Norden Westen Osten SŘden
Termine aus DeutschlandÍsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Billy Elliot in Deutschland...?
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
Statrik Panke
Benutzer
37 Beiträge
18.11.06 12:04



...da sehe ich Probleme!

Mal ganz davon abgesehen, dass das Musical eines der Besten ist, was ich in den letzten jahren gesehen habe, glaube ich nicht daran, dass die Show in gleicher Qualit├Ąt in Deutschland machbar ist.

Die Rolle des Billy Elliot erfordert einen ca. 12 Jahre alten Jungen, der noch nicht im Stimmbruch ist, der ausserdem sehr gut Tanzen kann (Step & Ballett), der gut singen und glaubw├╝rdig schauspielen und ganz nebenbei noch als Hauptcharacter eine Show tragen kann.

Welche Dorfballettschule soll in der Lage sein, einem solchen Jungen den Background und das Wissen zu vermitteln, dass diese Rolle dringend braucht?

In irgedneinem Interview von Herrn Haas habe ich gelesen, dass Billy Elliot auch bei uns laufen soll.

Da kann Joop gleich noch eine Academy f├╝r Kinder gr├╝nden...

Sicher, bei KDL gibt es auch Kinder. Jedoch agieren diese Kinder auf einem ganz anderen Level. Die Kinderrollen in KDL setzen auch nicht soviel Talent und Technik vorraus.

Was ist Eure Meinung?

Gibt es irgendwo in Deutschland einen deutschen Billy Elliot?

Nutzer ausblenden
Elizabeth Bennet
Benutzer
19 Beiträge
18.11.06 12:37


Warum eigentlich nicht?

Sind deutsche Kinder untalentierter als englische?

Laut den Programmheft f├╝r Billy Elliot wurde ganz England auf den Kopf gestellt um passende Jungs zu finden.Das gleiche mu├č halt hier auch gemacht werden. Talent ist angeboren, das kann man nicht in einer Schule lernen.
Ich mache mir da mehr Sorgen um die ├ťbersetzung....

Nutzer ausblenden
Daniel┬▓
Benutzer
516 Beiträge
18.11.06 12:47

Also ich glaube auch, dass es in Deutschland gen├╝gend Kinder gibt, die in der Lage sind diese Rolle zu verk├Ârpern. Problematisch sehe ich da eher die Arbeitschutzbestimmungen f├╝r Kinder. Zudem m├╝ssten die Kinder f├╝r eine Zeit von der Schule befreit werden. Au├čerdem , wo sollten die Kinder wohnen. Von ausgelernten Musicaldarstellern kann man ja verlangen, dass sie f├╝r eine Engagement umziehen, aber von einem 12j├Ąhrigen Jungen kann ich das nicht verlangen. Es sei denn, dass beide Eltern arbeitslos sind und mit dem Kind umziehen w├╝rden. Dann d├╝rfen die Kinder aber nur f├╝r einen kurzen Zeitraum und eine bestimmte Anzahl von Vorstellungen singen. Zumindest habe ich das mal so gesagt bekommen.

Nutzer ausblenden
Elizabeth Bennet
Benutzer
19 Beiträge
18.11.06 12:59


Deswegen gibt es ja immer mehrere Kinder die sich die Rolle "teilen"
Einer der aktuellen Londoner Billy's kommt aus den USA. Er hatte sich urspr├╝nglich f├╝r die Broadway-Produktion beworben.
Ich denke schon, das manche Kinder f├╝r so eine Chance bereit sind vorr├╝bergehend ihre Familie zu verlassen. Kinder die in ein Internat gehen m├╝ssen doch auch Mami und Papi verlassen.

Nutzer ausblenden
kevin
Benutzer
3922 Beiträge
18.11.06 13:55

Billy Elliot in Deutschland? Der w├Ąre eine sehr anspruchsvolle Bereicherung des deutschen Musicalangebots, die aus meiner Sicht sehr zu begr├╝├čen w├Ąre. Das allerdings die SE dieses Projekt in Deutschland verwirklichen k├Ânnte, halte ich leider f├╝r total unwahrscheinlich. Das Angebot der SE zeichnet sich ja nun gar nicht durch eine k├╝nstlerische Risikofreudigkeit oder einen hohen Anspruch aus. Ich k├Ânnte mir eher vorstellen, dass sie es in Holland auf die B├╝hne bringen. Dort sind sie wohl etwas experimentierfreudiger.

Ich habe das Musical noch nicht gesehen und kenne nur die Beurteilungen und Berichte aus Presse und Internet. Deshalb meine Frage an alle die Billy Elliot schon gesehen haben: Ist es denkbar, dass ein St├╝ck das wohl eher im Bereich Sozialdrama angesiedelt ist, das auch sehr stark in der britischen Mentalit├Ąt verwurzelt ist und das auch noch ein Kind als Hauptprotagonisten pr├Ąsentiert, in Deutschland als Long Run ein gro├čes Theater t├Ąglich f├╝llen kann? Ich bin da leider etwas skeptisch.
Kann man als Vergleich vielleicht das Musical Blood Brothers heranziehen? Das seit Ewigkeiten sehr erfolgreich in London gespielt wird? BB wurde auch nie als Long Run in den deutschsprachigen Raum geholt. Bei solchen "Sozialdramen" gibt es wohl so etwas wie eine Mentalit├Ąts-Barriere, die das Musical einfach nicht interessant oder zug├Ąnglich genug f├╝r ein g├Â├čeres Publikum au├čerhalb GB macht.
Was meint ihr?

Nutzer ausblenden
london
Benutzer
318 Beiträge
18.11.06 18:50

Leider gibt es ja in Deutschland keine oder nur ganz, ganz wenige Musical- oder Theaterschulen auf die schon Kinder gehen koennen. Das ist hier in England ganz anders und daher kann man hier nicht nur talentierete Kinder (die gibt es auch genauso in Deutschland), sondern bereits ausgebildete Kinder finden, die oft schon kleinere Rollen im Westend gespielt haben. Nicht nur fuer den Billy sondern auch fuer die anderen, kleineren Kinderrollen, Michael und Debbie und den Chor.
Ich hoffe, dass die Show auch mal nach Deutschland kommt, aber ich bin hier schon so oft gedisst worden dafuer, was ich glaube, in Deutschland nicht ankommt (Wicked), dass ich mich zurueckhalten muss... Let's keep hoping.

Nutzer ausblenden
Scarlet
Benutzer
215 Beiträge
19.11.06 09:59

@london: Das erkl├Ąrt mir einiges. Habe es leider selbst noch nicht gesehen, aber geh├Ârt, dass die Kinderdarsteller unglaublich gut sein sollen.

Nutzer ausblenden
Johnny_Depp
Benutzer
10571 Beiträge
20.11.06 09:02

Den Vergleich mit "Blood Brothers" halte ich f├╝r gut gelungen. Wobei man dazu sagen mu├č, dass B.B. in London vor allem deswegen so endlos lange l├Ąuft, weil das St├╝ck in englischen Schulen zur Pflichtlekt├╝re geh├Ârt und somit Jahr f├╝r Jahr zahllose Schulklassen nach London fahren um es zu sehen.

Die Filmversion von "Billy Elliot" ist in England schon ein nationales Heiligtum und spricht mit den Bergarbeiterstreiks der 80'er Jahre eine sehr pr├Ągende Phase der j├╝ngeren englischen Geschichte an. Vergleichbar w├Ąre in Deutschland wohl nur eine Musicalfassung von "Good Bye Lenin".

Ich glaube nicht, dass es in Deutschland an den Darstellern scheitern w├╝rde. Talentierte Jungs gibt es ├╝berall. Wenn dann wirklich eher an der Thematik und der ├ťbersetzung. Ich pers├Ânlich w├╝rde es gerne auf der B├╝hne des Musiktheaters im Revier in Gelsenkirchen sehen. Die machen gute Shows, die Location im Ruhrpott w├Ąre perfekt f├╝r dieses Musical und eine Laufzeit f├╝r 3-4 Monate, evtl. Wiederaufnahme ein Jahr sp├Ąter, f├Ąnde ich ebenfalls genau richtig (und die dort unvermeidliche Anke Sieloff kann meinetwegen die Tanzlehrerin spielen). Als "Long-Run" glaube ich kaum dass es funktionieren w├╝rde. Dass Sozialdramen nicht funktionieren, hat man oft genug bei "Les Miserables" erlebt. Wer 60-100 Euro in eine Musicalkarte steckt, will gro├čes Entertainment sehen.

Nutzer ausblenden
Ludwig2
(Benutzer deaktiviert)
12929 Beiträge
20.11.06 11:52

Meine Meinung dazu:

Nat├╝rlich gibt es auch in Deutschland Billy Elliots. Sie m├╝ssen lediglich entdeckt und gef├Ârdert werden!

Die Suche wird sich sicherlich schwieriger gestalten als in London.

Allerdings mussten auch in London die Billy Elliots monatelang f├╝r das St├╝ck ausgebildet werden.
Dann dauert die st├╝ckbezogene Ausbildung in deutschland eben l├Ąnger - um die Erfahrungsr├╝ckst├Ąnde der Kinder hierzulande auszugleichen.

Problem wird sicher die Gesetzeslage.
Wir sehen aber jetzt am neuen Ladenschluss z.B. in berlin (24 Stunden ├ľffnungszeit), das j e d e s Gesetz ge├Ąndert werden kann! Ich m├Âchte den Politiker sehen, der sich ├Âffentlich weigern w├╝rde, jungen menschen diese einzigartige Chance zu verweigern! Er w├╝rde sich einem ├Âffentlichen Buhkonzert sondergleichen aussetzen.

Bleibt das problem:
Zieht ein Sozialdrama hinreichend Menschen in ein Theater?

Ich meine ja!

Wobei "Billy Elliot" nicht mit "Les Miserables" zu vergleichen ist.


Ich sehe in deutschland grunds├Ątzlich zwei verschiedene Arten von Musicalpublikum:
Das eine ist jenes, welches zu Cats oder L├Âwenk├Ânig geht und - wie Johnny es sagt - einfach nur gut unterhalten werden m├Âchte. Anspruch ist diesem Publikum weniger wichtig.

Daneben gibt es aber auch noch ein anderes Musicalpublikum:
Das sind jene Menschen, die zu Zaufke/Lund-Musicals gehen oder zum "Struwwelpeter" der Tiger Lillies oder zum "Black Rider" oder in die "Dreigroschenoper". Ich nenne sie mal pauschal "Die Intellektuellen". Das sind Menschen mit Abitur oder Hochschulabschluss, die normalerweise in anspruchsvolle Sprechtheaterst├╝cke gehen oder in die Oper oder in Independent-Filme in original-Version. Menschen also, die auch unterhalten werden m├Âchten, in erster Linie aber den geist gefordert sehen m├Âchten.

"Les Miserables" ist f├╝r die genannte Zielgruppe ein ├Ąhnlicher "Sozialkitsch" wie "Rent".

"Billy Elliot" hingegen ist in keinster Weise des Sozialkitsches verd├Ąchtig. Im Gegenteil h├Âchst realistisch. Es ist intellektuell und regt zum Nachdenken an.

Also k├Ânnte "Billy Elliot" das "Held M├╝ller"-, "Dreigroschenoper"- oder "Cabaret"-Publikum anziehen.

Das normale Unterhaltungspublikum kommt aber auch: wegen der Kinder! Man denke an den Massenerfolg von Shows wie "Mini Playback-Show". Kinder als Stars locken Massen immer - genauso wie Tiere.

Und "Billy Elliot" hat neben talentierten Kinder, einer Story mit Hirn und Anspruch auch noch zeitgen├Âssische Popmusik zu bieten.

Nutzer ausblenden
Daniel┬▓
Benutzer
516 Beiträge
20.11.06 12:45

@ Ludiwg2

Also Abitur ist noch lange kein Argument daf├╝r, dass man Abiturienten zu der von Dir genannten Zielgruppen geh├Âren. Das finde ich dann schon etwas dreist. Kenne gen├╝gend Menschen mit Mittlere Reife, die sich auch anspruchsvolle St├╝cke ansehen. Nur weil man Goethes Faust in der Schule gelesen hat, muss man noch lange nicht anspruchsvolles Theater lieben. Daf├╝r kenne ich n├Ąmlich genug Abiturienten die seit dem Abi kein Theater von innen gesehen haben.

Bin etwas entt├Ąuscht von Dir, da ich deine Meinung sonst eigentlich sch├Ątze!

Nutzer ausblenden
Themen / Billy Elliot in Deutschland...?
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

   ZAV-K├ťNSTLERVERMITTLUNG

   BROADWAY FIEBER SOLINGEN

   Wir suchen Dich!

   Ein Platz f├╝r Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was l├Ąuft aktuell in diesen Musicalh├Ąusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D├╝sseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M├╝nchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl├Ąne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S├╝d, ├ľsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestm├Âgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;