Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
HintergrundInterview mit Stefan Tolnai
Gemeinsam können wir etwas bewegen
 
Gerade rund um die Weihnachtszeit scheint es "in" zu sein, Gutes zu tun und sich für eine der vielen Wohltätigkeits-Organisationen einzusetzen, die jetzt um unsere Gunst bzw. unser Geld buhlen. Musicaldarsteller Stefan Tolnai, der zuletzt in "Die Päpstin" im Schlosstheater Fulda zu sehen war, engagiert sich das ganze Jahr über. Im Jahr 2013 gründete er den Verein musical sehnsucht e.V. und organisiert seitdem jedes Jahr eine große Musical Benefiz Gala mit bekannten Künstlern der Musical- und Unterhaltungsbranche. Wir sprachen mit Stefan Tolnai über sein Engagement sowie aktuelle Projekte.
Interview von Silke Milpauer
"musical sehnsucht" - ein ungewöhnlicher Name für einen gemeinnützigen Verein. Wie bist du darauf gekommen?

Naja, ich lebe meinen Beruf als Musicaldarsteller. Wir - also meine Mitstreiter und ich - dachten uns, dass jeder, der musicalbegeistert ist, auch eine gewisse Sehnsucht danach hat, in regelmäßigen Abständen Musicals zu sehen, neue Stücke für sich zu entdecken und Musicalkonzerte zu besuchen. Daher glauben wir, dass der Name passt – auch vor dem Hintergrund der Ziele, die wir mit dem Verein verfolgen.

Welche Ziele sind das genau?

Im Wesentlichen haben wir mit "musical sehnsucht" drei Ziele: Zunächst wollen wir das Thema Musical präsenter machen; den Menschen zeigen, was Musical alles (sein) kann. Außerdem möchten wir karitative Zwecke verfolgen. Der Erlös unserer Benefiz Musical-Gala, die ich seit 2013 organisiere und die zu einem festen Bestandteil des Musicalbusiness werden soll, kommt beispielsweise hilfsbedürftigen Kindern in der Region Baden-Württemberg zu Gute. Last but not least ist die Jugendförderung bzw. Nachwuchsförderung im Bereich Gesang und Musical uns ein wichtiges Anliegen. Kurz: Wir wollen eine feste Institution im Raum Heidenheim und Umgebung werden, aber darüber hinaus ebenfalls im Musicalbereich bekannt werden, so dass wir in aller Munde sind.

Stichwort Nachwuchsförderung. Wie haben wir uns das vorzustellen, was macht ihr da konkret?

Unsere Talentschmiede, wie wir sie nennen, steht unter dem Motto "Gemeinsam können wir etwas bewegen." Jeder sollte unabhängig von seiner Herkunft oder sozialen Lage die Chance bekommen zu zeigen, was in ihm steckt. Bei uns werden vorwiegend junge Talente gefördert, die sich aufgrund der finanziellen Situation ihrer Eltern eigentlich keinen Gesangsunterricht von professionellen Dozenten leisten könnten. In geschützter Umgebung können sie sich ausprobieren, andere junge Künstler treffen und ihr Talent weiterentwickeln. Ziel ist es, gemeinsam ein Konzert auf die Bühne zu bringen. Im Februar 2015 gibt es wieder ein Vorsingen, bei dem wir geeignete Kandidaten auswählen, mit denen wir dann ein Konzertprogramm entwickeln. Im April 2015 kann man dann das Ergebnis im Kloster Herbrechtingen bewundern.

Als Musicaldarsteller steht man immer mehr oder weniger in der Öffentlichkeit. Wie wichtig findest du es, Popularität dafür zu nutzen, Gutes zu tun und Bewusstsein für Missstände zu schaffen?

Das finde ich schon wichtig. Da ich noch nicht in vielen Musicals mitgewirkt habe, bin ich noch nicht wirklich bekannt – außer natürlich in der Region Heidenheim. Dort nutze ich diese Bekanntheit dann aber schon dafür, um Spenden für den Verein zu sammeln, der hier mittlerweile ein Begriff ist. Popularität kann sehr nützlich sein und Türen und Tore öffnen. Mit meinem Anliegen treffe ich jedenfalls auf offene Ohren und große Hilfsbereitschaft, aber aller Anfang ist schwer. Das war bei mir nicht anders.

Foto: Karim Khawatmi

Foto: Karim Khawatmi
Dein neues Projekt heißt "Musical Gentlemen", feiert am 07. Februar 2015 in Ulm Premiere und soll sich dann als Konzertreihe etablieren. Was ist das Konzept der Show und was erwartet die Zuschauer?

Das neue Projekt ist eine tolle Sache, da ich mit Freunden auf der Bühne stehen und gemeinsam musizieren darf. Das macht Spaß und es ist einfach toll, wenn man mit Leuten arbeiten kann, denen man auch freundschaftlich verbunden ist. "Musical Gentlemen" - das sind vier Musicaldarsteller, nämlich Kasper Holmboe, Karim Khawatmi, Nico Müller und ich sowie unser besonderer Gaststar Kevin Tarte. Wir singen querbeet Musical-Songs aus einer Vielzahl bekannter Stücke und werden dabei von Konstantinos Kalogeropoulos am Klavier begleitet. Unser Pianist ist zugleich unser musikalischer Leiter, der tolle Arrangements geschrieben hat. Wir planen nach der Premiere in Neu-Ulm eine Konzertreihe aus "Musical Gentlemen" zu machen und wollen die Show noch in 3-4 weiteren Städten auf die Bühne bringen. Aktuell sind wir da noch auf der Suche nach passenden Locations.

Wie kam es zu der aktuellen Besetzung von "Musical Gentlemen" bzw. nach welchen Kriterien wählst du deine Mitstreiter aus?

Schlicht und einfach nach Sympathie. Dass man sich gut versteht, eine tolle Zeit miteinander verbringen und einfach gemeinsam Musik machen kann, ist für mich das Wichtigste. Ich denke, auch das Publikum spürt, wenn sich die Künstler untereinander grün sind. Für das aktuelle Projekt habe ich einfach alle angefragt, ob sie nicht Lust auf so eine Show hätten. Und glücklicherweise kam dann von allen die positive Rückmeldung, dass sie sich auf das Abenteuer einlassen wollen. Für mich ist es schön zu sehen, dass mir so viel Vertrauen entgegen gebracht wird. Das zeigt mir, dass meine Kollegen an das glauben, was ich mache und mit ihnen vorhabe.

Das klingt soweit alles recht vielversprechend. Welche weiteren Pläne hast du für die nähere Zukunft?

Gerade habe ich mit Kasper Holmboe eine Eventagentur mit Namen Er&Ich Entertainment gegründet. In diesem Jahr wollen wir gerne richtig Fuß im Business fassen und einige Events veranstalten und vermitteln. Unter anderem haben wir zum Beispiel Caroline Fortenbacher mit ihrem Programm "Fortenbacher's Intimate Night" in unsere Events mit aufgenommen. Wer gerne mehr Infos über unsere Agentur möchte, kann uns auch online unter www.erundich-entertainment.de besuchen.

Über den Plan, mit den Musical Gentlemen durch Deutschland zu reisen, haben wir ja gerade gesprochen, ebenso wie über das am 26. April anstehende Konzert mit der Talentschmiede im Kloster Herbrechtigen. Dann wird in der ersten Jahreshälfte des neuen Jahres, nämlich am 13.06.2015 im Konzerthaus Heidenheim, die Benefiz Musical Gala stattfinden. Neben mir sind Nico Müller, Zodwa Selele, Charlotte Heinke und Kasper Holmboe mit von der Partie. Und wer weiß? Vielleicht ergibt sich 2015 ja auch noch eine Rolle in einem Musical?! Ich freue mich jedenfalls auf alles, was auf mich zukommt!

Na dann, toi, toi, toi und ein erfolgreiches Jahr 2015!
 
Verwandte Themen:
Produktion: Musical Gentlemen (musical gentleman Giengen)

Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   

AMAZON.DE




MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.