musik ist größenteils vom Band...

Ich trauere um die 100 EUR, die ich zum Fenster rausgeschmissen habe... und bin immer noch völlig fassungslos.

JB


13778
LOCKER, BESCHWINGT UND HEITER

31.07.2006 - Ich war mit einer Arbeitskollegin da. Obwohl uns altersmäßig 12 Jahre trennen - hier waren wir uns einig: ein schöner Abend, wir hatten viel Spaß und konnten von unserem Platz in Reihe 7 alles perfekt genießen. Okay, Hardcore-Musicalfans werden hier evtl. enttäuscht und die Übersetzungen muten teilweise auch etwas seltsam an aber wir wollten einfach nur noch mal die Geschichte von Johnny und Baby erleben. Zum Schluß gabs Standing Ovations und völlig beschwingt stürtzten wir uns danach ins Hamburger Nachtleben.

schnuspel69


13646
Uns hat es super gefallen!

24.07.2006 - Meine Mutter (75) und ich (40) waren am 22.07. in der Abendvorstellung. Wir beide sind große Fans von DD und wir waren begeistert!
Die Schauspieler waren toll ausgewählt, die fast getreue Umsetzung zum Film ist wirklich gelungen. Gerade das fand ich besonders klasse, man hat ja schon so viele Dialoge im Kopf und möchte die doch dann auch hören. Die Tänzer waren klasse, die besonderen Tanzszenen einfach irre! Die Bühnenbilder haben mich begeistert, sogar die Szene im Wald und im See wurde genial auf die Bühne gebracht. Sicherlich wurde nicht alles live gesungen, im Film war das so gut wie gar nicht. Manchmal ist es aber auch gar nicht aufgefallen, dass live gesungen wurde, so gut war es ;-) Wir hatten eine riesen Spaß. Ich glaube, die anderen Besucher auch. Sonst hätte es wohl kaum so viel Applaus und Standing Ovations gegeben.
Wer den Film gerne auf der Bühne sehen möchte, wird meines Erachtens nicht enttäuscht. Für wen allerdings wie in anderen Musicals Live Gesang und ein Orchester das allerwichtigste ist, sollte nicht gehen.
Ich werde es weiterempfehlen.

Stella


13629
In der Pause gegangen!

24.07.2006 - Mit großer Erwartung sind wir in die Neue Flora gefahren und wurden enttäuscht!
Musical, darf das Stück wohl kaum genannt werden! Dann wird einerseits der Film fast originalgetreu nachgespielt, andererseits wird die Sprache teilweise modernisiert und das nicht wirklich gut.
Jonny(Name des Darsteller weiß ich grad nicht) wurde so wahnsinnig schlecht gespielt, emotionslos, eckige Bewegungen, leidenschaftslos... Schrecklich! Es fehlte ingesammt einfach das Feuer des Dirty Dancings, so dass wir in der Pause beschlossen zu gehen, denn zum Glück mussten wir die Karten nicht selber bezahlen, sondern bekamen sie als Geschenk.

DineM


13517
LIVE-Orchester ist klasse!

17.07.2006 - Ich finde es schade, dass das Orchester kaum erwähnt wird. Das schwungvolle LIVE-Orchester unter den Dirigenten Berndhard Volk oder Carsten Paap spielt mit fetziger Kraft und grosser Hingabe eine geile Show! In einigen Internetforen habe ich gelesen, dass da kein Orchester live spielt. Was für ein Schwachsinn! Abgesehen von der offensichtlichen Tatsache, dass einige Musiker ständig auf der Bühne spielen, wird das Orchester jeden Abend live dirigiert und gemischt! Einige der besten Hamburger Musiker sind dabei und nur ein paar Einspieler kommen vom Band, wenn die Musiker vom Graben auf die Bühne wechseln oder umgekehrt, oder ihre Kostüme wechseln. Das wollte ich mal sagen! Sehr witzig auch der LIVE-Pianist (Carsten Paap oder David Harrington), der jeden Abend mehrere Songs live und solo auf der Bühne spielt! Viele Grüße, Pete

Pete


13321
laaaangweilig

03.07.2006 - Nettes Theaterstück mit Musikuntermalung kein Musical!). Eine Stück ohne Überraschungen mit mitelmässigen Schauspielern.

graf-zahl


13308
Tanzmusical

02.07.2006 - Die Frage ist, wieso der Etikettenschwindel auch auf dieser Site betrieben wird. In der Headline steht "Tanzmusical". Dirty Dancing ist KEIN Musical, auch kein Tanzmusical.

m.


13054
Ist ja irgendwie ganz süß...

18.06.2006 - ...und war ganz nett anzusehen. War aber froh, dass ich die Karte günstig bei eBay gekauft hatte. Den Originalpreis wäre es mir nicht wert gewesen. Ist ein nettes Theaterstück mit Musik. Aber sicher nichts für "Musical-Fans".

Angelina


13015
Pure Abzocke!

16.06.2006 - So viel Geld für so wenig Leistung und Unterhaltung! Diese Billigproduktion ist die reinste Abzocke, die Zuschauer werden wirklich von vorne bis hinten verar***t!

So etwas sollte nicht unterstützt werden, ich bin fassungslos, was einem da für so unglaublich viel Geld geboten wird!

...


12970
Chancen leider nicht genutzt

14.06.2006 - Irgendwie ein merkwürdiges Stück: Die Hauptdarsteller singen (nahezu überhaupt) nicht, es gibt Gesangssolisten (gute Lesitungen von Sabrina Weckerlin und Co.) uns ein (Gesangs-)Ensemble, die Musik wird teilweise vom Band eingespielt, der Film fast originalgetreu nachgespielt.
Das ist sehr schade, denn die Chancen zur Veränderung waren da. Warum singen die Darsteller nicht die tollen Lieder des Films? Warum brauchen wir dann Ausländer, die die deutschen Texte mehr schlecht als recht "aufsagen"?
Die Show an sich ist oftmals echt gut. Diese Momente kommen vor allem auf, wenn getanzt und live gesungen wird.
So schlimm wie viele meiner Vorbewerter fand ich das Stück aber nicht. Auch viele Darsteller wissen zu überzeugen (Tanja Schön, Masha Karell, Martin Haberger, Franziska Lessing, Ralf Schaedler, Jörg Neubauer). Leider sind sie nahezu alle unterfordert.
Man darf gespannt sein, wie das auf dem Markt weitergeht und was die SE so plant.
Ansehen sollte man es sich schon - allein um sichselbst ein Bild zu machen. Leider wie immer bei SE Hammerpreise.

Hardy


12809
Langweilig

07.06.2006 - Geht nicht in dieses "Musical". Es ist das viele Geld wirklich nicht wert.Waren zu Pfingsten dort und hatten Hoffnung das sich die Aufführung gebessert hätte. Leider immer noch so schlecht wie schon viele andere geschrieben haben.
Meine Empfehlung: Mamma Mia oder 3 Musketiere in Berlin

Kröte


12778
Große Erwartungen zerschlagen

06.06.2006 - Ich war mit meiner Freundin am 04.06. in der ausverkauften Vorstellung. Leider hatten wir wie viele andere eine zu große Erwartungshaltung an das "Musical". Der Film wird 1:1 nachgespielt, besser nachgesprochen. Gesang, wie in einem Musical üblich, fehlt völlig. In der Pause sah man keine begeisterten Gesichter von anderen Zuschauern. Einziges Highlight der Show war die Schlussszene, in der das Publikum wachgerüttelt wurde, weil ENDLICH live gesungen wurde.

Leider passte der Akzent (niederländisch) vom Hauptdarsteller auch nicht so richtig in die Vorstellung. Auch manche Dialoge waren sehr einfältig und brachten nichts rüber von der Atmosphäre des Films (oder haben die im Film auch von bumsen gesprochen?).

Wer Theater liebt und den Film mal als solches erleben will, ist gut beraten.

Alle die ein Musical erwarten sollten ihr Geld (wir hatten Karten im Rang, 5. Reihe, 85,- Euro) lieber sparen.

Steffi


12705
Ina bis klasse aber der rest?

04.06.2006 - Ina Trabesinger war super aber z.B.Mashe Karelle war einfach grausam das waren die 129 Euro einfach nich wert.Wer was total schönes sehen will muss entweder ab Dezember nach Tanz der Vampiere Berlin im Theater des Westens oder nach Oberhausen in Die Schöne und das Biest im tital geilen renovierten Metronom Theater. Apropo im Metronom Theater kann man von überal SEHR SEHR gut sehen

musicalchecker


12696
eine ganze Familie wurde enttäuscht!

03.06.2006 - Tja,was es gebracht hat, dass wir mit der ganzen Familie aus der Schweiz angereist sind, um diese Show zu sehen?

Einfach alle negativen Berichte hier durchlesen, dann wißt Ihr es!

(Meine Tochter, 16 Jahre alt, ist Anfang des 2.Teils eingeschlafen!)

Was für eine speziell platte Veranstaltung!

Roger, S.


12651
köln

31.05.2006 - super
4 sterne

müller


12650
klasse, und die Band kommt nicht vom Band!

31.05.2006 - Nach so vielen schlechten Kommentaren muss ich einfach sagen, dass hier Leute mit wenig Musikerfahrung geschrieben haben.
In einer Zeit von Technik und Verblendung haben sich die ganzen Enttaeuschten Leute was vormachen lassen. Die Band, ich kenne jemanden von der Produktion, ist aus Platzgruenden im Orchesterraum und nicht auf der Buehne. Dadurch kann mehr Aktion und Tanz auf der grossen Buehne stattfinden. Ein grosses Lob also an die Macher, denn es ist einfach toll, dass eine Live Show so gut sein kann, dass man denkt man sitzt vor dem TV und guckt eine DVD in Dolby Sorround 5:1. Die Leute, die meinen, dass sie lieber allein vor der Glotze zu vereinsamen, sollten dann besser gleich zu Hause bleiben. Aber alle, die eine geniale Show und perfekte Livemusik (9Musiker) geniessen wollen sollte unbedingt hingehen!

Ein Musikerfahrener ohne Musicalleidenschaft


12648
superleistung

31.05.2006 - mein sohn und ich waren gestern abend bei der vorstellung und wir waren komplett begeistert
.haben uns nur geärgert das der platz bisschen doof war...ansonsten...tolle leistungen....!werden wieder hingehen!

siggi


12604
Geht gar nicht

29.05.2006 -

ich


12602
Nicht zuviel erwarten

29.05.2006 - Filmfans mit entsprechender Erwartungshaltung werden sicher enttäuscht. Leider viel zu wenig Livemusik. Die Musik vom "Band" ist besonders im Finale etwas verzerrt und einen "tuck" zu laut. Die Tänze sind toll. Die oft veränderten Dialoge wirken manchmal fremdartig und unpassend. Es fehlt der "Drive" und alles wirkt ein wenig langweilig. Ansonsten ganz nett, aber ich würde kein zweites Mal hinein gehen. Schade eigentlich!

Mogli


12594
Gänsehaut pur

29.05.2006 - ich fand die bühnenshow sehr gelungen. Wer den film leibt wird auch das musical leiben. Die tanzer haben wirklich große leistung gebrach. bei mir hat das musical gansehaut auglöst. Gesang, bühnenshow, goeographie und das aussehen der kostüme haben einfach perfekt zusammen gepasst

R.R


12493
Nicht zu glauben

24.05.2006 - Wir sind einfach nur enttäuscht und schließen uns der überwiegenden schlechten Kritiken an!

Markus & Katha


12489
Das geielste Dansical aller Zeiten !

23.05.2006 - Das Musical/Dansical ist echt der hammer. Wollen es noch soooo oft sehen. Ina und Martin sind wirklcih sensiationell.

Jannik und Jana


12428
Naja...

19.05.2006 - War gestern da, wer ununterbrochen live Musik erwartet ist dort wohl falsch!
Habe meine Erwartungen wohl zu hoch geschraubt!

Aber: Alles live, das gibt's auch - muss dafür aber nach Köln!
We will rock you - sehr empfehlenswert!

Marcus


12395
grausam

18.05.2006 - enttäuschend, langweilig... wenn man schon so einen Mist anbietet, dann nicht für so viel Geld, es lohnt sich kein bisschen, und die, die hier was von toll schreiben, haben keine Ahnung von wirklich guten Musicals und Shows. dass es "das original live on stage" ist... heißt ja nicht, dass man nicht singen darf!

Zusammenfassung: an alle, denen ihr Geld und ihre Zeit was wert sind: fahrt nicht nach Hamburg

Waldfee


12369
Spart euch das Geld für "DD"...

15.05.2006 - ...und geht in "Mamma Mia"! Da habt ihr mehr davon: tolle Livemusik, Gesang, Tanzeinlagen, witzige Dialoge, Stimmung...einfach ein super Musical! Die DD-Show ist platt und langweilig...

Elsy


12353
Besser gehts wirklich nicht!

13.05.2006 -

Angel


12351
Pfui und Schande

13.05.2006 - Muss man enfach nicht gesehn haben. Gruß an Jörg, Wolf und Ina, die sich bitte ein neues Stück suchen sollen!

Sky


12330
Flopp

12.05.2006 -

peter


12283
Eine Frechheit!

09.05.2006 - Leider konnte ich diese Veranstaltung nicht bis zum Ende ansehen.

ICH HABE SIE IN DER PAUSE VERLASSEN!

Eine bodenlose Unverschämtheit, was hier veranstaltet wird. Kaum Gesang, Musik vom Band, überforderte Mitarbeiter...und und und.....

Für das Geld wäre ich lieber in Puff gegangen. Da wäre die Unterhaltung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit besser gewesen!

Mein Tipp: nicht reingehen!

enttäuschter Besucher


12208
Richtig SCHLECHT...

03.05.2006 - nenenee was ham sich die Macher nur dabei gedacht....also sowas hab ich noch nich erlebt..ich hab ja nichts gegen Tanzmusicals ganz im Gegenteil aber wenn dann schon der Gesang wegfällt dann sollte doch wenigstens das tanzen gut rüberkommen..und bei mir kam da echt überhaupt nichts an von der prickelnden Atmosphäre (wie im Film) bei den Tanzszenen..auch find ich diese ganzen Dialoge viel zu viel und nach der zeit dann schon langweilig..das die Musik vom Band kommt is ja eh ne Frechheit und für das ganze dann diese Preise...bald werden die ganzen richtig guten Musicals wie Tanz der Vampire, Jekyll & Hyde, Mozart, Aida, Eli..ich könnt noch stundenlang weiter machen.. ganz abgesetzt und übrig bleiben dann nur noch so sachen wie Dirty Dancing oder noch besser das Bohlen Musical, die nur wegen ihrem namen ziehen...jaa SE wo bleibt da das Niveau??

Draculina


12190
einfach unbeschreiblich

01.05.2006 -

Jule


12186
Es ist unfassbar!

01.05.2006 - Ich kann den ganzen negativen Bewertungen nur zustimmen!
In unserer Vorstellung (wir waren insgesamt zu viert)am 30.04.2006 war die Musik, die von der CD kommt, dann zu all dem Übel auch noch viel zu leise! Aber das Schrecklichste war: Der Titel "She´s like the Wind" (meiner Meinung nach auch einer der Besten) wird vom Orchester live gespielt und man hat dann die Hoffnung, dass Johnny doch noch anfängt zu singen und dann.... dann klingt das Lied leise aus und das war´s.... Ich konnte es kaum glauben! Da hielten es die "Macher" noch nicht einmal für nötig, das Lied wenigstens komplett von der CD laufen zu lassen bzw. vom Orchester komplett spielen zu lassen! Es hat mich auch sehr gestört, dass es anscheinend keine deutschen Darsteller/Tänzer/Schauspielergibt, denn ein Johnny mit niederländischen Akzent ist nicht so prickelnd (generell akzentfrei sollte doch wohl möglich sein, oder?)
Fazit: Die Show ansich ist nicht schlecht, aber wer Livegesang mit Orchester erwartet, ist hier völlig falsch! Und ich bin zum ersten Mal beim Schlußapplaus sitzen geblieben... Also gebt nicht so viel Geld aus Leute. Ihr ärgert Euch nachher, ganauso wie ich und meine 3 Freundinnen!

Isabell


12109
Ich hasse Musicals- liebe DD

26.04.2006 - ich war bei der letzten Vorpremiere da (24.03.) und es war super umgesetzt. Warum sollte man irgendetwas anders machen als im Film?

über 100tausend Karten verkauft im VVK spechen überdies eine deutliche Sprache....

Fazit: Für Theaterkritiker nicht geeignet, für DD-Fans oder Fans der 60er sicherlich.

WieWaldi


12098
Ein Besuch lohnt!

26.04.2006 - Es ist nicht das, was ich als Musical erwartet habe, eher eine Art Tanztheater.

Völlig ungewohnt, das die Hauptdarsteller so gut wie garnicht gesungen haben, kein Wunder, bei den tänzerischen Hochleistungen.

Alle Achtung !

Weiterhin viel Erfolg bei der Show.

Ich war am 24.04.06 in der 14:30 Vorstellung. PK1 Parkett rechts Reihe 10. Super Plätze.

Teddybaer


12071
Sänger auf die Bühne!

24.04.2006 - Ja, das soll nun der große Wurf sein mit dem neuen Show-Konzept? Man zahlt viel Geld und bekommt eine CD vorgespielt. Die Arme des Dirigenten bleiben auf dem Monitor nämlich über weite Strecken unten... Es reihen sich viele kleine Dialogszenen aneinander, mache dauern nur wenige Sekunden und hätten auch weggelassen werden können. So verpufft der an sich gute Live-Opener schon nach ca. 1 Minute und es folgen bis zur Pause 70 Minuten Dialog mit Musikuntermalung á la: Wir stellen das Autoradio an und es kommt Musik heraus. Es sollen 52 Hits sein, die meisten werden jedoch nur angespielt und dann ausgefadet, bevor die Darsteller munter von Bühnenseite zu Bühneseite über die hierfür viel zu große Bühne durch das Stück hetzen und zum Teil brav ihre Texte aufsagen. Die Zweitbesetzung konnte in den Hauptrollen nicht immer überzeugen. Die Neberollen waren stärker. Bühnetechnisch ein großer Aufwand, sieht nett aber steril aus. Großes Lob an die Band und die Sänger: Wenn sie zu sehen waren kam besonders nach der Pause die Stimmung auf, die man sich von Anfang an gewünscht hätte. Dann ist das Stück, dass lange braucht um in Fahrt zu kommen auch wirklich gut. Doch im 1. Akt sieht man die Live Leute nur 4 Mal. Warum?
Fazit: Nett aber nicht notwendig. Würde live oder zumindest sichtbar gespielt und gesungen, wäre es stärker. Spart Geld und kauft euch den Film, da habt ihr definitiv mehr von!

Matthias


12050
einmal reicht

23.04.2006 - kann man - muß man aber nicht. Seht euch den Film an - ist tausendmal schöner. Und kleiner Tipp - Spurt in der Pause notwendig - denn die ist schneller zu Ende als Ihr denkt - und dann wird´s ein STURZ-SEKT für fünf Euro !

maxe


12045
Eher ein Theaterstück

23.04.2006 - Ich hatte einer Freundin versprochen das ich sie begleite und sie hat mir Gott sei Dank einen Teil mit Bezahlt, sonst hätte ich mich echt geärgert.
Der erste teil dachte ich, Ok dafür habe ich Geld ausgegeben? Die Szenen Gestaltung fand ich gut. Aber teilweise war Baby zu unüberzeugend . Lisa war sehr gut wie ich fand. Man im ersten Teil zwar viel gelacht und die Stimmung wirkte gut, im restlichen Publikum. Nach der Pause wurde die Stimmung immer besser die Nun Teilweise öfter Live gesunken Lieder waren echt wunderbar. Wenn lisa ihr Lied singt gab es starken Applaus. und als schließlich Time of my Life gesungen wurde verstand ich zum ersten mal die vorliebe die so viele für diese Lied haben. Aber die Tänzer ups Schauspieler habe ich dabei eigentlich nicht beachtet.
Außerdem dem muss ich der Meinung der anderen anschließen, das die Hebefigur nicht wirklich klappte ich fragte mich ob sie da Schwimmübungen machen wollte. Ich nehme aber mal an das dies in ca. einem Jahr klappt.
Es war also in großen und ganzen ein netter Vormittag aber zu den Preisen nicht wiederholwürdig.

chrisma


12035
NAJA....

23.04.2006 - In dieses Musical sollte man lieber ohne irgendeine Erwartungshaltung rein gehen, weil man ziemlich enttäuscht sein wird. So war es zumindest bei mir. Das Musical ist genau wie der film und teilweise echt schelcht geschauspielert! ich war wirklich enttäuscht, dass die meisten lieder nicht selber gesungen worden sind sondern einfach von platte gespielt wurden. Außerdem waren Baby & Johnny teilweise nicht sehr überzeugend gespielt..es fehlte einfach das feuer zwischen den beiden, dass man im film merkt.
Leute guckt euch den film an, da habt ihr 10000% mehr von als wenn ihr in dieses "musical" geht

die musicals, die bei mir in der schule aufgeführt werden sind tausendmal besser als das!

ein positiver aspekt wäre allerdings das Tanzen...das konnten sie wirklich gut...und das Ive had the timke of my life wurde selber gesungen..obwohl man sich da noch überlegen könnte ob sie es nicht vllt auch noch von platte gespielt hätten

das ist das schlechteste Mucisal, dass ich jemals gesehen habe

Vampireblood


12029
Erwartungen ablegen

22.04.2006 - Es war eine 1:1 Umsetzung des Films, na und? Will ich etwa etwas anderes, NEIN selbstverständlich nicht!
Klar ist dieser Johnny nicht Patrick Swayze, aber auch das kann niemand ernsthaft erwarten. Die Bühnenshow war vortrefflich und prima umgesetzt, die strahlenden Gesichter meiner Mitmenschen sagen ein gelungener Abend. Und ich bin sehr zufrieden und werde DD weiterempfehlen!

Anschi


12010
Unglaublich

21.04.2006 - Ich habe ALLE Produktionen von Stella und fast alle Shows der Stage gesehen. Aber dies war mit Abstand die schlechteste Show, die ich je besucht habe. Trotz sehr teurer Karten (über 100 Euro und dann noch eingeschränkte Sicht!) wollte ich das Theater in der Pause verlassen. Eine VOLKSVERDUMMUNG!

Claudio


12007
Oh no!

20.04.2006 - Bitte spart euch das Geld!

Jeder der Fan ist vom Film wird enttäuscht!

Es kommt einfach nicht rüber!

Charly


12001
............

20.04.2006 - gut

.............


11971
nicht zu viel erwarten....

18.04.2006 - wer in diese Musical geht darf nicht zu viel erwarten.Ich war erstaunt über die Vorstellung wie sie 1:1 eher als Theaterstück gespielt wurde.
Sogar die Darsteller sind vom aussehen her fast identisch nach dem Film ausgesucht worden.Wer den Spielfilm öfter gesehen hat, sollte eher nicht in diese Vorstellung gehen, da
es sonst langweilig werden könnte:-)
Bisher fand ich CATS am schlechtesten und Tanz der Vampire am besten, ist eben Geschmacksache.

Heidi


11960
BÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH!

17.04.2006 -

Diana


11953
Einfach Spaß haben

17.04.2006 - sicher: es ist kein Musical; sicher: man hätte sich mehr einfallen lassen können als den Film (nahezu) 1:1 auf die Bühne zu bringen. Nichtsdestotrotz macht das, was man zu sehen bekommt einfach Spaß: Tolle Darsteller, geniale Bühne, geniales Licht und ein Finale, das niemanden kalt läßt - Standing Ovations habens u.a. bewiesen. Das Stück ist sicher nichts für all diejenigen, die den Film schon nicht mochten. Für alle Filmliebhaber allerdings sollte es ein pures Vergnügen sein - allein auf dem Sofa kann man halt doch nicht so gut Party machen wie mit 1000 Leuten im Theater!

Nicole


11944
gelungene Unterhaltung

16.04.2006 -

J0nny353


11933
langweilig!

15.04.2006 -

Jan


11891
€4 für die DVD sind besser angelegt!

12.04.2006 - Eine ziemliche Entäuschung erwartet den Zuschauer, da viel Geld in ein nicht visuell beeindruckendes Bühnenbild investiert wurde und leider nicht in die Show selber. Stage E. hat es ja auch nicht als Musical angepriesen, somit darf man sich auch nicht über die Abwesenheit von Sängern beschweren und über das nicht vorhandensein eine Regieleistung!

Spart euer Geld und kuschelt lieber zu Hause vor dem Fernseher mit einer Flasche Champagner. Bringt mehr Spaß und kostet weniger!

Unternehmer


11793
Nette Show

07.04.2006 - Es war eine nette Show mit tollen Tanzeinlagen. Wenn man so wie ich den Mambo gerade in der Tanzschule lernt ist es einfach toll zu sehen wie die Profis ihn tanzen. Nett, aber nicht mit anderen Musicals zu verlgeichen. Meine Nummer 1 ist immer noch das Phantom der Oper.

Bigi

Bigi


11773
Einfach langweilig

05.04.2006 - Ich hatte mir einen tollen Abend erhofft, doch es war einfach nur fade. Da bietet selbst der Film auf dem heimischen Fernseher viel mehr. Bitte das Geld sparen...

Sandra Lang


11749
Hmmm...

04.04.2006 - ...man sieht nicht sofort,wer gerade singt...,im ersten Akt hätte es mehr Tanz geben können...,für diese riesige Bühne gibt es zuwenig TänzerInnen...,die "Umbauten" dauern...,teilw. fade Dialoge...,verschenkte Momente...

Jim


11731
Gute Stimmung mal was anderes.........

03.04.2006 - Also ich war am 31.03.2006 in der Vorstellung war absolut gute Stimmung, fast wie im Fußballstadion.

Also ich hab mein Ticket nicht meinem Baby geschenkt und hab auch meine Ticket nicht bei Ebay für die Medienpremiere gekauft.

Also ist halt kein Typisches Musical mal was anderes & anscheinend sind einige Leute nicht bereit mal was anderes oder provinzielles zu erleben.

Ein Esel ist auch in einer großen Metropole ein Esel nur das Umfeld ist anderst, deswegen egal ob in London, Paris, New York, Tokio oder Hamburg (Neue Flora) =>
Absolut Geschmackssache => kann ja nicht jeder kulturell & seine Meinung anderen Aufzwingen, weil man sich über den Preis oder irgendwelche anderen unnötigen Dingen aufregt.

Also meiner Meinung nach war eine gute Stimmung volles Haus & neben mir die Leute fanden es auch Super! (Mindestens wurden 15 Minuten im stehen applaudiert & gepfiffen also wie gesagt wie im Fußballstadium.

Es war ein bisschen Langweilig (10min) und die Dialoge vereinfacht & lustig.

Doch im Großen und Ganzem war es in Ordnung vielleicht Preis Leistungsverhältnis unausgeglichen aber dies ist absolut Ansicht Sache.

Falls mein kein Esel sein möchte (egal wo man lebt) und man die Show zu schlecht fand (also immer Eintönig ist) sollte man auf keinen Fall in „Dirty Dancing 2“ rein gehen 
*grins*

„ Irgendwie kommt es mir so vor als würden hier immer die gleichen Personen rein schreiben,…“

Franzkoch


11713
Provinziell und Langweilig!

03.04.2006 - Also ich war bei der Medienpremiere und kann die negativen Eindrücke nur bestätigen: die "Show" ist das Geld nicht wert!

Hatte auch überlegt ob ich meinem "Baby" DD zum Bday schenken soll. Mein Baby ist DD Fan, aber allergisch gegen schlechte Unterhaltung! Ich liebe mein Baby und werde ihr deshalb diese schlecht gemachte Langweiler-"Show" nicht antun.

Und weil ich kein Spiesser bin, der schlechte Shows toll findet, ausserdem genügend Kleingeld hab, bekommt mein baby zum Bday einen London-Wochenendtrip und eine richtig gut gemachte Show, die den Namen und das Geld verdient. Diesen Trip mit Hotel, Flug und Show bekommt man fürs gleiche Geld, wie den Hamburg-Ausflug.

Lassie


11701
Echt super klasse!

02.04.2006 - Ich fand die Show echt super und würde glatt noch öfter hingehen! Genau wie im Film und geniale Bühnenbilder! Die Schauspieler können perfekt tanzen und es hat einfach nur Spaß gemacht die Show anzusehen! Kompliment!
Und es ist echt unfai, wenn alles so niedergemacht wird....schließlich wird im Film auch nicht wirklich gesungen!

Sarah


11694
bitte nicht hingehen

02.04.2006 - mal ganz ehrlich! geht bitte nicht in das musical! ich hatte pk 2 und saß reihe 22 von 27 reihen! einfach unfair! und das musical! naja man kann es sich ganz nett angucken aber eigentlich muss man erst 15 minuten vor schluss kommen um die letzte szene zu sehen! die ist ganz okay! obwohl nicht mal beim "letzten" Tanz alles geklappt hat! die beiden hauptdarsteller sind dabei so gut wie umgekippt als er sie in der luft halten wollte! schon ziemlich schlecht! wenigstens diese berühmte szene hätte klappen müssen...! ansonsten mussten die darsteller ja nicht viel leisten! geht lieber in könig der löwen oder mamma mia! erhlich!

malte


11690
Was hat DD mit Musical zu tun

01.04.2006 -

TDV-FAN


11681
Tanzszenen genial, der Rest ist halt der Film

31.03.2006 - Wer sich herausnimmt diese Show als Schültertheater zu bezeichnen sollte nur einmal versuchen seinen Körper auch nur so ähnlich zu bewegen wie die Tänzer auf der Bühne. Sicherlich gibt es zu lange und ungeschickte Dialogsequenzen in der Show, die vielleicht nicht gefallen, aber alles in allem ist der Abend vergnüglich und verdient ein faires Urteil und keine peinliche Beleidigung.

Angel


11676
Mehr erwartet !

31.03.2006 - Wir hatten uns etwas mehr erwartet von diesem Stück. Es ist etwas eigenartig man kommt sich nicht wie in einem Musical vor, die Tanzszenen gefielen uns recht gut, aber irgendwie hat das Stück doch "Längen". Einmal anschauen reicht uns.

Rena


11673
Schrecklich!

31.03.2006 - also, viel hab ich ja eh nicht erwartet, da ich mir nicht vorstellen konnte einene sooooooooooooooo tollen film auf die bühne zu bringen, aber so schlecht hätt ichs jetzt auch nicht gedacht!

DASich


11669
Na ja....

31.03.2006 - Die Tanzszenen sind wirklich gut, aber ein Musical im herkömmlichen Sinne ist das nicht....mir fehlt der Gesang...die Livemusik...
Es ist nicht wirklich schlecht aber für den Preis den wir gelöhnt haben find ichs schon heftig...

Elli


11654
Oh je....

30.03.2006 - Um Himmels Willen,

was hat man sich dabei nur gedacht, total langweilig,
leiht euch lieber die DVD aus....

Mike


11614
Es geht bergab

29.03.2006 - Hier kann man leicht den Eindruck bekommen, dass hier nur schnell viel Geld gemacht werden soll. Selbst die günstigsten Karten sind noch viel zu teuer für das Gebotene. Eine Schande!

Marc


11604
das war nichts!

28.03.2006 - Wie kann man Tanz der Vampire durch so einen Mist (entschuldigung: ist aber wirklich so!) austauschen? Ich habe viel Geld für die Tickets ausgegeben: die Show war enttäuschend...Musik vom Band...unglaublich...

dls


11581
Chancen bleiben ungenutzt

28.03.2006 - Immer dann, wenn ein Sänger live einen der beliebten Songs anstimmt, kommt auf einmal Leben auf die Bühne. Die meiste Zeit aber herrscht eine peinliche Stille im Theatersaal, die mit Hintergrundmusik von CD die dürftigen Schauspielszenen untermalen soll. Wo sind aufregende Ensemblechoreographien? Warum werden einige der HitSongs nur wenige Sekunden lang angespielt anstatt sie zu Show-Stoppern auszubauen? Warum wird erst im Finale von "Time of my life" die Sehnsucht nach einem packenden Moment erfüllt?
Viele verpasste Chancen.Schade.

Theaterfan


11578
Enttäuschend

28.03.2006 - Für diese unverschämten Preise und die vielv ersprechende Werbung hätte ich VIEL mehr erwartet, zumindest Livemusik und die Weiterentwicklung des Films, nicht nur eine billige 1:1 Kopie. Sparen Sie sich das Geld für 3 Musketiere, Phantom der Oper oder ein anderes "richtiges" Musical.

Ulla


11576
1:1 Kopie des Films auf der Bühne mit Halbplayback

28.03.2006 - Als Fan von Dirty Dancing bin ich enttäuscht aus der Show gekommen. Was im Film vorallem in den intimen Szenen durch eine Kamera aufgenommen wurde funktioniert nicht in einem Theater, wie der neuen Flora. Der Film wurde mit Buch, Dialogen und Begleitmusik 1:1 auf die Bühne gebracht. Einige nicht wirklich bedeutende Dialoge wurden hinzugefügt. Aber vieles verliert sich auf den hinteren Rängen. Wenn auch meist die Band und Geräusche in schlechter Qualität vom Band kommt und selbst die Musiker in Sparbesetzung darauf spielen müssen ist das für diese Eintrittspreise einfach unverschämt. Dabei hatte die Stage Entertainment bei Best of Musical bewiesen, wie man Dirty Dancing mit Gesang, Tanz, Show und großem Orchester packend und mitreißend inszenieren kann. Schade Chance vertan!

Mozart


11557
*Kotz* *würg*

27.03.2006 - *schnarch*......
Oh, zuende?
Puhhhh!
GESCHAFFT!
Ich habe die miserabelste Show überstanden!
Und nächstes Mal schmeiß ich mein Geld in den Gulli, damit ich weiß, dass es noch sinnvoller war als zu Dirty Dancing zu gehen!

(MEINE Meinung)

Donna


11555
Tanzzsenen super, Rest peinlich!

27.03.2006 - Schade dass viele Sachen vom Band kommen! Die Tanzszenen sind der Hammer! Der Rest wie im Film leider nur mäßig umgesetzt. Bühne viel zu groß! Dialoge manchmal daneben.
Schade eigentlich!

Elvis


11550
Mir hat's gefallen!

27.03.2006 - Ich fand nur einige Übersetzungen daneben.

Tanja


11504
Gewinnt im zweiten Akt!

27.03.2006 - Auch wenn Dirty Dancing kein Musical sondern eine Show ist, hätte es gut daran getan, sich mehr am Musical zu orientieren. Das Stück gewinnt eindeutig in dem Moment, wo die Musik nicht mehr vom Band kommt, sondern live gesungen wird. Ich frage mich nur, ob Frl. Weckerlin sich ausgelastet fühlt... ;o)

Insgesamt ist die Bühne zu groß für das Stück. Die Szenen verlieren sich häufig in der unendlichen Weite...

Lady Kaltfuß


11496
Theater verliert gegen Kino

27.03.2006 - Die Werbung von Dirty Dancing verspricht "Das Original live on stage". Genau das erfüllt die Show in der Neuen Flora, aber genau das ist auch das Problem. Theater ist nicht Kino. Theater arbeitet mit anderen Stärken, setzt auf eine künstlerische Auseinandersetzung. Genau das macht Dirty Dancing nicht. Regisseur Paul Garrington hat als einzige Regieidee wohl das Video studiert. Schade! Das was im Film gelingt, funktioniert auf der Bühne einfach nicht. Charaktere, Story, Texte und Szenenwechsel - alles wirkt platt, unrealistisch und kann nicht überzeugen. Getanzt wird nur selten (wie kann man bei einer Tanz Show nur das Opening so verschlafen?), gesungen ab und zu und Stimmung kam zumindest bei der Medienpremiere nur durch ins Publikum gesetzte "Klatscher" auf. Die verrieten sich dadurch, dass sie schon vor den guten Szenen jubelten. Hauptdarsteller Martin van Bentem tanz perfekt, muss nur noch deutlich mehr an seinem Schauspiel tun. "Baby" Ina Trabesinger sagt ihre Texte so gelangweilt auf, dass man denkt, sie hätte sich damit noch nicht befasst. Dabei eignet sie sich einen seltsamen Akzent an, als ob sie sich ihrem Partner anpassen wollte.
Schade, dass die Chance auf eine tolle Dance-Show so vertan wurde.

Pit


11494
schlecht, schlechter, dirty dancing...

27.03.2006 - das ist schlechtes schülertheater!

günther


11493
Dirty ?

26.03.2006 - "Dirty Dancing" ist ein toller Film !
"Elisabeth" ein tolles Musical !
"Der König der Löwen" ist beides !

surffruit


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Neue Flora
Stresemannstrasse 159 a
D-20769 Hamburg
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 muz-Lexikon
Handlung
Sommer 1963. mehr

Weitere Infos
Die Bühnenfassung hält sich sehr eng an den Film, auch wenn es einige zusätzliche Songs gibt. Die Hauptdarsteller singen nicht, einige Songs - vor allem während der Tanzproben - kommen ganz vom Band; "Time of my life" wird aber live interpretiert. Die meisten Songs werden in englischer Sprache gesungen bzw. eingespielt, nur wenige Nummern wie die Kellerman-Hymne und der Hula-Song von Babys Schwester Lisa ("und ich wackel wie ein Dackel und ich hula mich um den Verstand") übersetzte Wolfgang Hofer ins Deutsche. Die Dialogtexte entsprechen nicht der Film-Synchronisation, sondern wurden von Anja Hauptmann neu ins Deutsche übertragen.

 Leserbewertung
(158 Leser)


Ø 2.47 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;