Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Hairspray

CD / Cast deutschsprachiger Raum (Köln)
 
Drei Monate nach der Deutschlandpremiere in Köln wurde die deutschsprachige Castaufnahme von "Hairspray" veröffentlicht. Mit Uwe Ochsenknecht und Maite S. Kelly wurden zwei starke Zugpferde für die Show verpflichtet, die auch auf der CD nicht enttäuschen.
 
Von Dominik Lapp

Uwe Ochsenknecht hat in der Vergangenheit bereits bewiesen, dass er nicht nur ein sehr guter Schauspieler, sondern auch ein mehr als passabler Sänger ist. In der Rolle der Edna Turnblad steht er in "Hairspray" vor der Herausforderung, eine Frau darzustellen, was ihm hörbar gelingt. Seine volle, leicht kratzige Stimme harmoniert vor allem im Duett "Ich bin zeitlos für dich" sehr gut mit der Stimme Leon van Leeuwenbergs (Wilbur Turnblad). Beide gestalten diesen Song anrührend, doch auch die Komik kommt durch den gespielten Lachanfall am Ende des Liedes nicht zu kurz.

Maite S. Kelly (bekannt aus der Kelly Family) ist neben Ochsenknecht die zweite Überraschung dieser Aufnahme. Mit ihrer jugendlich-leicht klingenden Stimme gibt sie als Tracy Turnblad ein stimmiges "Good Morning, Baltimore" und ein klares "Glocken klingen hell". Eine stimmlich fetzige Darbietung gelingt ihr hingegen bei "Willkommen in den Sixties" und der finalen Nummer "Niemand stoppt den Beat".


Leider viel zu wenig zu singen hat Jana Stelley in der Rolle der Penny Pingleton. Stelley ist ein echter Geheimtipp und bezaubert nicht nur auf der Bühne, sondern auch auf der CD. "Mama, ich bin nicht mehr klein" erweist sich hier als Anspieltipp. Rob Fowler als Corny Collins hat dagegen mit "Nicest Kids in Town" nur einen netten Rock'n'Roll-Song zu singen, der schnell langweilt.

Deborah Woodson als Motormouth Maybelle erweist sich mit "Breit, blond und blendend" als wahre Rockröhre, einzig ihr Akzent trübt den Genuss ein wenig. Nicòle Berendsens Interpretation von "Miss Baltimore Crabs" hingegen nervt von der ersten bis zur letzten Note, was aber für ihre komplette Rolle der Velma von Tussle gilt. Daniel Berini interpretiert ein extrem schmalziges, aber durchaus gut gesungenes "Ich und du", gefällt aber in dem souligen "Ohne dich" zusammen mit weiteren Solisten wesentlich besser.


Diese Aufnahme von "Hairspray" macht auf jeden Fall Spaß und bereitet gute Laune. Ein Kauf empfiehlt sich jedoch nur für diejenigen, die auf Feel-Good-Shows stehen. Wer mit dramatischen, groß orchestrierten Musicals mehr anzufangen weiß, kann auf die "Hairspray"-CD getrost verzichten.


 
 

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


3 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


29354
Einfach top!

03.12.2011 - eine grandiose einspielung einer wunderbaren show mit einer traumhaften cast!

Horsti (4 Bewertungen, ∅ 3.8 Sterne)


28779
Das Feeling von Spaß auf einer CD

18.11.2010 - Es macht Spaß, reist mit und bereitet gute Laune. Diese CD ist eine gelungene Aufnahme der Kölner Produktion. Der Orginal Soundtrack verdient 5 Punkte, die deutsche Version ist gut aber bekommt nur eine 4. Dennoch ein Muß.

DragonEF (16 Bewertungen, ∅ 4 Sterne)


28541
Uneingeschränkter Spaß!

02.07.2010 - Ich habe das Musical das erste Mal im Januar 2010 in Köln gesehen, und es hat mir ausgesprochen gut gefallen. Eine vor Energie sprühende Cast, tolle Musik, ein schönes Bühnenbild und tolle Kostüme, gepaart mit tollen Choreografien und einer super Stimmung im kompletten Saal. Die Show hat einfach irrsinnig viel Spaß gemacht.

Und genau das spiegelt sich auch auf der CD wieder. Eine tolle Cast, tolle Stimmen (die man auch sehr gut versteht!), witzige Texte, ohrwurmige Musik und vor allem bringt es auch ein Stück weit die Atmosphäre (so weit es möglich ist) der LIVE-Show wider, das macht das ganze noch zu einem besonderen Erlebnis für die, die die Show bereits (wo auch immer) gesehen haben.

Maite Kelley als Tracy klingt ganz anders, als in Köln live auf der Bühne. Man versteht sie hier besser! Aber es ist immer noch eine tolle Interpretation und sie singt sie wirklich mühelos!

Uwe Ochsenknecht singt auch gut, sein Schauspiel fehlt hier aber echt, denn dadurch wurde seine Interpretation um einiges glaubhafter!

Nicole Berendsen als Velma van Tussel ist auch hier einer der Stars! Sie ist so herrlich arrogant und singt ihr "Miss Baltimore Crabs" einfach toll. Live auf der Bühne mit Jana Stelley zusammen definitiv die Beste, ist sie auch hier ganz vorn!

Jana Stelley als Penny ist der Brüller. Diese Stimme, der Hammer! Live auf der Bühne war man direkt auf sie fixiert und sie stahl (bis auf wie oben gesagt Nicole Berendsen) allen die Show!

Den Rest der Cast fasse ich zusammen, weil wirklich ALLE (bis auf eine Ausnahme) genial sind. Ein grandioses Ensemble, dass "Willkommen in den 60ies" und "Niemand stoppt den Beat" zu den Knüllern der CD machen!

Die Ausnahme bildet (leider) Denise Obedekah als Inez. Ihre Stimme tut in den Ohren weh und erinnert mehr an Geschrei als an Gesang!

Dagegen halten aber die Dynamites, die absolut Stimmung machen und einfach toll klingen!



Wer die Show in Köln gesehen hat (und mochte), sollte sich diese CD unbedingt zulegen. Nicht zuletzt wegen der wirklich super Qualität der Aufnahme und der tollen Darsteller!

Galileo (31 Bewertungen, ∅ 4.2 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 
CD kaufen

Hairspray
(Köln)
 

 
Erscheinungsjahr 2010
Preis ca. 18


Jetzt online kaufen bei:
amazon.de
 

Hairspray

 Aktuelle Produktionen
 Hairspray (Nürnberg)
weitere Produktionen finden


Share |


© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: CATS

   Wir suchen Dich!

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;