Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
The Count of Monte Cristo

CD / Cast deutschsprachiger Raum (Studio Cast)
 
Englischsprachige preCast-CD zu Frank Wildhorns neuestem Musical, die wieder einmal zeigt, dass Wildhorns größte Stärke auch seine größte Schwäche ist: Große Balladen, die man auch in den Charts platzieren könnte, die jedoch von Stück zu Stück austauschbar bleiben.
 
Von Christian Heyden

Obwohl "Der Graf von Monte Christo" seine Weltpremiere in St. Gallen in deutscher Sprache feiern wird, hat man sich wohl der weltweiten Vermarktungsmöglichkeiten wegen zu einer englischsprachigen Aufnahme entschieden. Die Besetzung zielt hingegen eher auf den deutschsprachigen Markt: Außer Brandi Burkhardt in der Rolle der Mercedes stand nur hiesige Musicalprominenz hinter den Mikrofonen. Thomas Borchert als Edmond Dantès ist dabei der Einzige, der seine Rolle auch auf der Bühne spielen wird.


Wie immer bei den Stücken von Frank Wildhorn erkennt man hier wieder eindeutig seine musikalische Handschrift. Auch diese CD bietet für Fans das Altbekannte: große Balladen, große Gefühle, eine anständige Portion Herzschmerz und in den Vordergrund gerückte Frauen in Männergeschichten. Alexander Dumas' Geschichte um Rache, Verrat und Vergeltung versinkt bereits im zweiten Song "When Love is True" im Romanzenkitsch. Mit Burkhardt und Borchert stehen sich zwei gleichwertig gute Sänger gegenüber, die beide allerdings oft einfach nur laut singen und dadurch nicht immer das nötige Gefühl der Lieder transportieren. Bei Thomas Borchert darf man sich jedoch diesmal darüber freuen, dass er neben seiner Hyde/Krolock-Stimme auch sanftere Töne anschlagen kann.


Ein Song, der gleich beim ersten Hören heraussticht, ist "A Story Told", gesungen von Mathias Edenborn, Mark Seibert und Patrick Stanke, die die Gegner von Dantès mimen. Die drei harmonieren in der rhythmischen Nummer sehr gut und verlocken dazu, den Repeat-Knopf zu drücken. "Pretty Lies", gesungen von Pia Douwes, hat dagegen das gleiche Schicksal wie "Once Upon a Dream" aus "Jekyll & Hyde": schön, ruhig, etwas melancholisch und dazu verdammt, erst einmal überhört zu werden. Ähnlich geht es den gesanglichen Leistungen von Alexander Goebel ("When we are Kings") und Jesper Tydén ("Ah, Women"), die in den Duetten trotz ihrer guten Stimmen neben dem stimmgewaltigen Thomas Borchert untergehen.


Alles in allem ist die CD qualitativ sehr gut geworden und abolut hörenswert, auch wegen der durchweg sehr guten Cast. Trotzdem wird sie wohl die Fangemeinde spalten. Frank Wildhorn bringt zwar so gut wie immer gleichwertige Qualität, jedoch kaum etwas Neues oder Stückspezielles - und das muss man eben mögen.



 
Verwandte Themen:
Hintergrund: Andreas Gergen über den "Monte Christo"-Workshop (17.11.2008)
 

Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 
CD kaufen

The Count of Monte Cristo
(Studio Cast)
 

 
Erscheinungsjahr 2008
Preis ca. 22€


Jetzt online kaufen bei:
amazon.de
 

The Count of Monte Cristo

 Aktuelle Produktionen
 Der Graf von Monte Christo (Staatz-Kautendorf)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Durch eine Intrige landet Edmond Dantès im Gefängnis in Châuteau d‘If. mehr

Weitere Infos
Zur Originalbesetzung gehörten unter anderem Thomas Borchert als Edmond Dantès / Monte Christo, Carsten Lepper als Fernand Mondego, Christoph Goetten als Gérard von Villefort, Karim Khawatmi als Baron Danglars und Dean Welterlen als Abbé Faria.


Share |


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;