Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
HintergrundDas Musicaljahr 2009 im Schnelldurchlauf
Pleiten, Wechsel und Umzüge
 
Tops und Flops, Überraschungen und Enttäuschungen, personelle Veränderungen und Spielplangestaltung. Im Nachrichtenschnelldurchlauf hält die Musicalzentrale Rückschau auf das Musicaljahr 2009.
Rückblick von Kai Wulfes
Januar Frische Stücke zu Jahresbeginn: Als Auftragsarbeit für die Staatsoperette Dresden schicken Marc Schubring (Musik) und Wolfgang Adenberg (Buch) in ihrer Musicaladaption des UFA-Filmklassikers "Der Mann, der Sherlock Holmes war" zwei erfolglose Detektive auf Spurensuche. Im Kölner Musical Dome wird erstmals in deutscher Sprache nach dem Heiligen Gral gefahndet. Doch bereits zwei Monate nach der Premiere von "Spamalot" kündigt der Veranstalter im März das Ende der aberwitzigen Monty Python-Ritterrevue für Mitte September an. Kürzer und folgenreicher ist die Laufzeit von "Marie Antoinette" am Theater Bremen ab Januar 2009. Die Europa-Premiere der Kunze/Levay-Show lässt das öffentlich finanzierte Haus nach viermonatiger Ensuite-Spielzeit im Mai in eine bedrohliche finanzielle Schieflage geraten. Trotz hochkarätigen Besetzung (unter anderem Sabrina Weckerlin, Roberta Valentini, Maricel, Patrick Stanke, Ethan Freeman) bleiben die Besucherzahlen hinter den Erwartungen zurück. Wegen eines aufgelaufenen Defizits von 1,5 Millionen Euro tritt Intendant Hans-Joachim Frey zurück. Auch eine angekündigte Tourversion von BB-Promotion findet nicht statt. Robin Brosch, Künstlerischer Leiter der Hamburger Joop van den Ende Academy verlässt Ende Januar überraschend die Musicalschule. Nachfolger wird Matthias Messmer.

Februar Gleich zu Monatsbeginn wird der nächste personelle Wechsel in einer Ausbildungsstätte bekannt: Cuco Wallraff nimmt nach nur fünf Monaten seinen Hut als Direktor der Stage School Hamburg. Die für Ende März im Berliner Admiralspalast geplante Uraufführung von Eric Woolfsons "Edgar Allan Poe" wird wegen Unstimmigkeiten auf unbestimmte Zeit verschoben. Anfang März meldet der Veranstalter aus der Schweiz Insolvenz an, wenige Tage später überrascht die Oper Halle mit der Ankündigung, die Musical-Biografie mit dem bisherigen Kreativ-Team (Regie: Frank Alva Buecheler; Ausstattung: Christoph Weyers) Ende August auf die Bühne zu bringen. Der Monat klingt mit zwei deutschsprachigen Erstaufführungen aus: Das Theater für Niedersachsen zeigt "Die Frau des Bäckers" von „Wicked“-Komponist Stephen Schwartz, im Wiener Raimund Theater kommt Frank Wildhorns "Rudolf" mit Drew Sarich als unglücklichem Habsburger Kronprinzen in der Titelrolle heraus.

Fallbeil: "Marie Antoinette" brachte das Theater Bremen in finanzielle Schieflage (Montage: muz)

Telefonjoker für Stuttgart: "Tanz der Vampire" wurde per Televoting bestimmt (Montage: muz)
März Wildhorn, die Zweite: In St. Gallen hebt sich der Vorhang zur Uraufführung des Mantel- und Degenepos "Der Graf von Monte Christo". Thomas Borchert spielt in der Inszenierung von Andreas Gergen die Titelrolle. Neues auch in Österreich: Im Wiener Ronacher ist das Rockmusical "Spring Awakening" von Steven Sater (Buch) und Duncan Sheik (Musik) als "Frühlingserwachen" erstmals in deutscher Sprache zu sehen. Gleichzeitig verlängern die Vereinigten Bühnen Wien den Vertrag von Kathrin Zechner, Intendantin der beiden VBW-Musicalspielstätten, bis Ende August 2013. Einen Monat später wird bekannt, dass dem Unternehmen wegen schlechter Auslastungszahlen der Vorjahresproduktionen "Rebecca" und "The Producers" ein Defizit von 2,26 Millionen Euro entstanden ist. Auf Nummer sicher geht die deutsche Stage Entertainment. Ganz nach dem Motto "Frage den Zuschauer, was er sehen möchte, dann füllen sich auch die Ränge" veranstaltet das Unternehmen zum 15. Jahrestag der Einweihung der beiden Stuttgarter Spielstätten ein Telefon- und Internetvoting. Mit großem Abstand siegen die tanzenden Vampire um Graf von Krolock, die ab Februar 2010 zurück ins Palladium Theater ziehen sollen.

April Mit einer rauschenden Gala feiert das schillerndste Relikt aus DDR-Tagen, der Berliner Friedrichstadtpalast, das 25-jährige Jubiläum seines Einzuges in sein Domizil in der Friedrichstraße 107. Alte Bekannte transferiert die Stage Entertainment in die deutsche Hauptstadt. Kellerman's Ferienclub residiert nun im Theater am Potsdamer Platz, wo Tanzlehrer Johnny Castle und Frances "Baby" Housemann in "Dirty Dancing" die Hüften kreisen lassen. Auch das Theater Heilbronn setzt auf Filmstoffe und lässt die Hauptdarstellerin der Sissi-Trilogie, Romy Schneider, im Musical "Romy - Die Welt aus Gold" (Buch: Daniel Call; Musik: Stefan Mens) auferstehen. Für eine weitere Musical-Biografie beschreitet die Stage Entertainment beim Casting moderne Wege: Bewerber für die Titelrolle von "Buddy - Die Buddy Holly Story" (ab Oktober 2009 in Essen) können sich über das Talent-Casting-Portal yourchance.de bewerben.
Mai Andrew Lloyd Webber schreibt den britischen Beitrag "My Time" für den "Eurovision Song Contest". Die über das TV-Format "Your Country Needs You" gecastete Sängerin Jade Ewen kommt beim Wettbewerb in Moskau auf den fünften Platz und wird im Anschluss Mitglied bei der Popgruppe "Sugababes". Weniger Glück haben Alex Johnson (Buch) und Andreas Winkler (Musik) mit "Storm - The Musical". Nach nur wenigen der ursprünglich 32 geplanten Vorstellungen muss die Show in Bülach bei Zürich aus finanziellen Gründen aufgeben. Erst gar nicht auf die Bühne kommt "K F J - Kaiser Franz Joseph - das Musical" beim Musical Festival Oberwaltersdorf in Niederösterreich. Nachdem Intendant Tony Bieber (Vater von Musicalsänger Andreas Bieber) bereits Ende April zurückgetreten war, sagt der Veranstalter die Show eine Woche vor der Gala-Premiere aus wirtschaftlichen Gründen ab. Die betroffenen Darsteller und Musiker streben eine Sammelklage wegen ausstehender Honorare an. Auch das Deutschland-Gastspiel der Wiener Inszenierung von "The Producers" in Berlin steht unter keinem guten Stern. Zunächst sorgen die als Parodie gedachten Werbebanner im NS-Stil am Admiralspalast für Aufregung, später lässt die Auslastung trotz überschwänglicher Kritiken zu wünschen übrig, sodass Vorstellungen der bis Mitte Juli terminierten Spielserie gestrichen werden.

Juni Mit der wärmeren Jahreszeit starten die Sommer-Open-Airs, die 2009 zunächst auf Klassiker wie "Cabaret" (zum Beispiel in Bad Vilbel und Mayen) oder "Evita" (zum Beispiel in Tecklenburg mit Anna Montanaro in der Titelrolle und Yngve Gasoy-Romdal als Ché) setzen. Alle Vorstellungen der "West Side Story" in Bad Hersfeld (mit u. a. Leah Delos Santos, Maaike Schuurmans und Christian Alexander Müller) sind bereits vor der Premiere ausverkauft. Erstmals bringt die Stage Entertainment mit der Musical-Adaption des Hollywood-Films "Sister Act" eine Show am Londoner West End heraus. Dem Geschäftsführer einer Produktionsgesellschaft, die seit 2006 unter anderem eine "Phantom der Oper"-Version touren lässt, werden Betrug und Steuerhinterziehung in Millionenhöhe vorgeworfen. Kurz vor Weihnachten wird er zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt, die Produktionen übernimmt ein anderer Veranstalter. Der Tod von Michael Jackson lässt Tribute-Shows wie Pilze aus dem Boden sprießen: So wird das ursprünglich nur für München geplante Gastpiel von "Thriller Live" zu einer Tournee durch Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgeweitet.

Hinter Gittern: Konzertveranstalter wegen Steuerhinterziehung verurteilt (Montage: muz)

Formatfüllend: "King Kong" im Kleinen Theater Berlin (Montage: muz)
Juli Personelle Veränderungen: Die Vereinigten Bühnen Wien präsentieren Koen Schoots als neuen Musikalischen Direktor. In Hildesheim wird Christian Gundlach, bisher Marketingchef des Theaters für Niedersachsen, zum Direktor der hauseigenen Musical Company ernannt. Die von der SE produzierte Neue-Deutsche-Welle-Compilationshow "Ich will Spaß!" floppt. Nach nur zehnmonatiger Spielzeit fällt in Essen der letzte Vorhang. Ein Transfer an einen anderen Standort ist nicht in Planung. Wegen einer anonymen Bombendrohung wird in Oberhausen eine "Tanz der Vampire"-Vorstellung in der Pause abgebrochen. In Tecklenburg kommt "Aida" mit Patrick Stanke und Willemijn Verkaik in den Hauptrollen erstmals in Deutschland als Open-Air-Produktion heraus. Beim Musical Sommer in Amstetten wird "Rockville", das zweite Musical aus der Feder von Kim Duddy, uraufgeführt.

August Die Musical-Sommersaison 09 neigt sich ihrem Ende entgegen. Bei den Schlossgartenfestspielen in Schwerin steht anlässlich der Bundesgartenschau zum ersten Mal ein Musical auf dem Programm. Die Schauspielsparte des Mecklenburgischen Staatstheaters zeigt Ebb/Kanders "Sorbas" mit "Ost-Winnetou" Gojko Mitic in der Titelrolle. Premieren-Eklat bei "Edgar Allan Poe" in Halle: Autor und Komponist Eric Woolfson bleibt wegen künstlerischer Differenzen mit Regisseur Frank Alva Buecheler der Uraufführung seines Stücks im Opernhaus fern. Im Anschluss kommt es zu einer medialen Schlammschlacht beider Kontrahenten. Im Kleinen Theater Berlin beweisen Paul Graham Brown (Musik und Songtexte) und James Edward Lyons (Buch und Regie), dass sich das Filmmonster "King Kong" mit wenig Aufwand in ein Kammermusical für drei Personen transferieren lässt.
September Mitglieder der "Tarzan"-Cast in Hamburg bringen ihr eigenes "Affentheater" auf die Seitenbühne der Neuen Flora. Nach einer Idee von Rudi Reschke führen sie im Anschluss an zwei reguläre Abendvorstellungen die Musical-Adaption eines Kafka-Monologs auf. Im Wiener Ronacher feiern Jim Steinmans Untote ihre TDV-Wiedergeburt (u. a. mit Uraufführungs-Abronsius Gernot Kranner). Elvis Presley Enterprises, der Vermakter des Elvis-Erbes, versucht, eine in Wernigerode uraufgeführte Musical-Biografie über den King of Rock'n Roll verbieten zu lassen. Die Macher von "The Elvis Story" kündigten Widerstand an.

Oktober Der Veranstalter des Außerferner Musicalsommers ist insolvent. Wie es mit dem Sommer-Festival in der Bergenwelt Ehrenberg bei Reutte in Österreich im kommenden Jahr weitergeht, steht in den Sternen. Unerwartet verstirbt im Oktober Stepen Gately (Ex-Mitglied von "Boyzone" und Hauptdarsteller in "Joseph") 35-jährig auf Mallorca. Beim "Starlight Express" in Bochum können die Zuschauer die Show in 36 neuen, so genannten 360-Grad-Panorama-Sesseln erleben. Im knapp fünfundzwanzig Kilometer entfernten Hagen spielt Guildo Horn in Sondheims "Into the Woods" den Erzähler, Hella von Sinnen leiht der Riesin ihre (eingespielte) Stimme. Der erwartete Skandal bei "Nackt", einer Musical-Adaption von Schnitzlers "Reigen" im Bremer Musicaltheater, bleibt trotz viel blanker Haut aus.

Konkurrenz: Elvis-Musical in Wernigerode vom US-Rechteverwerter verboten (Montage: muz)

Umzug: "Ich war noch niemals in New York" siedelt um nach Wien und Stuttgart (Montage: muz)
November Zum 30-jährigen Jubiläum fallen auch im English Theatre Frankfurt die Hüllen. In dem auf dem gleichnamigen Film basierenden Strippermusical "The Full Monty" lassen arbeitslose Stahlarbeiter die Hosen runter. Am Staatstheater Saarbrücken huldigt Komponist Frank Nimsgern mit der Uraufführung von "Phantasma" einem Opern-Vorbild - das Buch von Elmar Ottenthal basiert auf "Hoffmanns Erzählungen" von Jacques Offenbach. Die Staatsoperette Dresden empfiehlt sich erneut als innovative Musical-Bühne. Hier findet die Europa-Premiere des lange in Vergessenheit geratenen Musicals "Pardon My English" der Geschwister Gershwin statt. Radulf Beuleke, Intendant der Freilichtspiele Tecklenburg, wird für sein kulturelles ehrenamtliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. David Jakobs (Folkwang-Hochschule Essen) gewinnt den "Jugend kulturell"-Förderpreis im Bereich Musical. Im Hofbräukeller München eröffnet das "Off-Broadway-Musicaltheater", eine neue Spielstätte für Kammermusicals und Ein-Personen-Shows. Für Juli und August 2010 wird ein "Bonifatius"-Revival in Erfurt und Fulda mit Reinhard Brussmann in der Titelrolle angekündigt, während die Stage Entertainment den Nachfolger von "We Will Rock You" in Stuttgart benennt: Ab Herbst 2010 spielt man hier "Ich war noch niemals in New York", das ab Frühjahr 2010 auch im Wiener Raimund-Theater zu sehen sein soll.

Dezember Wer beerbt die Udo-Jürgens-Show im Hamburger Operettenhaus? Anfang des Monats lüftet die Stage Entertainment das eigentlich offene Geheimnis: "Sister Act - Ein himmlisches Vergnügen" folgt auf "IWNNINY". Eine Überraschung ist hingegen die für den 9. November 2010 im Berliner Theater am Potsdamer Platz terminierte Uraufführung des Udo-Lindenberg-Musicals "Hinterm Horizont". Anfang Dezember stirbt "Gaudi"-Komponist Eric Woolfson 64-jährig an den Folgen einer Krebserkrankung in London. Mut in wirtschaftlich schwierigen Zeiten beweisen Willemijn Verkaik, David-Michael Johnson und Hannes Schauz, die mit ihrem neuen New York Musical Ensemble im Stuttgarter Wilhelma Theater "Songs For A New World" herausbringen. Erst sieben Jahre nach dem Debüt am Broadway erreicht "Hairspray" Deutschland. Seit dem Nikolaustag toben Uwe Ochsenknecht/Tetje Mierendorf und Maite Kelly als Mutter-Tochter-Gespann durch den Kölner Musical Dome. Über sein Online-Portal verkauft Discounter "Penny" erstmals Tickets für Musical-Gastspielproduktionen, so zum Beispiel für das seit Jahren durch die Lande geisternde "Phantom der Oper" von Arndt Gerber (Musik) und Paul Wilhelm (Text). Die 23-jährige Berliner Musicalstudentin Julia Gámez Martin gewinnt den Bundeswettbewerb Gesang 2009.

 
Verwandte Themen:
News: Schnelldurchlauf 2009: Das Musicaljahr im Rückblick (30.12.2009)
Hintergrund: Ein Rückblick auf die Musicalsaison 2009 in New York und London (23.12.2009)
Hintergrund: Das Musical-Jahr 2008 im Nachrichten-Schnelldurchlauf (31.12.2008)

Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   MEHR ENTERTAINMENT: BILLY ELLIOT

   FIRST STAGE THEATER: CHICAGO

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   

AMAZON.DE




MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.