Norden Westen Osten SŘden
Termine aus DeutschlandÍsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
No Frontiers

CD / Solo (Andreas Bieber)
 
Ein mit viel Hingabe eingesungenes, ruhiges Album.
 
Von Markus Zeller
"No Frontiers" nennt Musicaldarsteller Andreas Bieber sein neues Album, mit dem er die Studioeinspielung seines gleichnamigen Soloprogramms vorstellt, das er bereits im Februar 2007 live im Ebertbad Oberhausen pr├Ąsentierte. Allerdings finden sich hieraus nicht s├Ąmtliche Songs auf der CD wieder. Angesichts der fehlenden finanziellen Absicherung durch ein gro├čes Label ist es aber umso erfreulicher, dass sich Produzent Andreas Luketa, der bereits ma├čgeblich in die Konzeption des B├╝hnenprogramms involviert war, f├╝r eine Studioaufnahme und nicht etwa f├╝r eine schneller und g├╝nstiger zu produzierende Live-Aufnahme entschieden hat, da letztlich nur eine Studioproduktion als aussagekr├Ąftige Visitenkarte f├╝r einen K├╝nstler taugt.

Diese Visitenkarte pr├Ąsentiert sich nun wie das Soloprogramm reich an Vielfalt und vor allem sehr bunt. Andreas Bieber stellt ein virtuoses Songspektrum von Musical ├╝ber Celtic-Pop bis zum Chanson vor und l├Ąsst sich damit einmal mehr in keine der ├╝blichen Schubladen stecken. Zudem ignoriert er schlichtweg g├╝ltige Vermarktungsregeln, indem er auf diesem Album v├Âllig unbek├╝mmert gleich drei Sprachen verwendet, obwohl jene Gesetze des Marktes regelm├Ą├čig eine Kategorisierung von CD-Ver├Âffentlichungen nach diesem Kriterium verlangen.

Dies als Orientierungslosigkeit auszulegen, w├Ąre genauso falsch wie die spekulative Unterstellung, dass hier noch jemand auf der Suche ist. Vielmehr vermittelt die CD mit ihren 14 Songs und der Gesamtlaufzeit von 53 Minuten trotz der ungew├Âhnlichen Vielfalt an verwendeten Musikstilen einen unerwartet harmonischen Gesamteindruck. Es ist seine warme Stimme, die je nach Bedarf mit einem kraftvollen, zerbrechlichen oder dynamischen Ausdruck alles zusammenh├Ąlt und den H├Ârer stets zu ber├╝hren vermag. Hier experimentiert niemand, hier f├╝hlt sich jemand pudelwohl.

Besonders deutlich ist dies dem Titel "Zug nach Paris" anzuh├Âren, mit dem Andreas Bieber die Welt des Chansons neu f├╝r sich entdeckt. Mit viel Hingabe und darstellerischer Lust verleiht er in diesem Song der Sehnsucht und der Macht des Augenblicks eine fast physische Pr├Ąsenz. In Zeiten, in denen eine Annett Louisan massenweise Tontr├Ąger mit deutschsprachigen Chansons verkauft, stellt dieser eingeschlagene Weg durchaus eine ├╝berlegenswerte Option f├╝r zuk├╝nftige Projekte dar ÔÇô nur f├╝r den Fall, dass hier doch noch jemand auf der Suche ist. In der Gegenwart zumindest Anspieltipp Nr. 1.

Genauso wohl f├╝hlt sich Andreas Bieber nach wie vor im Bereich Musical, f├╝r dessen Liebhaber es auf diesem Album eine Fassung des "Mozart!"-Songs "Ich bin Musik" zu entdecken gibt, die in dieser Form noch nicht auf der B├╝hne zu h├Âren war. Diese geradlinig aufgebaute Variante des Songs funktioniert in der nun vorliegenden Studiofassung im ├ťbrigen weitaus besser als bei ihrer Live-Pr├Ąsentation auf der B├╝hne. Auch "Electricity" aus "Billy Elliot" macht in dieser eindringlichen Interpretation nochmals deutlich, warum der K├╝nstler nach wie zu den beliebtesten Musicaldarstellern im deutschsprachigen Raum z├Ąhlt. Etwas verloren gegen├╝ber der B├╝hnenpr├Ąsentation hat leider die Celtic-Pop-Hymne "You Raise Me Up", da es ihr nun aufgrund der abgespeckten Studio-Instrumentierung ein wenig an Opulenz und ├╝berdies an Dramatik fehlt. Dem geneigten Sammler wird's egal sein, gibt doch Pia Douwes auch in dieser Studiovariante ihr Stelldichein.

"No Frontiers" ist ein eher ruhiges Album geworden, das zum Abschluss so richtig kuschelig wird: Andreas Bieber verabschiedet sich mit dem Filmsongklassiker "Moon River", f├╝r den sich trotz zuvor so zahlreich angelegter Schubladen keine passende finden lassen will. Macht aber nichts, denn irgendwie ÔÇô und zwar genau an dieser Stelle ÔÇô passt er eben doch in dieses Album, das definitiv mehr von der Lust an seinen Songs als von der Ber├╝cksichtigung irgendwelcher Kategorien lebt.
 
Verwandte Themen:
Produktion: No Frontiers (Ebertbad Oberhausen)
 

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


4 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


19657
Der Oberhammer

31.12.2009 - Seine Stimme ist faszinierend und schon der erste Ton l├Âst bei mir G├Ąnsehaut aus. Die 5 Sterne sind ohne weiteres verdient.

Tanzmaus_Carina


25028
Bravo Bieber

11.03.2008 - Einfach genial. Die Musicalnummer ICH BIN MUSIK und ELECTRICITY sind die Hohepunkte. Gute Auswahl, schone Balladen. Eine der besten solo-cd's der letzten Jahren.

mko71


23090
Tolle Songauswahl, tolle Stimme

10.12.2007 - Ich finde die Songauswahl super, mal was ganz anderes und die Stimme ist G├Ąnsehaut pur. Alle Lieder sind super interpretiert, nicht runtergesungen. Toll !

christine21


22829
Au├čergew├Âhnlich

28.11.2007 - Jeder Titel gef├Ąllt mir au├čergezeichnet, eine CD zum Immerwiederanh├Âren!

Martina Mallon


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details k├Ânnen Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 
CD kaufen

No Frontiers
(Andreas Bieber)
 

 
Erscheinungsjahr 2007
Preis ca. 18Ç


Share |


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

   STAATSOPERETTE DRESDEN

   DEUTSCHES THEATER M├ťNCHEN: DER RING

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz f├╝r Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was l├Ąuft aktuell in diesen Musicalh├Ąusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D├╝sseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M├╝nchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl├Ąne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S├╝d, ├ľsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestm÷gliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;