Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Süd )Shows A-Z ( Süd )Premieren ( Süd )The Addams Family


Komödie

The Addams Family

Grusical im Burghof


© Burgfestspiele Jagsthausen, Cecilia Stede
© Burgfestspiele Jagsthausen, Cecilia Stede
Das Musical um die schaurige Familie Addams findet im Hof der Götzenburg einen angemessenen Aufführungsort. Neben der atmosphärischen Lokalität besticht diese Produktion durch die motivierte, schauspielerisch wie stimmlich sehr gute Darstellerschar, die die Geschichte so flott, wie es die Vorlage zulässt, am Laufen hält.

(Text: ig)

Premiere:05.06.2019
Rezensierte Vorstellung:15.06.2019
Letzte bekannte Aufführung:24.08.2019
Showlänge:120 Minuten (ggf. inkl. Pause)


Das Buch von Marshall Brickman und Rick Elice spinnt eine vorhersehbare Geschichte um die Addams-Tochter Wednesday und ihren "normal-menschlichen" Verlobten Lucas. Nun sollen sich die Eltern Beineke und Addams kennenlernen und von den Hochzeitsplänen erfahren. Konservative Kleinstädter treffen auf exzentrische Bewohner eines mysteriösen, im Central Park versteckten Areals. Es folgen die erwartbaren Voreingenommenheiten im Zusammenprall der unterschiedlichen Lebensstile und schließlich bringt die Liebe alles zum Happy End.

Das Autoren-Duo scheint seine liebe Not mit den durch die Cartoons von Charles Addams und deren TV- und Film-Ableger vorgegebenen Familienmitglieder gehabt zu haben. Die Großmutter ist – bis auf eine Szene, in der ihr Enkel Pugsley einen verhängnisvollen Zaubertrank stiehlt – fast zur Statistin verurteilt. Onkel Fester, der als einziger im Clan romantische Gefühle für etwas Positives ansieht und unglücklich in den Mond verliebt ist, bremst mit seinen Solo-Nummern die Handlung aus. Dass diese beiden Rollen von Carolina Walker und Oliver Frischknecht mit Hingabe verkörpert werden, kaschiert die schwache Einbindung der Figuren in die Geschichte nur geringfügig. Generell sind die zugegebenermaßen dankbaren Rollen das Pfund, mit dem das Stück wuchern kann. Egal, ob großer oder kleiner Part, allen ist der Spaß am Spiel gleichermaßen anzumerken.

© Burgfestspiele Jagsthausen, Cecilia Stede
© Burgfestspiele Jagsthausen, Cecilia Stede


Stimmlich herausragend: Nuria Mundry und Alexander Sasanowitsch als Wednesday und Lucas, die mit Gefühl und Ausdruck das unterschiedliche Paar glaubhaft darstellen. Olaf Meyer gibt den feurigen, etwas trotteligen Südländer Gomez Addams und bildet einen guten Gegenpart zur betont kühlen Valerija Laubach, die mit minimalen Einsatz von Gestik und Mimik, aber starker Ausstrahlung seine Ehefrau Morticia verkörpert. Komödiantisch sticht Isa Weiß als Alice Beineke heraus, bei der sofort klar ist, dass es in der verklemmten, in Krisensituationen in Reimen sprechenden Frau gehörig brodelt.

Franz-Joseph Dieken inszeniert flüssig, aber so durchwachsen wie die Qualität der Pointen: mal hinreißend albern, mal überraschend derb und mal mit verpuffenden Kalauern. Einzelne Szenen verbindet er mit Gulshan Sheikh, die abwechselnd als Cousin Itt, Monster Ernie, monströses Baby und fleischfressende Pflanze auftritt. Das ist je nach Situation originell oder infantil.

Sven Niemeyer hat geisterhaft fließend und pulsierend-knackig choreografiert. Die Tänzerinnen und Tänzer sind einzeln betrachtet ausdrucksstark, als Gruppe leider wenig synchron.

© Burgfestspiele Jagsthausen, Cecilia Stede
© Burgfestspiele Jagsthausen, Cecilia Stede


Beim Bühnenbild verlassen sich Sabine Kohlstedt und Yvonne Marcour ganz auf den Spielort: Die Burg ist das beherrschendes Element. Zusätzlich führt eine Treppe mit zwei Aufgängen zur Galerie, auf der die Musiker sitzen. Volker Deutschmann hat die Addams Family so eingekleidet, wie man sie aus Cartoon, TV und Kino kennt. Nur Wednesday geht etwas mehr in Richtung Gothic-Punk. Die Ahnen tragen gut gewählte, auf Geist getrimmte Kostüme aus verschiedenen Epochen vom Rokoko-Adel bis zur Stewardess.

Die achtköpfige Band unter der Leitung von Andreas Binder setzt die abwechslungsreich orchestrierte Musik von Andrew Lippa mit Sinn für Stimmungen um. Lippas Kompositionen passen sich den Figuren und Situationen gut an, aber unter den Songs ist keiner, der sich hartnäckig im Ohr einnistet.

"The Addams Family" bietet an einem Aufführungsort mit Atmosphäre leichte Unterhaltung mit einem harmonischen, spielfreudigen Ensemble. Die Schwächen der Vorlage werden nicht ausgebügelt, aber man sieht darüber hinweg.

(Text: Ingo Göllner)






Kreativteam

Musikalische Leitung Andreas Binder
Regie Franz Joseph Dieken
Kostüme Volker Deutschmann
Bühne Sabine Kohlstedt
Yvonne Marcour
Choreografie Sven Niemeyer


Besetzung

Gomez Olaf Mayer
Morticia Valerija Laubach
Wednesday Nuria Mundry
Lucas Beineke Alexander Sasanowitsch
Alice Beineke Isa Weiß
Pugsley Luisa Meloni
Grandma Carolina Walker
Fester Oliver Frischknecht
Mal Beineke Pierre Sanoussi-Bliss
Lurch Felix Frenken
Itt Gulsan Sheik


Ahnen Christian Bock
Ulrike Groß
Yannick Illmer
Katharina Bakhtari
Jacqueline Smit



Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Burgfestspiele
Schloßstrasse 12
D-74249 Jagsthausen
07943/912345
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 The Addams Family (Waldfischbach)
weitere Produktionen finden

 Kurzbewertung [ i ]
(ig)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Dank des guten Ensembles wird aus der dünnen Vorlage ein unterhaltsamer Abend. Die Götzenburg schafft dazu die passende Atmosphäre.

16.06.2019

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.




© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;