Norden Westen Osten SŘden
Termine aus DeutschlandÍsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Der Traumfabrikant
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
Ludwig2
(Benutzer deaktiviert)
12929 Beiträge
23.01.12 09:53

So titelt der "Spiegel" einen dreiseitigen Bericht ├╝ber Joop van den Ende, die Stage Entertainment und das Musicalgesch├Ąft (in der aktuellen printausgabe).

Einiges Wissenswertes aus diesem Artikel zur Diskussion:

"W├╝rde Rocky floppen, w├Ąren 11 Mio Euro produktionskosten verpufft, was selbst die Stage Entertainment schmerzen w├╝rde (...)"
"Die Karl may Verulke "der Schuh des Manitu", die fast 12 Mio menschen ins Kino gelockt hatte, kam im Berliner TdW auf eine kl├Ągliche halbe Mio besucher und wurde nach anderthalb jahren abgesetzt."
"das Trauma der Stage Entertainment heisst jedoch "Titanic". In allen Kinos der Welt ein Knaller, soff die B├╝hnenfassung in Hamburg bereits nach 10 Monaten ab. der damalige Stage-Chef versuchte die Pleite damit zu begr├╝nden, dass man in der maritimen Stadt offenbar keine sinkenden Schiffe sehen wolle (...). "Diese Show war einfach nicht gut, das war der wahre Grund", widerspricht heut der niederl├Ąnder Joop van den Ende (...). "Titanic war mein gr├Âsster Mi├čerfolg" """""""""""""""""""""""

"Heute macht Stage Entertainment, das weltweit 28 theater bespielt, in Deutschland gut 50% seines Umsatzes von zuletzt 600 Mio Euro. Die H├Ąlfte der Besucher kommt in Gruppen, mit dem Kegelclub oder mit veranstaltern wie TUI (...)""""

""Hamburg ist nach new York und London der drittgr├Âsste Standort der Welt geworden. Laut einer Umfrage ist der hafen nur der zweith├Ąufigste Grunde f├╝r einen Trip an die Elbe. Wichtiger sind die Musicals.
Stage betreibt hier drei grosse Theater, ein weiteres soll 2004 er├Âffnet werden. Darin k├Ânnte ein beatles-St├╝ck gespielt werden, raunt ein Mitarbeiter. Oder "PRETTY WOMAN". Vielleicht auch Spider-Man (...).

"das teuerste Musical, das die Stage Entertainment in Deutschland zur Auff├╝hrung brachte, ist "tarzan" (...). Bis zur Premiere waren bereits 18 mio EUR ausgegeben, pro Woche kommt eine weitere halbe Mio hinzu. Die Stromkosten f├╝r die 160 Scheinwerfer sind enorm, ebenso die Anspr├╝che an die Sicherheit. Die computergesteuerten bungee-Seile (...) werden alle sehcs Monate f├╝r ein paar hundertausend Euro ausgewechselt."""""

Interessant.

Pretty Woman?

Nutzer ausblenden
Charlotte
Benutzer
5956 Beiträge
23.01.12 10:13

2004?

Nutzer ausblenden
MyMusical
Benutzer
9386 Beiträge
23.01.12 10:29

Soll wohl eher 2014 hei├čen...

Nutzer ausblenden
Mrs de Winter
Benutzer
2120 Beiträge
23.01.12 10:45

Pretty Woman w├Ąr einer dieser ganzen Filme, der sich m.E. wirklich mal eignen w├╝rden!

Nutzer ausblenden
Charlotte
Benutzer
5956 Beiträge
23.01.12 12:14

Ist es eigentlich v├Âllig abwegig, dass sich irgend jemand noch einmal ein ganz eigenes St├╝ck, ohne Filmvorlage ausdenkt?

Nutzer ausblenden
Galileo
Benutzer
2928 Beiträge
23.01.12 12:36

Scheint leider so.

Nutzer ausblenden
wiener
Benutzer
4499 Beiträge
23.01.12 12:52

Ein Publikum (damit meine ich Mainstream) ist wahrscheinlich mit einen St├╝ck vertrauter, dessen Handlung es bereits als Film gesehen hat.
So geht es auch mir. Vor zwei Wochen sah ich im Theater in der Josefstadt "Amadeus". Und ich glaube, ich h├Ątte dieser Inszenierung nicht so gut folgen k├Ânnen, wenn ich den Film von 1985 nicht so gut gekannt h├Ątte.

Nutzer ausblenden
Galileo
Benutzer
2928 Beiträge
23.01.12 13:34

Vor allem ist es doch auch zeiteinsparender und erfordert nicht so viel Aufwand wie eine neue Idee, eine g├Ąnzlich neue Geschichte auf eine B├╝hnenversion zu adaptieren.

Nutzer ausblenden
Vollpfosten
Benutzer
592 Beiträge
23.01.12 14:06

""Ist es eigentlich v├Âllig abwegig, dass sich irgend jemand noch einmal ein ganz eigenes St├╝ck, ohne Filmvorlage ausdenkt?""

Oder wenigstens ein Buch liest, anstatt nur Filme als Vorlagen zu verwenden?

Nutzer ausblenden
MsDesmond
Benutzer
784 Beiträge
23.01.12 15:22

Ich vermute, dass es genug Ideen f├╝r St├╝cke gibt (also weltweit, wie viel in Deutschland wei├č ich nicht), aber es scheint der Mut der Produzenten zu fehlen. Die gehen halt lieber auf Nummer sicher. Und wenn man ein Produkt neu einf├╝hrt, kostet das immer weit mehr, als wenn man einen bekannten Namen verwenden kann - sprich "Lischen M├╝ller, das Musical" wird es am Anfang immer schwerer haben als "Pretty Woman".
Und da die Produzenten nicht gesponsort werden von St├Ądten, L├Ąndern etc., ist so ein Denken und Handeln auch nicht zu ver├╝beln. Es br├Ąuchte einfach endlich mal wieder mehr Mut, aber den wird wohl von der Stage nicht wirklich geben...

Nutzer ausblenden
Themen / Der Traumfabrikant
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2022. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

   KREATIV-URLAUB: GESANGSWORKSHOP

   Wir suchen Dich!

   Ein Platz f├╝r Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was l├Ąuft aktuell in diesen Musicalh├Ąusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D├╝sseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M├╝nchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl├Ąne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S├╝d, ├ľsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestm├Âgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;