Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Ost )Shows A-Z ( Ost )Premieren ( Ost )Jesus Christ Superstar


Rockoper

Jesus Christ Superstar

Why should I die?


Nach "Cabaret" im vergangenen Sommer zeigen die Burgsfestspiele Jagsthausen nun Webbers dramatische Rockoper über die letzten sieben Tage von Jesus Christus. Die Inszenierung übernimmt Helga Wolf, unter anderem verantwortlich für die Lüneburger Jesus-Christ-Produktion im Frühjahr sowie für "Camelot" in Tecklenburg im Sommer 2005. Die Titelrolle spielt Sascha Th.Krebs ("We Will Rock You").

(Text: dv)

Premiere:08.07.2006
Letzte bekannte Aufführung:25.08.2006


Besetzung:

Jesus - Sascha Th. G. Krebs
Judas - Mischa Mang
Maria Magdalena - Asita Djavadi
Pontius Pilatus - Ulrich Kratz
Kaiphas - Johann Hahn
Annas, Herodes - Olaf Paschner
Petrus - Ricky Watson
Simon Zelotes - Kristian Lucas

(Text: Veranstalter)




Verwandte Themen:
News: Krebs spielt "Jesus Christ" in Jagsthausen (11.04.2006)

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


13 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


WOW

18.08.2006 - Sehr empfehlenswerte Inszenierung! Die Hauptakteure: Sascha Krebs Darstellung des Jesus hat uns sehr berührt. Judas alias Mischa Mang fanden wir nicht ganz gelungen, zu laut, zu hektisch, zu schrill. Die Bühne bei Abenddämmerung perfekt für dieses Stück.

Stef


What a show

17.08.2006 - einsame Spitze. Schade, dass es "nur" eine Sommerproduktion ist und nicht mehr lang gespielt wird. Das Ensemble liefert eine klasse Leistung. Der Star des Abends ist eindeutig Mischa Mang (Judas). Was kann man sich bei der Stimme mehr wünschen. Asita Djavadi spielt eine emotionale Maria Magdalena

svenja


Positiv überrascht

14.08.2006 - Ich habe die Show das erste Mal gesehen und bin begeistert. Ich bin ohne genaue Vorkenntnisse hingegangen, wusste nicht was mich erwartet und war begeistert. Die Show war gut, die Darsteller waren toll, das Bühnenbild ist, wie immer in Jagsthausen, einmalig schön. Das Kreuz zum Schluß mit den Scheinwerfern hatte Gänsehauteffekt. Der einzige Minus-Punkt: Weshalb muss Jesus so sehr schreien? Kann er Emotionen nicht auch anders darstellen?

melek


Spielt's nochmal

12.08.2006 - Aktionsgeladene Show und großartige Stimmen...nur ein viel zu kurzer Abend :-)

Gillian


NEU

09.08.2006 - Es gibt einen neuen Bundes-Judas: Mischa Mang- einfach göttlich-hmh irgendwas stimmt doch da dann nicht. Tolle Show

ian


Genial

07.08.2006 - Asita Djavadi ist umwerfend und Mischa Mang haut das Publikum-mich auf jeden Fall- stimmlich um. Ein gelungener Abend.Danke!

Joe


Ausdrucksstark gespielt

01.08.2006 - Mich hat die Inszinierung sehr gefesselt, besonders das Ausdrucksspiel aller Darsteller und die gesangliche Leistung von Sascha(Jesus) und Mischa (Judas) waren überragend! Jederzeit wieder!

Musicalfeaver


unglaublich!

26.07.2006 - Auch wenn diese Inzensierung sehr modern war muss ich sagen einfach spitze! Mischa Mang(Judas) war wohl der Glücksgriff des Abends (er würde glatt als Luigi Lucheni durchgehen!), einfach super bin total begeistert von seiner Leistung hoffentlich kann er heute noch sprechen :-))
Sascha Krebs (Jesus) fand ich okay!
Asita Djavadi(Maria M) hat auch alles sehr schön gesungen
und gut gespielt!
Olaf Paschner finde ich auch immer sehr amüsant!
Noch zu erwähnen wäre Henning Karge der immer mittendrin rumhüpft, gebt dem Mann mal eine größere Rolle!(nicht immer die Kinderstück Rollen!)
Kristian Lucas wie immer - super
Alles in allem ein sehr schöner Abend!

Ela


Nicht so begeistert

23.07.2006 - Das Stück habe ich an verschiedenen Spielstätten und in unterschiedlichen Inszenierungen gesehen. Die Jagsthausener Inszenierung hat mich nicht angesprochen. Dies, obwohl ich die Regisseurin sehr schätze. Das Stück ist auf 1 1/2 Stunden reduziert. Jesus und Judas sangen sehr rockig - Geschmackssache. Jesus spielt bisweilen agressiv seinen Jüngern gegenüber - habe ich so bisher nicht gekannt. Die Kreuzigung und das lockere Auftreten danach sind zusammen - fand ich hart.
Hervorragend zu erwähnen sind die Laien, die wie Profi's auf der Bühne stehen.
ChristineL

ChristineL


Bis auf den Jesus sehr in Ordnung

21.07.2006 - Eine schöne Inszenierung, wie immer von Helga Wolf. Nur Sascha Krebs ist leider ein Schwachpunkt - die Stimme hat keine Power mehr, außerdem steht er nur rum und spielt nicht. Mischa Mang war deutlich besser, die Maria Magdalena ganz toll.

Dot


Wahnsinn!

21.07.2006 - Die Inszenierung ist wirklich gelungen. Bei den Darstellern wurde die richtige Wahl getroffen: Der Jesus (Sascha Krebs) ist großartig. Aber der Judas (Mischa Mang), und eigentlich bin ich immer für das Gute :-), schlägt alle. Diese Stimme ist einfach unglaublich. Ein sehr schönes Spiel auch zwischen den beiden.
Asita Djavadi gibt eine wundervolle Maria, die sich klasse zwischen gefühlvoll on temperamentvoll bewegt.
Danke! Ich hoffe nochmal wieder zukommen.

Liane


Ich liebe es

19.07.2006 - Gelungene Inszinierung mit fantastischen Hauptdarstellern.
Krebs / Mang / Djavadi
optimal besetzt. Kratz ein himmlischer Pilatus.
Die Jünger cool. Petrus alias
Ricky Watson leider fast der einzige der unter Laienniveau ist.
Kristian Lucas ein befriedigender Simon.
Tolles Bühnenbild super Kostüme! Alles in allem:
Es lohnt sich

Mosbacher


What's the buzz?

13.07.2006 - What an awesome show. The Jesus and the Judas are just incredible-competing as characters and voicewise. I was impressed.

sven


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Burgfestspiele
Schloßstrasse 12
D-74249 Jagsthausen
07943/912345
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Jesus Christ Superstar (Augsburg)
 Jesus Christ Superstar - The Musical Experience (Berlin)
 Jesus Christ Superstar (Kriens)
 Jesus Christ Superstar (Sondershausen)
 Jesus Christ Superstar (Stralsund)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Die letzten sieben Tage Jesu Christi. mehr

Weitere Infos
Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 18. Februar 1972 in der Halle Münsterland (Münster) mit Reiner Schöne in der Hauptrolle statt.

 Leserbewertung
(13 Leser)


Ø 4.46 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;