Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Stage: Vorverkaufsgebühr Abendkasse?
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
MusicalChrissie
Benutzer
37 Beiträge
16.05.17 02:17 - Hallo und Entschuldigung, falls das Thema hier schon mal zur Sprache kam. Aber ich war neulich nach längerer Zeit mal wieder in nem Stage Musical und habe, um Kosten zu sparen, die Karten am Tag der Vorstellung direkt an der Theaterkasse gekauft. Im Nachhinein habe ich heraus gefunden, dass ich im Vorverkauf den selben Preis bezahlt hätte? Wurde ich verschaukelt oder ist das bei der Stage nun immer so und falls ja, seit wann?
Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Indis
Benutzer
1004 Beiträge
16.05.17 05:22 - Ja das ist jetzt immer so, und kommt bei mehr und mehr deren Theater in "Mode" - begann bei Tdv, dann kamst bei Aladdin vor und nun auch bei Tarzan

Hauptsache die nennen es VVK-Gebühr, aber musste nach Berichten auf FB sogar 15 Mintuen vor Showbeginn bereits voll bezahlt werden

super STage, ein toller Weg Spontanbesucher auch noch abzuschrecken!

und eigentlich sollten Sie dieser Gebühr nun einen neuen creativen Namen geben, da VVK-Gebühr ja irreführend und falsch ist
Beitrag melden | Nutzer ausblenden
kevin
Benutzer
3404 Beiträge
16.05.17 05:32 - In der Tat!
Noch ein Grund mehr, keine STAGE Theater mehr zu besuchen.
Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Hughie
Benutzer
452 Beiträge
16.05.17 07:34 - Na ja, solange man die Tickets VOR der Vorstellung kauft, bleibt Vorverkaufsgebühr ja streng genommen korrekt.
Beitrag melden | Nutzer ausblenden
fescheLola
Benutzer
1565 Beiträge
16.05.17 08:23 - Womöglich muss man der Stage dankbar sein, dass sie an der AK keine höheren Preise verlangen. Bei anderen Veranstaltungen ist der VVK schließlich preiswerter als die AK.
Wenn das jetzt mal keine Begehrlichkeiten weckt ;-)
Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Newsie
Benutzer
16 Beiträge
16.05.17 12:10 - Sorry, bin etwas verwirrt. Dass es schwierig ist, zusätzliche Gebühren zu erheben, ist verständlich.
Aber das in einem Forum zu Musicals zum Boykott des größten Musicalanbieters aufgerufen wird, finde ich abstoßend.

@Kevin: welches Motiv steckt hinter deiner Boykottforderung ? Bist du bei der Konkurrenz der Stage tätig ? Man kann ja mal meckern, sich beschweren, etwas kritisieren. Aber so ein Aufruf wie "Kauft nicht bei Stage" ist echt obszön und mehr als unangebracht.
Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Ismay
Benutzer
724 Beiträge
16.05.17 12:47 - Wo war da jetzt eine Boykottaufforderung? Ich halte es mittlerweile auch so wie Kevin, ich besuche einfach keine Stage-Shows mehr.Die Preise entsprechen nie der Leistung die ich bekomme.Und so lange das so bleibt und die Preise und Gebühren weiter in ungeahnte höhen steigen bleibt das auch so.
Würde das ein großer Teil des Publikums auch tun müsste, um einen Untergang der Firma zu verhindern, die Stage endlich mal reagieren und zumindest fairere Kategorieeinteilungen anbieten und somit die Preise senken.
Und warum ich jetzt auch noch an der Abendkasse diese ganzen Abzockgebühren bezahlen soll erschließt sich mir wirklich nicht mehr.Für mich ist das kein Vorverkauf mehr somit auch keine Gebühren.Das die Stage das natürlich anders sieht ist mir klar.
Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Once234
Benutzer
1969 Beiträge
16.05.17 13:13 - Newsie...
Beitrag melden | Nutzer ausblenden
ballrock2
Administrator
97 Beiträge
16.05.17 13:23 - Hallo Newsies,

Du bekommst von mir die gelbe Karte und ich diskutiere das an dieser Stelle auch nicht öffentlich mit Dir. Ich denke, Du weißt sehr genau, weshalb - bist ja nicht ganz neu hier im Forum.

Du bist herzlich eingeladen, Dich unter forum@musicalzentrale.de bei uns zu einem Austausch zu melden. Bitte nutze dazu die in Deinem Profil hinterlegte Mailadresse oder nimm sie in CC.

Viele Grüße
Andreas
Beitrag melden | Nutzer ausblenden
chess
Benutzer
837 Beiträge
16.05.17 18:42 - Ich finde die Stage auch immer wieder recht "kreativ", wenn es darum geht, mehr Geld aus den Theaterbesuchern herauszupressen.

An die Kategorieneinteilung hat mich sich ja leider schon gewöhnt, aber dass man wenige Minuten vor Beginn der Show an der Abendkasse noch eine VVK-Gebühr zahlen muss, das entbehrt meines Erachtens jeglicher Logik.

Ansonsten halte ich es wie Ismay, dass ich von den meisten zuletzt besuchten Stage-Veranstaltungen (die letzte war TdV in Stuttgart) das Preis-Leistungsverhältnis für mich als kaum noch tolerabel ansehe und daher deren Theater nicht mehr besuche.

Dies ist eine Entscheidung, die jeder Kunde für sich treffen kann. Die meisten Stadttheaterproduktionen, die ich besucht habe, haben mir hingegen mehr zugesagt.
Beitrag melden | Nutzer ausblenden
Themen / Stage: Vorverkaufsgebühr Abendkasse?
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   FREILICHTSPIELE TECKLENBURG

   OFF MUSICAL FRANKFURT

   SOFTWAREBILLIGER.DE