Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Bad Hersfelder Festspiele
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
MyMusical
Benutzer
7547 Beiträge
19.07.18 09:56

Um das alte Thema mit dem leider unpassenden "Fake-News"-Titel mal langsam in der Versenkung verschienden zu lassen, vielleicht wie an anderer Stelle angeregt ein neues Thema zu den Bad Hersfelder Festspielen. Ich habe im Titel die Produktion absichtlich erstmal weggelassen, mal sehen wie es sich entwickelt, sind ja jedes Jahr nur 1-2 Musicals, da sollte es auch so übersichtlich bleiben.

Zur Einleitung zitiere ich einfach mal den wunderbar passenden Beitrag von Awakennings.neu vom 15.07.18:

----
Was soll man sagen - ein herausragender und tief bewegender Abend. Damals in Hamburg hatte ich die Originalinszenierung gesehen und fand sie zwar toll gemacht (viele schöne Kostüme etc.), aber doch auch irgendwie bluleer. Ganz schön, aber eben nicht überragend. Das Schicksal der einzelnen Personen blieb einem letztlich „egal“, weil man sie gar nicht richtig kennengelernt hatte.

Wie anders ist das in Bad Hersfeld! Hut ab vor der hervorragenden Regie-Arbeit. Hier konnte ich wirklich eine Beziehung zu den einzelnen Charakteren entwickeln, die ganz wunderbar herausgearbeitet worden sind. Wie überhaupt das gesamte Geschehen so eindrucksvoll wie letztlich „einfach“ dargestellt wurde. Es braucht keinen großen Bühnentechnik-Schnickschnack, um tolle Bilder zu erzeugen, sondern gute, kluge Einfälle und ein durchdachtes Gesamtkonzept. Die wundervolle Kulisse der Stiftsruine tut ihr übriges dazu. Dann noch ein riesiges Ensemble, das bis in die kleinsten Rollen bestens besetzt ist und mitreißend singt und spielt. Und schließlich ein üppiges, großes Orchester, das die wunderschöne Partitur zum Strahlen bringt wie wohl nie zuvor. Bislang war die Musik dieses Stücks bis auf einige schöne Teile für mich eher Durchschnitt, nun ist sie in jeder Faser meines Körpers angelangt und geht mir nicht mehr aus dem Kopf und aus dem Herzen.

Es war für uns wirklich Gänsehaut pur, und mir liefen die Tränen aus den Augen wie ewig nicht. Dankbare Verneigung vor einer solchen geradezu epochalen Leistung.
Dieser Abend wird noch sehr, sehr lange nachwirken, und ich würde unendlich gern nochmals hingehen, was leider nicht möglich sein wird. Ich kann hier jedem nur dringend ans Herz legen, sich Restkarten zu sichern, wenn möglich. Ich selbst hatte nicht im Ansatz erwartet, dass mich dieses Stück so packen könnte.

„Titanic“ hat meiner Meinung nach seine ultimative Inszenierung gefunden.
----

Nutzer ausblenden
vonKrolock
Benutzer
7439 Beiträge
20.07.18 00:30

Und wir sollen jetzt auch alle unsere Posts hier reinkopieren?
Warum ädert man nicht einfach als Moderator den Titel des alten Threads?

Nutzer ausblenden
MyMusical
Benutzer
7547 Beiträge
20.07.18 11:18

Nein, soll man nicht. Wozu auch? Man könnte einfach hier weiter diskutieren, statt den anderen Beitrag immer wieder hoch zu ziehen. Wenn da alle mitdenken, geht das recht fix. Die Momente wo man mal gezielte alte Beiträge ließt halten sich dann doch meist in Grenzen. Einfach eine Überschrift zu ändern war ja technisch offenbar nicht so einfach möglich, also warum drauf rumreiten?

Nutzer ausblenden
MyMusical
Benutzer
7547 Beiträge
20.07.18 11:21

Ist eigentlich aus dem Forum wirklich nur eine Person bei Hair in Bad Hersfeld?

Nutzer ausblenden
Sandrina
Benutzer
300 Beiträge
20.07.18 12:07

Ich persönlich bin seit Jahren leider nicht mehr in Bad Hersfeld gewesen.
Damals, mit Jesus Christ Superstar war ich mehrere Jahre dort. Das war für mich dort einfach perfekt in jeder Hinsicht!
Danach habe ich mir glaube ich noch „Camelot“ angesehen, was ich furchtbar fand, und Les Miserables, was für mich auch nur mittelmäßig war.
Letztes Jahr habe ich mit Rebecca zum ersten Mal Tecklenburg besucht und nahezu einen Kulturschock erlebt Werde ich nicht wiederholen...
Das Flair in Bad Hersfeld fand ich damals traumhaft, und hinterher vermischt mit den Darstellern und einem Getränk den Abend ausklingen zu lassen hatte stets eine schöne Atmosphäre.
Aufgrund der tollen Kritiken hatte ich bei Titanic nun tatsächlich überlegt, aber schaue es mir nun in der UK Tour bei mir daheim in Hamburg an.
Ich hoffe aber, dass ich in den nächsten Jahren wieder mal ein Wochenende in Bad Hersfeld verbringen werde!

Nutzer ausblenden
Awakennings.neu
Benutzer
9022 Beiträge
20.07.18 12:25

@Sandrina: war bei mir ähnlich. Erste Produktion war für mich Evita mit Helen Schneider, danach zwei Jahre Jesus Christ und so weiter dann in den Folgejahren. Aber dann liefen einige Stücke dort, die mich nicht interessierten. So auch ursprünglich Titanic im letzten Jahr, das ich nicht unbedingt nochmals sehen wollte nach der früheren Hamburger Produktion. Was für ein Fehler! Bin auch nach einer Woche noch völlig geflasht, beeindruckt und bewegt. Die Musik geht mir nicht mehr aus dem Kopf.
Und ja: man kann den Abend dann wunderbar in der Stadt gleich nebenan ausklingen lassen. Wir saßen noch bis 1.30 bei einigen Gläsern Wein am Marktplatz und haben einen tollen Abend gehabt.
Überleg es Dir doch noch einmal...die Inszenierung ist so fabelhaft, dass Du ehrlich etwas verpassen würdest.

Nutzer ausblenden
Lisa09
Benutzer
877 Beiträge
20.07.18 13:02

Tecklenburg Kulturschock = verstehe ich nicht!?

Die Aufführungen sind doch super!? Wobei ich speziell Rebecca nicht vergleichen kann mit Stuttgart.

Nutzer ausblenden
vonKrolock
Benutzer
7439 Beiträge
20.07.18 15:47

Dann zitiere ich auch gern nochmal meinen Beitrag und den Beitragbvon sus70:

"Ich habe die TITANIC nun auch in Bad Hersfeld sinken sehen. Hab ich nun gespoilert?
Ich kann deine Meinung nur teilweise teilen @Awakenings.neu. Mir hat es zwar auch gefallen, aber so richtig begeistert hat es mich nicht wirklich. Habe das Stück in London im Southwark Playhouse gesehen und da hat es mich so richtig mitgenommen. Da habe ich Rotz und Wasser geheult. Nicht so leider in Bad Hersfeld. Für mich funktioniert dieses Stück komischerweise im kleinen, intimen Rahmen besser als auf einer riesigen Bühne. Klar war die Musik hammermäßig - das Orchester hervorragend. Auch der Cast war natürlich beeindruckend. Es waren auch einige sehr schöne "Nachwuchsstimmen" dabei. Andere haben mir aber auch weniger gefallen. Schon gleich "Zu allen Zeiten" beeindruckte mich in keinster Weise. Es klang für mich einfach nur runtergesungen. Da fehlte mir die Begeisterung. Bei einem Darsteller war mir klar, welche Rolle er vorher gesungen hatte. Und so waren es einige kleine Dinge, die mich gestört haben. Dennoch aber ein wunderschölner Abend und sehr sehenswert."


----


"Schön, dass du das ansprichst. In der Tat war ich auch nach der grandiosen Ouvertüre zunächst einmal sehr enttäuscht. Dies liegt jedoch einzig und allein an Alen Hodzovic, dem mit Abstand schwächsten Glied dieser Inszenierung. Stimmlich sehr schwach, singt er dieses Lied auch noch besonders leise, als wolle er flüstern. Eine Katastrophe, damit hat er eines der schönsten Lieder völlig ruiniert. Glücklicherweise war aber die restliche Besetzung TOP. Trotzdem verstehe ich nicht, wieso man ihn besetzt hat. Ganz schwach..."

Nutzer ausblenden
Lisa09
Benutzer
877 Beiträge
23.07.18 09:09

Komme aus meinem ersten Bad Hersfeld Wochenende und habe 2 xc Titanic gesehen. Wir gingen zur Backstageführung am Samstagabend und bekamen die letzten Songs der Nachmittagsshow mit. Nur zu hören war schon ein Genuß, dann die Backstageführung und ie Abendshow. Es war Wahnsinn. Unvorstellbar gut und oft mußte ich mir Tränen vor Rührung/Freude wegwischen. Welch eine Kulisse, tolles Orchester, tolle Darsteller. Es hat mich so mitgenommen. Schade, dass dieser Spielort nicht um die Ecke liegt. Wer die Gelegenheit hat: unbedingt hingehen. Fünf Sterne!

Nutzer ausblenden
Awakennings.neu
Benutzer
9022 Beiträge
23.07.18 12:53

Danke für die Eindrücke. Schön, dass Du es auch so empfunden hast.

Nutzer ausblenden
Themen / Bad Hersfelder Festspiele
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   MUSICAL TOMORROW: FOOTLOOSE

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;