Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Nostradamus - Le Mystique


Projekt

Nostradamus - Le Mystique

Musical von Gerhard Grün


Die Lebensgeschichte von Michel de Nostredame, der berühmte französische Pestarzt. Geboren am 14. Dezember 1503 in Saint Remy de Provence erkannte er schon frühzeitig seine besonderen Fähigkeiten. Sein Leben, gezeichnet von Inquisition, Seuchen, Wissenschaft und Visionen, entwickelt sich zu einem ständigen Wechselbad zwischen Hoffen und Bangen.

(Text: Theater)

Letzte bekannte Aufführung:10.12.2006


Ensemble:
Elisa Abel, Svenja Andre, Ken Buslay, Silke Cochems, Jasmin Dietzler, Katharina Döppner, Lini Drechsel, Teresa Dressel, Verena Elzer, Annika Endres, Simone Engels, Udo Eulgem, Claudia Franzen, Laura Geisbüsch, Daniela Giaconia, Tamara Gleissner, Stefanie Göddertz, Riccardo Greco, Anna-Lena Gros, Belinda-Vivien Groß, Hans-Jürgen Gross, Nela Guerreiro, Inacio Marisa Güttler, Sabrina Hänel, Antje Hentrich, Dorthe Hering, Nora Kim Herschbach, Frank Kaschner, Birgit Kesselem, Daniela Kesselem, Katja Kesselem, Catherine Klein, Lena Koch, Tonja Koch, Regina Kossmann, Benjamin Kunz, Sarah Laschet, Jasmin Leis, Birgit Lofy, Julia Mehlem, Kathrin Müller, Christine Neudecker, Sara Neudecker, Vera Nolden, Jennifer Oberfrank, Tanja Peters, Kim Reeh, Jeanette Reuscher, Sigrid Ritter, Yvonne Rörig, Nina Ruckhaber, Hubert Scherhag, Michael Schirra, Gudrun Schlich, Katharina Schmidt, Simone Schmorleiz, Rolf Schumacher, Peter Sommersberg, Sabrina Strahl, Markus Weiler, Gerhard Zelter, Svenja Zelter, Angela Zengler, Anne Zengler, Alexandra Zoth.

Gerhard Grün - Autor, Initiator, musikalisches Arrangement, Gesamtleitung
Tanja Stecker - Choreografie, Regie
Werner Müller - Ton, Gesamtleitung Technik, Management
Nadja Stecker - Maske, Kostüme

(Text: Theater)





Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


35 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


885
für Amateur-Darsteller einfach toll

31.12.2009 -

Beme


1135
Atemberaubend!

31.12.2009 - 3 Stunden Unterhaltung pur! Sehr facettenreiches Musical, u.a. mit den Hauptrollen des Übels, des Geheimnisvollen und des besoffenen Pierre. Einfach klasse! Übertrifft vieles was ich bisher gesehen habe! Ein absolutes muss unter den Musicalfans! Man denkt zwar, dass Semi-Professionelle so ein Mamutprojekt nicht auf die Beine stellen können, aber da täuscht man sich. Es kann sich ohne Bedenken mit den großen bekannten anderen Musicals messen.

Nostradamus-le mystique-Fan


4441
Absolute Spitze

31.12.2009 - Einfach Super. Ich wünschte, es lief immer noch. Vielleicht einigen sich ja die "Oberhäupter" doch noch auf ein Neues

uron


6084
warum nur keine Fortsetzung?

31.12.2009 - Es gibt nicht viel zu schreiben, denn die Vorstellung war einfach gigantisch. Eine tolle Inszenierung aus einer Kombination aus Theater, Musical und Kino. Schade nur, dass es wohl keine Fortsetzung gibt. Viele Talente werden weiterhin unentdeckt bleiben.

Norbert Schnabel


12205
Die Einstiegsdroge für Kulturmuffel

31.12.2009 - Ich hätte nie gedacht, dass diese Aufführung und künstlerische Leistung der Darsteller, diese tolle Musik und Komination aus Kino, Theater und Musical mich derart in Ihren Bann ziehen könnten. Unaufhörliche Spannung von Beginn an bis zum gigantischen Ende. Für mich war es die Einstiegsdroge. Ich würde gerne mehr von dieser Truppe sehen. Ein absolut gelungenes Projekt!

Norbert Schnabel


16149
Meine Meinung...

31.12.2009 - Also,ich habe mir das alles jetzt hier mal durchgelesen und ich würde dazu gerne etwas sagen.
Ich habe die Wiederaufnahme leider nicht sehen können.Auch ich war damals dabei und fand das es ein sehr schönes Stück war.
Auch dieses mal hatte ich die Möglichket die Rolle des Geheimnisvollen zu übernehmen.Allerdings hat meine Schulleitung in Hamburg es leider nicht zugelassen.
Anderes Thema.
Ich weiss das hinter dieser Inszenierung eine Menge arbeit steckt.Von Gerd´s Seite und von der Bulgarischen Seite:)(Sorry ich habe den Namen des Regisseurs vergessen)
Wenn ehemalige Mitglieder schlechte Beurteilungen geben dann nur weil es damals einfach ihr Stück war und wir es mit vollem Herzblut gespielt haben-und zwar umsonst.
Wir wurden damals nicht für Proben und Aufführungen bezahlt.
Es wurden einige Sachen an der Show geändert.
Ich bin mir sicher das NIEMAND des alten Ensembles die Darsteller ausgebuuuuuut hat.Was ich damit sagen will ist das kein "Profi" in der lage ist das wieder herzustellen was wir alle damals gemeinsam entwickelt haben.Ich bin bald mit meiner Ausbildung fertig und ich habe
viel gelernt.Man kann sich zwar seiner Rolle voll und ganz hingeben aber trotzdem ist es nur ein Job auch wenn man ihn von Herzen macht.Und das weiss auch das Publikum.Das Puplikum wusste damals das wir das alles aus Spass machen.Und wir haben die Messlatte schon damals sehr hoch gesetzt.
Ich bin mir sicher das die Darsteller der Neuinszenierung ihren Job sehr gut gemacht haben.
Lange Rede kurzer Sinn.Ich wünsche dem neuen Ensemble sehr viel Glück für die noch folgenden Aufführungen und meinen Leuten von damals überlasse ich hierrüber einen ganz lieben Gruß!
Achso und nochwas,wenn Anne schlecht gespielt wurde dann ist das auch nur weil die Rolle so angesetzt wurde was nicht Schuld der Darstellerin ist sondern des Regisseurs:)

Riccardo


16192
Tolle Neu-Inszenierung

17.12.2006 - Ich war am Samstag bei der Premiere.
Ich habe auch die alte Inszenierung gesehen.
Beide Inszenierungen haben ihre Stärken und Schwächen finde ich, aber im Gesamten hat mir die Neu-Inszenierung besser gefallen.
Man hörte einfach den Unterschied zwischen professionellen Stimmen und Amateuren - und auch die Tänzer waren weitaus besser.
Was ich schade fand war, dass ich in der Nähe einer Gruppe wohl ehemaliger Darsteller saß, die dauernd die Szenen durch lautes Reden miteinander kommentiert haben,
an Stellen wo es nichts zu lachen gab laut gelacht haben
usw..
Nach der Pause hatte ich Glück und konnte mich noch irgenwo anders hinsetzen (wo neutraler Boden war) um wenigstens den 2. Akt richtig mitzukriegen.
Mir hat es sehr gut gefallen.

Silvia

Silvia


16191
Überwältigend

17.12.2006 - Ich habe die Show in Mannheim gesehen und muss sagen, dass ich überwältigt war von der Musik und der Story.
Endlich `mal ein Musical mit philosophischem Tiefgang und keine 08/15 Lovestory oder drei Züge, die gegeneinander antreten oder ähnlicher Quatsch.
Man fühlt sich in die düstere Welt des Mittelalters zurückgesetzt.
Wenn es wieder in meiner Nähe aufgeführt, werde ich auf jeden Fall mit einigen Bekannten wieder kommen.

Ingrid

Ingrid aus Ludwigshafen


16145
Mannheim

14.12.2006 - Ich habe die Vorstellung in Mannheim gesehen und möchte sagen, dass Regie - und Dramaturgie - technisch noch Einiges verbessert werden kann. ABER: Ich fand die meisten der Darsteller echt klasse. Ganz besonders "Satanas", "Onkel Pierre", Henriette" und "Antoinette". Den Darsteller des Nostradamus fand ich auch zu gefühllos.

Nadja


16134
war ich auch da?

13.12.2006 - Hallo. Auch ich habe als Ex-Nossi die Premiere am Samstag gesehen. Persönlich bin ich mit hohen Erwartungen in die Show gegangen. Die Eröffnung war dann auch vielversprechend... Neutral kann man es sicher nicht bewerten, aber einige Punkte sind mir aufgefallen. Wieso spielt der Hauptdarsteller die Person dermaßen überheblich und arrogant? Schon als Student in Szene 1 spielt er wie ein Dekan der Uni. Das Zwischenspiel zwischen Gut und Böse (Satanas) kam gar nicht (obwohl der Darsteller klasse war)Die zweite Frau Anne wird als Dummchen gespielt ("komm her und blas schon mal die Kerzen aus") Bulgarischer Chor aus der Dose. Eine Puppenspielerin die einen 5-minütigen Monolog hält, den keiner versteht und noch nicht einmal die Puppen bewegen sich. Zwei Darsteller die den Text vergessen und dies auch noch öffentlich kundtun. Tanzchoreos die an ein Möhnenballett erinnern.Ein laufender Ikea Lampenschirm ohne situativen Kontext. Könnte noch weiter machen, da meine Entäuschung sehr groß war.Die technischen Probleme habe ich schon als Premierenpanne eingestuft. Ach ja, eine Darstellerin (Josephine) ist neben Satanas noch sehr stark gewesen.
Fazit: Mir tut es für das Stück und den Autor sehr leid, dass es nicht so inszeniert wurde, wie das Stück es verdient und der Autor es sich gewünscht hätte.
Ach ja, Buhrufe und Pfiffe habe auch ich nicht gehört.

Frank K.


16124
Eine unbeteiligte Meinung

13.12.2006 - Hallo, ich bin ein Zuschauer, der sich das Musical am 9. Dez. angesehen hat. Da ich NICHT zu den ehemaligen Darstellern und auch NICHT zu den aktuellen Darstellern gehöre, wollte ich auch meine Eindrücke zu diesem Stück hier schildern.
Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ich auch das ursprüngliche Stück, wovon hier gesprochen wird, nicht gesehen habe. Somit kann ich nur auf diese Aufführung eingehen!
Als großer Musical Fan, lasse ich mir kaum ein Musical entgehen, sowohl die “großen” Inszenierungen von der Stage Holding, als auch regionale Aufführungen. Oft sind die regionalen Musicals mindestens genauso gut, wie die „Großen“! Zwar ist da das Bühnenbild oft nicht so spektakulär, aber die Umsetzung der jew. Geschichte, die Hingabe der Darsteller und nicht zuletzt die genialen Choreografien, sind bei den meisten regionalen Aufführungen super!
Dies war hier leider NICHT der Fall!
An dieser Stelle vielleicht eine kleine Anmerkung an Tine…. Eigenlob stinkt! Kann ein Darsteller von sich selbst behaupten, dass er wundervolle Arbeit geleistet hat, oder sollte das nicht das Publikum selbst beurteilen? Hmmm…..
Leider konnte ich nichts Wundervolles entdecken! Mir ist ein Nostradamus-Hauptdarsteller aufgefallen, der die Lieder selbstherrlich runtergesungen hat. Da hatte man das Gefühl, dass er sich nicht in die Rolle hinein versetzt hat. Es war halt nicht fesselnd! Was mir noch negativ aufgefallen ist… die Darsteller sagten andauernd Notredame! Uuuh.. das heißt doch Nostredame, Notre-Dame war was Anderes! Ich glaub, ne Story mit nem Glöckner ;-)
Ansonsten waren die Bühnenwechsel durchwegs zu lang, nicht durchdacht und auch langweilig.
Somit geht die meiste Kritik nicht an die Darsteller, sondern an die Produktion! Wie gesagt, langweilige Bühnenwechsel, Opernsänger als Darsteller (Hallo, kennt da einer nicht den Unterschied zwischen Oper und Musical?), Eine Geschichte die zusammenhangslos erschien (wer war dem Mann mit der Leuchtkugel?), schlechte Vorbereitung (Darsteller, die den Text vergessen - Videos, die nicht funktionierten - eine Tontechnik, die die richtige Musik nicht findet), und dann auch die durchwegs völlig sinnlosen, nichts sagenden und meistens langweiligen Tanzchoreografien. Das war ein Mix zwischen zweitklassigem Gardetanz und totalem Chaos!
Aaaah, noch ein Kommentar zu Tine, Manfred und Claudia…. Welche Buh-Rufe und Pfiffe habt ihr gehört? Ich war ja auch da, aber ich hab keine Buh-Rufe und Pfiffe gehört?!?! Vielleicht war ich ja zu dem Zeitpunkt ja schon eingeschlafen, hmmm…? Also immer schön bei der Wahrheit bleiben, gell! Ich werd das Musical wohl als „Erfahrung“ abhaken.

Jarek


16107
Gelungene Neuinszenierung !

12.12.2006 - Gerne schreiben wir (meine Frau und ich) eine positive Kritik zu dieser gelungenen Neuinszenierung.
Geniale Musik, interessantes Stück, gute Darsteller.
Ein Besuch dieses Musicals ist von unserer Sicht unbedingt empfehlenswert. Der Eintritt war jeden Cent wert !
Leider fühlten wir uns durch die unqualifizierten Buh – Rufe und Pfiffe einiger ehemaliger Mitglieder der ersten Inszenierung sehr gestört. Hier zeigt sich die geistige Unreife und das Kindergartenniveau verschiedener Mitglieder des damaligen Ensembles. Schade für die, die damals durch Leistung und Können glänzten, wie z.B. Hubert Scherhag, Ricardo Grecco und einige andere. Man sollte doch davon ausgehen, dass jeder (auch bei teilweiser schlechter Intonation) dankbar für die Teilnahme an der ersten Inszenierung sein sollte.

Manfred und Claudia


16103
Warum hören diese ständigen Hasskampangnen nicht endlich auf

12.12.2006 - Das Stück ist nach wie vor großartig.

Guido


16088
Stellungnahme zu "Bravo für das..."

11.12.2006 - Als einer der ehemaligen Darsteller empfinde ich es als unverschämt, als nörgelnder Störenfried der Vorstellung dargestellt zu werden. Natürlich haben wir eine ganz andere Verbindung zu dem Stück "Nostradamus", als das bulgarische Profiensemble. Aber wir haben ganz sicher nicht 35 Euro für eine Karte bezahlt, um ein Stück zu boykottieren, sondern aus Interesse an der Neuinszenierung. Leider war diese, wie uns auch Zuschauer bestätigten, die das Stück zum ersten Mal sahen, völlig daneben. Natürlich herrschte bei manchen Szenen Unruhe im Saal, was aber vielmehr an der langweiligen und zum Teil lächerlich wirkenden Darstellung, als an einer mutwilligen Störung des Exensembles gelegen hat. Lautes Kulissenschieben und ewig lange Pausen forderten gerade zu Gesprächen mit dem Nachbarn auf. Beim Schlussapplaus wurde das Ensemble weder ausgepfiffen, noch ausgebuht. Diese haben ihre Arbeit gemacht, waren nur meines Erachtens nach völlig fehlbesetzt und z.B. die Darstellerin der 2. Ehefrau Anne war mehr als amateurhaft. Schön wäre es auch, wenn man trotz bulgarischem Ensembles noch die Texte verstehen könnte. Ich finde es sehr schade, wie ein sehr schönes Stück (auch damals sicher mit kleinen Fehlern) zerstört wurde. Das neue Ensemble sollte sich fragen, warum die Premiere gerade wieder hier in der Region stattgefunden hat. Ganz sicher nicht zuletzt, weil man hoffte, die Welle unseres damaligen Erfolges noch ein wenig weiter reiten zu können... Wäre das alte Ensemble nicht fast vollständig anwesend gewesen, wäre es auch eine sehr, sehr leere Premiere geworden. Standing Ovations und Begeisterungsrufe kann man halt nur erwarten, wenn die Leistung entsprechend ist. Von einem Profiensemble hat man sich mehr erwarten dürfen.

Udo


16083
Katastrophe

11.12.2006 - Ich kenne viele Musicals, aber was hier gezeigt wird, ist ein Angriff auf Augen, Ohren und Intellekt. Mit einer guten Inszenierung hätte man einiges machen können, aber das Ganze ist einfach unfassbar schlecht. Die Geschichte ist völlig unvollständig - einfach nicht nachvollziehbar. Von Faszination keine Spur. NICHT HINGEHEN! Jeder Cent ist ein cent zu viel.

christoph


16082
Bravo für das Profi-Ensemble!

11.12.2006 - Ich verstehe sehr gut, dass Leute aus der damaligen Amateur-Nossi-Truppe heute sauer sind, wenn das Stück mit Professionellen wiederaufgeführt wird. Aber sind die Darsteller denn daran schuld??? Ich selbst bin einer der Solisten dieser neuen professionellen Nossi-Truppe und habe die Proben (nur 2-3 Wochen) mitgemacht. Ich weiss, welche harte Arbeit - selbst für Professionelle- dahinter steckt und ich weiss, wie lange wir studiert haben, um diesen Beruf auszuüben. Und ich finde es nicht ok, wenn man uns nachsagt, wir wären nicht mit dem Herzen dabei. Wir professionellen Darsteller legen genau so viel Herz in dieses Stück, wie die Amateure damals. Und was ich ausserdem von den Amateuren nicht fair finde: in der Première am Samstag saßen Leute von der damaligen Amateurbesetzung und haben permanent die professionellen Darsteller ausgepfiffen, um damit das Stück zu boykotieren. Finden Sie das gerechtfertigt??? Wenn G.Grün sich entscheidet, das Stück neu aufzuführen mit professionellen Darstellern, sind dann die Darsteller daran schuld??? Nein. Die wollen nämlich auch arbeiten. Aber wer muss denn in der Vorstellung gerade stehen und Pfiffe und Buh-Rufe entgegennehmen auf der Bühne??? Eben diese Darsteller, die eigentlich nur ihre Arbeit so gut wie möglich machen wollen , damit sie das Publikum für ein paar Stunden entzücken können.
Sie können gerne eine Kritik schreiben, und sagen, was gut und was nicht so toll war. Aber von vornherein das Stück und die Darsteller schlecht machen, und alles boykotieren, nur weil Sie selbst nicht mitspielen dürfen, das finde ich äusserts unfair und zeugt nicht gerade von Intelligenz und Manierlichkeit!
Alle Darsteller, sowohl aus Deutschland, wie auch aus Bulgarien, haben wundervolle Arbeit geleistet. Professionelle Arbeit... und die kann man nunmal nicht mit Amateur Arbeit gleichsetzen, sonst wäre unser ganzer Beruf nichts mehr wert!
Auf jeden Fall möchte ich mich bei all meinen Kollegen bedanken für diese wundervollen Tage und die super (o; stressige Arbeit, die wir geleistet haben!
Danke Kollegen, ihr wart spitze! Und ich wünsche euch und uns nochmal soviel Erfolg, wenn wir 2007 auf Tournée gehen!
Eure Mausel....(o;

Tine


16063
Damals vs. Heute

11.12.2006 - Heinz, ich bin genau deiner Meinung!

Man spürte einfach bei der alten Besetzung, dass sie mit dem Herzen dabei waren, das war am Samstag leider irgendwie nicht der Fall...
Auch die Inzinierung hat mich dieses Mal gar nicht überzeugt.
Das Publikum war damals im wahrsten Sinne "Mittendrin statt nur dabei", und dieses Mal...? Es ist bei mir überhaupt nichts rüber gekommen.

Für "Profis" echt enttäuschend. Dafür gibt's 0 Sterne (nicht empfehlenswert).
Die 5 Sterne sind für die 1. Inszinierung

fan


16041
Damals vs. heute

10.12.2006 - Jetzt ist es wieder da!Ich hatte das Vergnügen, die Neuinszenierung dieses ursprünglich tollen Stückes zu sehen und muss sagen, Teilelemente waren zwar nich schlecht,aber kommt an die alte Inszenierung bei weitem nicht heran!So ein Musical lebt aus dem gesamten heraus und das konnten meines Erachtens die "Semi- Professionelle Gruppe" sehr viel besser umsetzen als die aktuellen Darsteller!
Wieso fand überhaupt eine Neuinszenierung statt?
Meine Bewertung für das alte Stück wären 5 Sterne, für die neue jedoch leider nur 1 Stern.

Heinz


13479
warum?

14.07.2006 - ich finde es total mies, dass Nostradamus wieder aufgeführt wird ohne das alte Ensemble! Ich bin gespannt, wies wird! Warum wird das eine Zerstört und das Neue weitergeführt mit andren Darstellern???Warum wurde kein komplett neues Stück geschrieben? Warum der Mythos, den einst eine tolle Gruppe zum Leben erweckte??? Wie kann dieser einfach so ersetzt werden???Ich kann es nicht verstehn! Das tut sooo weh!

ist egal! ;)


11295
ich vermisse es...

14.03.2006 - es hat auch riesen Spaß gemacht! ich habe einmal zugesehen, und musste anfangen zu weinen, ich hatte es noch nie mit licht und allem drum und dran gesehen...

Darstellerin


10215
Geniale Musik

22.01.2006 - Ich habe selten ein Musical mit solch toller Musik gesehen.
Warum macht Gerhard Grün nicht weiter???????? Jammerschade!

Rita


9669
NOSSI FEHLT MIR

01.01.2006 - Nossi for ever;)
ich vermiss das ganze ensemble von Nostradamus soooo dolle...ihr wart einfach eine sau tolle Gemeinschaft!
Schade das die Verlängerung nciht mehr stattgefunden hat...:(

ex-nossi-darsteller


9465
suuuuuuuuper

22.12.2005 - Ich habe mir am vergangenen Dienstag, 20.12.2005 seid langem nochmal die CD angehört.
Die Musik geht immer noch unter die Haut, die phantastische Szene liefen wieder im Kopf ab.
Seeeeehr schade das diese toole Inzenierung nicht mehr weiter lief.

moselaner


7675
Bin Sprachlos

29.08.2005 - Bin zu tiefst erschüttert, dass es nicht mehr läuft.
Liebes Creativ-Team, macht weiter - es war einfach gigantisch und ging wirklich unter die Haut!

Trauriger Fan


6992
unglaublich!

26.07.2005 -

nani


6987
Hoffentlich bald wieder...

26.07.2005 -

centurion


4335
Gigantisch

05.02.2005 - Absolut einmaliges Erlebnis für den Zuschauer. Große Gefühle gepaart mit grandioser Musik und Darstellern. Schade,dass es nicht mehr läuft...

Salon de Provence


3802
Toll!

29.12.2004 - also ich fand es total klasse und auch bemerkenswert was die Darsteller geleistet haben! 2 1/2 Jahre, und die waren mit Sicherheit kein Zuckerschlecken.... aber ein ganz tolles Ergebnis. ich war zu Tränen gerührt. es sollte weitergeführt werden!

Forum-Mitglied!


3773
woooowwww

28.12.2004 - Ich habe das Stück 10 mal gesehen!Und das war jedesmal geiler echt der hammer...besonders gut hat mir udo eulgem als übel gefallen und ricardo greco als geheimnisvoller.Super klasse!Schade das es nicht mehr läuft warum eigentlich?

musical-fan


3658
Wahnsinn

20.12.2004 - Einfach Spitzenmusik und Darsteller
- unglaublich gut - besser als alle sogenannten professionellen Musicals

Musicalfan


3654
Wer'sNichtGesehenHat,HatWasVerpasst!

20.12.2004 -

Anonym


1967
WOW, der Hammer!

11.07.2004 -

Vamp


1854
mit Brechreiz

02.07.2004 -

alle Kunsterfahrenen


1853
zum kotzen

02.07.2004 -

captn dildo


1404
tritratrullala

15.05.2004 -

Name / Pseudonym


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Concordiahütte
An der Gießerei 2-12
D-56170 Bendorf/Rhein
01805/340300
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Leserbewertung
(35 Leser)


Ø 4.09 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZEPPELIN - DAS MUSICAL

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;