Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Infos: Körperlichkeit auf der Bühne :)
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
Krolock
Benutzer
197 Beiträge
09.09.09 14:15

Hallo meine lieben Musical- und Theaterfreunde,

ich habe einmal eine Frage an euch und bitte die Mods, diesen Thread vorerst nicht zu löschen, das wäre allzu reizend.

Ich bin gerade dabei, meine Diplomarbeit über 'Körperlichkeit und Nacktheit auf der Bühne' (Arbeitstitel) vorzubereiten. Leider fehlen mir dazu ein paar Aufhänger bzw. Literatur. Kann mir da jemand von euch ein paar Anstöße oder Tipps geben?

Dieser Thread kann auch gerne dazu benutzt werden, um Körperlichkeit/Nacktheit/Erotik auf der Bühne in Musical, Revue und Show zu diskutieren.
Beispiele: Nacktheit und Angezogenheit in "Qi - Eine Palast-Phanstasie" im Friedrichstadtpalast oder im Musical "Chicago" ;) Ich erinnere an die leicht bekleideten Männer und ihre erotischen Hüftbewegungen ... höhöhö

Ebenfalls von mir zu ergründen: Wie ist Nacktheit in der Gesellschaft etabliert und wie spiegelt sich das auf der Bühne wieder. Warum und wie wird dieser Aspekt ebenfalls im Theater-Marketing eingesetzt.

Für Anregungen und Gedanken bin ich dankbar. Für interessante, kontroverse, ... Diskussionen ebenfalls.

Schöne Grüße
Krolock

Nutzer ausblenden
blackrider
Benutzer
433 Beiträge
09.09.09 14:31

Hm, das ist ja ein ungewöhnliches, aber bestimmt nicht
uninteressantes Thema.

Musicals mit Nacktszenen fallen nicht so viele ein.
Da gibt es wohl eher welche aus den 1960/70er Jahren,
wie "Hair", "Oh Kalkutta" oder andere eher Hippie-Musicals.
Wenn ich mich richtig erinnere gibt es auch noch ein
Broadwaystück "Naked men singing".
Zu Erotik bzw. Körperlichkeit müsste es ja im Bezug auf
die alten Broadway-Revues, wo viel getanzt wird, einiges
an Material geben. Obwohl das wahrscheinlich eher "körperlich",
als erotisch war.
Ich würde mit heutigen Bezug einmal auf Musicals mit
indischen bzw. asiatischen Bezügen, wie Bombay Dreams,
eingehen. Da ist ja viel mit versteckter Erotik und
körperlichen Andeutungen dabei.

Im Bezug auf das Theater gibt es ja viele "Skandal-Inszenierungen"
mit Nackten. Gerade Jürgen Gosch, der vor kurzem verstorben ist,
ist da mit seinen Inszenierungen, u. a. Macbeath in Düsseldorf,
die mit Kot, Blut und Nacktheit spielten sehr heiss in der Presse
und beim Publikum diskutiert worden.

Hier ein Link zu einer Kritik der damaligen Inszenierung:

http://www.wz-newsline.de/sro.php?redid=95043

Nutzer ausblenden
LadyDeWinter
Benutzer
147 Beiträge
09.09.09 14:43

Es liegt noch gar nicht so lange zurück, da war das Finale 1 bei "Hair" in Wien komplet nackt. Ich persönlich halte Nacktheit auf der Bühne nur angebracht wenn die Sinnhaftigkeit unumgänglich ist.
Leider wird sie oft als Gag, als Provokation oder plakativ verwendet. Es wirft aber auch oft ein adäquates Licht auf die verantwortlichen Regisseure, die einfach nicht kreativ genug sind eine Szene ohne Nacktheit noch spannender zu inszenieren - deshalb bin ich ein Verfechter der Blacks davor:-)

Nutzer ausblenden
wiener
Benutzer
4499 Beiträge
09.09.09 14:51

Es gab einmal ein Musical aus den 70igern am Broadway, wo wirklich alle nackert waren. Mir fällt der Titel einfach nicht mehr ein.

Wer kann weiterhelfen.

Nutzer ausblenden
blackrider
Benutzer
433 Beiträge
09.09.09 14:57

Ja, das stimmt LadyDeWinter.
Nacktheit wird als Inszenierungsmittel überstrapaziert
und ist vielfach ein Zeichen für das Übertünchen von
Phantasielosigkeit.
Da fällt mir noch ein Musical ein, das mit Nacktheit spielt,
aber diese ist dann letztendlich nicht zu sehen. Es ist
"The Full Monty". Vielen auch durch die Kinovorlage "Ganz oder
gar nicht" bekannt. Die Vorbereitungen und Ängste vor dem
Auftritt der Arbeitslosen, die Stripper werden, beschreibt der
Spannungsbogen des Stücks sehr gut. Er endet in der eigentlichen
Show. Bevor die letzten Hüllungen fallen wird das Stück kurz
von Scheinwerfern geblendet und der Vorhang fällt.
Hier ist das Spiel mit der Nacktheit gut gelöst bzw. es wird während des Stücks immer unterschwellig mit dem Gedanken gespielt, wie die Strippszene inszeniert wird.

Nutzer ausblenden
blackrider
Benutzer
433 Beiträge
09.09.09 15:01

@Wiener:
Das müsste das von mir erwähnte Stück
"oh, Calcutta" sein. Es ist eines der am längsten
am Broadway gespielten Stücke.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oh!_Calcutta!_(Revue)

Nutzer ausblenden
Awakennings.neu
Benutzer
9419 Beiträge
09.09.09 15:37

In der Budapester "Mozart"-Inszenierung, so wie sie in München gezeigt wurde, war Mozart auf der Bühne nackt zu sehen in der Szene "Warum kannst du mich nicht lieben, wie ich bin?" - das war eine sehr ergreifende Szene, wirklich toll, ohne jegliche Peinlichkeit, ohne Voyeurismus oder ähnliches. Ein wunderbarer Regie-Einfall, der die Szene echt berührend machen half.

Nutzer ausblenden
Elisabeth aus Wien
Benutzer
7874 Beiträge
09.09.09 16:08

In Frühlingserwachen sieht man auch eine Szene mit Koitus auf der Bühne.
Zu Hair würde ich gerne sinngemäß eine Aussagen von Drew Sarich zur Nacktszene zitieren die er bei einem Interview gemacht hat. Er meinte die Nacktheit wäre etwas das die Menschen verbindet weil sie irgendwie gleich macht- kein Mensch,kein Körper ist vollkommen,jeder hat auch Fehler oder Schwächen. Mir hat das sehr gut gefallen und ich denke genau ist auch der tiefere Sinn dieser Szene die übrigens vor einem Transparentvorhang mit einer eher difusen Beleuchtung spielte sodass es nicht einmal ansatzweise pornographischen Charakter hatte.

Nutzer ausblenden
vonKrolock
(Benutzer deaktiviert)
8241 Beiträge
09.09.09 16:08

@Awakenings.neu: Mozart war in München doch nicht nackt auf der Bühne ... zumindest würde ich mich doch dran erinnen, wie der Herr Stanke nackt aussieht!?

Nutzer ausblenden
Awakennings.neu
Benutzer
9419 Beiträge
09.09.09 16:09

Also, das war er definitiv! Es war in besagter Szene, ziemlich weit im Hintergrund und ziemlich dunkel ausgeleuchtet. Und er war 100 % komplett nackt. Darauf würde ich mal ratzfatz mein Haus verwetten.

Nutzer ausblenden
Themen / Infos: Körperlichkeit auf der Bühne :)
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   BROADWAY FIEBER SOLINGEN

   Wir suchen Dich!

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;