Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Tina the Musical in London
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
Awakennings.neu
Benutzer
9312 Beiträge
18.12.16 22:10

Bei den Großproduktionen bin ich so gut wie gar nicht mehr.

Nutzer ausblenden
TazMA
Benutzer
3219 Beiträge
19.12.16 10:17

Bin kein Fan von Compilation Shows, aber...

Tina Turner gehört meines Erachtens zu den Perönlichkeiten die eine Musikhistorie und einen persönlichen, interessanten Werdegang haben. Wieso soll man daraus nicht eine Show machen. Unabhängig davon ob ich mir die dann ansehe oder nicht.

Wieso endet das ganze in einer Pro-Contra Diskussion über große oder kleine Shows und ob man nun mehr Oper oder sonstwas schaut. Das tut dem Thema überhaupt nichts zur Sache, außer darzustellen was für ein toller kultureller Hecht oder tolle Hechtin man doch ist.

Von Beautiful war ich nicht begeistert, weil das Buch eine Tiefe von Dreamgirls hatte. Carol King hat bestimmt mehr zu erzählen. Dennoch war es eine schöne Show, die ich dennoch nur eingeschränkt empfehle, wenn man Story erwartet.

Ob man nun eine Geschichte neu erfindet oder anhand einer realen Persönlichkeit erzählt ist doch erst einmal nebensächlich, solange die Geschichte gut erzählt wird.

Nutzer ausblenden
Fiyero
Benutzer
3716 Beiträge
19.12.16 10:56

Eigentlich ist ja Beautiful auch kein "richtiges Musical", da alle Songs ja nur in Konzert-, Studio- oder Probesituationen gesungen werden. Vermutlich wird das bei Tina genauso sein, was ich nicht so schön finde, denn eigentlich sollen doch die Lieder in Musicals die Gefühle ausdrücken und die Handlung voran bringen. Meist passen die dann höchstens ein wenig zur Stimmung der Handlung.
Sensationell innovativ finde ich das Projekt nicht, aber wenn am Ende eine unterhaltsame Show rauskommt, dann ist das auch ok. Sicherlich besser als die ganzen Billig-Tourneen dieser Machart.

Nutzer ausblenden
TazMA
Benutzer
3219 Beiträge
19.12.16 11:39

Dann schlage ich vor dies als neue Kategorie einzuführen. More Concert than Musical, oder so ;-)



Nutzer ausblenden
Awakennings.neu
Benutzer
9312 Beiträge
19.12.16 11:50

Das tut dem Thema überhaupt nichts zur Sache, außer darzustellen was für ein toller kultureller Hecht oder tolle Hechtin man doch ist.
-------------
Das ist doch Unsinn. Derartige Profilneurosen habe zumindest ich sicherlich nicht. Ich muss mich hier nicht gegenüber Wildfremden derart profilieren, das wäre ja lächerlich.

Nutzer ausblenden
Poltergeist
Benutzer
162 Beiträge
19.12.16 11:50

Ich glaube du warst auch nicht gemeint

Nutzer ausblenden
Awakennings.neu
Benutzer
9312 Beiträge
19.12.16 12:38

Keine Ahnung. Aber richtig ist natürlich, dass das hier im Grunde nicht zum eigentlichen Thema gehört.

Nutzer ausblenden
MyMusical
Benutzer
8549 Beiträge
19.12.16 13:16

Ne, ich glaube da war eher ich gemeint und es ist entweder völlig falsch angekommen oder aber wir dürfen hier nun gar nicht mehr auf irgendwelche Kommentare antworten. Anstrengend wird es wirklich wenn jegliche Antwort auf einen Kommentar zuvor gleich als Off-Topic abgestempelt wird, ich wollte lediglich auf den Beitrag von Awa darlegen, dass in meinem persönlichen "Kulturprogramm" 2016 noch die Musicals rein zahlenmäßig vorne lagen. Mehr nicht und es ist ja zu Recht auch mit keinem Wort darüber diskutiert worden. Und ganz ehrlich ist es mir total egal was andere über die Anzahl denken oder auch nicht und keine Sorge, man kann mir ja viel nachsagen unter Profilierungssucht leider ich ganz sicher nicht. Ein toller Hecht bin ich dagegen wahrlich sowieso, egal ob andere das so sehen oder nicht. (Achtung, Scherz!)

Aber zum Thema:

> Tina Turner gehört meines Erachtens zu den Perönlichkeiten die eine Musikhistorie und einen persönlichen, interessanten Werdegang haben. Wieso soll man daraus nicht eine Show machen. Unabhängig davon ob ich mir die dann ansehe oder nicht.

Zustimmung, auch wenn ich weiß zu welcher Gruppe ich da gehören werde.

> Ob man nun eine Geschichte neu erfindet oder anhand einer realen Persönlichkeit erzählt ist doch erst einmal nebensächlich, solange die Geschichte gut erzählt wird.

Ebenfalls Zustimmung zum Thema "wichtig ist dass die Geschichte gut ist" aber nebensächlich finde ich es sonst nicht ob es eine fiktive oder biographische Geschichte ist, sondern eher elementarer Bestandteil solch einer Produktion. Grundsätzlich soll die Stage ruhig mal machen, da hab ich nix gegen, ich darf aber hoffentlich dabei bleiben, dass ich dem ganzen Projekt wenig abgewinnen kann. Mehr nicht, aber ich bin auch nur einer von 80 Millionen, von daher...

Nutzer ausblenden
TazMA
Benutzer
3219 Beiträge
19.12.16 14:06

Ich bin hier auch keine Zielgruppe. Nur finde ich es schade, wenn das Projekt gleich verdammt wird und die Diskussion in einer Schelte endet. Das führt dann dazu, dass die Gegengruppe verteidigt, die genauso wenig weiß, wie das Resultat ausschaut.
Und wir haben ja die solide Lage, das wir gut wählen können, was wir uns ansehen.

Und bevor das xte Boy- oder Girlband Stück kommt, ist das ja mal wenigstens eine Künstlerin mit Format.

Bei Beautiful muss man mich auch nicht aufklären, das es Konzertcharacter hat. Es wird jedoch als Carol King Story vermarktet. Und darauf bin ich reingefallen.

Und sind wir nicht alle tolle Hechte ;-) war in meiner Ausdrucksweise nicht als direkter Angriff gemeint.

Nutzer ausblenden
cellophan
Benutzer
1483 Beiträge
19.12.16 14:22

Warnung an alle Hechte: Mein Frau ist Ungarin und da gibt's an Weihnachten traditionell Fischsuppe. Es lohnt sich also in den nächsten Tagen einen lebenserhaltenden Bogen um mich zu machen.

Ansonsten bekenne ich mich schuldig dass das absolut off-off-topic war und ermahne mich selbst zum Thema zurückzukehren.
Ich fand ja z.B. den Tina Turner Biopic Streifen "What's love got to do with it" von vor ca. 20 Jahren sehr gut gemacht. Wenn das Musical ähnlich ansetzt, dann könnte das schon klappen.

Nutzer ausblenden
Themen / Tina the Musical in London
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;