Norden Westen Osten SŁden
Termine aus Deutschland÷sterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Jesus Christ Superstar

CD / Cast deutschsprachiger Raum (Wien)
 
Livemitschnitt der konzertanten JCS-Produktion im Wiener Ronacher zu Ostern 2005. Mit Drew Sarich ("Glöckner") als Jesus, Serkan Kaya ("We Will Rock You") als Judas und Claudia Agar ("Jekyll & Hyde") als Maria Magdalena. In weiteren Rollen: Rob Fowler, André Bauer, Roman Straka, Jacqueline Braun, Tina Schöltzke, Wietske Van Tongeren und Dennis Kozeluh.
 
Von Dominik Lapp

In Wien ist es inzwischen schon fast zur Tradition geworden, Andrew Lloyd Webbers "Jesus Christ Superstar" zu Ostern in konzertanter Version aufzuf√ľhren. Umso erfreulicher, dass man die Vorstellungen im Jahr 2005 mitgeschnitten und auf einen Silberling gepresst hat.

In der Titelrolle ist Drew Sarich zu hören, der hundertprozentig bei der Sache ist und mit seiner kräftigen Rockstimme vor allem in den Höhen begeistert. Sein "Gethsemane" interpretiert er mit einer packenden Mischung aus Verzweiflung und Aggressivität. Sarich rockt, schreit, lebt seine Rolle, was sich selbst auf der CD exzellent vermittelt.


Sarichs Gegenspieler ist Serkan Kaya als Judas. Kaya bietet Sarich eindrucksvoll die Stirn, den Höhepunkt der Hassliebe zwischen Jesus und Judas finden die beiden Akteure sehr eindrucksvoll bei "The Last Supper". Sein Solo "Heaven on Their Minds" singt Serkan Kaya mit rockig-rauchiger Stimme, bei "Superstar" geht er selbst neben den stimmstarken Soulgirls Jacqueline Braun, Tina Schöltzke und Wietske van Tongeren nicht unter.

Als Maria Magdalena ist Claudia Agar zu hören. Ihr "I Don’t Know How to Love Him" singt sie mit sanfter, klarer Stimme, bei "Could We Start Again, Please" harmoniert sie sehr gut mit ihrem Duettpartner Roman Straka (Petrus). Auch Rob Fowler in der Rolle des Simon gibt sein Solo mit Powerstimme.


Den Kaiphas interpretiert Dennis Kozeluh mit beeindruckender Bassstimme. Andr√© Bauer alias Pilatus singt "Pilate‚Äôs Dream" mit lyrischer, weicher Stimme, w√§hrend er "Trial Before Pilate" mit n√∂tiger Verzweiflung und Zerrissenheit darbietet. Eine ausgefallene Idee ist, die Rolle des Herodes in Person von Jacqueline Braun mit einer Frau zu besetzen. Anfangs etwas gew√∂hnungsbed√ľrftig, kann Braun dennoch √ľberzeugen und gleitet mit einer guten Portion Ironie gl√ľcklicherweise nicht ins L√§cherliche ab.

Das Orchester der Vereinigten B√ľhnen Wien unter der Musikalischen Leitung von Caspar Richter beherrscht die rockige Partitur Lloyd Webbers sehr gut, teilweise dirigiert Richter jedoch zu langsam, so dass vor allem der Song "What‚Äôs the Buzz" √§rgerlicherweise an Drive verliert. Kleines Manko dieser CD ist der Sound, der zwar f√ľr eine Live-Aufnahme ausgesprochen gut ist, aber dennoch stellenweise dumpf klingt. Die √ľberzeugende Cast dieser Neuaufnahme macht den Kauf aber auf jeden Fall lohnenswert.


 
Verwandte Themen:
News: Sarich und Kaya singen JCS in Wien (04.03.2005)
 

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


5 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


25524
Überwältigend

08.04.2008 - Die beste Version von JCS, die ich besitze (von insgesamt neun). Drew als Jesus √ľberzeugt in allen Lagen, Serkan interpretiert Judas stimmgewaltig und kreativ. Das Orchester spielt solide und kr√§ftig, tr√§gt die St√ľcke jedoch r√ľcksichtsvoll und l√§sst die S√§nger aufbl√ľhen.

Das einzige Manko: Die Kreuzigung ist nicht auf der CD zu finden.

Markus


25008
nett

10.03.2008 - zu fad las konzert und zu unsauber gesungen

johanna


14164
Supi

21.08.2006 - Ich finde die CD sehr gelungen! Schöne Stimmen, tolles Orchester.

Sina


13900
Genial

08.08.2006 - Grandiose Darsteller - fantastische Stimmen!

taniquel


12975
Gro√üe Emotionen - Gro√üe K√ľnstler

14.06.2006 - Man darf den VBW zu einem Geniestreich gratulieren, da diese konzertante Verion von Jesus Christ Superstar eine ihrer besten Ideen war, die sie in den letzten Jahren verwirklicht haben.
Drew Sarich, der erst vor kurzem noch in "Lestat" am Broadway spielte, ist ein fantastischer Jesus. Alle Facetten, die man hiere sehen m√∂chte, zeigt er ohne Scheu. Ihm gegen√ľber als Judas steht Serkan Kaya, der wirklich alles aus seiner Stimme f√ľr diesen Part herausholt, was nur m√∂glich ist. Gegen dieses starke Dup wirkt Claudia Stangl als Maria Magdalena eher etwas gebremst, kann aber doch auch durch ihre sympathische Stimme √ľberzeugen.
Der Sound klingt f√ľr eine Live-Aufnahme zudem noch verdammt gut und jeder, der letztes Jahr bei dieser Konzertreihe live dabei war, wird sich wieder zur√ľckversetzt f√ľhlen - alle anderen werden sich dagegen ins eigene Fleisch beissen, bei diesem Event nicht dabeigewesen zu sein.
5 Sterne daher f√ľr diesen musikalischen Hochgenuss und vielleicht sogar f√ľr die beste JCS-Aufnahme.

Betty Crocker


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 
CD kaufen

Jesus Christ Superstar
(Wien)
 

 
Erscheinungsjahr 2006
Preis ca. 20Ä



Jesus Christ Superstar

 Aktuelle Produktionen
 Jesus Christ Superstar (Detmold)
 Jesus Christ Superstar (F√ľssen)
 Jesus Christ Superstar (Hartberg)
 Jesus Christ Superstar (London)
 Jesus Christ Superstar (Mannheim)
 Jesus Christ Superstar (Marburg)
 Jesus Christ Superstar (St. Gallen)
 Jesus Christ Superstar (Wiesbaden)
 Jesus Christ Superstar (Wuppertal)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Die letzten sieben Tage Jesu Christi. mehr

Weitere Infos
Die deutschsprachige Erstauff√ľhrung fand am 18. Februar 1972 in der Halle M√ľnsterland (M√ľnster) mit Reiner Sch√∂ne in der Hauptrolle statt.


Share |


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gew√§hr.

   ZAV-K√úNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz f√ľr Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D√ľsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M√ľnchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl√§ne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S√ľd, √Ėsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmŲgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;