Norden Westen Osten SŘden
Termine aus DeutschlandÍsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelles aus der musicalzentraleArchivNik Breidenbach: Das Publikum als Partner
Nik Breidenbach: Das Publikum als Partner
(18.02.2013)
[Drei Fragen an ...] Musicaldarsteller Nik Breidenbach geht mit der Soloshow "Cavequeen" ab dem 28. Februar auf Tournee durch Deutschland. Die Inszenierung lehnt sich an die bereits seit ├╝ber 12 Jahren erfolgreich laufende Produktion "Caveman" an, bei der das Beziehungsleben zwischen Mann und Frau analysiert wird. Bei "Cavequeen" handelt es sich um das schwule Pendant, bei der Sven (gespielt von Breidenbach) die Zuschauer am schwulen Leben teilhaben l├Ąsst.

Nach "Caveman" und "Cavewoman" nun also "Cavequeen". Was erwartet den Zuschauer?
Wir versuchen ein St├╝ck zu spielen, das aufzeigt, dass es eigentlich keinen gro├čen Unterschied zwischen einer homosexuellen und einer heterosexuellen Partnerschaft gibt. Sven ist also ├╝berraschend normal und die eine oder andere Figur dagegen wieder nicht. Ich werde jetzt oft gefragt, ob man das braucht, ein schwules Theaterst├╝ck. Aber so lange man diese Frage stellt, brauchen wir diese St├╝cke. Kein Mensch fragt sich: Brauchen wir noch ein "heterosexuelles" Theaterst├╝ck? Es gibt eben nur DAS Theaterst├╝ck! Die Handlung macht ein St├╝ck nicht schwul oder hetero. Wir machen Unterhaltung, die hoffentlich Spa├č macht. Das St├╝ck spricht sicherlich jeden an - hetero- oder homosexuell.

Die Inszenierung bringt dem Publikum auf unterhaltsame Art und Weise das schwule Leben n├Ąher und spielt bewusst mit Stereotypen. Ist es f├╝r Sie als Darsteller schwierig, das richtige Ma├č zu finden - zwischen Unterhaltung und "plattem Lustigmachen"?
Ich f├╝r meinen Teil gebe mir M├╝he, dass meine Figuren echt bleiben und glaube, das ist im Bereich "Unterhaltung" wichtig. Ich mache mich selten wirklich ├╝ber etwas lustig, weil ich das nicht mag. Ich nehme aber vieles mit Humor, und das kann vielleicht missverstanden werden. Ich hoffe, ich habe das richtige Ma├č gefunden, um genau das zu verhindern.

Sie schl├╝pfen zwar in verschiedene Rollen, stehen aber dennoch den ganzen Abend alleine auf der B├╝hne. Was verlangt eine solche "One-Queen-Show" einem Darsteller ab?
Rein praktisch mache ich die Arbeit, die sonst ein ganzes Ensemble macht und wenn man das mal gemacht hat, merkt man, dass das viiiiieeeeel ist.
Aber es macht einen gro├čen Spa├č, das Publikum als Partner zu haben, und bis jetzt kommen wir gut klar miteinander. (jal)
Drei Fragen an: Die muz-Kurzinterviews

SUCHE

Suchen nach:



Suche starten



© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

   TfN - THEATER F├ťR NIEDERSACHSEN: THE TOXIC AVENGER

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz f├╝r Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was l├Ąuft aktuell in diesen Musicalh├Ąusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D├╝sseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M├╝nchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl├Ąne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S├╝d, ├ľsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestm├Âgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;