Norden Westen Osten SŘden
Termine aus DeutschlandÍsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Lexikon: Musicals A-Z
Cabaret
Berlin kurz vor dem Zweiten Weltkrieg. Der unbekannte amerikanische Schriftsteller Cliff Bradshaw reist in die deutsche Hauptstadt, um Inspiration f├╝r sein neues Werk zu finden. Im Kit-Kat-Club ist Cliff ist fasziniert von Sally Bowles, neben dem zwielichtigen Conferencier absoluter Star des Etablissements. Schnell wird aus Cliff und Sally ein Paar, Sally wird schwanger. Doch der erstarkende Nationalsozialismus macht sich bemerkbar. Auf der Verlobungsfeier seiner Pensionswirten Fr├Ąulein Schneider mit dem j├╝dischen Obsth├Ąndler Herr Schultz wird Cliff mit den politischen Entwicklungen in Deutschland konfrontiert und ├╝berdenkt seine Zukunftspl├Ąne.
Das St├╝ck von John Kander und Fred Ebb erlebte 1966 seine Urauff├╝hrung in New York mit Joel Grey in der Rolle des Conferenciers und Lotte Lenya als Fr├Ąulein Schneider. Regie f├╝hrte Harold Prince. Bei den Tony Awards gewann "Cabaret" acht Auszeichnungen, unter anderem f├╝r die beste Komposition.

Durch die mit acht Oscars pr├Ąmierte Verfilmung mit Liza Minelli als Sally Bowles in der Regie von Bob Fosse erlangte das St├╝ck Kultstatus. Die extra f├╝r den Film geschriebenen Songs "Maybe this time", "Mein Herr" und "Money, Money" wurden so beliebt, dass diese heute zumeist auch in der B├╝hnenfassung verwendet werden. Songs wie "Willkommen, bienvenue, welcome" und "Cabaret" wurden neben den extra f├╝r die Filmversion komponierten Liedern weltber├╝hmt.

Die deutschsprachige Erstauff├╝hrung fand im November 1970 im Theater an der Wien in der ├ťbersetzung von Robert Gilbert statt.

Weitere Auff├╝hrungen mit ber├╝hmten Darstellern waren:

1986 in Lyon bzw. Paris mit Ute Lemper als Sally Bowles sowie 1987 im Theater des Westens unter der Regie von Helmut Baumann mit Helen Schneider als Sally Bowles, Wolfgang Reichmann als Conf├ęrencier, Hildegard Knef als Frl. Schneider und Utz Richter als Herr Schultz

Auff├╝hrungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben (dbk)


ZurŘck
Live und fŘr Zuhause

 Aktuelle Produktionen
 Cabaret (TIPI, Berlin)
 Cabaret (Chemnitz)
 Cabaret (Hans Otto Theater Potsdam)
 Cabaret (G├Âttingen)
 Cabaret (Hamburg)
 Cabaret (Hof)
 Cabaret (L├╝nen)
 Cabaret (Weimar)
 Cabaret (Wien)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Weitere Infos
Auff├╝hrungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben


Das musicalzentrale-Lexikon




3 Musketiere

Alle Nonnen wieder

Anatevka

Baby

Babytalk

Bare

Bat Boy

Bibi Bal├╣

Billy Elliot

Cabaret

Cats

Chess

Crazy for You

Daddy Cool

D├Ąllebach Kari

Das L├Ącheln einer Sommernacht

Das Phantom der Oper

Der geheime Garten

Der Gig

Der Graf von Monte Christo

Der kleine Horrorladen

Der Schuh des Manitu

Der Sturm

Die Schwarzen Br├╝der

Dirty Dancing

Du bist in Ordnung, Charlie Brown

Eine Sommernacht

Elisabeth

Elternabend

Ewigi Liebi

Fame

Fred vom Jupiter

Gaud├ş

Grease

Guys and Dolls

Hair

Hedwig & The Angry Inch

Held M├╝ller

Hello, Dolly!

High School Musical

I Love You, You're Perfect, Now Change

Jekyll & Hyde

Jesus Christ Superstar

La Cage Aux Folles

Mamma Mia!

Mar I Cel

Marie Antoinette

Moses - Die 10 Gebote

Moulin Rouge Story

Mozart Werke Ges.m.b.H.

Mozart!

Nat├╝rlich Blond

Nervensache

Non(n)sens

Oliver!

Pardon My English

Pinkelstadt

Rebecca

Rent

Rocky - Das Musical

Rudolf - Die Aff├Ąre Mayerling

Saturday Night

Show Boat

Spamalot

Strike Up the Band

Sunset Boulevard

Swinging St. Pauli

Tanz der Vampire

Tarzan

The Book of Mormon

The Life

The Producers

The Rocky Horror Show

Tommy

Victor/Victoria

West Side Story

Zum Sterben sch├Ân



© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

   ZAV-K├ťNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz f├╝r Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was l├Ąuft aktuell in diesen Musicalh├Ąusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D├╝sseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M├╝nchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl├Ąne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S├╝d, ├ľsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestm├Âgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;