Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Ein hässliches Spiel (Dogfight)


Deutschsprachige Erstaufführung

Ein hässliches Spiel (Dogfight)

Eine Wette und ihre Folgen


© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
USA 1963: Eddie und seine Freunde, allesamt US-Marines, wollen vor ihrem Abflug nach Vietnam noch eine unvergessliche Nacht erleben. Dazu gehen sie eine Wette ein, wer von ihnen das hässlichste Mädchen zur Party mitbringt. Eddies Kandidatin ist die Kellnerin Rose, die die Regeln des fiesen Spiels auf ihre ganz eigene Art nach und nach verändert...

(Text: mr)

Premiere:06.05.2017


Musik / Texte - Benj Pasek & Justin Paul
Buch - Peter Duchan
Deutsch von Daniel Große Boymann

(Text: mr)




Verwandte Themen:
News: Die Musical-Saison 2017/18 am Theater für Niedersachsen (12.05.2017)
News: Das Musical-Programm des TfN 2016/17 (14.05.2016)



Kreativteam

InszenierungAlice Asper
Musikalische LeitungAndreas Unsicker
ChoreographieAnnika Dickel
Bühne und KostümeHolger Syrbe


Besetzung

Rose FennyElisabeth Köstner
Eddie BirdlaceTim Müller
Dick BernsteinJürgen Brehm
Ralph BolanLukas Sandmann
FectorMaurice Daniel Ernst
Stevens
Kellner
Björn Schäffer
Marcy
Hippie
Teresa Scherhag
Ruth zwei Bären
Bibliothekarin
Peggy
Hippie
Sandra Pangl
Tanja Kleine
Mutter Fenny
Suzette
Chippy
Hippie
Judith Bloch
Laura Mann
Gibbs
Drag Queen
Kellner
Besitzer Nite Lite
Jens Krause
Nachtclubsänger
Gast im Diner
Sergant
Marine
Kellner
Big Tony
Fehmi Göklü




Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg
© Falk von Traubenberg

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


3 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


Beitrag vom 08.05.2017 gesperrt


Autenthisch und toll

08.05.2017 - Eine tiefgehende Story die einen nicht unbedingt angenehmen Themenkomplex (Diskrimierung, Vietnamkrieg) auf eine doch sehr unterhaltsame Weise darstellt ohne platt zu wirken.

Kleine Ungenauigkeiten in der Choreografie oder Gesang, bringen eher einen authentischen Charakter rüber als störend zu wirken.

Die Figuren waren lebhaft inszeniert und dargstellt und dienen als gute Kontrapunkte zueinander, natuerlich bedienen sie einige Klischees um dann aber immer wieder auch eine Vielschichtigkeit aufblitzen zu lassen.
Stichwort, die Restaurantszene.
Kleine Details runden das Bild ab, Unterschied zwischen Eddi vor und nach dem Einsatz.

Sorgnar (erste Bewertung)


Die Musik ist gut!

08.05.2017 - Ich hatte mich sehr auf diesen Abend gefreut. Leider hat er nicht meine Erwartung erfüllt! Doch jetzt etwas ausführlicher: „Die berührendste Romanze der Musical-Literatur“ - mit diesem Slogan kündigt das Theater für Niedersachsen ihre deutschsprachige Erstaufführung von Dogfight an. Dies ist entweder auf überambitionierte Marketingleute oder auf ahnungslose Dramaturgen zurückzuführen. Die Geschichte ist eigentlich recht alt und abgekupfert, vollgestopft mit Klischees und erschreckend zweidimensional. Dennoch ist die Musik schön und alltagstauglich, vermag stellenweise sogar zu verzaubern. Die Band spielt sehr gut auf und kann viele musikalisch-emotionale Momente erzeugen. Die Abmischung der Instrumente und der Sänger ist aber durchgehend miserabel was den Genuss dieses Abends noch weiter einschränkt. Die Darsteller sind durchgehend solide aber wenig faszinierend. Dies gilt auch für die beiden Hauptpersonen des Stückes Rose und Eddie. Rose vermag noch mit ihrer wirklich sehr schönen und teilweise eindrucksvollen Stimme zu punkten, dass Schauspiel der Beiden ist aber eher von Plattitüden und verkrampften Dialogen (besonders Eddie) geprägt. Manchmal ist das so störend, dass man sich ernsthaft fragen muss, was die Regie und die Dramaturgie für eine Arbeit geleistet haben. Besonders hervorzuheben sind Marcy und Pete die beide positiv auffallen und echtes Spiel abliefern. Die überwiegend sehr junge Truppe scheint den Stoff nicht wirklich transportieren zu können. Erst gegen ende des zweiten Aktes entsteht Dichte die fasziniert und fesselt. Da ist es aber schon zu spät. Bühnenbild und Regie wirken willkürlich und halb durchdacht. Die Choreographie wirkt bemüht doch wenig konsequent oder zündend. Dogfight ist meiner Meinung nach eingeschränkt empfehlenswert. Man wird den Besuch und das Eintrittsgeld nicht bereuen, muss es aber auch wahrlich nicht ein zweites mal sehen. Wäre es ein Kinofilm würde ich warten bis er im Fernsehen ausgestrahlt wird.

HelBer87 (erste Bewertung)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Theater für Niedersachsen
Theaterstraße 6
D-31141 Hildesheim
05121/33164
Email
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(mr)

Buch

Komposition

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Unaufgeregte Inszenierung, die sich ganz auf die Stärken der Geschichte und der Darsteller verlässt, dabei aber im ersten Akt einige Längen in Kauf nimmt.

16.05.2017

 Termine
Mo29.05.19:30 Uhr
Stadttheater (Hildesheim)
Sa18.11.19:30 UhrWieder­aufnahme
Stadttheater (Hildesheim)
Mi29.11.19:30 Uhr
Stadttheater (Hildesheim)
Di12.12.19:30 Uhr
Stadttheater (Hildesheim)
Termine 2018
Sa03.02.1819:30 Uhr
Stadttheater (Hildesheim)
So25.02.1816:00 Uhr
Stadttheater (Hildesheim)
Do12.04.1819:30 Uhr
Stadttheater (Hildesheim)


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   FREILICHTSPIELE TECKLENBURG

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   

AMAZON.DE




   HOTEL.DE

LESETIPPS


Service-Stücke aus der muz-Redaktion:
Tipps für Musicalreisen nach London
Tipps für Musicalreisen an den Broadway
Tipps für Hobbysänger (von Eberhard Storz)
Alle Musical-Open-Airs im Überblick
Partnerseite: Musical-World