Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Das Traumpaar des Musicals: Uwe Kröger & Pia Douwes


Konzert

Das Traumpaar des Musicals: Uwe Kröger & Pia Douwes

25 Jahre seit


© Sabine Hauswirth
© Sabine Hauswirth
Ein Vierteljahrhundert nachdem sie in den Hauptrollen von "Elisabeth" gemeinsam deutsche Musical-Geschichte geschrieben haben, gehen Uwe Kröger und Pia Douwes als Dreamteam auf große Jubiläums-Konzerttournee - ein Streifzug durch die Highlights ihrer Solo-Karrieren und gemeinsamen Stationen, gespickt mit großen Musicals-Hits und Anekdoten aus dem Backstage-Bereich.

(Text: cl)

Premiere:09.01.2018
Letzte bekannte Aufführung:29.01.2018








Besetzung

mitPia Douwes
Uwe Kröger



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


4 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


Das Traumpaar mit schönen Erinnerungen

01.02.2018 - Am 20. Januar 2018 besuchte ich zum ersten Mal den neuen Kulturpalast Dresden -ein Konzertsaal mit einer Hammer Akustik - dort fand das Konzert " DAS TRAUMPAAR DES MUSICALS" mit den großen Stars des Genres PIA DOUWES & UWE KRÖGER statt.

Untertitel: 25 Jahre ELISABETH und nachdem ich 1992 durch ELISABETH in Wien zum Musical-Fan wurde war das ein doch sehr bewegender Abend für mich mit vielen Erinnerungen an die vergangenen 25 Jahre..

Mit den Videoeinspielungen des Kritikers Löbel aus Wien und Probenmitschnitten gewürzt mit den schönsten Solos und Duetten aus ELISABETH ging es los -

Pia DOUWES hat eine Stimme die sie 1992 bei Leibe so noch nicht hatte - man kann sagen - um so älter sie wird um so schöner und gewaltiger wird ihre Stimme - faszinierend und schön... Gänsehautfeeling bei "ICH GEHÖR NUR MIR" ihrem absoluten Leibsong und auch meiner - der berührt einfach bis tief ins Herz...

Die Anekdoten der beiden waren auch lustig und sehr informativ wie es damals so war beim CASTING für ELISABETH - und Uwe als Tod -

Ich fand toll wie er dem Publikum erklärte, dass er nicht wusste wie er die Rolle anlegen sollte und sang 3 verschiedene Versionen eines Titels um bewusst zu machen das bei einer Welturaufführung eben nix "fix" ist sondern alles sich entwickeln muss und ausprobiert werden muss was wie ist -

Er sang auch seine großen Solos aus Elisabeth u.a. "DER LETZTE TANZ" - die Erinnerung an Essen kam hoch da er den "Todesmantel" an hatte - und man sah welche große Leistungen er als Musicalsänger vollbracht hat in den 30 Jahren seiner Karriere...

Leider ist seit 2008 - Letzte Saison REBECCA seine Stimme eben nicht mehr das was sie mal war - er hat zu viel gespielt und sie nicht geschont und leider hört man seitdem das Resultat - grad bei so Songs wie "DER LETZTE TANZ" - die Stimme bricht einfach weg und das ist Schade, sehr schade...

Aber trotz allem ist das Konzert nicht schlecht - die Titel sind gut gewählt auch die HIGHLIGHTS im 2. Akt -das Publikum würdigt seine Stars und die geben bis halb 12 fleißig Autogramme...

Zusammengefasst kann man sagen - Pia Douwes repariert 3-Fach das was Uwe stimmlich versemmelt - aber er gibt sein Bestes und es gibt Songs die er immer noch gut und schön performen kann und seine großes Charisma ausspielen kann wie bei Dr. Dolittle - in den letzten Jahren hat er Rollen gefunden die zu ihm passen als Gomez Addams, NOSTRADAMUS, usw. und das passt dann schon..

Ich fand es schön, dass die beiden noch mal eine Tour gemacht haben alleine schon aus Erinnerungsgründen - das fand auch das Publikum im sehr gut besetzten Konzertsaal so

Alles in allem ein schöner Abend - hoffe es gibt mal wieder eine Wiederholung

Maxim (54 Bewertungen, ∅ 4 Sterne)


Kaum in Worte zu fassen

29.01.2018 - Wie habe ich mich gefreut, nach all der langen Zeit seit "Les Miserables" endlich wieder im Musicaltheater - Verzeihung - Theater am Marientor sitzen zu dürfen. Schon der Anblick des Theaters, des Foyers und vor allem des Zuschauerraumes ließen bei mir die ein oder andere Erinnerung an die "goldenen Zeiten des Musicals" wieder hochkommen.

So freute ich mich umso mehr auf diesen Abend mit einem wahrhaften "Traumpaar des Musicals". Zu Pia Douwes muss man sicher nichts mehr sagen. Eine der bekanntesten und besten Musical-Darstellerinnen und für mich schon seit über 20 Jahren schlichtweg die Nummer eins. Auch Uwe Kröger dürfte der wohl bekannteste männliche Musical-Darsteller sein. Unzählige Rollen hat er gespielt und war früher absolut herausragend.

Der Abend war gegliedert in zwei Hälften. In Teil eins wurde ausführlich Elisabeth besungen und es gab viele persönliche Erlebnisse der beiden Darsteller der ersten Stunde. In der zweiten Hälfte dufte man den ein oder anderen Song aus der nachfolgenden Karriere der beiden genießen. Die Auswahl fand ich (persönlich) verbesserungswürdig, denn hier hatte ich mir doch etwas mehr erhofft.

Pia Douwes war (wie immer, das muss man so sagen) absolut herausragend. Was für eine wundervolle Stimme, was für ein tolles Schauspiel, welche Emotionen und welche einfach nur sympathische Frau. Sie trifft mit Leichtigkeit jeden Ton. Ich habe noch nie erlebt, dass sie mal einen Ton "verpatzte". Hier stimmte alles, Hut ab und vielen Dank für viele Gänsehaut-Momente!

Doch wieso gebe ich bei diesem tollen Abend nur einen Stern? Der Grund heißt Uwe Kröger. Es fällt mir schwer, in Worte zu fassen, was ich hier erleben musste. Er hat nicht nur viele Töne nicht getroffen. Er hat nicht nur ganz generell hohe Lagen gar nicht (!) mehr halten können. Er hat kein einziges Lied fehlerfrei gesungen. Seine Versuche, seinen unzähligen Fehler zu verbergen, machten es nur noch schlimmer. Mal schrie er regelrecht die Töne raus (in der Hoffnung, den Ton damit doch noch zu treffen), mal zog er immer wieder das Mikrofon weit von seinem Kopf weg. Es war ein Schauerspiel. Die Menschen um mich sahen sich anfangs irritiert an, dann sah man vermehrt kichern oder gar lachen. Hier ist mir zum ersten mal in einem Theater etwas passiert, was ich nicht kannte. Bei einem der vielen Fehler von Herrn Kröger innerhalb eines Liedes merkte ich plötzlich, wie ich auf den Boden sehend rot anlief. Fremdschämen in einem Theater. Mehr Worte braucht es wohl nicht.

Was ist denn nur mit diesem Mann passiert? Er war einmal die unangefochtene Nummer Eins in Deutschland! Noch heute ist er der wohl bekannteste Darsteller im deutschsprachigen Raum. Um es nochmals ganz deutlich zu sagen: Wir reden hier nicht davon, dass Herr Kröger einige Töne nicht getroffen hat. Er hat sämtliche Lieder regelrecht auseinandergenommen und die hohen Lagen ganz und gar nicht mehr geschafft. Das Ganze gipfelte übrigens darin, dass beim Phantom-Duett Frau Douwes es wohl nicht mehr ertragen konnte und Parts von Herrn Kröger übernommen hat. Damit ist wohl alles gesagt.

Fazit: Schöne Show. Umwerfende Pia Douwes. Nicht in Worte zu fassender Uwe Kröger.

sus70 (12 Bewertungen, ∅ 2.9 Sterne)


Sehr schönes Konzert

24.01.2018 - Der erste Akt hat mir super gefallen. Der zweite Akt war eine Wiederholung der vorhergehenden Tour.
Ich fand das Konzert großartig.
Uwe war stimmlich leider nicht so gut daher einen Punkt Abzug.
Aber Pia hat alles heraus gerissen.
Ich finde die beiden harmonieren so super mit einander, tolles großartiges Konzert.
Sehr empfehlenswert.
Ein toller Abend mit dem Traumpaar des Musicals.

Mopelmue (21 Bewertungen, ∅ 4 Sterne)


Es tut mir wirklich weh....

24.01.2018 - Hm, wo fängt man am Besten an, vielleicht erstmal mit den positiven Dingen des Abends: Der Aufbau der Show war sehr schön, im ersten Akt ging es ausschließlich um Elisabeth, alles begann mit einer alten Premierenkritik des ORF auf einer Leinwand auf der im Laufe des Abends immer wieder mal historisches Bild- und Tonmaterial in Form von Videos und Fotos eingesetzt wurde. Nach der Pause, gab es eine kleine Reise durch weitere Rollen in der Karriere der beiden Darsteller. Schön gespannt war hierbei der Bogen zu "25 Jahre später" und dem Beginn des zweiten Aktes mit der Addams Family. Dazu gab es u. a. die erwarteten Lieder aus Sunset Boulevard, Rebecca, Chicago, Cabaret, La Cage aux folles, Spamalot, Dr. Doolittle und vielen weiteren Stücken. Nett ergänzt wurde das Programm durch kleine Geschichten der beiden, einer hervorragenden Band und einem vierköpfigen Gesangsensemble.

Pia Douwes war zudem wunderbar bei Stimme aber hier setzt nun leider das große aber ein. Herr Kröger war leider das genaue Gegenteil. Ich glaube abgesehen von der Addams Family gab es kein Lied, wo er die Töne nicht nur nicht getroffen hat, sondern oftmals total schief und daneben lag. Dazu brach die Stimme oftmals einfach komplett weg. Dies dann durch lautes Geschrei zu ersetzten, war leider erst recht kontraproduktiv. So gab es im Zuschauerraum auch großes Kopfschütteln, teils entsetzt, teils aus Mitleid. Aber großes Kompliment an das Publikum mit feinem menschlichen Gespür, es gab trotzdem einen großen Applaus für ihm. Solch eine Leistung muss ihn auch selber schmerzen, trotdem hat man als Zuschauer teilweise viel Geld bezahlt und dann geht so etwas eben bei allem Mitgefühl auch nicht. Ich persönlich hätte nie gedacht, dass einige Berichte über seine schlechte stimmliche Verfassung in der Art wie gestern zutreffen würden, aber mit anderem Namen wäre die Leistung gestern in jeder (!) Audition nach 2 Minuten beendet gewesen. Sehr schade, denn was er noch immer hatte, war eine enorme Bühnenpräsenz und ein Schauspiel und eine Darbietungsgabe, die ihresgleichen sucht. Da es bei einem Konzert aber leider in erster Linie um den Gesang geht, bleibt mir hier nur mit ganz schwerem Herzen die Möglichkeit einen Stern zu vergeben, denn selbst "passabel" war der Abend so leider nicht mehr.

Besuchte Vorstellung:
23.01.18 - Theater am Mairentor, Duisburg

MyMusical (22 Bewertungen, ∅ 3.6 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Semmel Concerts Entertainment GmbH

Tournee
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Leserbewertung
(4 Leser)


Ø 2.00 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;