Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Hedwig & The Angry Inch


Kultmusical

Hedwig & The Angry Inch

Tear Me Down


© David Worm Fotografie
© David Worm Fotografie
Mit dem kultig gewagten Musical "Hedwig & The Angry Inch" präsentiert sich das Studio LEV Kassel erstmalig in seinem neuen Spielort und bringt mit Andreas Bieber und Alice Macura zwei Profis auf die Bühne des Zentrums für Nachwuchstheaterschaffende.

(Text: jal)

Premiere:26.05.2017
Letzte bekannte Aufführung:16.07.2017








Kreativteam

Regie Philipp Rosendahl
Produktion Svenja L. Schröder
Musikalische Leitung Christian Köhn
Kostüm-, Bühnenbild Isabell Heinke
Dramaturgie Tamara Bodden
Regieassistenz Julian Carly
Produktionsassistenz Susanne Blodt
Lidia Schwagerus
Künstlerische, technische Beratung Constantin Hochkeppel
David Worm


Besetzung

Hedwig Andreas Bieber
Yitzhak Alice Macura




Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© David Worm Fotografie
© David Worm Fotografie
© David Worm Fotografie
© David Worm Fotografie
© David Worm Fotografie
© David Worm Fotografie

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


1 Zuschauer hat eine Wertung abgegeben:


31442
Andreas Bieber strahlt und glänzt: Eine Star-Performance!

04.06.2017 - Die engagierten Laiendarsteller des Studio Lev in Kassel wollten in diesem Jahr mit dieser Show ein neues Level an Professionalität erreichen. Nicht zuletzt, weil sie vom Lizenzgeber die Auflage bekommen hatten, die beiden Hauptrollen mit Profidarstellern zu besetzen. Dies erweist sich als eine sehr weise und mehr als richtige Entscheidung:
Andreas Bieber ist, im wahrsten Wortsinne, ein Star. Wie er Hedwig mit Strahlkraft, Leben, Liebe, Leiden(schaft) und Stimme ausfüllt, ist eine Masterclass in puncto Musiktheater.
Er weiß dabei, sowohl gesanglich als auch schauspielerisch, alle Register zu ziehen: in einem Moment ist Hedwig laut, böse, zynisch und arrogant, um sofort aus einer enormen Fallhöhe auf zerbrechlich, kleinlaut und zart abzustürzen.
Bieber ist die Idealbesetzung für diese Rolle und ich kann mir im deutschsprachigen Musiktheater bei Leibe nur wenige Darsteller vorstellen, die ihm auch nur ansatzweise das Wasser reichen können. Und wenn man bedenkt, dass Andreas Bieber praktisch von der ersten Stunde des "großen" Musicals in Deutschland an bereits dabei ist, möchte ich ihm noch größeren Tribut zollen, ist seine Stimme doch noch immer so virtuos, beweglich und klar wie zu besten Elisabeth-Zeiten.
Ihm zur Seite steht als Gegenpart Alice Macura in der Rolle des ungeliebten Ehemannes Yitzhak.
Stimmlich ebenfalls bestens aufgelegt, entwickelt sie zusammen mit Bieber die perfekte Energie dieser toxischen Beziehung.
Bleibt noch die aus jugendlichen bestehende Rockband zu erwähnen, die die beiden Profis gekonnt begleitet, wenn ich mir auch den Sound manchmal etwas satter gewünscht hätte.
Das heruntergekommene Ambiente der Halle ist ideal für Hedwig. Mit sehr viel Liebe zum Detail wurde der Zuschauerraum ausgestattet und stellt so unterschiedliche Stationen in Hedwigs Leben dar. Von den Programmheften übers Merchandising bis hin zur freundlichen Bedienung am Tisch wirkte die Gesamtorganisation sehr leidenschaftlich und professionell. Hier sind sehr viele Menschen mit sehr viel Herzblut dabei.
Alles richtig gemacht, Studio Lev, volle Punktzahl und weiter so!
Mein Tipp: unbedingt hingehen, allein schon wegen Andreas Bieber, der eine Hedwig zum Niederknien ist.

AdamPascal (67 Bewertungen, ∅ 4.2 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Studio LEV
Grüner Weg 40
D-34117 Kassel
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Hedwig and the Angry Inch (Gera)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Die Rock-'n'-Roll-Drag-Queen Hedwig beschreibt neben einigen bizarren Ereignissen ihre Verwandlung vom ostdeutschen Jungen Hänsel in die skurile Kunstfigur Hedwig, der nach einer missglückten Geschlechtsumwandlung nur noch ein "Angry Inch" blieb. mehr

Weitere Infos
Die Uraufführung war am 14. Februar 1998 am Jane Street Theater (Off-Broadway) mit John Cameron Mitchell (Hedwig) und Miriam Shor (Yitzak). 2002 spielten Drew Sarich (Hedwig) und Irina Alex/Vera Bolten (Yitzhak) erstmals die deutsche Übersetzung von Rüdiger Bering und Wolfgang Böhmer.

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;