Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / (jal) "LĂ€cheln einer Sommernacht"
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
juevo
Benutzer
1 Beiträge
27.06.15 15:30

Euer Autor (jal) hat einen unzutreffenden Satz in seiner ansonsten passablen Beschreibung von "LĂ€cheln einer Sommernacht" geschrieben: Graf MalcolmfĂŒrchtet sich NICHT vor seiner eifersĂŒchtigen Frau. Vielmehr betrĂŒgt er sie schamlos und in aller Offenheit.

Vorgestern hatten wir eine krĂ€ftig bejubelte Premiere. Als Beteiligter (ML) enthalte ich mich natĂŒrlich jeglicher Bewertung, bin aber auf die Reaktionen gespannt.
Schöne GrĂŒĂŸe an das Team!
J. Voigt

Nutzer ausblenden
Thesaurier
Benutzer
155 Beiträge
28.06.15 23:58

"eine krÀftig bejubelte Premiere"

Und wie viele von den Zuschauern waren nicht geladene GĂ€ste, denn der geladenen Reaktion kann man in den meisten FĂ€llen nicht ernst nehmen.
Ansonsten ist der Post Herr Voigt einfach nur albern. Nicht genĂŒgend Tickets verkauft und man muss noch mal etwas pushen mit so einem Post oder sind sie einfach nur naiv?

Nutzer ausblenden
MyMusical
Benutzer
8900 Beiträge
29.06.15 08:19

Sag mal geht's noch? Muss man bei jedem sachlich korrekten Posting hier so einen peinlichen Affentanz veranstalten. Ja, es gab in der Vergagenheit billige und naive Werbeversuche. Wenn jemand aber etwas richtig stellen will, gleichzeitig zugibt an der Produktion beteiligt zu sein und zudem mit richtigem Namen unterschreibt, ist das 50 mal weniger albern als eine ĂŒbertriebene Reaktion hierauf. Sorry, dass musste mal raus. Und du glaubst doch nicht ernsthaft, dass eine regulĂ€re Premiere so unendlich viele geladene GĂ€ste hat, dass keine "normalen Zuschauer" mehr da sind.

Nutzer ausblenden
TazMA
Benutzer
3315 Beiträge
29.06.15 11:42

Bin bei MyMusical, ist doch ein sachlicher Post. Bin auch gespannt, wie das StĂŒck aufgenommen wird.
War schon jemand dort?

Nutzer ausblenden
Claudia
Administrator
81 Beiträge
30.06.15 17:11

Vielen Dank fĂŒr den Hinweis, Herr Voigt! Wir haben den Text in unserer VorankĂŒndigung entsprechend geĂ€ndert.

FĂŒr all diejenigen unter Euch, die schon gespannt auf Berichte aus Ettlingen warten: Unser Redakteur wird "Das LĂ€cheln einer Sommernacht" Ende nĂ€chste Woche besuchen und rezensieren.

Nutzer ausblenden
Maxim
Benutzer
3385 Beiträge
06.02.16 12:15

Eine Hammer Kritik heute in der SĂŒddeutschen Zeitung zur Premiere im GĂ€rtnerplatztheater MĂŒnchen: Zitat: Immerhin: außer der Nummer mit den Clowns gibt es einen Lebenssehnsuchtssong der Hausangestellten - an einem Abend, der 2 Stunden und 45 Minuten dauert, kommt man also auf etwa sechseinhalb Minuten ertrĂ€gliche Musik. Da kann auch Andreas Kowalewitz nichts machen. Er dirigiert ein sorgsam und luzide erarbeitetes Arrangement, aber jede Form musikalischer GĂŒte verrinnt hier in der WĂŒste der QualitĂ€t des Materials. Respektive natĂŒrlich Nicht-QualitĂ€t. Aber immerhin fĂŒhrt das dazu, dass man einen unglaublich entspannten Abend erlebt, weil ein großes Nichts halt auch nicht belastet.

Nutzer ausblenden
Fiyero
Benutzer
3808 Beiträge
06.02.16 12:35

Da hat ja wirklich jemand Ahnung von Sondheim.

Nutzer ausblenden
TazMA
Benutzer
3315 Beiträge
06.02.16 13:44

Maxim, lass es einfach

Nutzer ausblenden
Batboy
Benutzer
1126 Beiträge
06.02.16 14:13

Ich war gestern in der Vorstellung und muss sagen, dass die zitierte Kritik der SZ leider tatsĂ€chlich ziemlich stimmt. Bis kurz vor der Pause saß ich nur dort und dachte, was fĂŒr ein Mist. Dann kam eine große Pausennummer, die sehr gut war und nach der Pause war das StĂŒck fast komplett sehr gut. Witziger und mit viel eingĂ€ngigeren Melodien - hat mir dann ziemlich gut gefallen. Das Orchester (18 Musiker, darunter eine Klavierspielerin, die tw. an 2 Klavieren zugleich spielt) war wunderbar - dass Sondheims Musik hier nicht immer die beste ist, dafĂŒr können sie ja nichts.
Und bevor ich nun auch ein "keine Ahnung von Sondheim" zu hören bekomme: Ich sah gerade im letzten Jahr einiges von ihm, das mir mitunter viel besser gefiel (Assassins). Einige Melodien erinnern an "Sweeney Todd" oder auch "Into the Woods", andere sind leider nur belanglos.
Bin gespannt auf die Meinung von chess, wenn er es gesehen hat.

Nutzer ausblenden
TazMA
Benutzer
3315 Beiträge
06.02.16 15:04

Das ist was Anderes, wenn und wie Du es beschreibst Batboy. Sondheim ist nicht dafĂŒr bekannt das ein Gassenhauer nach dem anderen kommt, sondern das sich die StĂŒcke aufbauen. So kann ich die Kritik an sich durchaus nachvollziehen.
Nur nicht von jemandem, bei dem staatliche Theater und alles außerhalb der Stage erst mal blöd ist.

Nutzer ausblenden
Themen / (jal) "LĂ€cheln einer Sommernacht"
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne GewĂ€hr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Broadway Fieber Solingen

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz fĂŒr Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was lÀuft aktuell in diesen MusicalhÀusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ DĂŒsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ MĂŒnchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle SpielplĂ€ne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -SĂŒd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;