Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Elisabeth

CD / Cast deutschsprachiger Raum (Wien 2004)
 
Highlights-CD zur finalen "Elisabeth"-Spielzeit im Theater an der Wien, für die am 4. Dezember 2005 der letzte Vorhang fiel. Mit Maya Hakvoort, Máté Kámaras, Serkan Kaya und André Bauer.
 
Von Christian Heyden

Außer dem bis dahin unveröffentlichten Song "Bellaria" hat diese Cast-CD nichts Neues zu bieten und enthält noch weniger Titel als die Highlights-CD zur Deutschland-Premiere in Essen. Mit dem "Mayerling-Walzer" gibt es noch ein Instrumentalstück, das jedoch schon auf der Premieren-CD aus dem Jahre 1992 vorlag und auf der aktuellen CD nur in einer besseren Soundqualität zu hören ist. Aufgrund der geringen Liederanzahl wäre es also durchaus verzichtbar gewesen und hätte durch einen weiteren Gesangspart ersetzt werden können.

Zu den wenigen Änderungen, die man an der Wiener Inszenierung seit der Uraufführung vorgenommen hat, gehört der "Prolog", der aus Essen übernommen wurde. Dieser wird fast ausschließlich von Luccheni gesungen und lässt Elisabeths Zeitgenossen nur im Chor zu Wort kommen. Dadurch bleibt die Einleitung in die Geschichte, die auch die Beziehungen von Elisabeth zu ihren Zeitgenossen beinhaltet hatte, auf der Strecke.


Máté Kámaras singt den Tod rockiger und aggressiver als Premierenbesetzung Uwe Kröger. In einigen Passagen, vor allem am Schluss von "Der letzte Tanz", schreit er jedoch nur noch, was ihn stimmlich gewöhnungsbedürftig erscheinen lässt.

Maya Hakvoort singt die Elisabeth stärker, weniger naiv, aber auch zynischer als Ur-Elisabeth Pia Douwes. Im Vergleich zur Live-Aufnahme von 1996, auf der Maya Hakvoort ebenfalls die Titelpartie singt, klingt sie reifer und sicherer in ihrer Rolle. Leider fehlen auf der neuen CD die Lieder der kindlicheren Elisabeth ("Wie du", "Schwarzer Prinz" und "Nichts ist schwer"), wodurch man gleich bei "Ich gehör nur mir" die emanzipierte Kaiserin zu hören bekommt.

Sehr trotzig singt sie ihren Part bei "Wenn ich tanzen will", einem für Wiener Cast-CDs neuen Lied. Dieser Song ist jedoch wegen seiner überschwänglichen Orchestrierung zu einem Marsch verkommen und kann nicht ganz überzeugen.

Ein Fall von guter Orchestrierung sind die Passagen von Serkan Kaya als Luccheni. Sein Part ist dank des Spiels des Orchesters der VBW und seiner eher Musical-untypischen Stimme viel rockiger als auf vorrangegangen Veröffentlichungen.


André Bauer ist nur mit "Boote in der Nacht" vertreten und passt dort sehr gut zu seiner Elisabeth. Beide bringen das Lied des alten Kaiserpaares sehr gefühlvoll dar. Else Ludwig interpretiert als Sophie den neuen Titel "Bellaria" eher als Sprechgesang denn als gesungenes Lied, was an dieser Stelle aber sehr gut passt.

Lukas Perman kann als Rudolf überhaupt nicht überzeugen. Seine Stimme klingt gehaucht und weinerlich und geht neben Máté Kámaras bei "Die Schatten werden länger" vollkommen unter.


Für Fans und Sammler lohnt sich der Kauf der CD schon alleine wegen Maya Hakvoorts Interpretation der Elisabeth, die damit erstmalig als Studio-Einspielung vorliegt. Für Ersthörer und Musicaleinsteiger ist diese CD, genau wie die Cast-CD aus Essen, nicht geeignet, da bei so wenigen Liedern das Verfolgen der Handlung nicht möglich ist. Für diese Käufergruppe sind die Cast-Aufnahme zur Uraufführung mit Pia Douwes und Uwe Kröger sowie die Gesamtaufnahme aus dem Jahre 1996 besser geeignet.


 
 

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


44 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


30715
Schade

08.03.2015 - Eigentlich mag ich fast alle Darsteller von dieser CD. Doch jeder der die dvd kennt findet diese CD ziemlich grauenhaft. Mate kamaras und Serkan Kaya können ihr Talent auf dieser CD nicht beweisen, Lukas Perman ist irgendwie ein furchtbarer Rudolf. Das haben viele schon um Welten besser gesungen. Schade. Maya ist die einzige, die ein bisschen überzeugen kann.

LiveinTheater (99 Bewertungen, ∅ 3.7 Sterne)


9946
Mate forever togeter

31.12.2009 - so was cooles gibt es nur selten!

Astrid Oberhammer


10585
einfach der wahnsinn

31.12.2009 - ich bin von der dvd begeistert!
maya: singt traumhaft schön (und teilweise extrem hoch....und dann noch kräftig)
màtè: hat eine wahnsinns stimmt, dachte teilweise, sie reisst gleich (weisst du noch, wie wir erbebten...)
beim letzten tanz find ich, er übertreibt etwas....aber naja.
serkan's stimme is überhaupt der hammer, und sein humor im musical is ein wahnsinn =)
der kleine rudolf is ein wahnsinn =) der is ja überhaupt ein uur kleiner herziger typ (nein, ich bin kein kinderverzaahrer!)
und ja, franz josef hat ne unangenehme stimmr (find ich zumindest)

zonzi


10666
Der Wahnsinn

31.12.2009 - Einfach nur der Wahnsinn, ich hab mich wie ein Schneekönig (pardon Schneekönigin *g*) gefreut, als diese CD heraus gekommen ist. Den darauf zu hörenden Cast finde ich nämlich ziemlich grenzgenial, und hätts schade gefunden, wenns keine Aufnahme davon gegeben hätt.

Maya rocks! Sie hat wahrhaftig eine schöne Stimme. Und sie singt schön kräftig, nicht so hoch, wie gewisse andere Elisabeth-Darstellerinnen ;) Mit Máté, dem sexiest Tod ever, harmoniert sie auch noch so genial. Den beiden zusammen zuzuhören, ist ein Ohrenschmaus!
Dazu noch Serkan, André und Else, was will man mehr?

Silberträne


10697
Fantastisch!

31.12.2009 - Máté Kamarás ist einfach der Beste! Ich bin sehr stolz darauf, dass ich Ungarin bin :-))

Edit


11693
Maté rockt!

31.12.2009 - Die DVD is klasse!
Maté is klasse!
Was will man mehr?
Maya is auch der Hammer!
Wer will schon Uwe Kröger, wenn er Maté haben kann? ^^ (nicht böse gemeint...)
Kauft sie euch, die DVD is es wert!

Möh


20313
maya 4ever

04.07.2007 - maya is the best elisabeth ever!

supertrouper


17426
Unbelievable

08.02.2007 - Recently I've seen the musical on DVD, and I loved it. Maya Hakvoort is very good, but she doesn't play the childish Elisabeth as I thought she would be, but after all she's absolutely amazing in the song 'Ich gehör nur mir'.
Mate Kamaras is definitely the sexiest Death I've ever seen! He plays a very persuading death, and that makes his role very good.
I've also seen the dutch version, in which the Death has a total different interpretation (also very good!).
And then Luigi Lucheni (Serkan Kaya), he really has got an incredible voice, and I loved the way he put some of his Turkish backgrounds in it! Nice!

My conclusion: LOVED IT!

Emma


15856
COULD IT BE ANY BETTER?

28.11.2006 - What the hell? What are some of you guys talking about?

One thing to be clear: Máté Kamarás is the hottest of all and a wonderful, fabulous DEATH(very sexy and a great and terrific voice), Maya Hakvoort is also a phenomenal singer and Serkan Kaya does an incredible job with his authentic interpretation of Lucheni!

I really love this Cast and of course the DVD and the CD!

I have to say that there is a little overkill in "Der letzte Tanz" - sorry Máté! But that's the only (and not really negative)thing I have to say! I love the way he spells the R and his accent in a whole.

Love you all who love Elisbeth and Máté as much as I do! :)

Kiss of Death


13892
Hervorragend

07.08.2006 - Eine ganz wunderbare CD

trey


13832
hammermegaaffengeil

03.08.2006 - Echt super!

Und das Lied Mama, wo bist du
mit dem kleinen Rudolf und dem Tod- echt spitze!

kleine Rudolfine


13599
Einfach nur supi

22.07.2006 - Die CD und natürlich auch die DVD sind super. Ich hab das Stück ganze 5x live gesehen, weil es eine einfach geniale nie mehr zu erreichende Besetzung war. Der Kauf von CD und DVD waren dann nur noch eine logische Konsequenz. Die Darsteller waren stimmlich ALLE spitenklasse, die Choreographie, die Bühne, einfach alles toll. Kann nicht nachvollziehen wieso Uwe & Pia hier ständig soviel Lob einheimsen. Hab sie nie live gesehen, muss das aber auch nicht haben. Ich find Maya um einiges kraftvoller, ausdrucksstärker und weniger schrill als Pia, deren Stimme stellenweise fast Glas zum zerspringen bringt ("Ich gehör nur mir"). Auf der alten Aufnahme klingt auch die Stimme von Uwe Kröger oft derart künstlich und trällernd, dass man erst gar keinen Vergleich mit Máté ziehen muss. Máté passt stimmlich nicht nur super zu Maya sondern liefert auch eine derart unvergessliche Darbietung, dass man jedesmal wieder davon gefesselt wird.
Ich kann diese Produktion also nur jedem wärmstens empfehlen. Die überkitschte deutsche Version kann damit nämlich keineswegs mithalten!

Suse


13372
Nun gut, besser als nix

06.07.2006 - Die vorliegende CD ist sicherlich ein schönes Dokument der "letzten" Aufführungsserie in Wien.

Mit Maya Hakvoort hat man eine herausragende Stimme verpflichtet. Ihr "Ich gehör nur mir" trägt sie mit weichem Timbre und unübertroffener Klangfärbung vor.

Mate als Tod überzeugt mit rockig-aggressiver Stimme. Der Akzent ist irgend wie niedlich, aber hörbar.

"Wenn ich tanzen will" ist auf dieser Studioaufnahme zehnmal so lahm wie auf der Bühne. Man denkt, Maya und Mate schaukeln zu diesem Lied in einer Hollywoodschaukel. Der Drive ist hier völlig raus, auch jede Spannung und Dynamik (vergleicht mal mit der DVD).

Im übrigen finde ich, dass das Orchester oft zu laut vor den Stimmen abgemischt ist.

Für jeden Hakvoort-Fan ein MUSS. Für Sammler auch. Der Rest kauft die DVD oder die Live-Aufnahme von 1996.

Dave


13002
gute Aufnahme

15.06.2006 - Abgehsehen davon, das Maté Kamaras "den letzten Tanz" für meinen Geschmack meit zu starker Rockstimme singt, finde ich ihn als Tod gar nicht so schlecht. Maya Hakvoort und Serkan Kaya machen ihre Sache hervorragend. Das Lied "Mama wo bist du?" finde ich auf dieser Aufnahme am überzeugensten von allen Versionen dieses Liedes.

Alex


12682
Wunderschön

02.06.2006 - Die CD ist wirklich klasse.
Ich war sehr voreingenommen, weil ich die Version von Pia Douwes und Uwe Kröger kannte.
Maya Hakvoort und Mate Kamaras können es aber sehr gut mit den beiden aufnehemen.

Maike


12391
GEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIL!

17.05.2006 - Was habt ihr alle?klar sind pia und uwe super aba mate is doch auch super.er is halt rocksänger.und ma ehrlich er sieht doch echt geil aus oda?serkans humor is cool und auch für net musicalfans verständlich.ich find die dvd echt super obwohl ich es in essen gesehen hab,mit uwe und pia.is ja auch geschmackssach wem was besser gefällt

Freak


12178
einfach geil :-)!

01.05.2006 - Ich habe das Musical zwei mal gesehen und war total begeistert- super Besetzung! Vor allem Màtè ist genial wie er den verführerischen und doch sehr besitzergreifenden Tod verkörpert! Auch die Musik ist perfekt auf die Handlung abgestimmt, so dass mich die Emotionen der verschiedenen Personen nur schon bei blosem Hören der CD mitreissen! Ich empfehle allen die das Musical noch nicht gesehen haben, ein Ticket für die letzten Vorstellungen zu ergattern, so viel ich weiss, läuft es nur noch bis September 2006! Für mich war es ein unvergessliches Erlebnis :-)!

Patrizia


12142
Hammer =)

29.04.2006 - Meiner Meinung nach ist diese DVD einfach der Hammer!Am besten von allem daran find ich aber Serkan Kaya als "Lucheni" Seine Stimme ist die beste und die ironie die er in diese Rolle hineinträgt ist einfach geil!Máté und Maya sind aber auch total klasse! Großes Lob an die Darsteller =)

rehkitzZ


12072
Elisabeth lebt ! DVD

24.04.2006 - Also ich finds wirklich absolute spitzenklasse! Máté als Tod ist wirklich provozierend sexy und Serkan als Lucheni herrlich ironisch und super zweideutig, sehr schön auch "Bellaria" mit Else Ludwig und ganz besondere Bewunderung verdient sicherlich Johann Ebert mit "Mama, wo bist du" !
Die DVD kann ich wirklich nur jedem empfelen, auch oder besonders als Ersthörer weil die Texte sehr gut zu verstehen, sogar beinah zum mitschreiben sind.
Leider ist die Aufnahme etwas dunkel.
Der Cast ist aber wirklich gut und ergänzt sich super, auch wenn ich persönlich in Maya (nur bei "Ich gehör nur mir" !) die junge Elisabeth nicht so recht finden kann (dafür ist sie als ältere Kaiserin genial!)und Andre Bauer auch nicht mein persönlicher Favorit ist.
Hätte aber nie gedacht dass es einem ohne Pia und Uwe so einen schauer über den Rücken jagen kann (positiv!)!
Würde aber dazu noch die CD der Wiener Produktion empfehlen (vor allem wegen dem "letzten Tanz"),denn Uwe und Máté kann man nicht vergleichen;Uwe ist mehr der Verführer-Tod, Máté der Rocker-Tod.
Insgesamtkann ich nur empfehlen: Unbedingt kaufen,kaufen,kaufen!

Lisi


11844
Nur für Fans

10.04.2006 - Zugegeben, ich hab sie auch haben müssen, egal wie wenig Lieder oder egal wie un-neu die Songauswahl. Sie ist eben nur für Fans wie ich einer bin und nicht für Einsteiger. Die CD hat nichts neues (bis auf Bellaria, das ist aber auf dem 10th anniversary Concert auch drauf. Ich kann nur die Essen-Cd empfehlen!

Belehrer


11812
super!

08.04.2006 - ich finde die CD genial!
maya als elisabeth ist ein traum und serkan kaya ist einfach der beste lucheni!diese stimme...und noch dazu sein humor,der aber live noch viel besser zur geltung kommt.
einziger kritikpunkt:es sind einfach zu wenige lieder drauf.

steffi


11809
Simply The Best

07.04.2006 - Maya & Máté ROCK! Was haben nur alle mit Pia & Uwe! Kein Hahn kräht nach den beiden wenn er einmal Maya & Máté erlebt hat! Dieses Knistern, diese Spannung! Awwwwwwwwww! Auf dieser CD kommt es zwar leider nicht so rüber, weil es doch eine Studioaufnahme ist, aber als Erinnerung ist es doch sehr schön! Auf alle Fälle sehr empfehlenswert! Leider fehlt auf dieser CD "Schwarzer Prinz" und "Die Maladie". Wenn diese beiden Songs noch drauf wären, dann wäre es perfekt!

She-Ra


11144
Unglaublich!

07.03.2006 - Ich kann nur sagen, ... was besseres gibt es nicht! ... Und Máté is überhaupt the best ever! ... sooo eine geile Stimme, ... sooo sexy und ur süß ... unser Máté, ... sein rollendes R bei manches Szenen is überhaupt das beste (zb. ... du brrrrauchst mich ...) und wenn er ungarisch redet *troim* ... ahhh so genial!

Die DVD is ein MUSS! ... auf für jene die es nicht kennen, ... sie werden trotzdem von den Stimmen und Texten begeistert sein!

*grinz* Ganz liebe Grüße,
Petzl

XAVA/MÁTÉ-P


10669
Das beste was es gibt!

09.02.2006 - Geill

Tod


10351
Einfach GEIL !

25.01.2006 - Ich finde Máté und Serkan so traumhaft! so tolle Stimmen findet die Welt nie wieder!
I Love you forever Máté ;-)

Romina


10187
serkan ist der beste

20.01.2006 -

ines


9708
Übelst

03.01.2006 - Was ist aus Elisabeth geworden? Die Stimmen sind schlecht abgemischt, die Interpretationen fraglich, die Orchestrierung desaströs. Schade. Der Flop in der Elisabeth-Geschichte.

Seymour


9607
Die Schatten werden länger

29.12.2005 - Diese Cd wird wohl nie in irgendeinem Schatten stehen. Es war die erste CD welche ich mir von diesem Musical angeeignet habe, und ich war restlos begeistert. Die Besetzung ist einfach traumhaft. Máté Kamarás und Maya Hakvoort. Ich glaube mehr brauch man wirklich nicht zu sagen. Aber mein absoluter Liebling ist wohl neben Máté Serkan Kaya. In der Rolle des Lucheni ist einfach nicht zu übertreffen. Auf jedenfall ist diese CD sehr zu empfehlen.

Muriel_de_Balzac


9399
Meine 2. Wahl...

18.12.2005 - Wenn ich nicht Elisabeth in Stuttgart gesehen und nicht die Essener Fassung in meinem CD Schrank stehen hätte, fände ich diese CD genial. Aber verglichen mit Pia Douwes, Uwe Kröger oder meinem lieblings Darsteller Olegg Vynnyk (Tod in Stuttgart) ist diese Cd nur die 2. wahl Stimmlich und in Ihrer Ausdrucksweise kommen sie weit nicht an die Stuttgarter Darsteller ran.

Ich sinde allerdings, dass Serkan Kaya mit abstand der beste Lucheni aller Zeiten ist.

Ich kann jedem das Musical in Stuttgart empfehlen. Ich selbst war schon 4! mal drin. Ich weiß, verrückt. Aber Elisabeth ist für mich zur Sucht geworden.

Wer die Stuttgarter bzw. Essener Fassung nicht kennt, wird diese CD mögen. Für alle anderen leider nur die 2. Wahl

Elisabeth-Fan


9152
wundervoll

05.12.2005 - finde die cd fantastisch.. jetzt nach dem 4.dez fast das einzige, das uns 'geblieben ist' (aber dvd gibts ja gottseidank auch noch) ;)
welche darsteller jetzt besser sind ist reine geschmackssache, für mich ist diese besetzung die beste (v.a. serkan kaya)
lg

montschiboo


9133
Mein absoluter Favorit

04.12.2005 - Für mich ist diese CD der absolute Über-Hit, vorallem nach der letzten Vorstellung von "Elisabeth" im Theater an der Wien bleibt uns ja sonst nichts.
Máté Kamarás als Tod finde ich großartig, vielleicht auch deshalb weil er nicht versucht hat eine Uwe-Kröger-Kopie zu sein. Maya Hakvoort als Elisabeth legt unglaublich viel Gefühl in diese Rolle, auch noch nach fast 1000 Vorstellung, und stimmlich ist sie sowieso einfach spitze. Auch Else Ludwig als Erzherzogin Sophie ist aus der Wiener Fassung nicht wegzudenken. Ich finde es nur schade, dass nicht mehr Titel auf der CD sind.

Elisabehtfan


9003
Genial ³

27.11.2005 - Ich finde die CD absolut genial, ganz besonders Mate Kamaras als Tod (:

Anna


8864
Ein wahrer genuss

18.11.2005 - Auch wenn manche anderer Meinung sind, finde ich diese Cd einfach grandios. Eingängige Melodien. Fantastische Besetzung. Durch jene welche Cd habe ich dieses bemerkenswerte Musical kennen und lieben gelernt.

Muriel_de_Balzac


8652
Weltklasse

06.11.2005 - Mate als Tod - einfach genial
Evita

Evita


8466
genial³

22.10.2005 - ich finde die cd einfach genial!
auch wenn das andere nicht so sehen!
ich finde mate,maya,serkan & co. sind die beste besetzung ever!
vorale mate!

verliebt-in-mate


8248
Mit Abstand die schlechteste Elisabeth Aufnahme !

09.10.2005 - Ich finde diese Aufnahme sehr sehr schlecht ! Zumal sie doch von Kritikern als die Aufnahme mit der "perfekten Besetzung" gehalten wurde !

Meiner Meinung nach passt die Interpretation von Maya Haakvort überhaupt nicht zur Titelrolle der Elisabeth. Ich finde Sie strahlt wirklich überhaupt nichts sympatisches, frisches aus. Mir ist das alles etwas zu "klassisch" gesungen und ich denke das passt nicht zu elisabeth. es klingt oft einfach sehr sehr sehr alt, auch schon bei "Ich gehör nur mir", wo Elisabeth noch recht jung ist.
sie hat ja auch auf der gesamtaufnahme gesungen.. eigentlich müsste man ja denken dass sich eine darstellerin mit der zeit eher verbessert statt verschlechtert (siehe pia douwes - Wien Premieren Cast/ Essen Cast). Da finde ich sie auf der Gesamtaufnahme doch um einiges besser.

Mate Kamaras als Tod ist sehr gewöhnungsbedürftigt... ich finde es teilweise etwas zu viel geschriehen. Einfach sehr extrem (z.b. bei der letzte tanz). Für die "breite Masse" ist das sicherlich nichts. Jedoch klingt es manchmal auch etwas natürlich, da er oft nicht zu viel "singt". Ich bin beispielsweise kein Uwe Kröger Fan, bei dem es sich meiner Meinung nach oft extrem nach "Kabarett" und typischer "Musicalstimme" anhört.

Serkan Kaya´s poppige Interpretation des lucheni finde ich nur ansatzweise gut. oft fehlt ihm das "Verschwitzte" und "primitive" des Luigi Lucheni. er könnte oft etwas aufbrausender sein. Und das schon zu Anfang beim Prolog oder auch an einigen Stellen bei Milch.

Sehr schade finde ich, dass Elisabeths Mann, Kaiser Franz Joseph (gesungen von André Bauer) nur mit einem Lied (boote in der nacht) auf der cd vertreten ist.
Zumal man ihn hier teilweise viel zu leise abgemischt hat.

"Die Schatten werden länger" ist fast schon eine katastrophe - die Stimmen passen meiner meinung nach überhaupt nicht zusammen ! Das Lied verliert somit total seinen Charakter.

Teilweise stören mich auf dieser Cd auch die oft "konservativen" orchester arrangements. z.b. das wicktlich langweilig geratene Instrumentalstück von "Ich gehör nur mir" ohne Schlagzeug.
Ganz ganz schlecht auch "Wenn ich tanzen will", dieses Stück verdient wirklich mehr Power, gerade am Anfang.
Oder auch "Nichts nichts, garnichts" ... ich persönlich finde den ruhigen, fast schon "rezetativischen" anfang mit klavier (siehe essen-aufnahme) viel passender, da elisabeth doch an dieser stelle sehr in sich kehrt. Zum Schluss hin wird das Stück viel zu schnell. Aber das ist Geschmackssache.

Ich bin wirklich ein riesen Elisabeth Fan, aber diese Aufnahme hat mich doch sehr enttäuscht, sie ist absolut nicht repräsentativ für dieses tolle Musical !

Andi


8172
Naja...

02.10.2005 - Sry leutzz so gesehen eine ganz gute aufnahme aber Uwe Kröger und Pia Douwes reicht eben keiner das Wasser...

Der Tod!!


7325
Elisabeth die ...?

11.08.2005 - Versteht mich nicht falsch: ich LIEBE dieses Musical und die Musik! Aber wieso muss jedes Jahr eine neue CD produziert werden? Die Essener CD war zwar viel zu kurz aber doch genial. Wieso neue Highlights Aufnahmen mit zweitklassigen Sängern (sorry, aber an Pia reicht keiner ran!)? Wenn eine weitere CD Einspielung dieses Musicals sich rechtfertigen könnte, dann höchstens eine aktuelle Gesamtaufnahme.

Rudolph


6696
überzeugend

09.07.2005 - eine tolle aufnahme, mit darstellern die überzeugen!

sally


6649
Maya forever

07.07.2005 - Diese CD ist mein Dauerhit - leider viel zu wenig Songs drauf. Einziges Manko: Serkan überinterpretiert an einigen Stellen doch deutlich...

Der Gesamteindruck ist wirklich hervorragend.

Dave


6511
Ganz nett...

29.06.2005 - Nun ja, eine ganz nette CD. Nur die männlichen Hauptdarsteller können so gar nicht überzeugen. Als Erinnerung an die Live Version im TadW aber gut.

Ich


6484
Einfach heiß!

27.06.2005 - Máté Kamarás ist einfach heiß und Serkan Kaya ist spitzenklasse!

Chérie


6024
Die geilste von Allen !

23.05.2005 - Nur zu empfehlen !
Traumcast mit Maya als Elisabeth, Mate als Tod und vor allem Serkan Kaya als Lucheni!
Tolle Aufnahme!

Philipp


5975
Eine weltklasse Aufnahme!

20.05.2005 -

Musicalchief


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 
CD kaufen

Elisabeth
(Wien 2004)
 

 
Erscheinungsjahr 2004



Elisabeth

 Aktuelle Produktionen
 Elisabeth (Wien)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Der Mörder der österreichischen Kaiserin Elisabeth, Luigi Lucheni, ist gleichzeitig der Erzähler der Geschichte, die vom Lieben und Leiden, aber besonders vom immerwährenden Ringen um Freiheit der Monarchin handelt. mehr

Weitere Infos
Veröffentlicht wurden mehr als zehn Castaufnahmen in unterschiedlichem Umfang und unterschiedlicher Besetzung. So viel Auswahl haben Musicalfreunde bei keinem anderen deutschsprachigen Musical.


Share |


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;