Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )How to Succeed in Business Without Really Trying


Musical Comedy

How to Succeed in Business Without Really Trying

The Company Way


J. Pierrepoint Finch träumt von beruflichem Erfolg; bisher hat er es aber 'nur' bis zum Fensterputzer gebracht. Doch das soll sich ändern: Mit einem allwissenden Buch in der Hand, startet er seine Karriere in der "World Wide Wicket Company" - und das ohne einen blassen Schimmer von den dort getätigten Geschäften zu haben...

(Text: mr)

Premiere:11.04.2017
Dernière:22.04.2017


Musik / Liedtexte - Frank Loesser
Buch - Abe Burrows, Jack Weinstock, Willie Gilbert





Kreativteam

InszenierungBenji Sperring
DesignMike Lees
Musikal. LeitungBenjamin Ferguson
LichtNic Farman
ChoreographieLucie Pankhurst


Besetzung

J. Pierrepont FinchMarc Pickering
Rosemary PilkingtonHannah Grover
Hedy LaRueLizzi Hills
SmittyGeri Allen
JB BiggleyAndrew C Wadsworth
Miss JonesMaisey Bawden
Bud FrumpDaniel Graham
Mr. TwimbleRichard Emerson
sowieMatthew Whitby
Nuwan Hugh Perera



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


1 Zuschauer hat eine Wertung abgegeben:


Unterhaltsamer Abend mit Abstrichen

21.04.2017 - Seit 50 Jahren gab es keine Inszenierung dieses Broadwayklassikers mehr in London. Und so waren die Erwartungen an dieses Revival auch vielleicht etwas zu hoch; zumindest die nicht besonders wohlwollenden Kritiken lassen dies erahnen.
Ich muss zugeben, dass ich von den Rezensionen etwas entmutigt in die Vorstellung ging. Aber einmal mehr zeigt sich, dass man sich doch immer seine Meinung selbst bilden sollte.
Nicht, dass ich die Hauptkritikpunkte nicht gesehen hätte, aber die vielen schönen Momente der Show und vor allem die Leistungen der Darsteller und der Band wiegen die holprigen Stellen auf.
Ja, absoluter Schwachpunkt sind die Ensembleszenen: da steht einfach zu wenig Personal auf der Bühne, um eine große globale Firma glaubhaft verkaufen zu können. Ja, die Choreografien sind einfallslos, nicht gut ausgeführt, und praktisch gar nicht vorhanden.
Ja, manchmal ist alles viel zu camp und over the top und man hätte dem alten, klassischen Ausgangsmaterial der Show einfach mehr Vertrauen müssen.
Und ja, all diese Punkte zusammengenommen hätten den Regisseur dazu veranlassen müssen, den Rotstift anzusetzen und mindestens zwei obsolete, in dieser Form dargebotene gar peinliche Ensembleszenen im sehr langen ersten Akt (1,5 Std.!) einfach zu streichen.
Ich bin immer ganz dafür, große Bombastproduktionen auf ihren Kern runter zu brechen und mal etwas kleiner und intimer zu spielen, wie es in vielen Fällen (Titanic, Side Show, etc.) bereits funktioniert hat. Aber, dies richtig zu machen, ist eben auch eine Kunst.
Dennoch: die Hauptdarsteller sind allesamt bezaubernd, spielen und singen großartig und es sind gerade die Intimen Szenen mit 2-3 Personen auf der Bühne, welche wunderbar funktionieren und glaubhaft und pointiert gespielt sind.
Besonders hervorragend hierbei in der Hauptrolle Marc Pickering (\"Sleepy Hollow\", \"Boardwalk Empire\"): Den Schalk im Nacken und von Beginn an ein sympathischer, dennoch verschlagener Protagonist, schummelt er sich mit einer wunderbar warmen Gesangsstimme in die Herzen der Zuschauer.
Ihm zur Seite steht die zurückhaltend spielende, aber wie immer stimmlich wunderbar aufgelegte Hannah Grover (\"Ghost\" Frankfurt, \"The last 5 years\" Frankfurt).
Die neunköpfige Band kreiert einen satten Bigband Sound, der Freude macht und beschwingt.
Die außergewöhnlich schöne Wilton\'s Music Hall ist vielleicht nicht das perfekte Venue für diese Produktion, aber ihr Flair ist einfach atemberaubend, befindet man sich doch in der ältesten Musikhalle der Welt.
Allein schon dieser Veranstaltungsort, die Hauptdarsteller und diese bezaubernde old-fashioned Show an sich waren den Besuch wert. Und viel gelacht habe ich im Laufe des Abends auch.
Was also wünscht man sich von einem entspannten Theater Abend, bei dem man auch mal das Hirn ausschalten darf, mehr?
Ich freue mich darauf, irgendwann einmal eine größer produzierte Version dieses charmanten Stücks sehen zu dürfen.

AdamPascal (15 Bewertungen, ∅ 4.2 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Wiltons Music Hall
1 Graces Alley
London
+44 (0)20 7702 2789
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Wie man Karriere macht, ohne sich anzustrengen (Wien)
weitere Produktionen finden

Share |
 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   THEATER FÜR NIEDERSACHSEN: LOVE STORY

   FREILICHTBÜHNE ALTUSRIED: 3 MUSKETIERE

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   

AMAZON.DE


[Musical-CDs, -DVDs und Noten bei Amazon finden]


   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World