[ ich möchte jetzt nicht mitmachen und weiter zur musicalzentrale.de ]
Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Das Haus in Montevideo


Klassiker

Das Haus in Montevideo

Weltpremiere


© Sven Klügl
© Sven Klügl
Auch dieses Mal wagt sich Thomas Bäppler-Wolf an einen Klassiker heran, den er liebevoll mit hessischer Mundart spickt und ihn von Gabriel Groh musikalisch gestalten lässt. Heraus kommt eine unterhaltsame Komödie, die weniger Musical ist, sondern mehr an klassisches Volkstheater mit Musikuntermalung erinnert.

(Text: Jens Alsbach)

Premiere:01.11.2017
Rezensierte Vorstellung:01.11.2017
Letzte bekannte Aufführung:08.12.2017


Die durch den Film mit Heinz Rühmann bekannt gewordene Komödie "Das Haus in Montevideo" von Curt Goetz handelt von Familienvater Professor Traugott Hermann Nägler, der gemeinsam mit Frau Marianne und Tochter Atlanta in spießiger Familienidylle lebt. Als seine Schwester verstirbt und Atlanta ihr Haus in Montevideo erbt, beginnt eine Geschichte voller Verwicklungen. Der gottesfürchtige Professor muss des Öfteren über seinen eigenen Schatten springen, um seine Familie über Wasser zu halten.

© Sven Klügl
© Sven Klügl

Thomas Bäppler-Wolf spielt seit langer Zeit wieder einmal den biederen Familienvater, anstatt in Fummel und Perücke als Travestiekünstler auf die Bühne zu treten. Er überzeugt dabei auf ganzer Linie und weiß auch in dieser Rolle mit spitzen Sprüchen zu gefallen. Wie immer zeichnet er in gewohnter Manier für die liebevolle Editierung des "Rohmaterials" verantwortlich.

© Sven Klügl
© Sven Klügl

Dass ihm die Komödie seit seiner Kindheit ans Herz gewachsen ist, zeigt sich in seinem respektvollen Umgang mit dem Stoff: In diesem Fall wurden einige Szenen umgeschrieben, hessischer Wortschatz eingebaut und ein paar wenige Songs eingebunden. Diese wurden von Gabriel Groh für diese Uraufführung komponiert und bestehen größtenteils aus Mitklatsch-Nummern, die für eine gekonnte Untermalung der Verwechslungskomödie sorgen. Dabei bleibt besonders der Song "Wegen Reichtum geschlossen" in Erinnerung - eine Uptempo-Nummer mit Ohrwurm-Potential, die von Bäppler-Wolf gemeinsam mit Ute Ehrenfels (als Ehefrau Marianne) gesungen wird. Ehrenfels gefällt schauspielerisch ganz besonders, kommt sie doch vom Frankfurter Volkstheater, in dem sie in zahlreichen Produktionen ihre hessische Mundart und ihr darstellerisches Talent unter Beweis gestellt hat.

© Sven Klügl
© Sven Klügl

Ebenfalls überzeugend spielt Eva Völl als Tochter Atlanta. Sie ist ausgebildete Musicaldarstellerin und liefert mit ihrem Solo "Herbert" gesanglich die beste Leistung des Abends.
Ein weiteres Highlight setzt Marcel Schilling – speziell mit seinem Song "Atlanta" und generell mit seinem Auftritt als Atlantas Verlobtem Herbert. Der sonst als Regisseur tätige Schilling gibt in dieser Inszenierung sein Schauspieldebüt und sorgt für Lachsalven, wenn er den devoten Herbert mit hochgezogenen Schultern wie ein Abziehbild eines unterworfenen Schwiegersohns darstellt. Gesanglich steht der Song zwar auf wackligen Füßen, die Darbietung als Ganzes überzeugt jedoch (oder vielleicht gerade deswegen) vollkommen.

© Sven Klügl
© Sven Klügl

Mit vergleichsweise einfachem Bühnenbild und wenigen Requisiten zählen im Theatrallalla wie immer die Liebe zum Detail und zum hessischen Brauchtum. Wer hierher kommt, der möchte gut unterhalten werden - und das schafft die Musical-Uraufführung von "Das Haus in Montevideo" mit Bravour. Die vielen Rollen- und Kostümwechsel der sechs Schauspieler, die hessische Mundart und die mit Herzblut vorgetragenen Songs sorgen für einen unterhaltsamen Abend und dürften sowohl den Kennern des kleinen Theaters als auch eventuellen neuen Fans gefallen.

(Text: Jens Alsbach)






Kreativteam

Inszenierung Thomas Bäppler-Wolf
Musik Gabriel Groh


Besetzung

Professor Traugott Nägler Thomas Bäppler-Wolf
Marianne Nägler, Madame de la Rocco Ute Ehrenfels
Pastor Riesling Bastian Korff
Atlanta Nägler Eva Völl
Herbert Kraft Marcel Schilling
Bürgermeister, Carmencita Thomas Kopp



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


1 Zuschauer hat eine Wertung abgegeben:


Sie kann auch anders!

05.12.2017 - Bäppi in einer Hosenrolle!
Das ist nicht die Regel im Theatrallalla, aber eine gekonnte und gelungene Ausnahme.

Liebe- und respektvoll hat Thomas Bäppler-Wolf den Komödienklassiker von Curt Goetz bearbeitet. Das Stück wurde ins Hessische übertragen, mit einer Handvoll schlagerseliger Lieder angereichert und den Möglichkeiten des knuffigen Theatrallallas und seines zu allem entschlossenen Ensembles angepasst.

Es überrascht doch etwas, dass Bäppi in der Rolle des Professors Traugott Nägler zu sehen ist.
Die Hosenrolle nimmt natürlich einen Großteil des möglichen Schrill-Faktors aus der Inszenierung. Das ist sicher so gewollt und auch gut gelungen.

Das ganze (kleine) Ensemble ist bestens gelaunt und hochmotiviert bei der Sache und überträgt seine Stimmung ins Parkett.
DAS HAUS IN MONTEVIDEO ist charmante, leicht anachronistische Theaterunterhaltung mit einem hessischen Touch und einer Prise Bäppi Light.

kevin (141 Bewertungen, ∅ 3.4 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Bäppi's Theatrallalla
Friedberger Landstraße 296
D-60389 Frankfurt am Main
069/593701
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Kurzbewertung [ i ]
(jal)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Die Uraufführung des Klassikers von Curt Goetz in einer Musicalversion von Thomas Bäppler-Wolf bietet eine gelungene Mischung aus Volkstheater und Chanson-Abend.

04.11.2017

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   2ENTERTAIN: FLASHDANCE

   MUZ SURVEY 18

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;