Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Gypsy


Klassiker

Gypsy

Together, wherever we go


© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
Die Spielzeit 2017/18 startet in der Wiener Volksoper mit "Gypsy" aus dem Jahr 1959. Seit dem mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Revival 2015 in London mit Imelda Staunton wird das Stück um eine ehrgeizige Mutter, die ihre Kinder unbedingt auf die Bühne bringen möchte, wieder häufiger aufgeführt. In Wien ist Maria Happel ("Spatz und Engel") in der Hauptrolle zu sehen.

(Text: hh)

Premiere:10.09.2017
Letzte bekannte Aufführung:26.11.2018


Musik von Jules Stynes
Liedtexte von Stephen Sondheim
Buch von Arthur Laurents
nach Gypsy: A Memoir von Gypsy Rose Lee
Deutsche Fassung von Henry Mason





Kreativteam

Dirigent Lorenz C. Aichner
Regie Werner Sobotka
Choreographie Danny Costello
Bühnenbild Stephan Prattes
Kostüme Elisabeth Gressel
Licht Michael Grundner
Dramaturgie Christoph Wagner-Trenkwitz


Besetzung

Rose Maria Happel
Louise Lisa Habermann
Herbie Toni Slama
June Marianne Curn
Tessie Tura Christian Graf
Miss Electra
Miss Cratchitt
Martina Dorak
Miss Mazeppa Maren Kern
Tulsa Peter Lesiak
Kansas Oliver Liebl
Yonkers
Pastey
Simon Stockinger
L. A. Maximilian Klakow
Papa Wolfgang Hübsch
George
Weber
Cigar
Jens Claßen
Mr. Goldstone Georg Wacks
Agnes Ilvy Schultschik
Maggie Victoria Demuth
Dolores Angelika Ratej
Thelma Andrea Sulzmann
Baby June Livia Ernst
Sophie Grohmann
Emma Westerkamp
Baby Louise Sophie-Marie Hofmann
Magdalena Gudenus
Katharina Kemp
Louisa Popovic
Showgirls Victoria Demuth
Andrea Sulzmann
Ilvy Schultschik
Angelika Ratej
Luftballonmädchen Lilly Krainz
Boys Jonas Ambrosch
Lino Gaier
Simon Gaunersdorfer
Oliver Kirnbauer
Moritz Krainz
Emil Kurz
Lorenz Pojer
Lorenzo Popovic
Fabian Rihl




Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


1 Zuschauer hat eine Wertung abgegeben:


Mommie Dearest

07.12.2018 - Der im deutschsprachigen Raum selten gespielte amerikanische Klassiker GYPSY stand auf dem Spielplan der Volksoper Wien.

Die Amerikaner lieben es einen Blick hinter die Showbiz-Kulissen zu werfen.
Und genau das tut GYPSY und erzählt die Geschichte zweier Schwestern, die von ihrer ambitionierten Mutter zu Vaudeville Stars aufgebaut werden sollen.

Bei der Grundlage ist es dann erstaunlich, dass relativ wenig glamouröser Bühnenzauber zu erleben ist. Die nüchterne Zweitklassigkeit der Vaudeville Bühnen spiegelt sich im Bühnen- und Kostümbild gut wieder.
Der Fokus des Stückes und der Inszenierung liegt eindeutig auf der ausgefeilten Charakterzeichnung der Protagonisten. Wunderbar differenziert werden die beiden Schwestern June und Louise von Marianne Curn und Lisa Habermann gespielt.
GYPSY ist aber eigentlich das perfekte Starvehikel für die Künstlerin, die die Rolle der Mama Rose übernimmt. Bette Midler oder Bernadette Peters haben da schon einmal groß vorgelegt.
In Wien wird dieses furiose Mutter-Monster nun von Maria Happel auf die Bühne geschmettert.
Die Happel ist eine begnadete Schauspielerin, die sämtliche Facetten dieses durchaus auch anstrengenden, tragisch-komischen und widersprüchlichen Charakters souverän darzustellen weiß. Mit Energie und Einsatz vereinnahmt sie die Bühne für sich und wird zum selbstverständlichen Mittelpunkt. Da gibt es nichts zu beanstanden. Allein gesanglich schafft sie es aber bei weitem nicht an ihre prominenten Vorbilder heranzureichen.

Unbedingt erwähnenswert ist das große Orchester der Volksoper, dass die opulenten Arrangements von Jules Stynes Komposition eindrucksvoll umsetzt.
Dennoch muss ich sagen, dass ich mit der Geschichte und der Musik nicht so wirklich warm geworden bin. Sehr viel Patina hängt dem Ganzen an.

kevin (146 Bewertungen, ∅ 3.4 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Volksoper
Währinger Straße 78
A-1090 Wien
+43 (1) 514 44-3670
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;