Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Akkustik in der Musikalischen Komödie...
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
kunterbunt
Benutzer
5 Beiträge
17.09.13 02:29

Hallo ich möchte mir Jekyll und Hyde in Leipzig anschauen und habe die Frage ob jemand mir sagen kann, wie die Akkustik in der Musikalischen Komödie ist. Ist die Text- verständlichkeit bei Jekyll und Hyde gut ? Wie ist das Verhältnis zwischen Orchester und Gesang? Ist das Ochester zb zu laut eingestellt,so dass man den Text nur noch erahnen kann ? Auf you Tube ist ein Trailer eingestellt und die Akkustik bei der Konfrontation finde ich jetzt nicht besonders gut .Gibt es PLätze auf denen die Akkustik besser ist?

Nutzer ausblenden
Percy.Blakeney
Benutzer
8 Beiträge
17.09.13 12:14

Die Akustik ist meiner Erfahrung nach auf jedem Platz anders. Ich saß einmal an einer Stelle, wo ein bestimmtes Percussion-Instrument direkt auf mich reflektierte und ich hatte permanent so ein rasselndes Geräusch sehr präsent im Ohr Auf anderen Plätzen war's relativ ausgeglichen.
Die Tonanlage der MuKo ist wie das Haus insgesamt nicht gerade auf dem besten Stand, aber man kann schon damit leben und versteht auch irgendwie den Text (ansonsten: Gehirn einschalten und miträtseln^^).
Mich hat insgesamt die musikalische Interpretation des Dirigenten mehr gestört als die Akustik

Nutzer ausblenden
Maximilian II. Joseph
Benutzer
69 Beiträge
18.09.13 22:23

@kunterbunt: Bist du ein kunterbunter Akustiker?

Nutzer ausblenden
kunterbunt
Benutzer
5 Beiträge
19.09.13 01:41

@Maximilian II. Joseph: ich wohne im Großraum Stuttgart und habe schon mehrere Veranstaltungen in den Stage Theatern besucht. Bei den 3 Musketieren, Wicked , Tanz der Vampire und Rebecca fand ich die Akkustik fast immer sehr gut, egal wo man im Theater saß. Bei Mamma mia empfinde ich den Ton zb als sehr durchwachsen bis schlecht, egal wo man sitzt. Bei der Cats tour war die Akkustik in Stuttgart eine Katastrophe und bei Sweeney todd in Ettlingen (die Darsteller waren ausgezeichnet) hat man in Reihe 8 Mitte nichts verstanden während in Reihe 1 alles bis in kleinste Detail zu verstehen war.Jetzt ist es verschmetzlich wenn mal eine Vorstellung in Wohnortnähe nicht so toll isst. Wenn man aber von Stuttgart nach Leipzig oder St Gallen fährt und mit einer Rheumatischen Erkrankung eben auf bessere Hotels mit hochwertigen Matratzen angewiesen ist ,die dann zwangsläufig in den oberen Preiskategorien angesiedelt sind, dann kommt man mit so einem Ausflug ganz schnell auf einen höhren Betrag.und wenn man dann vorher kritische Beiträge liest oder sieht, dann überlegt man sich schon ob man das Risiko eingeht oder minimieren kann.In Tecklenburg war ich diesen Sommer zum ersten Mal und war froh ,dass die Akkustik ausgezeichnet war, sowie der Rest der Aufführungen ,so dass ich gleich noch mal gefahren bin.Ich liebe es Stücke, die ich mag mit unterschiedlichen Besetzungen anzusehen un zu höhren wie die unterschiedlichen Darsteller Akzente mit verschiedenen Betonungen setzen. Das geht aber nicht wenn man nur am überlegen ist, was derjenige gerade gesungen hat auch wenn man die Texte selbst schon fast auswendig kennt. Wenn du mit kunterbunter Akkustiker meinst ,dass ich viel Wert auf einen guten Sound lege ,dann kann ich deine Frage mit einem glasklaren Ja beantworten. Sorry für den langen Beitrag aber ich habe meine Erfahrungen der letzten jahre geschildert um zu erklären warum ich zu zwei Theatern diese Fragen gestellt habe.Und es freut mich, wenn mir jemand antwortet und sagt ,ob meine Befürchtungen begründet oder unbegründet sind und ob es bessere oder schlechtere Plätze gibt.

Nutzer ausblenden
RAIMUND
Benutzer
1157 Beiträge
19.09.13 21:30

Ich war im letzen Dezember in Leipzig beim GRAFEN von MONTE CHRISTO und saß in der günstigsten Kategorie genau in der Mitte. Ich fand die Akustik sehr gut. Man verstand alles gut und das Orchester welches ja aufgrund der Kuppel besonders klingt war nicht zu laut. Außerdem war der Blick auf die Bühne fantastisch.

TIPP: Unbedingt vor dem Besuch in die Theaterklause nebenan gehen. Tolle Atmosphäre und lecker Essen zum guten Preis. Evtl. reservieren.

Nutzer ausblenden
catecaneverall
Benutzer
35 Beiträge
24.09.13 13:06

Hi Kunterbunt,
die Muko ist praktisch mein zweites Wohnzimmer und Du kannst Dich auf einen tollen Abend freuen. Ich hab bei meiner letzten Vorstellung J&H in der 2. Reihe gesessen, das würd ich Dir wegen des Bühnenbildes und des großen Ensembles nicht empfehlen, da wirst Du überrollt Such Dir was ab 7. Reihe Mitte, am besten immer in der ungeraden Reihe, die ist nämlich erhöht und wenns Dich eher auf eine Seite verschlägt dann nach links, rechts sitzen die Schlagwerker und wenn die einen guten Tag haben hauts Dich schon manchmal vom Sitz Ja, die Muko arbeitet vielleicht nicht mit einer High End Tonanlage aber ich hab alle Solistenparts hervorragend verstanden (ohne das Stück auswendig zu kennen), bei den Ensembleparts gabs einige Abstriche aber ehrlich gesagt war ich da die meiste Zeit visuell auch echt gefangen!
Hab einen tollen Abend mit dieser hervorragenden Inszenierung, viel Spaß!

Nutzer ausblenden
kunterbunt
Benutzer
5 Beiträge
27.09.13 10:46

Vielen Dank für die Ratschläge.Ich werde jetzt Karten in der Mitte etwas weiter hinten nehmen.

Nutzer ausblenden
Sandrine
Benutzer
208 Beiträge
28.09.13 12:10

Ich habe den Eindruck, das ist sehr Tagesform-abhängig. Ich war bisher viermal in der MuKo und saß immer ähnlich mittig im zweiten Drittel des Parketts. Dreimal davon war es super; einmal ganz schrecklich - von den Ensemble-Nummern kam gesanglich kaum etwas bei mir an und selbst die Soli wurden fast komplett vom Orchester "verschluckt". Wenn ich dasselbe Stück (Graf von Monte Christo) in derselben Besetzung nicht bereits vorher gesehen hätte und begeistert gewesen wäre, wäre ich komplett entsetzt und enttäuscht von der "dünnen" gesanglichen Leistung der gesamten Cast gewesen. Keine Ahnung, was an dem Tag schief gelaufen ist, das bei der Akustik so der Wurm drin war. Ich drück Dir die Daumen, dass Dir nichts Ähnliches passiert.

Nutzer ausblenden
SixSenth
(Benutzer gesperrt)
47 Beiträge
12.03.16 18:23

Akustik schreibt man immer noch mit einem k. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer.

Nutzer ausblenden
Themen / Akkustik in der Musikalischen Komödie...
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;