Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )La Cage aux Folles


Travestie-Komödie

La Cage aux Folles

Ein Käfig voller Narren


Der Klassiker unter den Travestie-Komödien: um die spießigen Schwiegereltern in spe nicht vor den Kopf zu stoßen miemen Nachtclubbesitzer George und Travestiestar Albin ein Normalo-Paar - lange geht das nicht gut, und am Ende muss jeder erkennen: "Ich bin, was ich bin."

(Text: cl)

Letzte bekannte Aufführung:27.03.2007


Seit zwanzig Jahren sind Georges und Albin ein Paar. Albin kocht hervorragend und tritt jeden Abend als Transvestiten- Star Zaza in Georges’ Club "La Cage Aux Folles" auf. Für Georges’ Sohn Jean-Michel hat er die Mutterstelle übernommen. Dieser will nun heiraten, und zwar ausgerechnet Anne, Tochter des Abgeordneten Dindon, der Ordnung und Sauberkeit als Parteimotto vertritt. Um vor diesen Schwiegereltern bestehen zu können, braucht Jean- Michel ein untadeliges Familienleben. Also wird Jean-Michels leibliche Mutter nach langer Funkstille ein- und Albin ausgeladen.
Die Dindons erscheinen, doch wer nicht erscheint, ist Jean-Michels Mutter. Spontan springt Albin in Verkleidung ein und überzeugt - als attraktive Dame in den besten Jahren - besonders den Abgeordneten Dindon. Doch auf Dauer ist Albins wahre Identität nicht zu verbergen... Der Komponist und Textdichter Jerry Herman zählt zu den Klassikern der Broadway- Komponisten. Seinen großen Durchbruch hatte er 1964 mit HELLO DOLLY. 1983 gelang ihm mit EIN KÄFIG VOLLER NARREN ein weiterer Erfolg, der nicht zuletzt durch die Verfilmung weltberühmt wurde. Hits wie "Ich bin, was ich bin" und "La Cage aux Folles" trugen zum besonderen Erfolg des Musicals bei, das bei aller schrillen Travestie und mitreißenden Komik auch ein Plädoyer für Toleranz und Mitmenschlichkeit ist, verbunden mit der Botschaft, sich selber treu zu bleiben, auch wenn es den gesellschaftlichen Normen widerspricht.

Musikalische Leitung: Till Hass
Inszenierung: Gabriel Díaz
Bühne und Kostüme: Ute Werner
Choreographie: Tomasz Kajdanski


Besetzung:
Albin / Zaza - Gaines Hall / Jürgen Orelly
Georges - Roland Hartmann
Jean-Michel - Johannes Weinhuber
Jacob - Keith Wilson

(Text: Theater)





Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


3 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


18788
Toll!

07.04.2007 - Wir haben es jedenfalls sehr genossen! Tolles Ensemble, ein besonderer Abend und großes Erlebnis.

Ulf Frank

Ulf Frank


18671
ES WAR SEHR TOLL

01.04.2007 - ICH WAR BEI DER PREMIERE UND ES WAR EINFACH TOLL; ES HAT VIEL SPASS GEMACHT!KLASSE

THOMAS LISCHKA


18257
La Cage aux Folles

10.03.2007 - Ich war eben in dem Theaterstück/Musicak und es war einfach TOLL!

Diana


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Landestheater
Theaterplatz 4-7
D-99817 Eisenach
+49 3691 256-0
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 muz-Lexikon
Handlung
"La Cage Aux Folles" ist die Geschichte des homosexuellen Albin, der als Drag Queen Zasa im titelgebenden Nachtclub seines Lebensgefährten George auftritt. mehr

Weitere Infos
Deutschlandpremiere war am 1985 am Berliner Theater des Westens

 Leserbewertung
(3 Leser)


Ø 4.67 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;