Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Yank!


Musical Drama

Yank!

A World War II Love Story


Das 2005 in New York uraufgeführte Musical erzählt die Geschichte von Stu, einem introvertierten jungen Mann, der 1943 zum Kriegsdienst eingezogen wird und sich in der Armee in seinen Kollegen Mitch verliebt...

(Text: mr)

Premiere:10.07.2017
Dernière:19.08.2017


Buch / Text - David Zellnik
Musik - Joseph Zellnik





Kreativteam

InszenierungJames Baker
Musikal. LeitungJames Cleeve
ChoreographieChris Cuming
Bühne und KostümeVictoria Hinton
Licht-DesignAaron J. Dootson
Sound-DesignChris Bogg


Besetzung

StuScott Hunter
MitchAndy Coxon
ArtieChris Kiely
Sarge
Scarlett
Waylon Jacobs
RotelliBradley Judge
ProfessorBenjamin Cupit
TennesseeLee Dillon-Stuart
CzechowskiKris Marc-Joseph
Lieutenant
NCO
Mark Paterson
Cohen
Speedy
Tom Pepper
Louise
Females
Sarah-Louise Young
IndiaScott Davies



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


1 Zuschauer hat eine Wertung abgegeben:


31481
Wichtige Story, herausragende Hauptdarsteller

20.07.2017 - Ich hätte dieses wichtige, mutige Stück über eine verbotene Liebe zwischen zwei US-Soldaten im 2.Weltkrieg wirklich gerne noch etwas mehr gemocht.
Das lag vor allem an dem leider ziemlich austauschbaren, typischen Off-Broadway Score, der ohne wirkliche Highlights so dahinplätscherte. Da war außer dem rührenden "Rememb'ring you" und dem flotten "Your Sqaud is your Squad" nicht viel dabei.
Herausragend aber die Leistung der beiden Hauptdarsteller, die die Show aus dem Mittelmaß hervorhebt:
Andy Coxon, als Soldat Mitch das Objekt der Begierde, ist nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein wunderbarer Sänger. Leider kann er, aufgrund des Scores, sein Talent nicht vollends präsentieren, so wie ich ihn in "The Last 5 Years" in Frankfurt bereits erleben durfte.
Eine große Karriere vor sich hat sicher Scott Hunter als Stu: Von Beginn an sympathisiert man als Zuschauer mit seinem Schicksal, lacht, leidet und weint mit ihm. Wenn Hunter seine Verbeugung am Ende tränenüberströmt absolviert, dann spürt man endgültig, wie sehr sich der junge Schauspieler in seine Rolle hat fallen lassen.
Ein zutiefst bewegendes West End Debüt:
Für mich DIE Performance dieses London-Trips.
Hut ab vor den darstellerischen Leistungen in dieser wie gesagt für die LGBT+ Community sehr wichtigen Show.

AdamPascal (67 Bewertungen, ∅ 4.2 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Charing Cross Theatre
Villiers Street
London
+44 (0)20 7930 6601
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;