[ ich möchte jetzt nicht mitmachen und weiter zur musicalzentrale.de ]
Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Eis Eis Baby


Musicalkomödie

Eis Eis Baby

Kurztrip in die 90er


© Theaterschiff Bremen
© Theaterschiff Bremen
"Eis Eis Baby" ist eine kurzweilige, triviale, aber lustige Komödie mit musikalischen Einschüben aus den 90er Jahren. Die vier Darsteller geben sich alle Mühe, den ziemlich leeren Zuschauerraum trotz eines klischeebeladenen Stückes zu unterhalten und überzeugen mit Timing und tollen Stimmen.

(Text: Laura Petersen)


Was darf bei einem Stück mit dem Titel "Eis Eis Baby – Sommer, Songs & Sonnenstich" (Buch und Regie: Christian Kühn) nicht fehlen? Natürlich Eiscreme (und Sonnencreme)! Und die wird sich auch eifrig vor und auf der Bühne gegenseitig in den Mund geschoben und auf dem nackten Oberkörper verteilt.
Die Handlung der Komödie ist wegen der schlichten Besetzung von nur vier Rollen eher unkomplizierter Natur. Die etwas zu treuherzige Jessica (Jacqueline Bergrós Reinhold) möchte 1998 mit ihrem Freund einen Eisstand auf Ibiza öffnen. Dieser hat aber wenig Interesse an ihrem Vorhaben und erscheint gar nicht erst im neuen Zuhause auf der Insel. Stattdessen strandet eine verkaterte Partygängerin vor ihrem Stand. Die schwäbische Sprücheklopferin Lucy (Katharina Beatrice Hierl) mit etwas zu verrückten 90er Jahre Outfits freundet sich schnell mit Jessica an und sorgt mit knapper Garderobe erst einmal für ein neues Marketing-Konzept für den Eisstand. Sie treffen auf Macho Joe (Andreas Nützl) von der Bratwurst-Konkurrenz, der trotz anfänglicher Feindseligkeit bei den beiden Frauen noch Interesse weckt. Ernste Probleme gibt es auch im Urlaubsparadies, sodass der etwas zu tollpatschige Herr Wehn (Ramón Hopman) in seiner Aktentasche verknotet erzwingen möchte, dass Jessica ihr selbstgemachtes Eis aufgibt und stattdessen billiges Stieleis mit etwas zu frivolem Werbekonzept verkauft.
Ja, bei "Eis Eis Baby" ist alles etwas übertrieben und das ist auch gut so, schließlich soll es sich heiter und albern im kleinen Packhaustheater in Bremen abspielen.

© Theaterschiff Bremen
© Theaterschiff Bremen

Alle vier Darsteller haben tolle Stimmen (vor allem Jacqueline Bergrós Reinhold) und ein gutes Gespür für Timing (besonders Ramón Hopman). Den Charakteren fehlt es trotz präventiv hinzugefügter Nebenhandlung um die an Krebs verstorbene Mutter hier und da an Tiefe. Sie werden aber so natürlich gespielt, wie es bei einem aufgedrehten Jukeboxmusical eben noch möglich ist und kommen allesamt liebenswert daher.
Zugegeben, manche Witze überleben nicht bis in den Zuschauerraum und manche Plattitüden sind dann doch etwas zu abgedroschen. Gelacht wird trotzdem viel und für zwei Stunden wird das Publikum zurückversetzt in die Zeit der schrill piependen Internetverbindungen, SMS mit maximal 160 Zeichen (das macht das Schlussmachen auch viel einfacher) und quietschbunten Croptops, Schlaghosen, Leopardenprints, Rastazöpfe und Plateauschuhe. Die Kostüme (Marlies Knoblauch) lassen die Erinnerungen an eigene 90er-Jahre-Modesünden zurückkehren und zu den wohlbekannten Songs wippen die Füße wie von alleine mit. Die Instrumentalmusik kommt vom Band, wurde aber hauseigen von Andreas Goldmann produziert. Auch das Bühnenbild (ebenfalls Marlies Knoblauch) ist im Verhältnis zur recht kleinen Bühne mit Eiswagen, Sonnenliege, Sitzbänken und einer Menge aufblasbarer Pooltiere gut in Szene gesetzt und die sommerliche Dekoration zieht sich bis in das Theaterfoyer hinein. Die Choreographien (Christoph Jonas) sind manchmal etwas abgegriffen, aber dank eines tollen Medley- Finales bleiben auch sie in guter Erinnerung.

Die ausgewählten Lieder sind in deutscher und in englischer Sprache und fügen sich gut in die Handlungsstimmung ein. Auch einem weniger 90er-Jahre-affinen Zuschauer wird keiner von den Songs unbekannt sein. Beim großen Finale kommt noch einmal richtig Stimmung auf, es trägt aber inhaltlich genauso wenig wie die anderen Lieder zur Handlung bei.
Mit einem doch recht stolzen Preis von 28 € pro Karte befindet sich das Jukeboxmusical in kleinem Hause am oberen Preisrand. Wer aber Lust auf eine unterhaltsame Zeitreise zurück in die 90er Jahre hat, kann sich auf tolle Stimmen, heitere Sprüche und Eis fürs Publikum freuen.

(Text: Laura Petersen)






Kreativteam

Musicalkomödie mit den Hits der 90er von Martin Riemann und Christian Kühn

InszenierungChristian Kühn
AusstattungMarlis Knoblauch
ChoreografieChristoph Jonas


Besetzung

*2018*

JessicaJaqueline Bergrós Reinhold
JoeAndreas Nützl [16.08.18-]
LucyKatharina Beatrice Hierl
Herr WehnRamón Hopman


Frühere Besetzungen? Hier klicken



Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Robert Jentzsch
© Robert Jentzsch
© Robert Jentzsch
© Robert Jentzsch
© Robert Jentzsch
© Robert Jentzsch
© Theaterschiff Bremen
© Theaterschiff Bremen


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Packhaustheater im Schnoor
Wüste Stätte 11
D-28195 Bremen
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Kurzbewertung [ i ]
(Laura Petersen)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

"Eis Eis Baby" ist eine kurzweilige, triviale, aber lustige Komödie mit musikalischen Einschüben aus den 90er- Jahren, die vor allem von den tollen Darstellern getragen wird.

03.09.2018

 Termine
Fr19.10.17:00 Uhr
Fr19.10.20:00 Uhr
Sa20.10.17:00 Uhr
Sa20.10.20:00 Uhr


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   TfN - THEATER FÜR NIEDERSACHSEN

   MUZ SURVEY 18

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

LESETIPPS


Service-Stücke aus der muz-Redaktion:
Tipps für Musicalreisen nach London
Tipps für Musicalreisen an den Broadway
Tipps für Hobbysänger (von Eberhard Storz)
Alle Musical-Open-Airs im Überblick
Partnerseite: Musical-World


   

Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;