Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Hintergrund3 Fragen an... OFFstage Germany e.V.
3 Fragen an... OFFstage Germany e.V.
 
Was am Broadyway oder am West End seit vielen Jahrzehnten Realität ist, fristet in Deutschland ein weitgehend unbeachtetes Schicksal - das Off-Musical. OFFstage Germany e.V. ist eine am 1. Juli 2017 nach österreichischem Vorbild gegründete Initiative zur Förderung und Eigenproduktion von professionellen Off-Musicals in Deutschland. Die ersten beiden Stücke waren jeweils als deutschsprachige Erstaufführung "Thrill Me" (2018) und "Altar Boyz" (2019). Von OFFstage Germany haben wir Michael Heller (Künstlerischer Leiter) und seine neue Stellvertreterin Anja Wendzel zum Interview getroffen.
Kurzinterview von Kai Wulfes
Herzlichen Glückwunsch zum vierjährigen Geburtstag von OFFstage Germany! Wie sind eure Erfahrungen? Was habt ihr bisher für das Off-Musical bewirken können? Wo ist noch Luft nach oben?

Michael
Wahnsinn, wie schnell 4 Jahre vergehen. Time flies when you’re having fun, I guess! Speziell nach diesem Jahr ist aber tatsächlich gaaaanz viel Luft nach oben. Und neben der Luft auch noch sehr viel Lust. Ohne die Lust und Überzeugung wäre die Arbeit in unserem gemeinnützigen Verein aber auch kaum möglich. Als wir OFFstage Germany 2017 gegründet haben, war uns noch garnicht so genau klar, in welche Richtung sich das Ganze entwickeln würde. Auch wieviel Arbeit es ist, im Theaterbereich alles selbst zu machen, war ein Lernprozess. Von der Regie, über das Marketing, die Werbung, die Pressearbeit bis hin zu den Verhandlungen mit Verlagen und Theatern. Wir waren einfach motiviert, Dinge im deutschsprachigen Raum zu bewegen und neue Impulse in der Musicallandschaft zu setzen. Und ich finde, dieses Anliegen konnten wir bisher ganz passabel in die Tat umsetzten.

Wir haben nach unserer ersten Produktion "Thrill Me" und unseren "Best of(F) Musical"-Konzerten mit "Altar Boyz" eine deutschsprachige Erstaufführung gestemmt, die bisher in 4 tollen Häusern (Bar jeder Vernunft und Tipi am Kanzleramt Berlin, First Stage Theater Hamburg und Deutsches Theater München) gelaufen ist. Daran wollen wir natürlich anknüpfen. In erster Linie wollen wir aber gerade jetzt natürlich erstmal wieder live auftreten. Und der Plan ist auch, alle 3 Showformate wieder zurück auf die Bühne zu bringen.

Als Vorstandsvorsitzender und kreativer Kopf von OFFstage Germany habe ich auch angeregt, mehr weibliche Unterstützung in den Verein zu holen. Da die Mitglieder und der Vorstand meist auch in unseren Produktionen auf und hinter der Bühne involviert sind und wir 2 Stücke mit nur männlicher Besetzung haben, war unser Verein bisher sehr männerdominiert. Das werden wir in Zukunft ändern, beziehungsweise haben diesen Prozess schon begonnen mit der Wahl des "Powerhauses" Anja Wendzel, die nun gerade zum 1.Juli Tom Schimon in der Funktion als stellvertretende Vorstandsvorsitzende abgelöst hat. Wir freuen uns sehr, Anja als wichtigen Teil des Vereins dabei zu haben.

Anja
Zu Beginn möchte ich diesem tollen Verein gratulieren. Seine Arbeit ist so wichtig, nicht nur für die Kunst an sich, sondern viel mehr für die Künstler. Zu zeigen, dass, wenn viele Leute von einer Sache überzeugt sind, man etwas ganz Großes, abseits der "Großen" Musicalproduzenten im deutschsprachigen Raum auf die Beine stellen kann. Das ist sehr bewundernswert! Stücke nach Deutschland zu holen, die sich die "Großen" nicht trauen würden, finde ich einfach nur beeindruckend. Ich freue mich sehr, seit ein paar Tagen ein Teil dieses besonderen Vereins sein zu dürfen und mal sehen was wir Frauen hier noch alles so bewegen...

Michael Heller - © Tatjana Jentsch

Kevin Köhler (Nathan Leopold) in "Thrill Me" - © Nico Stank
Im Oktober kehrt eure, auch von der muz hoch gelobte "Thrill Me"-Produktion zurück auf die Bühne. Wie kam aus zu der Zusammenarbeit mit dem Theater und Konzerthaus Solingen? Worauf kann sich das Publikum freuen?

Michael
Das Theater und Konzerthaus in Solingen ist an uns herangetreten, weil es unsere Ziele, die Musicallandschaft zu erweitern, toll fand. Sie haben mit "Broadway Fieber Solingen" selbst eine Programmreihe ins Leben gerufen, in der sie sich auch eher unbekannteren Stücken und Konzertformaten der Musicallandschaft widmen.

Ich war sehr froh, als Maik Frömmrich vom Theater uns ansprach und meinte: "Hey, ich finde euer Engagement toll und eure Produktionen müssen sich hinter den großen Stücken nicht verstecken. Wollt ihr nicht mal bei uns auftreten?". Also haben wir in kürzester Zeit unsere "Thrill Me"-Produktion wieder reaktiviert. Es gab ein Redesign des Posters und auch eine leichte Veränderung der Besetzung. Wir sind sehr glücklich, Kevin Köhler als Nathan Leopold und auch Lidia Kalendareva am Flügel wieder dabei zu haben. Kevin hat die Produktion ganz besonders gemacht und allein die Geräusche und Soundeffekte, die Lidia aus dem Instrument holt, sind es wert, sich die Show anzusehen! Und dass ich neben der Regie jetzt auch selbst in der Rolle von Richard Loeb auf die Bühne darf, freut mich sehr. Auch, weil wir mit diesem kleinen Team auf der Bühne über die letzten Jahre eng zusammengewachsen sind. Lidia nennt uns immer liebevoll "ihre Musicalfamilie" - und so fühlt sich die Produktionen auch an! Wie gesagt: Ohne Lust, Leidenschaft und Freunde wäre das alles in dieser ehrenamtlichen Arbeit bei uns auch gar nicht möglich.
Welche weiteren Pläne hat OFFstage Germany in der nächsten Zeit? Wie kann man euch unterstützen?

Michael
Es war immer ein Traum von mir, eine CD für den Verein zu produzieren. Ein Traum, der gerade in Arbeit ist. Wir produzieren mit finanzieller Hilfe eines Fördermitgliedes, das uns der Himmel geschickt hat, die erste deutschsprachige CD von "Thrill Me". Der Komponist und Autor Stephen Dolginoff war über diese Anfrage sehr happy und hat es uns als erste deutsche Produktion gestattet, diese Aufnahme zu machen. Wir arbeiten sehr eng mit ihm an der Produktion von "Thrill Me" und er ist von unserem Engagement und den Zielen des Vereins sehr angetan.

Wie man uns unterstützen kann? Ganz einfach: Kommt zu den Vorstellungen! Wer außerdem dem Verein finanziell etwas Gutes tun will, kann als Fördermitglied beitreten und einen kleinen monatlichen Beitrag leisten, der unsere festen Kosten deckt. Man kann uns auch bei Crowdfundings zum Start der Produktionen oder auch bei der Realisation der CDs helfen. Jaaaaa, wir planen nicht nur eine CD! Alle Infos zu unseren aktuellen Projekten gibt es auf unserer Homepage www.offstage-germany.de und den sozialen Kanälen.

Aber auch Darsteller*innen und Kreative, die sich professionell einbringen wollen, können sich einfach bei uns melden. Wir suchen immer Support in allen Bereichen des Theaterbetriebs.

Wie man sieht, kann man uns an allen Ecken und Enden helfen. Denn wir machen Theater nicht aus kommerziellen Gründen, sondern weil wir ganz fest daran glauben, dass Musical vielschichtiger ist, als die meisten Menschen in Deutschland denken.

Anja
Auch ich habe viele Träume und denke, einige davon werden sich mit Off Stage erfüllen lassen. Ich sprühe nur so vor Tatendrang! Im zweiten Punkt kann ich mich Michael hier nur anschließen: Gemeinsam können wir dem Musical in Deutschland noch eine weitere Farbe geben. Jede Unterstützung zählt. #zusammensindwirstark
 
Verwandte Themen:
Produktion: Thrill Me (OFFstage Germany Hamburg)

Anja Wendzel - © Tanja Hall
 


© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZEPPELIN - DAS MUSICAL

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;