Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )La Cage Aux Folles


Travestie

La Cage Aux Folles

Mit dir im Arm


"La Cage Aux Folles", die Musicalkomödie über Liebe, Toleranz und Homosexualität braucht vor allem zweierlei: Einen erstklassigen Hauptdarsteller und grandiose Kostüme. Die Koblenzer Produktion hat beides. Adrian Becker ist ein Albin, wie man ihn sich nicht besser wünschen könnte - und Cornelia Brey hat mit ihrem Team vorzüglich gearbeitet und präsentiert eine wahre Pracht an bunten Showkleidern.

(Text: Daniel von Verschuer)

Premiere:19.05.2007
Letzte bekannte Aufführung:31.12.2007


Auch wenn "La Cage Aux Folles" natürlich kein Ein-Personen-Stück ist, ist doch Albin jederzeit das Zentrum der Handlung. Alles dreht sich um ihn und seine Showfigur Zaza, er singt mit "Ich bin was ich bin" und dem Titelsong die großen Soli, er hat die glamourösesten Auftritte. Adrian Becker fasziniert mit seiner intensiven Rolleninterpretation vom ersten Augenblick an, als Albin im Morgenmantel aus seiner Garderobe kommt und - sicher, dass sein Georges ihn betrügt - voller Enttäuschung zunächst nicht auftreten will. Während des folgenden Solos "Ein bisschen mehr Mascara" verwandelt er sich, halb verdeckt von zwei Garderobenständern, vom weinerlichen Albin in die strahlende Zaza. Diesen Kleidungs- und Stimmungswechsel vollführt Adrian Becker mit einer solchen Leichtigkeit, dass man ihm die komplexe Figur von Beginn an abnimmt. Becker spielt nicht nur, er verkörpert: Jede seiner Bewegungen stimmt, sowohl die Darstellung des "privaten" Albin als auch die des Travestiestars wirken immer glaubwürdig und nie übertrieben gekünstelt. Dazu passt Beckers warme, angenehme Stimme, die in den angesprochenen Soli ein eindrucksvolles Volumen entfaltet.
Beckers Ausstrahlung wird großartig unterstützt durch die aufwändigen, ständig wechselnden Showkostüme aus dem Atelier von Cornelia Brey. Zaza trägt selbstverständlich die prächtigsten Kleider, mal mit Pailletten, mal mit Federschmuck, in immer neuen Farben und mit immer neuen, beeindruckenden Perücken. Aber auch die originellen Kostüme der "Tänzerinnen" können sich sehen lassen: Das Domina- und das Pharaonenkostüm, das Nichts aus roten Federn, die frivole Hommage an "Schwanensee" - alles raffiniert und mit viel Liebe zum Detail gearbeitet. Die "Damen" tanzen dabei die gelungenen Choreographien von Anthony Taylor in unglaublich hohen Stöckelschuhen mit großer Sicherheit.
Auf der funktionalen Drehbühne von Karel Spanhak, die wahlweise Showtreppe, Backstagebereich oder Georges' und Albins Wohnzimmer zeigt, bewegt sich auch das restliche Ensemble mit viel Spielfreude und Souveränität. Holger Hauers Georges verfügt über die nötige Ruhe und hintergründige Komik, die für die Rolle angemessen sind und braucht sich stimmlich nicht hinter Becker zu verstecken. Janko Danailow (Jean-Michel) und Cynthia Thurat (Anne) agieren ebenso rollendeckend wie Tatjana Hölbing und Olaf Schaeffer als Ehepaar Dindon, während Anja Karmanski mit der Rolle der Restaurantbesitzerin Jacqueline eindeutig unterfordert ist. Sie hat eine solch enorme Bühnenpräsenz, dass man sich nur eine baldige Hauptrolle in einer Großproduktion für sie wünschen kann.
"La Cage Aux Folles" passt hervorragend in das verspielt-verschnörkelte Koblenzer Theater. Auch wenn die Story nicht sonderlich komplex und die deutsche Übersetzung teilweise arg holprig ist – Intendantin Annegret Ritzel und ihr Theater haben mit diesem Stück den richtigen Riecher gehabt und ein tolles Ensemble auf die Bühne gebracht.

(Text: dv)






Kreativteam

Inszenierung Teodros Adewale Adebisi
Musikalische Leitung Karsten Huschke
Bühnenbild Karel Spanhak
Kostüme Cornelia Brey
Choreographie Anthony Taylor


Besetzung

Albin/Zaza Adrian Becker
Georges Holger Hauer
Ulrich Wiggers
Jean-Michel Janko Danailow
Anne Cynthia Thurat
Edouard Dindon Olaf Schaeffer
Marie Dindon Tatjana Hölbing
Jacqueline Anja Karmanski
Jacob Markus Angenvorth
Francis Bernd Rieser
Phaedra Michael Jeske
Rory Stead
Chantal Ross McDermott
Hannah Campbell Watt
In weiteren Rollen Heinz Dörper-Henn
Charisse Kim Sing
Yolanda Bretones Borra
Alisha Coon
Danny Whiley
Alexey Lukashevich
Yao Yi Hsu
Sascha Halbhuber
Nathaniel Yelton
Etsuko Onishi
Melanie Bürkle
Chor des Theaters der Stadt Koblenz, Staatsorchester Rheinische Philharmonie




Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


12 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


23549
Extraklasse!

31.12.2007 - Tolle Stimmen, Tolle Schauspieler, tolle Kostüme, Handlung mit Tiefgang, ich habs mir heute zum 4. Mal angeschaut!Absolut sehenswert!

Bine


23152
Gut gemacht

12.12.2007 - Nicht Weltklasse, aber doch amüsant. Für einen kurzweiligigen Abend reicht es allemal.

Dörthe


23142
Unterhaltung vom Feinsten

11.12.2007 - Die Handlung mit Tiefgang genial verpackt viel Humor. Eine grandiose dramaturgische und vor allem darstellerische Leistung, die
von der ersten bis zur letzten Minute pures Vergnügen bereitete. Vielen Dank!

Monika


22359
Einfach nur Super!

31.10.2007 -

Sarah


22140
Ein wunderschönes Stück

15.10.2007 - Ich war verzaubert, von der ersten bis zur letzten Minute!

Igelfrosch


21841
einfach grandios!

22.09.2007 - Das Stück hat mich von der ersten Sekunde gefangen und hat von Gänsehaut-feeling bis zu Lachkrämpfen alles hervorgerufen! Auch die Stimmen waren natürlich hervoragend. Wirklich das erste Stück der Intendantin, dass mir wirklich gefallen hat.
LG Kary

Kary


20386
einfach nur genial !

08.07.2007 -

julia


20351
Grandios

06.07.2007 -

steffi


19906
Insgesamt gelungen

11.06.2007 - Ein sehr schöner Abend mit überwiegend tollen Darstellern und auch die Tänterleistung war hervorragend. Aber warum wird in der Kritik der eigentlich zweite Star des Abends, Markus Angenvorth (Jacob) mit keinem Wort erwähnt? Statt dessen lobt man die Jacqueline einer Darstellerin, die vielleicht wirklich mehr kann, hier aber eindeutig zu lässig und wenig glaubwürdig agierte. Auch die Leistung des Dirigenten -viel zu wenig Schwung - darf nicht unerwähnt bleiben.

Teacher, Premierenbesucherin


19714
hat einfach Spass gemacht

01.06.2007 - locker leicht und einfach schön
lohnt sich das anzusehen tolle
Kostüme prima Schauspieler tolle Tänzer schaut selber !

kargo


19652
lustig aber mit tiefgang

29.05.2007 - Das Stück hat genügend Tiefgang ohne jedoch den humor außer acht zu lassen. entgegen der kritik finde ich die tanzeinlagen sehr gelungen. das ensemble ist perfekt zusammen gestellt...

blubbel


19533
Sehr schöne Geschichte.

22.05.2007 - Ich habe mir die Premiere von Ein Käfig... in Koblenz angesehen und war sehr angetan. In einem schönen, bunten und sehr funktionalem Bühnenbild bewegte sich ein sehr kompetentes Darstellertrüppchen in teils herrvorragenden Kostümen. Allen voran Adrian Becker als Albin, der in dieser Rolle alle Register ziehen darf und dies auch sehr gekonnt tut!Seine schöne, kraftvolle Stimme überzeugt restlos, aber auch darstellerisch spielt er nuanciert. Kleine Einschränkung: Hier und da ein wenig weniger Frank N Furter und etwas mehr feminine Zartheit hätte ich mir gewünscht. Sein Partner George (Holger Hauer) überzeugt ebenso mit seiner sehr präziesen und gefühlvollen Darbietung, gepaart mit der richtigen Priese Humor. Seine Lieder rühren an und geben der Beziehung zu Albin Tiefe.Aber auch die anderen Darsteller wissen durchgehend zu gefallen. Ein sehr schöner Abend, der sowohl Lachen, wie auch das ein oder andere Tränchen auslöst. Bravo.

Premierenbesucher


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Theater
Clemensstraße 1-4
D-56068 Koblenz
0261/1292840
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Ein Käfig voller Narren (Eutin)
 La Cage aux Folles (Geislingen a. d. Steige)
 La Cage aux Folles (Grabfeld)
 La Cage Aux Folles (Greven)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
"La Cage Aux Folles" ist die Geschichte des homosexuellen Albin, der als Drag Queen Zasa im titelgebenden Nachtclub seines Lebensgefährten George auftritt. mehr

Weitere Infos
Deutschlandpremiere war am 1985 am Berliner Theater des Westens

 Leserbewertung
(12 Leser)


Ø 4.42 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;