Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Ost )Shows A-Z ( Ost )Premieren ( Ost )Hair


Hippical

Hair

Let the Sunshine In!


© foto-ed
© foto-ed
Die Flower-Power-Generation der 60er zelebriert Drogenrausch und freie Liebe, doch der Traum von "Peace, Love and Happiness" wird jäh vom Vietnamkrieg zerstört. Koproduktion mit dem Landestheater Eisenach unter Regie von Peter Rein. U.a. mit Judith Lefeber und Maximilian Nowka.

(Text: cl)

Premiere:29.09.2012
Letzte bekannte Aufführung:25.04.2014








Kreativteam

Musikalische Leitung Rudolf Hild
Regie Peter Rein
Bühnenbild & Kostüme Christian Rinke
Choreographie Stefan Haufe
Dramaturgie Miriam Denger


Besetzung

Claude Lukas Benjamin Engel
Berger Maximilian Nowka
Sheila Irina Ries
Woof Lukas Spisser
Ingo Brosch
Jeannie Jannike Schubert
Dionne Judith Lefeber
Nyassa Alberta
Crissy Mara Amrita
Hud Alvin Le-Bass
Orion OJ Lynch
Emmaretta Dunja Volkmer
Stevie Alexander Beisel
Bergers Mutter
Sheilas Mutter
Mum Peace
Elke Hartmann
Bergers Vater
Sheilas Vater
General
Kriegsveteran
Michael Jeske




Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed
© foto-ed

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


2 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


29808
Der Film auf der Bühne

03.12.2012 - Bevor ich mich den Leistungen von Darsteller, Regie, etc. zuwende, möchte ich anmerken, dass es sich bei dieser Produktion nicht um das Musical "Hair" handelt, sondern um eine Bühnenversion der Filmhandlung, die nicht viel mit dem Originalbuch zu tun hat - von einigen Songs und Rollennamen abgesehen.
Die Regie geht den Abend nicht sehr originell an, macht ihn aber auch nicht unerträglich. Das ist dochwas.
Einzig bleibt die Frage, warum manche Songs gstrichen wurden, dafür fremde Songs gerade gegen Ende in enervierender Weise eingefügt wurden und deutlicher Fremdkörper bleiben. Dazu später noch etwas.

Die Darsteller: In der besuchten Vorstellung war Tobias Licht als Berger zu sehen. Er sang mit angenehmer Stimme und war eine Augenweide und der Sympathieträger des Abends.

Lukas Benjamin Engel als Claude hatte kaum zu singen, spielte dafür überzeugend. Genau wie Irina Ries als Sheila.

Gesanglich herausragend waren Judith Lefeber in verschiedenen Rollen (mit gefühlvoll und kraftvoll geführter Soulstimme) und Jannike Schubert als Jeannie. von der man ebenfalls gerne mehr gehört hätte. Jeannie wurde in dieser Interpretation zur weiblichen Sympathieträgerin und zur Verkörperung des Optimismus der Blumenlonder. Tolle Leistung!

Ebenfalls Elke Hartmann als Mutter bzw. Mütter war großartig. Sie spielt alle ihre Mütter glaubhaft und sympathisch und es ist immer angenehm, sie auf der Bühne zu sehen.

Die Choreographie wirkt anfangs noch recht nett, erschöpft sich aber schon im ersten Akt und kommt sozusagen nicht mehr auf die Beine. Die Band bringt auch keine Überraschungen, spielt aber meistens solide.

Wie schon erwähnt gibt es einige eingefügte Musiknummern, die Fremdkörper bleiben. Für mich ein Ärgernis war "Hippie Hippie Shake" in der Mitte des zweiten Akts. Allerdings hat sich das restliche Publikum überwiegend gut amüsiert und diese Einlage bekam großen Applaus.

Abschließend kann ich nur sagen, es war zwar keine herausragende Produktion, allerdings solide Unterhaltung ist und wer kein Hardcore-Fan des Musicals ist, wird sicher einen schönen Abend verbringen.

zuschauer (3 Bewertungen, ∅ 3 Sterne)


29730
Danke Grazie Thank you

29.09.2012 - Die Premierevorstellung war ein wirklich gelungenes Meisterwerk. Alle Mitwirkenden zeigten größte Tanz-, Gesangs-, Musik- und Schauspielleistungen.
Danke für den unvergesslichen, kurzweiligen und schwungvollen Theaterabend.

Fröhlich Jogy (erste Bewertung)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Meininger Staatstheater
Bernhardstraße 5
D-98617 Meiningen
+49 3693 451-222
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Hair (Marburg)
 Hair (Radebeul)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Eine Gruppe langhaariger junger Hippies rund um die Protagonisten Berger, Sheila, Claude, Hud, Woof und Jeanie rebelliert mit langen Haaren, freier Liebe und Drogen gegen die Vorschriften der konservativen Gesellschaft Amerikas. mehr

Weitere Infos
Verfilmt wurde "Hair" mit leichten Handlunsgabwandlungen 1979 mit Beverly D’Angelo (Sheila), John Savage (Claude) und Treat Williams (Berger)

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;