Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Musicals in den 90ern in Hamburg
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
Seymour
Benutzer
146 Beiträge
27.03.21 13:58

Moin!
Da ja soviel neues momentan nicht passiert, schwelge ich ein wenig in Erinnerungen und wollte nur mal so in die Runde fragen, wer sich da auch noch daran erinnert und wenn ja wie.

- "Per Anhalter durch die Galaxis live" 1997 auf Kampnagel: ich bin durch die alte Fernsehserie mal wieder drauf aufmerksam geworden, fands damals bis auf den Schluß ganz cool. Hab mit gerade mal wieder die CD angehört, immerhin mit Willi Welp als Zaphod Beeblebrox.

- "Du bist in Ordnung, Charlie Brown" im Imperial Theater: da hatte ich damals Karten gewonnen und fands ganz sĂŒĂŸ, obwohl ich finde, das das andere "Peanuts"-Musical, "Snoopy" die schöneren Songs hat.

- und natĂŒrlich der "Horrorladen" in allen Variationen (St.Pauli-Theater, Imperial, Markthalle, Fliegende Bauten): da das eins meiner absoluten LieblingsstĂŒcke ist, hab ich eigentlich jede Spielserie mehrfach besucht. Schhade, das das so gar nicht mehr lĂ€uft in HH.

Und kann sich noch wer an "GLOW-The Show" in den Fliegenden Bauten erinnern? Kein Musical, sondern Schwarzlichttheater aus Israel. War auch sehr witzig...

Wenn ihr euch erinnert, schreibt doch mal...

Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Clementine
Benutzer
897 Beiträge
04.05.21 11:22

Bei mir ging der "Musical-Wahn" erst richtig ab den 2000er los, deswegen sind die von dir besuchten Produktionen leider an mir vorbeigegangen.

Nicht ignoriert werden konnten natĂŒrlich "Cats" und "Das Phantom der Oper". Beide Musicals waren damals einzigartig, "Phantom der Oper" auch schon mal TagesgesprĂ€ch am Arbeitsplatz. Eine Kollegin hatte damals mehrere Monate gespart, um sich eine PK1 Ticket beim Phantom leisten zu können. Ich sass beim ersten Mal auf den billigsten PlĂ€tzen ganz oben, un fand die Show irgendwie doof. Beim 2. mal dann im Parkett weiter vorne und da hat es mir gut gefallen. Obwohl ich den 2. Akt langweilig fand. Aber irgendwie hatte ich damals Phantom inhaltlich nicht richtig verstanden, die Darsteller der Stella damals waren teilweise auch recht unverstĂ€ndlich. heute bewerte ich beide Musicals besser und sehne mich nach solchen aufwĂ€ndigen Groß-Produktionen zurĂŒck.

Ansonsten kann ich mich in den 90ern noch an "Buddy" erinnern, die Schifffahrt zum Theater war damals einzigartig.
Die Inszenierung von "Cabaret" im Schmidt-Theater war toll. Sowieso waren die damaligen Schmidt-Produktionen noch nicht ganz so "glatt" wie die spÀteren, voller Charme und Anarchie. In "Pension Schmidt" war ich mehrmals.

Und im Imperial war ich bei "Toll trieben es die alten Römer". War nett gemacht, aber kein wirklicher Höhepunkt fĂŒr mich. Das war aber die "Rocky Horror Show" zum Jahrtausendwechsel 99/00 im Imperial-Theater. Bleibt unvergessen mit dem Reiswerfen und Klopapier und so ;-).

Eines meiner ersten Musicals war Mitte der 90er "Crazy for you" von Gershwin in der englischprachigen Tournee in der Sommerpause vom Hamburger Schauspielhaus. Das war große Show! Damals wurden in den Sommerpausen der Hamburger Staatstheater noch Musical-Tourneen gespielt. "Smokey Joes Cafe" war nett, kam aber an die Opulenz der Gershwin-Show nicht heran. 42 Street wurde auch gespielt, habe ich aber leider verpasst).

Beitrag melden | Nutzer ausblenden
chess
Benutzer
1692 Beiträge
05.05.21 11:16

Liefen nicht auch "The Beehive" und "Buddy" (das sogar recht lange und erfolgreich ĂŒber mehrere Jahre) in den 90ern in Hamburg?

Bei "Shakespeare & RockÂŽnÂŽRoll" (die deutsche Fassung von "Return to the forbidden planet") bin ich mir nicht ganz sicher. Ich habe das nur in GB mehrfach gesehen. In Deutschland verordne ich das eher nach Berlin, kann aber auch Hamburg gewesen sein.

Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Fiyero
Benutzer
3878 Beiträge
05.05.21 16:28

Du hast Recht, es lief in Berlin.
Ich habe es aber nie gesehen und es war glaube ich auch nicht so erfolgreich.

Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Clementine
Benutzer
897 Beiträge
05.05.21 17:15

"Buddy" war das erste Musical im Theater am Hafen und spielte ensuite 6 Jahre ab 1994. Da mich Rockn-Roll-Revue Musicals schon damals wenig interessierten, war ich nur einmal bei "Buddy". War nett, aber hÀngengeblieben ist nichts ;-)
"Beehive" war die Show mit den Turm-Frisuren im Delphi-Theater. Außer den Frisuren ist leider auch nicht hĂ€ngengeblieben, nicht mal die Musik...

Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Seymour
Benutzer
146 Beiträge
05.05.21 19:34

Find ich ja lustig, das mein Thread nach Erstellung erst mal in der Versenkung verschwindet und dann nach einem Monat wieder auftaucht...
Die erwĂ€hnten Musicals habe ich widerrum nie gesehen, bei "Buddy" waren meine Eltern mal, da hatte das Theater im Hafen aber noch keinen Rang und kein Restaurant, aber dafĂŒr Logen,oder?
Im Delphi lief glaub ich auch immer mal wieder "Rappacinis Tochter", ein kleines Musical von der Gothic-Metal-Gruppe Aeternitas. Hab ich nie gesehen, aber aus Interesse mal die DVD geholt. Musik gefÀllt mir, schauspielerisch wollen wir mal besser nix sagen... gibts mittlerweile sogar komplett auf YT. Das war allerdings nicht in den 90ern, sondern in den Nullern...

Beitrag melden | Nutzer ausblenden
mrmusical
Benutzer
2859 Beiträge
05.05.21 21:18

Hatte nicht Grease auch seine deutsche ErstauffĂŒhrung noch vor Wien im Imperial-Theater seine Premiere?

Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Alexander
Benutzer
512 Beiträge
05.05.21 23:43

Ja wobei es in Hamburg auf Deutsch gesungen wurde und in Wien auf Englisch mit den gesprochenen Texten auf Deutsch.

Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Clementine
Benutzer
897 Beiträge
06.05.21 10:04

Traue nicht "Wikipedia"!
Dort steht steht bei "Grease" kein Wort davon, dass die komplette deutschsprachige ErstauffĂŒhrung in Hamburg stattfand. von Wien als zutreffende ErstauffĂŒhrungsstĂ€tte wird da geschrieben und Hamburg schlichtweg ausgelassen
https://de.wikipedia.org/wiki/Grease_(Musical)

TatsĂ€chlich fand die ErstauffĂŒhrung 1994 in Hamburg Imperial Theater statt, wobei der Chef Frank ThannhĂ€user höchstpersönlich die Liedtexte ĂŒbersetzt hat.
https://unitedmusicals.de/musical/grease/#

Zu "Frank ThannhĂ€user" habe ich auch keinen Wikipedia-Eintrag gefunden. Bei der kĂŒnstlerischen Biografie dieses Theatermanns (Theaterbetreiber, Übersetzer, SĂ€nger, Schauspieler, Regisseur) eigentlich unverstĂ€ndlich.... Frank ThannhĂ€user steht fĂŒr mich im Hamburger Musicaltheater auf einer ebene wie Corny Littmann.

Im Sondheim-Musical "Toll trieben es die alten Römer" im Imperial spielt er auf der BĂŒhne eine Hauptrolle.

Beitrag melden | Nutzer ausblenden
MyMusical
Benutzer
9180 Beiträge
06.05.21 10:08

Das eine schließt das andere ja nicht aus, wenn Hamburg eben erst nach dem 28.09. Premiere hatte!?

Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Themen / Musicals in den 90ern in Hamburg
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne GewĂ€hr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz fĂŒr Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was lÀuft aktuell in diesen MusicalhÀusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ DĂŒsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ MĂŒnchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle SpielplĂ€ne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -SĂŒd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;