Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Der Ring - Das Musical

CD / Cast deutschsprachiger Raum (Bonn)
 
Durchwachsenes Cast-Album, das zwar mit einer Riege von starken Solisten und eingängigen Melodien aufwarten kann, jedoch durch teilweise unvorteilhafte Abmischung und sehr eigenwillige Texte auch wieder an Boden verliert.
 
Von Christian Heyden

Die Musicals von Frank Nimsgern sind und bleiben wohl Geschmacksache, so auch sein neuestes Werk. Wem sein Gitarrensound gefällt, wird auch bei dieser Aufnahme wieder gut bedient werden und seine Freude daran haben. Allerdings sind die Sänger an vielen Stellen einfach zu leise abgemischt, wodurch auch so manches Textverständnis auf der Strecke bleibt. Besonders fällt dies bei den Siegfried-Liedern auf, die hier noch von Serkan Kaya gesungen werden, der eigentlich, bis kurz vor der Premiere, für diese Rolle vorgesehen war. Bei "Schwert der Rache" und "Brenn mir den Tag" wird er sowohl von der Musik, als auch von den Backgroundgesängen in den Hintergrund gedrängt und hinterlässt damit kaum Eindruck beim Hörer. Maricel hat bei ihren Songs mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Kennt man sie von der Bühne als recht starke Belterin, klingt sie auf der CD eher nach säuselndem Pop-Sternchen, was jedoch durchaus auch Absicht sein kann.


Aino Loas singt die Brunhild mit angenehm warmer und kräftiger Stimme, jedoch streckenweise mit viel stärkerem englischen Akzent, als man es von ihren früheren Aufnahmen kennt. Sie hat das Glück, einige der wirklich guten Songs (mit)singen zu dürfen. "Was kommt bleibt" bewegt sich zwar haarscharf an der Grenze zum modernen Schlager, ist aber alles in allem eine gelungene ruhige Ballade. Ebenso das Duett "Lass uns Erinnerung sein" mit Karim Khawatmi als Göttervater Wotan. Er bringt mit "Göttin von den Augen" auch das Highlight der CD. Der Gesangsstil von Darius Merstein-MacLeod mag nicht unbedingt jedermanns Sache sein, passt jedoch gut zur Rolle des Zwerges Alberichs. Er hat in seinen Songs viele verschiede Musikrichtungen (und oft die schlechtesten Texte) zu meistern, punktet jedoch vor allem mit der Bösewicht-untypischen Ballade "Steig hinab kleiner Mann", die man wirklich nur als süß bezeichnen kann.


Die Texte von Daniel Call sind wahrscheinlich eines der größten Probleme des Stückes. Es gibt einige durchaus schöne und gelungene Passagen, allerdings mindestens ebenso viele, bei denen sich einem die Nackenhaare sträuben, wie z. B. "War ich mal die letzte Nulpe / Blüh’ ich heute wie ’ne Tulpe" oder "Krösus macht die Kröte schick / Reichtum macht die Hose dick". Sei es wegen der derb-direkten Wortwahl, jeglicher Abwesenheit von Sinn, oder all zu vorhersehbarer Reimerei. Trotzdem ist die CD für Fans von Frank Nimsgerns Arbeiten oder des etwas anderen Musical-Sounds bestimmt eine Bereicherung ihrer Sammlung.



 
Verwandte Themen:
Produktion: Der Ring - Das Musical (Opernhaus Bonn)
 

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


5 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


29153
Ahhhhja......

19.07.2011 - Ich kann mir nicht ganz vorstellen, was daran jetzt Musical ist. Die Texte sind ziemlich langweilig und ohne die Aufführung vor Augen auch nicht unbedingt verständlich. Mir fehlt hierbei der Kontext bzw. der rote Faden durch das Stück. Die Melodien sind vermutlich mit dem roten Faden abhanden gekommen...nichts klingt so wirklich wie ein Lied...naja. Serkan Kaya kann noch ein bisschen was retten, aber leider reicht es nicht mehr für einen einzigen Stern. Sorry!

Bona Dea (22 Bewertungen, ∅ 2.4 Sterne)


24141
Klasse!

31.12.2009 - Ich hab die CD auch schon über einen Monat und höre sie täglich! Natürlich läuft sie auch auf dem Weg nach Bonn und zurück! Dann freu ich mich noch mehr auf die Show! Und auf dem Heimweg schwelge ich dann in Erinnerungen...
Ich kann nicht genug von der Show und der CD gekommen!

Virginia Usher


27233
Naja ...

28.11.2008 - Also ich habe mir von der CD definitiv mehr erwartet, habe sie nur einmal gehört und fand sie nicht soo berauschend... ABer sowas ist ja auch immer geschmackssache... ;)

Blackvampirefan (3 Bewertungen, ∅ 3.3 Sterne)


24119
Nur einmal

26.01.2008 - Hab die Aufnahme nur einmal gehört, was daran "musical" sein soll, keine Ahnung. Sehr abschreckend.

löbl


24117
Tolle Aufnahme!

26.01.2008 - Ich hab die CD schon über ein Monat und hör sie immer noch fast täglich...

Bruni


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 
CD kaufen

Der Ring - Das Musical
(Bonn)
 

 
Erscheinungsjahr 2007



Der Ring - Das Musical

 Aktuelle Produktionen
 Der Ring - Das Musical (Füssen)
weitere Produktionen finden


Share |


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;