Norden Westen Osten SŁden
Termine aus Deutschland÷sterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Tanz der Vampire - Wien
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
Charlotte
Benutzer
5913 Beiträge
24.09.10 17:28

Irgendwie habe ich den Verdacht dass der falsche Spanier eigentlich Edwin heißt

Nutzer ausblenden
Luigi_Lucheni
(Benutzer deaktiviert)
629 Beiträge
25.09.10 01:48

@Tomleo: Nur im Ronacher ist das Personal im Vorderhaus verkauft. Raimund und TaW sind VBW. Und Catering ist ebenfalls ne andere Firma.

Jedoch finde ich die Subventionen nicht schlecht. Die VBW kann dadurch hochwärtige Produktionen produzieren und einkaufen...
Die Stage hat auch einige verluste hinter sich und musste sogar ein Theater schlie√üen...sine wir doch mal froh, dass dies die Vbw nicht machen m√ľssen, da h√§ngen Arbeitspl√§tze dran, und ganz ehrlich, die Leute f√ľhlen sich unterhalten und verlassen mit einem L√§cheln das Theater! also gut so!;)

Nutzer ausblenden
wiener
Benutzer
4499 Beiträge
25.09.10 09:15

@Luigi, @TomLe: Ihr wisst aber schon, dass Ihr Kollegen seits.

Nutzer ausblenden
TomLe80
(Benutzer deaktiviert)
1470 Beiträge
25.09.10 11:34

ja schon aber in 2 verschiedenen Abteilungen

Nutzer ausblenden
Luigi_Lucheni
(Benutzer deaktiviert)
629 Beiträge
25.09.10 11:40

Und 2 verschiedenen Häusern.

Nutzer ausblenden
Kashoggi
Benutzer
2363 Beiträge
25.09.10 14:51

Zu der Subventionsgeschichte: Klar hat man es bei subventionierten Theater, wie z. B. das Rnacher oder Raimund, einfacher inovatives und/oder neues auszuprobieren. Das hat aber in den letzten Jahren nicht geklappt. Rebecca ging noch so, Producers, Fr√ľhlings Erwachen und Rudolf waren hingegen etwas zwischen "gerade noch mal gut gegangen" und "absolute Katastrophe". Und ich bin mir absolut sicher, dass die Subventoren, also Stadt und Bund momentan doch sehr darauf achten, dass finanziell abgesicherte Produktionen laufen, Inovation hat da zur√ľckzustehen und das geschieht gerade mit gro√üem Erfolg. Dieser Erfolg allein rechtfertigt die St√ľckeauswahl, ganz gleich ob es einigen nicht passt.

Nutzer ausblenden
justin
Benutzer
13386 Beiträge
25.09.10 15:02

aso ist das.

oder es ist eine debatte um die sichtweise. denn wenn das so ist, wie du hier beschreibst, dann kann man den laden ja auch dicht machen und die stage oder sonst ein privater konzern soll nur noch das produzieren was gewinnbringend sinn macht. dann er√ľbrigt sich jede diskussion. am besten wird wohl sein sie kaufen gleich heute noch dirty dancing ein.

Nutzer ausblenden
Kashoggi
Benutzer
2363 Beiträge
25.09.10 15:23

@ wieso sollte man den "Laden dicht machen", nur weil man ein Weile Dinge spielt, die den Laden wenigstens etwas sanieren? Das entzieht sich meiner Logik.

Hier geht es doch eher um die gekränkte Eitelkeit von Musicalfans, nach dem Motto, nur das mir gefällt hat Berechtigung.

Fakt ist, dass auch Theater, die subventioniert werden, das Ziel haben, dass die Bude voll ist und nicht, dass vor lauter sogenannter Innovationen jeden Abend nur 200 der 1000 Plätze besetzt sind. Gerade im Musiktheater und im Bereich von Großproduktionen, die in der regel wesentliche teurer sind, als alles andere in der Darstellenden Kunst ist wichtig dass das Haus gut läuft. Und wenn dazu "Dirty Dancing" importiert werden muss, dann ist das eben so. Mit Kunst wird eben auch Politik gemacht.

Nutzer ausblenden
justin
Benutzer
13386 Beiträge
25.09.10 15:35

na meiner logik entzieht sich das nicht, wenn es nur darum geht den laden voll zu kriegen, braucht es keine subventionen, dann soll das gleich ein privatunternehmen machen und sich auf kommerzielle, erfolgserprobte shows konzentrieren.



Nutzer ausblenden
buena1vista1
Benutzer
328 Beiträge
25.09.10 15:42

Danke Kashoggi.

Endlich mal wieder ein Posting das Hand & Fuss hat.

Verstehe auch nicht, warum man den "Laden dicht machen" soll, wenn man fast 100% (beide Häuser) Auslastung hat.

Dazu die leidige Innovations Geschichte. Man k√∂nnte wirklich meinen, einzelne hier sind nur auf ihr eigenes Wohl aus und alles andere ist egal. Und immer wieder die Stage, die die St√ľcke ebenso abspielt bis zum geht nicht mehr .... die kann man sich doch nicht wirklich zum Vorbild nehmen.

Ich finde IWNNINY auch scheiße, hat aber trotzdem seine Berechtigung, weil es eben ein anderes Publikum anzieht und warum sollten die nicht auch mal das Recht haben, was zu sehen, was ihnen gefällt.

Ich freue mich, was da noch kommen mag ... Seit ich Musicals schaue haben die VBW viele tolle St√ľcke gebracht, und selbst, wo ich nicht so begeistert war, war ich froh, dass ich sie sehen durfte.

Und wenn man den Druck hat, auch finanziell was bringen zu m√ľssen, soll man eben wie jetzt St√ľcke spielen, die eben dieses Geld ins Haus bringen. Dann kann man wieder was Neues bringen. Basta.

PS: nein, der falsche Spanier heisst nicht Edwin ....

Nutzer ausblenden
Themen / Tanz der Vampire - Wien
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gew√§hr.

   ZAV-K√úNSTLERVERMITTLUNG

   Broadway Fieber Solingen

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz f√ľr Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D√ľsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M√ľnchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl√§ne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S√ľd, √Ėsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;