Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Das Phantom der Oper (Lloyd Webber)


Long-Run

Das Phantom der Oper (Lloyd Webber)

Was steckt hinter der Maske?


Fallende Kronleuchter, neblige Seen, aufwändige Kostüme, eingängige Musik - Webbers erfolgreichstes Stück in der Originalinszenierung in Stuttgart.

(Text: rj)

Dernière:23.05.2004


Da sitzt man im Theater, 90 Minuten sind vorbei, und man fragt sich: Das soll also das berühmte "Phantom" sein? Webbers erfolgreichste Show, die weltweit alle Rekorde brach? Doch dann, man hat schon fast aufgegeben, wird man überraschend doch noch gepackt: Von dem spannenden und anrührenden Finale. Wenn das Phantom der gestellten Falle entkommt und Christine in sein Reich entführt, wenn er dort Einblicke in seine Seele gibt - diese furiose Schlussszene ist das Erfolgsrezept.
Vorher bleibt die Show, die seit 1986 weltweit nahezu unverändert gespielt wird, überraschend steril. Die Konstellationen entwickeln sich nicht, sie sind einfach da. Weltbekannte Szenen wie der Titelsong, der Kronleuchterfall und "Musik der Nacht" fliegen vorbei, ohne einen tieferen Eindruck zu hinterlassen.
Dass die Persönlichkeit des Phantoms zunächst im Dunkeln bleibt, ist ja beabsichtigt. Roy Weissensteiner [Besetzungen vom 19.10.03, 19 Uhr] gelingen maskiert weder spielerische noch gesangliche Glanzpunkte - in den letzten zehn Minuten dreht er dagegen auf und überzeugt. Marion Wilmer liefert als Christine eine hervorragende Leistung ab ("Könntest du..." ist das musikalische Highlight des Abends), aber auch sie kann der Figur keine Tiefe geben - zu wenig erfährt man über dieses Chormädchen, zu plötzlich und plakativ sind die Wendungen in der Handlung. Alen Hodzovic ist ein sympathischer, blitzsauberer Raoul. Aber der vom Stück vorgegebenen oberflächlichlichen Rolle Tiefgang zu verleihen, das kann auch er nicht leisten.
Auch die Nebenfiguren sind klischeehaft gezeichnet. Die Opern-Stars Carlotta (Tanya Vaneeta Newman) und Ubaldo (Marcello Ronchietto), quasi die Thénadiers des "Phantom", haben in den Comedy-Szenen die Lacher auf ihrer Seite, bleiben aber Karikaturen. Die Operndirektoren André (Marko Woytowicz) und Firmin (Ernst van Looy) spielen engagiert, die Figuren bleiben aber Stichwortgeber. Und die Funktion der Meg Giry (Lara Glew) erschließt sich überhaupt nicht. Interessant ist einzig die strenge Ballettlehrerin Madame Giry (Gabriele Ramm) - ihr glaubt man die tiefe Angst vor dem Phantom.
Von den technischen Effekten her galt das "Phantom" einst als Vorreiter des Gigantismus. Heute haben andere Produktionen mehr zu bieten. In Stuttgart läuft eine ordentliche Version des Klassikers. Wer die Show schon drei Mal in anderen Städten gesehen hat, braucht sicherlich nicht extra hin zu fahren. Wem das "Phantom" allerdings noch in seiner Sammlung fehlt, der sollte sich das Stück Musical-Allgemeinbildung nicht entgehen lassen - zumal nach Stuttgart eigentlich nur noch Berlin als Spielort in Frage kommt.

(Text: Robin Jantos)




Verwandte Themen:
News: Bestätigt: Drei Musketiere kommen nach Berlin (28.07.2004)
News: Krankes Phantom zum Abschied (24.05.2004)
Hintergrund: Portrait Thomas Schulze (07.05.2004)



Kreativteam

Phantom der OperIan Jon Bourg
Thomas Schulze,
(Steve Lucas
Roy Weissensteiner
Marko Woytowicz)

Christine DaaéMaike Switzer
Kristin Hölck,
(Anne Görner
Michaela Linck)

Raoul Vicomte de ChagnyCarsten Axel Lepper,
(Steve Lucas
Roy Weissensteiner)

Carlotta GiudicelliBarbara Gray Nystrom
Karen Michelle Buck,
(Susann Hagel
Petra Koschatzky)

Ubaldo PiangiMarcello Ronchietto,
(Brian Bowley
Ronn Ealy
Stephen Price)

Monsieur AndréMarko Woytowicz,
(Jonathan Agar
Wolfgang DeMarco
Steve Lucas)

Monsieur FirminErnst van Looy,
(Eberhard Neitzel
Reinhard Schulze)

Madame GiryGabriele Ramm,
(Petra Koschatzky
Annette Kuhn
Susan Rigvava-Dumas)

Meg GiryLara Glew,,
(Alessia Lugoboni
Katie Wood
Annabelle Yates)

Ensemble Jonathan Agar
Brian Bowley
Karen Michelle Buck
Wolfgang DeMarco
Ronn Ealy
Marina Edelhagen
Anne Görner
Peter Graham
Susann Hagel
Lucy Hickey
Andrew Hill
Benedict Kazlauskas
Valeriya Khmelnytska
Petra Koschatzky
Annette Kuhn
Michaela Linck
Steve Lucas
Anne Marie Ludwig-Cox
Alessia Lugoboni
Lourdes Manay
Loránt Mártonfi
Stefan Müller-Ruppert
Miki Nakamura
Eberhard Neitzel
Jeanne-Marie Nigl
Stephen Price
Susan Rigvava-Dumas
Denise Ruddock
Reinhard Schulze
Wolf Steinbach
Roy Weissensteiner
Katie Wood
Annabelle Yates.


Besetzung

Bis 31.10.03 Ian Jon Bourg
Janine Kitzen
Thomas Schulze
Maike Switzer
Alen Hodzovic
Barbara Gray Nystrom
Marcello Ronchietto
Tanya Vaneeta Newman
Marko Woytowicz
Ernst van Looy
Gabriele Ramm
Lara Glew
Jonathan Agar
Brian Bowley
Karen Michelle Buck
Emma Marie Casey
Sandra Danyella
Fernand Delosch
Ronn Ealy
Peter Graham
Eoin Griffin
Susann Hagel
Jessica Handzlicek
Valerya Khmelnytska
Petra Koschatzky
Annette Kuhn
Witalij Kühne
Michaela Linck
Steve Lucas
Anne Marie Ludwig-Cox
Melanie Luepené
Lourdes Manay
Loránt Mártonfi
Stefan Müller-Ruppert
Miki Nakamura
Eberhard Neitzel
Tanya Vaneeta Newman
Jeanne-Marie Nigl
Susan Rigvava-Dumas
Denise Ruddock
Reinhard Schulze
Charlie Serrano
Roy Weissensteiner
Kate Wilkinson
Marion Wilmer
Annabelle Yates.



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


47 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


152
I love it!

31.12.2009 -

Verre


331
Ein Muß auch für Opern-Fans

31.12.2009 - Das ganze Ambiente im Stuttgarter SI-Centrum harmoniert hervorragend mit diesem Musical überein. Tolle Darsteller, ergreifende Musik und perfektes Bühnenbild.
PS: Unbedingt vermeiden; den Gang nach der Vorstellung in die "Phantom-Bar" - absoluter Stilbruch !

Gege


471
sehr gefühlsbetont.Tempos einpacken

31.12.2009 - Das Musical besticht durch eine Farbenvolle Kostümpracht,grandiose Stimmen und einem außerordentlichem Bühnenbild.Die Darsteller verstehen es brillant ihre Rolle mit viel Gefühl zu spielen.Jedem, dem die Tränen rollen, wird sich unsterblich in dieses Musical verlieben.

Jamsl


509
bekannt

31.12.2009 - nichts neues

Freddy


671
geheimnissvoll

31.12.2009 -

Marina


1481
Der Hammer !

31.12.2009 - Thomas war DAS Phantom. Die Aufführung war auch beim 3. Mal der Knaller. Zum Ende flossen doch einige Tränen, da nun endgültig Ende ist. Hoffe, dass es doch noch mal in eine andere Stadt kommt. Kein Weg kann dafür zu weit sein.

Sabine


1494
kitschig aber schön

31.12.2009 - Der Durchschnittsmusicalfan wird mir sicher widersprechen, aber die Stuttgarter Inszenierung ist um Welten besser als z.B. Wien oder London (Solange Ian Bourg oder Thomas Schulze das Phantom "verkörpern"). Und warum? Weil die beiden Stimmen haben mit denen sie den Zuschauerraum auch ohne Mikrophon ausfüllen könnten. Niemand steigert sich derart gelungen in die Rolle wie Ian Bourg. Dazu Marion Wilmer als Christine und die Traumbesetzung ist perfekt.

alohaphilip


1530
Einfach GENIAL!

31.12.2009 - Die Show war einfach super!Schade nur,dass das Phantom gegangen ist!Besucht doch mal meine Homepage!

Ph_d_O


2285
Genialer Ian Jon Bourg

31.12.2009 - Nichts geht über das Phantom gespielt und gesungen von Ian Jon Bourg

Astrid


2595
HALLO DU DA!

31.12.2009 - NAJA ETWAS ZU LANG FÜR MEIN GESCHMAK

BLUME


4018
Tolles Musical!

31.12.2009 - Eigentlich eine tolle Produktion, jedoch war die Bühne, für meinen Geschmack, etwas zu klein.Da ich schon alle Stuttgarter "Phantöme" gesehen habe, kann ich sagen, dass alle bis auf Steve Lucas Wirklich gut waren.Ich hoffe es wird bald irgendwo in Deutschland wieder aufgeführt, denn dieses Musical lohnt sich.

Mister X


11317
Suuuper!

16.03.2006 - Diese Oper ist einfach der Wahnsinn; so etwas tolles habe ich schon lange nicht mehr gesehen!WOW

Oper


7397
exzellent

15.08.2005 - mit ian jon bourg das beste phantom der welt nach hh nochmal geholt zu haben - ein geniestreich der besten sorte!

felix martin


6883
Endlich !

19.07.2005 - Wenn der Vorhang sich am 29. Sep. und "Das Phantom" erscheint ist die Zeit der Sehnsüchte der >Fans endlich vorbei.Ich freue mich sehr darauf Auf das Wiedersehen mit allen vier Phantom Darstellern aber am meisten auf Ian Jon Bourg!

Cinderella


4728
Total geil

03.03.2005 - :-) Ich bin total begeistert! Das es so geil is, hätt ich nich gedacht! Jeden, der sich überlegt, dort hinzugehen, dem kann ich nur zustimmen. Weiterempfehelen kann ich außerdem auch! Wiegesagt_ Total GEIL!

Anna-Marie Lara Hermanns


4036
nur mit Peter Hofmann!

18.01.2005 - Sicher ist Thomas Schulze auch nicht schlecht, aber Peter Hofmann war und ist als Phantom nicht zu toppen.

Martina


3546
GEBT ES MIR WIEDER !

14.12.2004 - Ich kann auch jetzt immer noch nicht verstehen, wie man das Phantom der Oper in Deutschland nicht mehr zeigen kann!
Auch die Verfilmung bietet nur ein wenig Trost, den DAS WAHRE PHANTOM ist und bleibt THOMAS SCHULZE!
Es ist und bleibt mein Lieblingsmusical! (seit 11 Jahren - seit meinem 10. LJ)

Sunny


2140
Hamburg war besser

30.07.2004 - Stuttgart war ja nicht schlecht. Aber an Hamburg kam es bei weitem nicht ran.
Schlechte Akustik und eine Bühne, auf der alles ziemlich eng wirkte. Die Effeckte und die Musik waren Super.
Auch Theater ist eine schöne Anlage.

Christian


1970
Trauer!

11.07.2004 - Unglaublich Schade, dass es das Phantom in Deutschland nun nicht mehr gibt!
Besonders Ian Jon Bourg, den ich drei mal in Hamburg und einmal in Stuttgart sah
hebt sich noch etwas vom fantastischen Gesamtbild ab! Er lebt das Phantom, wie
kein zweiter. Vielleicht noch Thomas Schulze....

KOB


1523
Klasse!

27.05.2004 -

***


1341
Einfach gut

08.05.2004 - PdO ist sehens- und empfehlenswert. Auch wenn im Vergeich zu vorigen Produktionen nicht viel neues eingebaut wurde, gehört es trotzdem noch zu den besten aller Musicals.

axls0


1169
Große Gefühle!

16.04.2004 - Eine wunderschöne Produktion. Große Gefühle und ein schönes Bühnenbild zu den Klängen von Andrew Lloyd Webber. Bestimmt nicht für jeden etwas, mit seinen Opernhaften Melodien - aber dennoch absolut Sehenswert!
Ich fands Klasse!

Kersten


1082
Opernflair im Palladium Theater!

29.03.2004 - Das Phantom der Oper - der Klassiker in Stuttgart! Zur Story und zum Bühnenbild brauche ich glaube ich nicht viel sagen: Toll! Faszinierend auch manche darstellerischen Leistungen. Aber wie gesagt: Manche. Es tun sich vorallem bei der Rolle der Christine große Abgründe zwischen den Besetzungen auf; aber vorallem hier muss man sagen: Die 1.Besetzung muss nicht besser als die 2.Besetzung sein, gilt vorallem für die Rollen der Christine und des Phantoms, wobei man bei Raoul nichts falsch machen kann!
Leute mit wenig ausgprägten Opernambitionen empfehle ich das Stück nicht: Es könnte für sie zu steil und opernhaft wirken.
Dennoch: PdO ist ein Stück zum mehrmals anschauen! Es wird selbst nach dem 8ten Mal nicht langweilig!

Meg_giry


1046
Super!

21.03.2004 - Ich habe das Musical gestern Mittag zum 1. Mal gesehen und ich war sofort begeistert!

:-)

Angel


960
Schön wie immer

26.02.2004 - Auch in Stuttgart funktioniert das Phantom! Sicher, dieser Musical-Klassiker hat schon etwas Staub angesetzt, aber auch in Stuttgart konnte ich diese Show genießen. Mein Tipp - schaut Euch die Vorstellungen mit Thomas als Phantom an - um Längen besser als die Erstbesetzung! Wer weiß ob es für das Phantom nach Stuttgart noch ein Leben geben wird - also Chance wahrnehmen und hingehen, es lohnt sich noch immer!

Joe Gillis


728
Es geht bergab

10.12.2003 - Lächerlich, wie sehr die Stage Holding sich bemüht hat, sich klar von der Hamburger PdO-Produktion abzuheben. Mystik, Dramatik und vor allem das Gefühl sind dabei leider verlorengegangen. (Mein Lieblingsmusical wird es dennoch bleiben.)

Klyta


727
A perfect show with great actors!

10.12.2003 -

Lorna


686
absolut sehenswert

08.12.2003 -

Florian


649
Schönstes Musical für mich!

04.12.2003 - Für mich der absolute Traum - und wirds wohl auch immer bleiben!

steffi


648
best show ever

04.12.2003 -

Ireth


642
Super!

04.12.2003 - PdO ist toll und passt supergut nach Stuttgart! Klasse!

Jenny


630
Geniale Charaktere - Geniale Darsteller!

03.12.2003 -

Kiwek


604
Nach 18 Jahren in Stuttgart

27.11.2003 - Dass The Phantom of the Opera, bevor es zu Grabe getragen wird, sich für seinen Lebensabend nun Stuttgart ausgesucht hat, passt irgendwie zu dieser hinterherhängenden Stadt. Wer will das noch sehen? Den hundertsten Klon dieses opernhaften 80er Jahre Tragicals. Damals innovativ, heute überholt und fast ironisch wirkt die Versteigerungsszene ganz zu Beginn: Als ob sich die Franchise-Lizenz dieser Produktion in einer der angestaubten Kisten befinden würde. Mein Tipp: In London läuft noch die ORiginalshow in Her Majesty's Theatre. Wenigstens ein Hauch von WEbber, Crawford und Brightman ist da noch zu spüren.

jogi


597
schönes musical

26.11.2003 -

Andie


555
Einfach genial!

20.11.2003 - Mir hat das Stück klasse gefallen! Habe es nun endlich mal gesehen und bin begeistert! Nur schade das der Kronleuchter nicht so schnell herunterfällt wie er angebklich in Hamburg fiel! Aber im graoßen und ganzen war es ein klasse Abend im SI-Zentrum! Werde mir das Stück in 4 Wochen nochmal anschauen! Und freu mich jetzt schon riesig darauf!

Marco


535
staubiges Theater

17.11.2003 - Für einen Klassiker ist das Phantom ganz schön fade, aber nichtsdestotrotz ist es halt ein Klassiker, den man mal gesehen haben muss...

bunt


522
DER HAMMER!

14.11.2003 -

Stella


478
Top wie eh und je - aber hat halt so langsam seine Schuldigkeit getan!

06.11.2003 - Das Phantom ist ohne Zweifel eins der schönsten Musicals die es je gab, aber in Stuttgart wirkt es nicht mehr so wie in Hamburg und auch die Darsteller waren am Anfang wesentlich passender für die Rollen. Wer aber noch nie gesehen hat sollte es sich auf jeden Fall nicht entgehen lassen.

Carsten


401
meine Nummer 1

25.10.2003 -

Üdchen


345
immer und immer wieder

25.09.2003 -

kleines Phantom


328
Perfektes Abziehbild, ein "Musical Roboter"...

10.09.2003 - Dieses Phantom ist ein perfektes Abziehbild der vorhergegangen Produktionen.
Nichts neues oder inovatives...
In den 80igern war diese Show neu, anders und aufregend. Heute wirkt das gekünselte Spiel einfach nur unfreiwillig komisch!

Agent


194
spitze

26.07.2003 -

abronsi


182
Genial!

24.07.2003 -

lena


145
Einfach toll

20.07.2003 - Durch die kleinere Bühne wirkt die Show wesentlich besser als in Hamburg. Hier passt einfach alles. Ein Geniestreich.

Orlon


85
Emotional!

18.07.2003 - wer sich nicht in die teils traurige Rolle des Phantoms hineinversetzen kann, ist selber schuld. Tolle Musik und starke Kulisse!

Christian


66
Der Geniestreich

17.07.2003 - Das Phantom der Oper ist eines der besten Musicals der Welt. Immer wieder ist es genial wenn das Phantom Christine in seine Katakomben holt.

mozart21


21
Große Stimmen Tolle Effekte

17.07.2003 - Tolle Darsteller bieten eine geniale Show die zwar sicher nicht mehr dem Dramamusicalstil von heute entspricht aber dennoch zu fesseln vermag. Allein schon aufgrund der Handlung und der spannenden Umsetzung gelingt dies hier einwandfrei. Besonders zu erwähnen sind das tolle Ambiente und der Service im Foyer.

musicals


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Palladium Theater
Plieninger Str. 109
D-70567 Stuttgart
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 The Phantom of the Opera (London)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Die Katakomben der Pariser Oper sind Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts Heimat eines grausam entstellten Mannes. mehr

Weitere Infos
Das Musical von Sir Andrew Lloyd Webber und Richard Stilgoe feiterte am 9. Oktober 1986 am Her Majesty's Theatre in London Premiere. Ausgezeichnet mit sieben Tony Awards, ist "Das Phantom der Oper" das Broadway-Musical mit der bisher längsten Laufzeit sowie das West-End-Musical mit der zweitlängsten Laufzeit. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 20. Dezember 1988 im Theater an der Wien statt. In Deutschland wurde das Stück zum ersten Mal am 29. Juni 1990 im eigens dafür erbauten Theater Neue Flora in Hamburg aufgeführt. Berühmte Darstellter der Uraufführung waren Michael Crawford als Phantom, Sarah Brightman als Christine und Steve Barton als Raoul. In der Wiener Premiere spielten Alexander Goebel, Luzia Nistler und Alfred Pfeifer diese Rollen, in Hamburg Peter Hofmann, Anna Maria Kaufmann und Hartwig Rudolz.

 Leserbewertung
(47 Leser)


Ø 4.30 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;