Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Die letzten fünf Jahre

CD / Cast deutschsprachiger Raum (Studio Cast)
 
Die deutschsprachige Aufnahme von Jason Robert Browns Musical um das Scheitern einer Beziehung mit Patrick Stanke und Charlotte Heinke macht Lust auf ein kleines, feines Zwei-Personen-Musical.
 
Von Marcus C. Leitschuh

Das Zwei-Personen-Musical von Jason Robert Brown hat sich vom Off-Broadway-Kleinod zum Kultmusical gemausert und wurde auch in Deutschland mit der Traumbesetzung Stanke/Heinke mehrfach aufgeführt. Jetzt liegt die deutsche Fassung von Wolfgang Adenberg auch als CD vor. Und sie ist eine Freude, auch wenn man die Show nicht gesehen hat. Wer das Stück erstmals hört, sollte sich Zeit zum Zuhören nehmen und sich auch vorher über die dramaturgische Struktur der Handlung kundig machen:
Ein Musical über das Scheitern einer Beziehung, erzählt auf zwei gegenläufigen Zeitebenen. Der Mann beginnt mit seiner Geschichte zum Zeitpunkt des Kennenlernens und endet in der Gegenwart, als die Ehe der beiden zerbrochen ist. Die Frau beginnt mit der Trennung und geht immer weiter in der Zeit zurück bis zum ersten Treffen. Lediglich bei der Hochzeit in der Mitte des Stückes verweben sich die beiden Geschichten kurz, nur um dann wieder auseinanderzudriften.

Neben der wunderbaren Musik und der witzig-einfühlsamen Adenberg-Übersetzung haben Patrick Stanke und Charlotte Heinke natürlich großen Anteil am Erfolg des Musicals und der CD in Deutschland. Es ist einfach ungewöhnlich gut, wie glaubwürdig beide Stimmpersönlichkeiten zu den Rollen passen. Es hört sich an, als sei es ganz selbstverständlich und gar nicht anders möglich, dass sie genau das jeweilige Lied so in Melodie, Texte und Interpretation singen. Wunderbar. Gleichwohl kommen die melancholischen Songs noch am überzeugendsten an. "Ich steh weinend da" zieht gleich in die Handlung und weckt Erinnerungen an eigene Erlebnisse. "Schau, ich lächle" und "Ich bin Teil davon" überzeugen gleichermaßen durch die treffsicheren Arrangements.

"Wär die Welt perfekt" und "Ich komme voran" sind weitere Höhepunkte, bis "Wär ich nicht überzeugt von dir" endgültig die Mischung aus Freude über die neue Liebe und Trennung gleichermaßen zum Ausdruck bringt. Ein Stück wie aus dem Leben. Zwei Sänger, die lebendig und überzeugend interpretieren. Nach dem ersten Hören kann dann diese CD durchaus beim Bügeln oder Aufräumen nebenbei laufen und weiter richtig Freude machen.


 
 

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


4 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


29736
Schöne CD

03.10.2012 - Ein wirklich schönes und auch anspruchsvolles Kammermusical für 2 Personen. Gehört auf kleine Bühnen!

Benito (10 Bewertungen, ∅ 3.2 Sterne)


27632
Besser auf der Bühne

18.03.2009 - Ich sah damals die erste deutschsprachige Produktion dieses Musicals in Wuppertal mit Patrick Stanke und Charlotte Heinke, den Sängern auf dieser CD, und war hingerissen. Darsteller, Regie, Übersetzung und Design griffen alle wunderbar Hand in Hand und machten diese Produktion zu einer der besten, die ich in Deutschland sah. Schon damals war ich darüber ein wenig verblüfft, da Jason Robert Browns Lieder auf der Bühne ebenfalls weit besser zur Geltung kamen als auf der Original Cast-CD mit Norbert Leo Butz und Sherie René Scott, wo die Lieder mit wenigen Ausnahmen die Tendenz haben, einfach zu lang zu wirken, so als wolle Brown mit aller Kraft verhindern, seicht zu wirken - was er auch mit etwas weniger nicht getan hätte. Stanke und Heinke schlagen sich insgesamt gut, wenn auch bei beiden die Diktion teilweise unangenehm nach Musicalgroßproduktion klingt. Wolfgang Adenbergs Übersetzung wirkte im Theater ebenfalls noch etwas besser als nun mit besserer Kontrolle. Was mich stört, sind die unreinen Reime, die er häufig als Ausweg akzeptiert. Abgesehen davon ist seine Übersetzung aber höchst gelungen, da sie nicht übersetzt wirkt, sondern als sei sie das Original - und "Hältst Du heimlich Deine Eltern in zwei Salzsäurebehältern, um dann Wein daraus zu keltern" ist wirklich wunderbar!

Ich freue mich, dass es diese CD gibt, wenn sie auch leider nicht mit der Bühnenversion mithalten kann.

MythosEdddy (6 Bewertungen, ∅ 3.2 Sterne)


27193
Gelungen!

20.11.2008 - "Die letzten fünf Jahre" ist keine CD zum Nebenherhören. Dazu gehen weder die Musik von Jason Robert Brown noch seine Texte (sehr schön übersetzt von Wolfgang Adenberg) schnell genug ins Ohr. Wer das Stück allerdings kennt oder sogar wie ich ein großer JRB-Fan ist, für den gibt es viel zu entdecken. Beide Protagonisten interpretieren ihre Rollen sehr schön, wobei Patrick Stanke zwar Norbert Leo Butz nicht kopiert, aber doch näher am Original bleibt als Charlotte Heinke. Sie hebt sich vor allem in den komischen Songs durch verschobene Betonungen und stellenweisen Sprechgesang von Sherie Rene Scott ab. Beide sind auch stimmlich gut dabei, leider verfällt Heinke in hohen Lagen manchmal ins Schreien. Die Arrangements sind im Vergleich zur Uraufnahme an einigen Stellen leicht verändert, mal hört man den Bass mehr heraus, mal spielt das Piano oder die Violine einen noch nicht gehörten Schlenker. Insgesamt machen die Musiker ihre Sache großartig. Aufnahmequalität und Abmischung sind hervorragend, die CD enthält ein Booklet mit allen Texten. Insgesamt eine sehr gelungene Scheibe.

Jean-Luc (4 Bewertungen, ∅ 4.3 Sterne)


27179
schönes Kammermusical

17.11.2008 - Ich denke, man sollte das Stück gesehen haben, wenn man diese CD hört.
Für den Besucher ist sie eine schöne Erinnerung an diesen Theaterabend.
Ganz wundervoll singen Charlotte Heinke und Patrick Stanke zu ganz leichter musikalischer Untermalung.

Hardy (28 Bewertungen, ∅ 3.8 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 
CD kaufen

Die letzten fünf Jahre
(Studio Cast)
 

 
Erscheinungsjahr 2008
Preis ca. 18€



Die letzten fünf Jahre

 Aktuelle Produktionen
 The Last Five Years (Erfurt)
 Die letzten fünf Jahre (Zwickau)
weitere Produktionen finden


Share |


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: BERLIN, BERLIN

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: FLASHDANCE

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;