Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Mozart!

CD / Cast deutschsprachiger Raum (Wien)
 
Ygnve Gasoy-Romdal, Thomas Borchert, Uwe Kröger und die Wiener Premierenbesetzung päsentieren die Highlights des Kunze/Levay-Werkes.

 
Verwandte Themen:
Produktion: Mozart! (Gewandhaus Zwickau)
Produktion: Mozart! (Deutsches Theater München)
News: Budapester "Mozart!" gastiert in München (19.07.2006)
Lexikon: Mozart!
Hintergrund: Interview mit Michael Kunze (02.10.2007)
 

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


12 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


30711
Schöne Aufnahme

01.03.2015 - aber leider fehlen viele Lieder. Die Besetzung und der Sound sind 1a.

LiveinTheater (99 Bewertungen, ∅ 3.7 Sterne)


14244
Einfach toll!

31.12.2009 - Ein wirklich tolles Stück mit großartiger Musik, wunderbaren Darstellern und einer guten Story.
Leider hat es in Hamburg keinen Erfolg gehabt. Das ist sehr schade, aber ich hoffe, dass Herr Levay recht behält. Er sieht eine Zukunft für "Mozart!" im kleineren Rahmen. Ich bin dabei...

Hardy


15514
Tolle CD & super Musical

31.12.2009 - Die CD ist einfach nur super. Ich habe sie leider bekommen als das Musical gerade abgesetzt wurde. Seitdem habe ich immer gehofft, dass es mal wieder kommt. Durch zufall habe ich es dann endlich gesehen. Bin schnell 600km nach München dafür gefahren. Echt TOLL! Bedauerlich das es keine deutsche komplett Aufnahme gibt. Leute das Geld lohnt sich. Für das Stück und die CD.

wavetom


16435
Wie schade...

31.12.2009 - ...daß es nur diese Aufnahme gibt!
In Hamburg war dieses Musical 5 Sterne wert!
Trotzdem ist Mozart! wunderbar!
Selbst Herr Kröger ist erträglich!
Der Rest der Cast ist klasse!
Obwohl sie leider nicht an die Hamburgercast herankommt!
Mozart! ist leider ein völlig verkannter Musicaledelstein! Um Längen besser, als dieses künstlerische Disaster Rebecca!

Sebastian


23820
Wie kann es möglich sein...

12.01.2008 - ...,ja,wie kann es möglich sein,dass dieses Musical nicht total erfolgreich ist?Ok,ab und zu klingt Elisabeth durch,aber im Großen und Ganzen ist es doch ein völlig neues Meisterwerk!Beim ersten Hören stört man sich vielleicht an den teils etwas unmelodisch ersten Liedern,aber schon beim zweiten Hören achtet man darauf nicht mehr und wird durch die zauberhafte Interpretation der Sänger in den Bann geschlagen!Jedes Lied verleiht einem einen Ohrwurm und für mich persönlich als Krögerfan kann ich nur sagen Wie kann es möglich sein ist einfach genial-von der Musik her und vom Gesang!Auch Yngve Gasoy Romdal lässte einen nicht mehr los...!Topp CD!Kaufen einfach sehr,sehr empfehlenswert!

Musicalfreak


21380
Leider enttäuschend!

27.08.2007 - Leider ist das Folgewerk von Elisabeth nicht annähernd so zündend! Die Musik ist einfach zu flach. Die Melodien haben nicht die Tiefe, die es für so ein Thema braucht. Schade, denn die Cast auf der CD ist sehr gut.

Jörg


21371
Wie wird man seinen Ohrwurm los ???

26.08.2007 - Super gemacht und bei weitem besser als so manche anderen Musicalhits . Wirklich hörenswert .

Ich&Ich


20357
Ne echt geile CD

06.07.2007 - ich liebe diese cd weil es tolle musik und texte sind.Ich fand Mozart ja voher nicht so toll aber die Musik verzaubert einen und Nannerl mag ich am liebsten.Und meine lieblingslieder sind:Ah!Das Fräulein Mozart und Wie wird man seinen Schatten los?

Tabera


19137
nicht ihr bestes Stück

27.04.2007 - Mozart ist für mich in vielem nur ein Aufguss von Elisabeth, sicher keine schlechte Musik, aber auch nicht überrragend.

Martin


10287
verkanntes Meisterwerk

24.01.2006 - Es will mir nicht so recht in den Kopf, warum sich dieses Stück nicht durchsetzen will. Es hat eine berührende Geschichte, wunderschöne Melodien, die auf der CD von tollen Interpreten gesungen werden. Musicalherz, was willst du mehr?

Meikel


8879
Die Musikalische Biographie eines wahren Genies

19.11.2005 - Wie es die Baronin von Waldstätten sagte "Nur tote Künstler sind beliebt...."
Leider trifft diese traurige Wahrheit auch auf einen Künstler wie Mozart zu. Als ich mir diese Cd kaufte, wußte ich nicht was mich erwarten würde. Doch nach dem Lied "Der Rote Rock" waren alle zweifel beseitigt und diese Cd hat mich in ihren Bann gezogen gehabt. Besonders begeistern tut mich die tatsache, wieviel Wahrheit in manchen texten liegt. Als kleines Beispiel kann man das Lied "Hier in Wien" nennen. Auf jedenfall ist diese Cd wärmstens zu empfehlen.

Muriel_de_Balzac


6426
Das Leben eines Künstlers

24.06.2005 - Ich habe diese Cd gekauft, ohne den Inhalt oder auch eines der Stücke zu kennen. Allerdings habe ich mit den beiden grandiosen Sängern Thomas Borchert (zzt. Graf von Krolock/Tanz der Vampire in Hamburg) und Uwe Kröger (zzt. Kardinal Richelieu/3 Musketiere in Berlin) nur gute Erfahrungen gemacht, die auch auf dieser Cd zu hören sind (Leopold Mozart, bzw. Fürsterzbischof Colloredo). Nach dem ersten Anhören stand ich der Cd sehr skeptisch gegenüber. Irgendwie gefielen mir alle Lieder, irgendwie aber auch nicht. Was einem aber sofort auffällt, ist die Vielfalt von Tempi und Sängern und Melodien. Auch ist die Anzahl der Lieder erfreulich groß. Doch mit jedem weiteren Hören der Cd, wurde ich ein größerer Fan dieses Musicals. Yngve Gasoy-Romdal glänzt in der Rolle des Mozart und bekommt sowohl den überdrehten Clown Mozart sowie auch den von seinem Ruf als Wunderkind gepeinigten und von allen bevormundeten Mozart hin. Thomas Borchert paßt in die Rolle des fürsorglichen aber auch strengen Vaters und Uwe Kröger gibt dem überheblichen Fürsten eine gewisse Tiefe. Aber auch alle anderen kleineren Rollen, die auf dieser Cd zu hören sind, werden von talentierten Sängern und Sängerinnen mit viel Herz und Einsatz gespielt.
Das Musical erzählt die Geschichte des Komponisten Mozart von seiner Zeit als kleines Wunderkind bis zu seinem Tod und darüber hinaus. Die Konflikte mit seinem Vater, der Obrigkeit, seinem Schatten, dem Wunderkind Amadè, das ihn selbst im Erwachsenenealter noch verfolgt, und sein Kampf um die Anerkennung als Pianist und Komponist werden hier ebenso überzeugend und eingehend erzählt, wie auch die zarte Liebe zu Constanze Weber.
Meine persönlichen Lieblingslieder auf dieser Cd sind "Ein grausames Leben", "Wie wird man seinen Schatten los", "Gold von den Sternen", "Mozart, Mozart", "Warum kannst du mich nicht lieben", "Irgendwo wird immer getanzt" und das Finale, das gleichzeitig eine Reprise von "Wie wird man seinen Schatten los" darstellt. Es sind zumeist Lieder, die Mozart hinter der Fassade des Spaßmachers zeigen und seine Probleme mit sich und der Welt darstellen. Andererseits gibt es sehr wohl Lieder, die fröhlich sind und die Cd auflockern.
Alles in allem war der Kauf dieser Cd ein echter Glücksgriff und ich konnte diese Art zu kaufen erfolgreich bei Jekyll & Hyde (Bremen) wiederholen. :)
Viele Lieder gehen sofort ins Ohr und setzen sich dort fest. Ich kann den beiden Autoren Kunze und Levay nur Lob aussprechen, die schon beim Musical Elisabeth zusammen glänzten. Leider ist das Musical schon lange abgesetzt, ich hätte es doch nur zu gern einmal auf der Bühne gesehen. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen!

Mozart!


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 
CD kaufen

Mozart!
(Wien)
 

 
Erscheinungsjahr 1999
Preis ca. 10€


Jetzt online kaufen bei:
amazon.de
 

Mozart!

 muz-Lexikon
Handlung
"Mozart!" erzählt vom Leben des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. mehr

Weitere Infos
Das Musical mit Texten von Michael Kunze und Musik von Sylvester Levay feierte am 2. Oktober 1999 in Wien seine Weltpremiere. Die Deutschlandpremiere folgte am 21. September 2001 im Hamburger Theater Neue Flora. Weitere Spielstätten waren Schweden, Japan, Ungarn, Tschechien und Korea.


Share |


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;