Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
The Scarlet Pimpernel

CD / Cast deutschsprachiger Raum (Halle)
 
Deutschsprachige Erstaufnahme unter der musikalischen Leitung von Koen Schoots. Mit Christoph Goetten, Ann Christin Elverum und Chris Murray.
 
Von Robin Jantos

Blühende Musicallandschaften im Osten: Während in vielen Theatern Musicals eher verächtlich als MyFair-Kissme-Cabaret-das-Publikum-will-es-halt-so-Einerlei gespielt werden, gibt es im Osten einige lebendige und innovative Stadttheater.

Seit Mai 2003 gehört auch die Oper Halle dazu: Mit der aufwändigen deutschsprachigen Erstaufführung von Frank Wildhorns Frühwerk "The Scarlet Pimpernel".


Einige Monate nach der Premiere hat die Oper auch eine Einspielung vorgelegt - wie auch die Live-Produktion unter Leitung von Koen Schoots (Jekyll/Bremen, Köln) und seiner Firma MusicalNet.

Anders als das Regiekonzept von Robert Herzl (siehe Rezension) stand die musikalische Qualität der Hallenser Produktion nie in der Diskussion. Und wie die Show ist auch die CD geworden: Kein Geniestreich, aber sehr ordentlich.

Wer "Jekyll & Hyde" liebt, wird "The Scarlet Pimpernel" zumindest mögen. Denn die Musik ist die unverkennbare Frank-Wildhorn-Mischung aus treibenden Power-Soli, Belt-Herausforderungen, kraftvollen, anklagenden Ensembles und eher schmalzigen Duetten - immer mit dem Hang zum Power-Schlusston.


Einige Songs wirken geradezu wie Vorstudien für spätere Jekyll-Nummern. Anders als in dem Labor-Drama gibt es im Pimpernel aber auch witzige Nummern wie das affektierte Oktett "Die Erschaffung des Mannes" ("weil im Leben alles glatter geht, wenn man zum Herrnausstatter geht"). Der Bekömmlichkeit sowohl der Show als auch der CD tut das gut.


In der Premiere hatte noch Darius Merstein den Sir Percy gegeben, für die zweite Spielzeit und die CD-Produktion übernahm Christoph Goetten die Rolle. Ein guter Griff: Goetten, der in Köln auch als Jekyll auf der Bühne stand, besitzt die nötige Power in der Stimme und überzeugt sowohl in den ernsten als auch in den albernen Nummern.

Ann Christin Elverum hat den typischen Lucy-Klang und gibt eine sehr ordentliche Marguerite. Sie überzeugt vor allem in den tieferen Passagen mit warmer Stimme.

Christopher Murray (Chauvelin) fehlt in dieser Aufnahme dagegen streckenweise das nötige Volumen für Wildhorns gewaltige Partituren.

Zoltán Tombor (Armand) singt mit Elverum das Duett "Du gibst mir Halt" (eine Mischung aus "Take Me As I Am" und "Du allein") - eine schmalzige Nummer, aber von Beiden sehr gut gemeistert.


Während man sich die Solisten insgesamt sehr gut anhören kann, sind die Chornummern eher enttäuschend. Wieder ist "Madame Guillotine", eigentlich eines der stärksten Musical-Ensembles überhaupt, ein Schwachpunkt. Während in der ersten Staffel der Song, dem Vernehmen nach, auf der Bühne regelmäßig im Chaos endete, ist er hier zwar koordiniert, aber kraftlos - vielleicht eine Folge der aus Musical- und Opernprofis gemischten Cast.


Auch die Übersetzung von Wolfgang Adenberg, ansonsten sehr gelungen, ist hier eher schwach ("fühlst du nicht das Entsetzen hinter jedem Todesschrei").


Trotz Mäkelei im Detail: Die Aufnahme ist so gut, dass sie in den nächsten Jahren mit Sicherheit die deutsche Referenz für dieses Musical sein wird. Wer Wildhorn-Musicals mag (und der Autor dieses Textes gehört dazu), für den gehört Scarlet/Halle auf jeden Fall ins CD-Regal.


 
Verwandte Themen:
Produktion: The Scarlet Pimpernel (Oper Halle)
News: Spanisches Musical folgt "Scarlet Pimpernel" in Halle (30.01.2006)
Hintergrund: The Scarlet Pimpernel in Halle (06.05.2004)
 

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


21 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


3493
Toll!

31.12.2009 - Da ich gerade beim Bewerten bin und meine Bewertung wieder mal abhanden gekommen zu sein scheint, wiederhole ich mich hier gerne: Nach einem Horror-Erlebnis mit der deutschsprachigen "Phantom"-Aufnahme habe ich zur "Ohrenreinigung" schleunigst mein Lieblins-Castalbum eingelegt und war wieder einmal begeistert von dieser tollen Aufnahme eines tollen Stückes. Auch wenn Christoph Goetten nach zwei Spielzeiten noch viel souveräner geworden ist und die Stimme von Ann Christin Elverum auch wegen ihrer Höhenprobleme nicht so ganz mein Fall ist, so ist doch allein Christopher Murray als Chauvelin den Kauf der Aufnahme allemal wert. Ein wunderschön weiches "Mädchen von früher", dämonische Power in "Madame Guillotine", pures Volumen in "Falke auf der Jagd" (der Rezensent scheint da an einem leichten Ohrenproblem in Bezug auf das Stimmvolumen zu leiden, anders kann ich mir seine Bemerkung nicht erklären) und ein vor Bitterkeit nur so triefender Abschied von Marguerite in der Reprise im 2. Akt - wie auch auf der Bühne sind Murrays Songs die Highlights des Stückes. Auch Zoltan Tombor macht seine Sache gut, und der Spaß des Männerensembles in "Die Erschaffung des Mannes" überträgt sich auch auf die Aufnahme. Ein Ohrenschmaus auch das große Orchester unter Koen Schoots, das endlich einmal nicht nach drei Geigen und einem Syntheziser klingt wie so vieles im Musicalbereich. Unbedingte Kaufemphelung - schließlich steht Weihnachten vor der Tür :-)!

aloysia


3625
das absolut Geilste

31.12.2009 - "The Scarlet Pimpernel"
Das Musical ist ein absoluter genuss für die Ohren und Augen! Es glänzt nicht nur durch die hervoragende Story, sondern auch durch die geniale Presentation der Darsteller! Allen voran Ann Christin Elverum als Maguerite, die nicht nur Stimme sondern auch schauspielerisch total überzeugt und nur sie allein macht den Weg ins Opernhaus schon lohnend!
Dann gibt es noch Christoph Goetten als Percy, der einfach der Lacher schlechthin ist! Natürlich überzeugen auch alle anderen Darsteller gesanglich und darstellerisch! Somit ist das Musical nur zu empfehlen!
Wer dann von dem Musical nicht genug haben kann, so wie wir, dem kann man nur die CD ans Herz legen!

Kati und Chrissy


19349
Grandios!

10.05.2007 - Diese CD gehört zu den Top-5 meiner Musical-CD-Sammlung.

Marc. F.


14948
Aussergewöhnlich

02.10.2006 - Eine wünderschöne CD. Mit aussergewöhnlichen und berührenden Songs.
Chris Murray ist total spitze auch Ann Christin Elverum und das ganze Ensemble ist klasse.

Maike


13596
Sehr schönes Stück

22.07.2006 - Die CD ist sehr gut, aber live auf der Bühne beeindrucken die Künstler noch viel mehr.

Gast24601


12912
Ich höre sie gerne

11.06.2006 - Ich mag das Musical und höre deshalb auch die CD sehr gerne. Chris Murray als Chauvelin trifft meinen Geschmack. Leider konnte ich das Stück in Halle nicht sehen.
ChristineL

ChristineL


11869
Schöne Lieder, aber ohne Highlights

11.04.2006 - Die Cast ist wirklich ein wahrer Glücksgriff - allerdings gehört "The Scarlet Pimpernel" nicht unbedingt zu Wildhorns besten Partituren und wirkt irgendwie auch beim mehrmaligen Hören flach.

Betty Crocker


9264
So soll Musical sein!

11.12.2005 - Die beste deutschsprachige Aufnahme seit Jahren, auch 2 Jahre nach dem Erscheinen noch! Tolle Solisten und das große Orchester. Einfach wunderbar. kaufempfehlung für Weihnachten!

percy


8847
freue mich schon

17.11.2005 - Ich habe als "Vorbereitung" für die WA schon mal wieder meine Scarlet Pimpernel CD reingeschmissen und siehe da - es ist immer noch oder schon wieder eine meiner Lieblings-Musical-CDs. Die Herrenriege ist einfach nur klasse!

Antonia


8404
Ambivalent ...

19.10.2005 - Destruktiv mag ich nicht sein.
Es ist immer gut, wenn eine
Produktion verewigt wird.
Aber Hand aufs Herz: So richtig 'hörbar' ist das Ganze nicht.

Lups


8329
eine meiner Lieblings-CDs

14.10.2005 - Die Aufnahme macht einfach Spaß!

Marcus


8072
Eine tolle aufnahme

25.09.2005 - mächen von früher (einer meiner lieblingssongs) beim opernball hat mich wieder daran erinnert, wie toll chris murray als chauvelin, aber auch die anderen sind. die cd verkürzt die wartezeit bis zur wiederaufnahme und gibt einen tollen eindruck von dem tollen stück.

Maria aus Halle


8029
äusserst gewöhnungsbedürftig

22.09.2005 - In diese Cd muss man sich wirklich lange reinhören um sie zu mögen. mit den deutschen texten kann ich einfach nicht warm werden. auch bei dem einen oder anderen klassischem sänger muss die skip taste dran glauben.
mein tipp: holt euch die original cd oder die "encore" cd. die reicht zwar auch nicht an andere cds von wildhorn ran aber ist besser als diese deutsche.

steff


7963
Ist ihr Geld wert!

17.09.2005 - Diese CD ist meiner Meinung nach durchaus empfehlenswert. Die Musik dieses Musicals, wie auch die Story (die auf der Aufnahme selbstverständlich nicht so durchkommt, da es nur Highlights sind) sind wunderbar durchdacht.
Besonders überzeugend ist ein (gewohnt!?) wunderbarer Chris Murray als Chauvalin, der seine Stücke sehr schön interpretiert.
Etwas unerfreulicher ist hingegen Ann Christin Elverum als Maguerite, deren Stimme mich leider nicht überzeugen kann. Allerdings ist auch dies wie so vieles nichts weiter als Geschmackssache. Also, ich würde sagen die CD ist ihr Geld durchweg wert, wenn sie auch leider nur Highlights enthält, was die klasse Story das Musicals etwas untergehen lässt.

Liebe Grüße, Steffi

Steffi


7870
Tolle CD!

11.09.2005 -

Charly


7355
Gute CD

13.08.2005 - Mir gefällt die Aufnahme sehr, vielleicht mit Abstrichen bei der Marguerite, aber die beiden Männer sind toll.

Tobias (Frankfurt)


7342
super der murray

12.08.2005 -

fridolin


7334
Kein Vergleich zu Jekyll & Hyde!

12.08.2005 - Dieses Frühwerk reicht leider bei weitem nicht an den Kassenhit "Jekyll & Hyde" heran. Die Einspielung mit Chris Murray war ein wahrer Glücksgriff, aber wenn man diese CD als Wildhorn Fan umbedingt haben muss, sollte man doch zur amerikansichen Variante greifen.

Henry


7330
eine der besten cast aufnahmen

12.08.2005 - habe die cd wegen der chris murray musical hits geholt und es lohnte sich! Super.

valjean


6085
richtig gelungenes Album

29.05.2005 - Dieses Castalbum habe ich mir letzte Saison in Halle gekauft und war begeistert. Die Aufnahme fängt die Stimmung echt toll ein, und die Sänger sind grandios, besonders die beiden Männer haben es mir angetan. Ich hoffe, wir bekommen mehr Aufnahmen vor allem von Chris Murray und Chris Goetten!

Maria


5827
schön

12.05.2005 - Schade, dass Shows mit solcher Musik nur noch an Stadttheatern gespielt werden. Von "Mme. Guillotine" war ich auch ein bisschen enttäuscht (ist auf der englischen Aufnahme viel besser), aber die Balladen sind wirklich schön.

Sokoban


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 
CD kaufen

The Scarlet Pimpernel
(Halle)
 

 
Erscheinungsjahr 2003
Preis ca. 19€


Jetzt online kaufen bei:
amazon.de
 
Share |


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;