Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Lexikon: Musicals A-Z
Der kleine Horrorladen
Seymour Krelborn, Angestellter in einem Blumenladen in der heruntergekommenen New Yorker Skid Row, züchtet eine eigenartige fleischfressende Pflanze, die sich ausschließlich von Menschenblut ernährt. Je mehr sie wächst, desto größer wird auch ihr Durst, so dass der sadistische Freund von Seymours heimlicher Liebe Audrey und sogar der Ladenbesitzer Mr. Mushnik dran glauben müssen. Schließlich verschlingt die Pflanze auch Audrey und Seymour. Am Ende werden Sprösslinge der Pflanze an alle Blumenläden der Welt verkauft und das Grünzeug übernimmt die Weltherrschaft.
Zu Beginn des Musicals treten drei "Chorus Girls" auf, die das Geschehen kommentieren und dann in fast allen Szenen als Backgroundsängerinnen dabei sind. Der Sänger der Pflanze, der während des Stücks niemals auf der Bühne zu sehen ist, erhält mit dem Extrasong "Mean Green Mother From Outer Space" nach Ende der Show noch einen "richtigen" Auftritt. Die Musik, eine Mischung aus Rock'n'Roll, Rhythm&Blues und Soul, wurde von Alan Menken komponiert.

Abgesehen vom Ende ist die Handlung des bekannten Films von 1986 mit der Musicalversion identisch. Aufgrund von negativen Zuschauerreaktionen bei den Filmpreviews ließ Produzent Frank Oz den Schluss nachträglich umschreiben: Seymour besiegt die Pflanze, indem er sie mit Stromschlägen traktiert und schließlich den Laden in die Luft jagt. Anschließend verwirklicht er Audreys Traum und zieht mit ihr in ein Häuschen im Grünen - in der letzten Einstellung ist im Vorgarten des Häuschens eine kleine Audrey II zu sehen, ein Hinweis auf einen möglichen zweiten Teil, der bisher aber nicht realisiert wurde. (dv)


Zurück
Live und für Zuhause

 Aktuelle Produktionen
 Der kleine Horrorladen (Celle)
 Der kleine Horrorladen (Detmold)
 Der kleine Horrorladen (Ingolstadt)
 Der kleine Horrorladen (Neubrandenburg)
 Der kleine Horrorladen (Wels)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Weitere Infos
Abgesehen vom Ende ist die Handlung des bekannten Films von 1986 mit der Musicalversion identisch. Aufgrund von negativen Zuschauerreaktionen bei den Filmpreviews ließ Produzent Frank Oz den Schluss nachträglich umschreiben: Seymour besiegt die Pflanze, indem er sie mit Stromschlägen traktiert und schließlich den Laden in die Luft jagt. Anschließend verwirklicht er Audreys Traum und zieht mit ihr in ein Häuschen im Grünen - in der letzten Einstellung ist im Vorgarten des Häuschens eine kleine Audrey II zu sehen, ein Hinweis auf einen möglichen zweiten Teil, der bisher aber nicht realisiert wurde.


Das musicalzentrale-Lexikon




3 Musketiere

Alle Nonnen wieder

Anatevka

Baby

Babytalk

Bare

Bat Boy

Bibi Balù

Billy Elliot

Cabaret

Cats

Chess

Crazy for You

Daddy Cool

Dällebach Kari

Das Lächeln einer Sommernacht

Das Phantom der Oper

Der geheime Garten

Der Gig

Der Graf von Monte Christo

Der kleine Horrorladen

Der Schuh des Manitu

Der Sturm

Die Schwarzen Brüder

Dirty Dancing

Du bist in Ordnung, Charlie Brown

Eine Sommernacht

Elisabeth

Elternabend

Ewigi Liebi

Fame

Fred vom Jupiter

Gaudí

Grease

Guys and Dolls

Hair

Hedwig & The Angry Inch

Held Müller

Hello, Dolly!

High School Musical

I Love You, You're Perfect, Now Change

Jekyll & Hyde

Jesus Christ Superstar

La Cage Aux Folles

Mamma Mia!

Mar I Cel

Marie Antoinette

Moses - Die 10 Gebote

Moulin Rouge Story

Mozart Werke Ges.m.b.H.

Mozart!

Natürlich Blond

Nervensache

Non(n)sens

Oliver!

Pardon My English

Pinkelstadt

Rebecca

Rent

Rocky - Das Musical

Rudolf - Die Affäre Mayerling

Saturday Night

Show Boat

Spamalot

Strike Up the Band

Sunset Boulevard

Swinging St. Pauli

Tanz der Vampire

Tarzan

The Book of Mormon

The Life

The Producers

The Rocky Horror Show

Tommy

Victor/Victoria

West Side Story

Zum Sterben schön



© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   MUSICAL TOMORROW: FOOTLOOSE

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

LESETIPPS


Service-Stücke aus der muz-Redaktion:
Tipps für Musicalreisen nach London
Tipps für Musicalreisen an den Broadway
Tipps für Hobbysänger (von Eberhard Storz)
Alle Musical-Open-Airs im Überblick
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;