Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Start VVK "3 MUSKETIERE" in...
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
Maxim
Benutzer
3385 Beiträge
07.03.06 19:56

Hab heute mal auf die Seite der STAGE ENTERTAINMENT geklickt und gesehen, dass der Vorverkauf eröffent wurde - von 22. November 2005 - Ende März 2006. Was komisch ist und was bisher noch nie war - egal welche Vorstellung man anklickt - man bekommt Karten immer erst ab Reihe 3 oder 4 - sehr komisch - normalerweise ist es in so ner frühen Phase nie ein Problem Karten in der 1. oder 2. Reihe zu bekommen! Vermutet irgend jemand von euch, was da los sein könnte?

Liebe Grüße Maxim

Nutzer ausblenden
Maxim
Benutzer
3385 Beiträge
07.03.06 19:57

Sorry natürlich meinte ich die Jahre 2006-2007 - der lange Zeitraum! Richtig verwirrend!!

Nutzer ausblenden
jongleur
Benutzer
1705 Beiträge
07.03.06 20:31

keine ahnung aber hast du dir wirklich die mühe gemacht jede vorstellung anzuklicken??? man kann sich doch schon mal auf den verlauf der 3M in stuttgart freuen da gibts nämlich keine meckernden berliner !! oder sagen wir mal verwöhnt naja aber ich bin froh dass die musketiere da vielleicht fuß fassen und das ist auch mal eine gute nachricht aber sieh mal PK5 fällt raus sowie später bei berlin aber die preise sind teurer!!! naja vielleicht haben sie in berlin was gelernt!! vielleicht gibts dämnächst bei anderen musicals auch nur noch 2Preisgruppen naja aber ich freu mich für die musketiere das haben sie auch mal verdient!!!

Nutzer ausblenden
jongleur
Benutzer
1705 Beiträge
07.03.06 20:32

vorausgesetz sie überarbeiten nochmal die "NICHT AUS STEIN" szene das war nicht grad super

Nutzer ausblenden
Ludwig2
(Benutzer gesperrt)
12929 Beiträge
07.03.06 20:46

Ich fürchte, sie ändern gar nichts. Und das find ich ja den Kern des Übels! Die Musketiere sind von der Idee und den grundlagen der Musik nicht schlecht, aber man müsste so vieles dringend besser machen! Es ist so arrogant, wenn man eine Show nicht überarbeitet, nachdem sie beim Publikum von draussen nicht zündet.

Bei "Nicht aus Stein" muss die Melodie rauskommen, die ansatzweise auf der Best-of 2004 oder der Rotterdam-Cast zu hören ist. Der ganze Trash muss aus der Szene raus. Was solln halbnackte Männer auf der Bühne, wenn der Kardinal vorher und nachher nicht mal ansatzweise bi-oder homoerotische Gelüste zeigt? Es ist billig und unüberlegt, was in berlin präsentiert wird.

Dann wär da "Constance": die scheinbar im Kiff entsandene, einlullene Disney-Version eines Rocksongs, wie er auf der NL-CD zu hören ist.

Und natürlich "Männer", dem sämtlicher Pfiff genommen wurde. Die Nummer ist in Berlin sooooo langweilig.

Und bei den ganzen Beziehungsgeflechten muss aufgeräumt werden. Das ist zuviel! Vor allem im ersten Akt. keiner steigt durch, wer mit wem. Das Stück heisst "Die 3 Musketiere" und d i e müssen im Vordergrund stehen. Mehr Abenteuer in das Stück, etwas weniger Liebe/HerzSchmerz&Balladen und etwas rockig/poppiger die Nummern, bei denen sich das anbietet. Auserdem kann man aus Kardinal und Milady viel mehr Spannung rausholen.




Nur ich fürchte, sie werden das nicht machen, weil sie meinen 3-Musketiere in der gesofteten Einlullversion sei ein guter Kontrast zielgruppenmässig zum Pop-MammaMia

Nutzer ausblenden
jongleur
Benutzer
1705 Beiträge
07.03.06 20:51

scheint wohl so :cry: wie du schon sagtest es gibt "viel" zu überarbeiten etwas jugendlicher wer ist wohl die zukunft der theater gäbe es nicht LINIE 1 oder WE WILL ROCK YOU! ich meine mehr jugendlich müssen ins theater nicht die greise aber das ist ja die typisch deutsche einstellung (besonders von der SE!!!)

Nutzer ausblenden
Ludwig2
(Benutzer gesperrt)
12929 Beiträge
07.03.06 21:11

Denke schon, das die Jugendlichkeit eines Stückes heutzutage erfolgsrelevant ist. Phantom und LesMis mal als Ausnahmen. Und Familientauglichkeit ist relativ wichtig.

Siehe KdL, MM, R&J, WWRJ, aber auch TdV (Wien-Stutt) und Elisabteh (Essen).

Schwerpunktmässig nur auf ein Publikum ab 50 zu setzen bringts nicht in der Menge. Siehe Titanic. Ziemlich sicher wird einer der Gründe, Titanic zu bringen, auch darin gelegen haben, einen anderen Zielmarkt als Gegenstück zu MammaMIa und KdL zu avisieren: die Senioren. Die kamen aber nicht in Scharen. Sie kamen zum Phantom - wegen der "Oper". Aber gingen nicht zu Titanic. Sondern lieber in die Oper

Und bei den Musketieren versuch man in dieser Version nichts halbes und nichts ganzes, aber avisiert scheinbar doch mehr die Senioren. Und das wird nix - auch in Stutti



International erfolgreich sind übrigens auch mehr die jugendlicheren Stücke: Wicked, Spamalot, Ave Q etc.

Nutzer ausblenden
Gast 08.03.06 08:35

Die ersten Reihen sind deshalb noch nicht zu haben, weil man noch nicht weiß, in welcher PK sie sein werden.

Ebenso gab es bisher keine PK5. Das heißt nicht, dass es die PK gar nicht mehr gibt, sondern dass der VVK bisher nur auf die ersten PKs beschränkt ist.

Es werden nur die Plätze verkauft, von denen man defintiv weiß, in welcher PK sie sind. Und man muss ja keine Angst haben, dass der Andrang so stark sein wird, dass die 1800 Plätze pro Abend nicht reichen. Im Endeffekt also nur ein beschränkter Vorverkauf.

Nutzer ausblenden
Gast 08.03.06 09:08

Was ich erstaunlich finde, ist, dass die Karten in Stuttgart im Schnitt 20€ teurer sind als hier in Berlin... Wenn das Musical angeblich so schlecht läuft, warum setzt man die Preise dann so elendig hoch? Damit lockt man auch nicht unbedingt die Zuschauer an, denke ich mir. Und 3M - so sehr ich es auch mag - ist ja nun mal eher ein Mittelklasse-Musical.


So, jetzt muss ich trotzdem Ludwig2 mal auseinander nehmen :P

Bei "Nicht aus Stein" muss die Melodie rauskommen, die ansatzweise auf der Best-of 2004 oder der Rotterdam-Cast zu hören ist. Der ganze Trash muss aus der Szene raus. Was solln halbnackte Männer auf der Bühne, wenn der Kardinal vorher und nachher nicht mal ansatzweise bi-oder homoerotische Gelüste zeigt? Es ist billig und unüberlegt, was in berlin präsentiert wird.

Ich würde die Szene ganz anders verstehen. Diese Tänzer - die übrigens weiblich UND männlich sind - symbolisieren sie auf der einen Seite die Sünde und den Teufel, auf der anderen aber auch, erkennbar an den "Blut"-Kostümen, die Opfer des Krieges. Klar, dass da auch Männer auftauchen, auch wenn der Kardinal keine entsprechenden Anwandlungen zeigt.
Und als billig und unüberlegt würde ich es schon mal gar nicht bezeichnen. Es mag etwas gewöhnungsbedürftig klingen, wenn man es das erste Mal hört und ebenso erscheint die Szene sicherlich ungewöhnlich, wenn man sie dann sieht, aber so was hat man meiner Meinung nach in jedem Musical.
Man muss den Hintergrund verstehen, die innere Zerrissenheit des Kardinals, die hier aufgezeigt wird. Er versucht sich selbst davon zu überzeugen, dass dieser Krieg das Richtige ist.

Dann wär da "Constance": die scheinbar im Kiff entsandene, einlullene Disney-Version eines Rocksongs, wie er auf der NL-CD zu hören ist.

Das ist Ansichtssache. 3M würde ich nicht als ein so extrem ernst gemeintes Musical ansehen, weshalb mir der Titel einfach nur Spaß macht - und vielen anderen, mit denen ich mich unterhalten habe, ebenso. Ich find ihn sehr süß und insbesondere Marcus Hezel spielt in der Szene ganz phantastisch.

Und natürlich "Männer", dem sämtlicher Pfiff genommen wurde. Die Nummer ist in Berlin sooooo langweilig.

Ich weiß nicht, wo da der Pfiff fehlt. Ich kenne beide Versionen, Rotterdam (allerdings nur Audio) und Berlin, und finde beide gleich gut. Und ich liebe die Männer-Szene.

Und bei den ganzen Beziehungsgeflechten muss aufgeräumt werden. Das ist zuviel! Vor allem im ersten Akt. keiner steigt durch, wer mit wem. Das Stück heisst "Die 3 Musketiere" und d i e müssen im Vordergrund stehen.

Woah, Moment. Auch in Dumas' Roman steht bekanntermaßen eher d'Artagnan im Vordergrund - mit dem Titel "Die Drei Musketiere" wollte Dumas nur ablenken, Interesse wecken und Spannung schaffen.
Überhaupt, welche Beziehungsgeflechte? Ist doch alles ganz klar zu überblicken, oder? Ô.o Wo hast du denn Probleme im ersten Akt beispielweise?

Ach ja, eh da ne Frage kommt: Ich habe das Stück bislang viermal gesehen.


Gruß, CK[/quote]

Nutzer ausblenden
Gast 08.03.06 09:37

@ CKAerynSun
Wenn du nur die Audio-Version von "Männer" aus Rotterdam kennst, kannst du auch gar keinen Unterschied zu Berlin finden. Du musst die Szene dazu aus Rotterdam gesehen haben, dann fällt dir der Unterschied auf. Schau mal in die DVD von Rotterdam. Milady de Winter liegt dort auf einer Schar von Männern, die sich über den Bühnenboden rollen und Milady somit weiterbefördern. Kann man schlecht erklären, muss man selber sehen. Die Choreografie ist in Rotterdam jedenfall viel aufwändiger, ausgefeilter und präziser.

Nutzer ausblenden
Themen / Start VVK "3 MUSKETIERE" in...
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;