Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Joint Venture Stage Entertainment/CTS...
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
MarkB
Benutzer
276 Beiträge
02.09.14 07:50

Habe gerade gelesen, dass CTS EVENTIM 50% der Anteile an Holiday on Ice von der Stage übernimmt. Ist Holdiay on Ice hier evtl. nur der Anfang? Was denkt Ihr?

Nutzer ausblenden
_ouzo_
Benutzer
1072 Beiträge
02.09.14 09:12

CTS Eventim ist ja schon länger auch im Live-Entertainment aktiv. Die haben meine ich auch Mehrheitsbeteiligungen an einigen großen Konzertveranstaltern (z.B. Lieberberg). Ich bin mir sicher, dass sie das weiter ausbauen werden, das ist wirtschaftlich gesehen nur konsequent.

Nutzer ausblenden
kevin
Benutzer
3901 Beiträge
02.09.14 09:15

Eine dringend notwendige Finanzspritze für ein Unternehmen, dem die Zuschauer weglaufen und das mehr durch Misserfolge von sich reden macht?

Nein, natürlich nicht! Ein Schuft, wer sich böses dabei denkt....

Nutzer ausblenden
MyMusical
Benutzer
8471 Beiträge
02.09.14 11:08

Natürlich ist CTS Eventim ein Unternehmen welches gerne Geld zum Fenster rauswirft und krampfhaft nach einem Unternehmen gesucht hat, dem "die Zuschauer weglaufen" und vor allem welches durch "Misserfolge" auf sich aufmerksam macht.

Nutzer ausblenden
Kashoggi
Benutzer
2363 Beiträge
02.09.14 11:58

Genau so siehts aus @MyMusical. Man gönnt sich ja sonst nichts und kauft sich mal kurz einen "schlechten Ruf".

Wenn es wirklich darum gehen würde, hätte CTS Eventim die Produktion zu 100% aufgekauft und würde die Show nicht auch noch zur Hälfte einem sich angeblich im Untergang befindlichen Unternehmen überlassen.

Nutzer ausblenden
kevin
Benutzer
3901 Beiträge
02.09.14 12:26

Es ist wohl kaum möglich, dass EVENTIM komplett alles aufkauft, wenn überhaupt nicht ALLES zum Kauf angeboten wurde.

Außerdem ist die Fragestellung, was EVENTIM bezweckt relativ uninteressant. (Für viele Unternehmen, die an den Baum gefahren werden, finden sich Investoren mit mehr oder weniger redlichen Absichten.)

Die interessantere Frage ist doch, weshalb die SE sich auf diesem Weg zusätzliches Kapital beschaffen muss?
Vielleicht doch zuviele Flop-Produktionen innerhalb kurzer Zeit, zu hohes Risiko, leere Kassen,...?

Nutzer ausblenden
_ouzo_
Benutzer
1072 Beiträge
02.09.14 12:35

So von außen schwer zu sagen. Ich nehme mal an, dass die Tourproduktion von dieser Kooperation deutlich profitieren kann, da einige Spielstätten und das Ticketing sich bereits in der Hand von Eventim befinden. Dass Kapitalmangel wirklich die Erklärung dafür ist, halte ich zunächst für eine spekulative Annahme.

Nutzer ausblenden
Kashoggi
Benutzer
2363 Beiträge
02.09.14 12:38

Doch es spielt eine Rolle welchen Anlass Eventim (und auch die Stage) hatte da einzusteigen um sich ein Bild über das Joint-Venture machen zu können. Es ist doch überhaupt nicht klar, welcher von beiden die Idee dazu hatte oder warum dieses Joint-Venture eingegangen wurde. Die Behauptung, die Stage nutze dies als "Notnagel" ist nur eine Möglichkeit. Zumindest im letzten Geschäftsjahr hatte die Stage nach eigenen Angaben deutlich mehr Einnahmen als Ausgaben.

Und ob ein Joint-Venture tatsächlich mehr Einnahmen generiert ist ebenfalls fraglich, denn es werden nicht nur die Kosten 50/50 geteilt, sondern auch die Einnahmen.

Nutzer ausblenden
kevin
Benutzer
3901 Beiträge
02.09.14 12:46

))))) Die Behauptung, die Stage nutze dies als "Notnagel" ist nur eine Möglichkeit.((((

Wie der aufmerksame Leser sicher bemerkt hat, wurden bisher keine BEHAUPTUNGEN aufgestellt, sondern FRAGEN formuliert.

Nutzer ausblenden
Timon Freitag
Benutzer
318 Beiträge
Beitrag gelöscht durch Autor
Nutzer ausblenden
Themen / Joint Venture Stage Entertainment/CTS...
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;