Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Eignung des Kölner Musical-Dome für a...
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
MusicalJonas
Benutzer
1243 Beiträge
19.03.18 17:27

Da ja 2020 Billy Elliot aufgrund des großen Erfolgs wieder nach Deutschland kommen soll und manche schon darauf hoffen, dass das diesmal auch an andere Standorte als nur nach Hamburg kommt (z.B. Köln, da der Musica-Dome ja auch zu Mehr gehört) und da ja auch viele hoffen, dass Kinky Boots vielleicht (ähnlich wie Tanz der Vampire) als Gastproduktion nach Köln kommt, habe ich mich gefragt, ob das überhaupt möglich wäre. Und ich selbst fände z.B. auch Sister Act in Köln schön, da ich dieses Stück sehr mag und musikalisch für das beste von Alan Menken halte.

Deshalb eine Frage an die Leute, die sich mit Bühnengrößen, technischer Ausstattung, etc. besser auskennen:

Wären Stücke wie Sister Act, Billy Elliot und Kinky Boots (die ja jetzt nicht so extrem aufwändig sind, aber dennoch einige Voraussetzungen stellen) überhaupt im Kölner Musical-Dome machbar?

Wichtige Punkte wären in diesem Zusammenhang:
- Tiefe der Bühne (Breite und Höhe dürften wohl ausreichend sein, oder?)
- Höhe des Bühnenturms
- Größe der Seitenbühnen (für Kulissenteile, die von dort reingefahren werden)
- Möglichkeit für Versenkungen (wenn auch nur für das Schuhpodest in Kinky Boots)

Nutzer ausblenden
Joe_Gillis
Benutzer
975 Beiträge
19.03.18 18:42

Zumindest Sister Act, Kinky Boots und Billy Elliot wurden, meines Eindrucks nach, ohne größere Probleme in den Musical Dome passen.
Diese Stücke verfügen allesamt über kein technisch aufwendiges Bühnenbild.
Es kommt mir ohnehin vermehrt so vor, als würden die meisten neuen Produktionen so inszeniert, dass den Theatern kein allzu großer technischer Aufwand droht (z.B. durch den Einsatz eines Dreh-/Hubpodiums wie bei Rebecca/Wien).

p.s. Das Schupodest bei KB kommt dort auch (wie bereits in Australia) nicht mehr aus dem Boden.

Nutzer ausblenden
Marcous
Benutzer
1214 Beiträge
19.03.18 20:31

Kinky Boots und Billy Elliot im MusicalDome?
Das wäre mein finanzieller Ruin!

Nutzer ausblenden
MusicalJonas
Benutzer
1243 Beiträge
23.03.18 09:55

@Marcous:
Meiner auch...

Nutzer ausblenden
MusicalJonas
Benutzer
1243 Beiträge
23.03.18 10:03

@Joe Gillis:

Ich hatte absichtlich diese drei Stücke gewählt, weil sie nicht ganz so aufwändig sind wie z.B. Wicked, aber aufwändiger als z.B. Grease, Rocky Horror Show, Mamma Mia oder Cats.

(Und ein Stück weit auch, weil ich Kinky Boots, Billy Elliot und Sister Act gerne in Köln sehen würde, weil das für mich so nah wäre, da ich da problemlos mehrfach hin könnte.)

Ich stimme Dir zu, dass in Zukunft ein leichtes Transferieren in andere Theater, ohne dass diese besonders aufwändige Bedingungen erfüllen müssen, immer wichtiger wird. Denn für viele Stücke ist die Zeit der jahrelangen Spielzeiten an einem Ort vorbei. Und wenn die Leute nicht mehr extra für ein Musical irgendwo hin reisen, muss man eben die Musicals zu den Leuten bringen.

Nutzer ausblenden
Marcous
Benutzer
1214 Beiträge
23.03.18 10:06

@MusicalJonas: Dann können wir uns ja gemeinsam ruinieren

Nutzer ausblenden
vonKrolock
Benutzer
7559 Beiträge
23.03.18 15:23

@Marcous und MusicalJonas: Lasst uns eine WG gründen und uns gemeinsam ruinieren.

Nutzer ausblenden
sus70
Benutzer
869 Beiträge
23.03.18 18:02

Ist da auch noch Platz für mich?

Nutzer ausblenden
Marcous
Benutzer
1214 Beiträge
23.03.18 18:24

Lach... das wird ja immer besser...
Also ich bin dabei!

Nutzer ausblenden
HamYork
Benutzer
776 Beiträge
24.03.18 18:58

Ich würde auch alle drei genannten Stücke (Billy Elliot, Kinky Boots, Sister Act) gerne in Köln sehen. Das trifft ja offenbar auf viele zu, wenn ich so die Kommentare sehe.

Und auch ich glaube, dass diese Stücke-Rotation immer wichtiger wird, auch wenn viele von uns Fans, die für Stücke auch mal weiter reisen, das kritisieren und langweilig finden. Aber viele Besucher reisen nicht mehr extra für Musicals irgendwo hin (oder können sich auch nicht immer teure Städtetrips leisten) und dann muss man das halt so machen um möglichst viele Menschen zu erreichen (und entsprechend Gewinne einzufahren).

Ich kann nicht abschätzen, inwiefern die Bühnentiefe und die Größe der Seitenbühnen für die genannten Stücke reicht. Denn das sind ja meines Wissens im Musical-Dome die limitierenden Faktoren. Aber begrüßen würde ich das auf jeden Fall.

Wenn das vom Platz her passt, finde ich Billy Elliot sogar ziemlich realistisch. Denn das war so ein Erfolg in Hamburg, dass es auch im Interesse des Veranstalters wäre, das 2020 auch an anderen Standorten zu zeigen und noch mehr Besucher zu erreichen. Das finde ich im Moment noch die realistischste Hoffnung der drei genannten Stücke.

Bei Kinky Boots fürchte ich, dass die Stage das für immer begraben wird. Was ich schade finde, weil es auf jeden Fall auf einen weiteren Versich (gerade in Köln) ankäme. Und wenn man da nicht dieselben Fehler wie in Hamburg machen würde (z.B. nicht wieder ein Werbe-Trailer, der die ersten 15 von 25 Sekunden mit Reden verplempert und nur 10 Sekunden was vom Stück zeigt), könnte das für einige Monate sicher auch in Köln super funktionieren. Wo sonst, wenn nicht in Köln...

Sister Act war ja vor einiger Zeit schon in Oberhausen, aber das ist jetzt auch schon wieder über 5 Jahre (Premiere) bzw. über 3 Jahre (Derniere) her. Und das war in Oberhausen mit einer durchgängig gut besuchten Spielzeit von 1 Jahr und 3 Monaten eines der erfolgreichsten Stücke dort. Erfolgreicher als Schöne und das Biest, Dirty Dancing, IwnniNY, Mamma Mia und Phantom der Oper. Nur Wicked und Tarzan liefen wirklich signifikant länger. Tanz der Vampire hat ja nur wenige Tage mehr gehabt und auch das wird ja immer wieder an zig Standorten neu aufgelegt.

Und seitdem die Stage ja auch den Musical-Dome der "Konkurrenz" nutzt (momentan für Tanz der Vampire), fände ich auch Sister Act nicht unrealistisch und fände das wirklich super, da dieses Stück immer gute Laune bringt.

Nutzer ausblenden
Themen / Eignung des Kölner Musical-Dome für a...
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;