Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Evita


Klassiker

Evita

Jung, schön und geliebt


"Klein aber fein": Dem Grundsatz, welchem sich das Le Théâtre in Kriens verschrieben hat, wird es mit "Evita" gerecht. Das Stück ist mit viel Liebe zum Genre Musical, guten Protagonisten und ohne Kitsch inszeniert.

(Text: Simone Jaccoud)

Premiere:14.11.2009
Rezensierte Vorstellung:14.11.2009
Dernière:03.01.2010


Trotz beengter Räumlichkeiten - die Bühne misst gerade sieben mal neun Meter - gelingt dem Le Théâtre eine ausgereifte und wirklich gute Eigenproduktion. Die Musik wurde von Arno Renggli den limitierten Gegebenheiten des Spielortes entsprechend für fünf Instrumente arrangiert, die Band meistert die Partitur mit viel Geschick und Elan. Teilweise ist der Ton etwas zu laut und übersteuert, was aber eher an der Raumakustik liegen dürfte.

Aufgrund der kleinen Bühne wird auch im Zuschauerraum gespielt. Dadurch entsteht eine Nähe, in welcher das Publikum zu einem Teil des Geschehens wird. Es existiert kein eigentliches Bühnenbild - ein Balkon, ein Bett (das Schlafzimmer der Peróns) und eine Tür bilden die Grundelemente. Die durchdachte Lichtregie schafft je nach Geschehen passende Farbhintergründe, außerdem runden Bild- und Videoprojektionen aus dem Leben von Evita die Szenerie ab. Die Kostüme sind phantasievoll und der jeweiligen Szene entsprechend gestaltet. Evitas Garderobe ist dabei stilvoll, jedoch niemals kitschig.

Für die Regie ist Marina Macura verantwortlich. Trotz einiger Kürzungen schafft sie es stets, den roten Faden der Geschichte im Auge zu behalten. Das Publikum hat so die Möglichkeit, der Lebensgeschichte von Evita gut zu folgen. Macura lässt die einzelnen Protagonisten ohne viel Schnickschnack in den Vordergrund treten. Einfache, aber gute Choreographien runden den guten Gesamteindruck ab. Einzig die Stoffpuppen, die in mehreren Szenen zum Einsatz kommen, wären nicht notwendig gewesen. Der Charme der Inszenierung liegt im Kleinen, da muss nicht künstlich der Eindruck von mehr geschaffen werden.

Das Le Théâtre legt großen Wert darauf, die Hauptrollen mit guten Solisten zu besetzen. Mit Eveline Suter als Evita konnte eine erfahrene Musicaldarstellerin gewonnen werden. Sie interpretiert die Evita überzeugend, stattet sie mit viel Stolz aus, vermag dabei aber stets zu versinnbildlichen, wie jung Evita bei ihrem Tod war. Stimmlich war Eveline Suter an der Premiere erkältungsbedingt in den Höhen
eingeschränkt, schaffte es aber, diese Unpässlichkeit zu überspielen. In den Tiefen ist ihre Stimme sehr stark und berührend.

Julian Michael Rickert kommt aus dem klassischen Fach und ist in Kriens zum ersten Mal in einer Musicalrolle zu sehen. Er besitzt einen starken Tenor und weiß diesen für die Rolle des Che gut einzusetzen. Che wird in dieser Inszenierung als reiner Beobachter des Lebens von Evita gezeigt und wirkt daher etwas eindimensional, die Verbindung zwischen ihm und Evita bleibt unterkühlt.

Daniel Stüssi als Juan Perón ist einer der besonderen Lichtblicke des Abends. Er legt die Figur des Perón als stolzen und überzeugten Machtmenschen an, vermag die Wandlung zum einfühlsamen Ehemann jedoch gleichermaßen überzeugend darzustellen und lässt auch stets durchblicken, dass es eigentlich Evita ist, die im Hintergrund die Fäden zieht. Stüssi verleiht Lloyd Webbers Melodien mit seinem starken und angenehmen Tenor viel Gefühl.

Den Tangosänger Agustin Magaldi interpretiert Raymondo Tiziano mit mächtiger Stimme. Er zeigt hierbei sein komödiantisches Talent und legt den Sänger äußerst schmierig und selbstüberzeugt an. Mit viel Kraft schmettert er den Song "Diese Nacht ist so sternenklar" und erhält dafür großen Applaus. Manuela Wälte passt sehr gut in die Rolle der Geliebten Peróns. Ihre warme, sichere Musicalstimme gibt jedem Wort eine Bedeutung und lässt die Verzweiflung und die Einsamkeit der Rolle spürbar werden.

Auch das Ensemble kann sich sehen lassen. Hervorzuheben ist, dass die meisten Ensembledarsteller Laien, jedoch mit langjährigem Gesangsunterricht, sind. Stimmlich überzeugen sie mit starkem, sicherem Chorgesang - mit etwas mehr Routine in den Choreografien gelänge es ihnen sicher auch, mit noch mehr Elan und Überzeugung zu agieren.

Wer eine gute Musicalproduktion in einem intimen Rahmen mag, ist in Kriens am richtigen Ort. Es ist faszinierend, was die Produzenten, welche eigentlich aus dem Industriebereich kommen, Jahr für Jahr auf die Bühne bringen. "Evita" in Kriens, das ist "Musical pur" mit viel Charme - kurzum: ein Genuss!

(Text: sj)



Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.






Besetzung

Eva PéronEveline Suter
CheJulian Michael Rickert
Juan PerònDaniel Stüssi
Agustin MagaldiRaimondo Tiziano
Peròns GeliebteManuela Wälte
EnsembleRoland Bauer
Yvonne Bieri
Martina Blättler
Marco Cazzetta
Guido Friebel
Dana Gleichert
Franziska Kaufmann
Astrid Memmishofer
Hülya Sezer
Anita Ritt
Ursula Ruf
Pascal Scheidegger
René Vonlaufen
Tanja Wälchli




Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Le Théâtre Luzern-Emmen
Grabenhofstrasse 1
CH-6011 Kriens
+41413480505
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Evita (Pforzheim)
weitere Produktionen finden

 Kurzbewertung [ i ]
(sj)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Eine kleine aber stimmige Inszenierung. Hervorragende Solisten und ein souveränes Ensemble. Eine Aufführung mit viel Charme und Liebe zum Genre Musical.

18.11.2009

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2022. Alle Angaben ohne Gewähr.

   KREATIV-URLAUB: GESANGSWORKSHOP

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: WEST SIDE STORY

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: DIE SCHÖNE UND DAS BIEST

   BROADWAY FIEBER SOLINGEN

   Wir suchen Dich!

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;