Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Showtime


Gala

Showtime

Eine Amateurproduktion auf Profi-Niveau


© Oliver Hummell
© Oliver Hummell
Seit 2007 macht der Stage Focus e.V. vor allem mit gelungenen Musical-Abenden auf sich aufmerksam, die in den letzten Jahren immer professioneller geworden sind. Die aktuelle Produktion, die wie gewohnt in der Stadthalle Kamp-Lintfort aufgeführt wird, darf getrost als bisher beste Gesamtleistung bezeichnet werden.

(Text: Thorsten Wulf)

Premiere:20.11.2015
Rezensierte Vorstellung:21.11.2015
Letzte bekannte Aufführung:21.11.2015


Das kleine Programmheft macht schon im Vorfeld richtig Lust auf den Abend. Nicht nur die Stückauswahl ist interessant, sondern auch die ausgewählten Songs. Mit "Schütz die Show" aus "Sister Act" gelingt ein hervorragender Einstieg in die Show. Hier stehen neben den Nonnen auch die vermeintlichen Backstage-Mitarbeiter und Tänzer auf der Bühne, die sich auf ihre Nummern vorbereiten. So beginnt das 24-köpfige Amateur-Ensemble genau mit dem, was die Truppe auszeichnet: hervorragende Teamarbeit. Hier gibt es nicht den Star, sondern eine Reihe von jungen Menschen, die miteinander singen und tanzen – und das auf sehr anständigem Niveau.

Neben dem Gesang fällt die Liebe zum Detail auf: Die oft selbstgenähten Kostüme fügen sich in jede Szene gut ein, die Choreografien (künstlerische Gesamtleitung und Choreografie: Franziska Polten) sind den Originalinszenierungen nachempfunden und werden mit Präzision dargeboten, das Lichtdesign ist wohldurchdacht und das Tondesign ist besser als bei so mancher professionellen Produktion.

Jeder kleine Musical-Block, der aus zwei oder drei Nummern besteht, wird durch einige Sätze eingeleitet, um die Gesamthandlung und vor allem die ausgewählten Szenen anzureißen. So dauert es nur Sekunden, bis das Publikum stets in der Szene ist und mit auf die Reise genommen wird.

Neben sehr bekannten Nummern wie "Auf einmal" aus "Tarzan", "Der Sieger hat die Wahl" aus "Mamma Mia" oder der Schlussnummer aus "Tanz der Vampire" wagt sich Truppe auch Musicals heran, die nicht jeder im Publikum kennt. Zwei schöne Ausschnitte aus "Anastasia" lassen ebenso aufhorchen wie immer wieder eingeflochtene Songs aus "A Chorus Line", die sich auch textlich auf diesen Abend beziehen. Der "Rent"-Block ist ingesamt bemerkenswert, findet jedoch mit "La Vie Bohème" seinen gefeierten Höhepunkt. Fast die gesamte Mannschaft sitzt an einer langen Tischreihe und macht all das, was man aus der Originalproduktion kennt. Hier schwappt so viel Spielfreude über die Rampe, dass das Publikum begeistert Szenenapplaus spendet. Weitere Highlights des Abends sind Ausschnitte aus "Frühlingserwachen", "Shrek", "Liebe stirbt nie" und "Saturday Night Fever".

Sehr erfreulich ist, dass jeder Solokünstler bei der nächsten Szene direkt wieder ins Ensemble zurückgeht und wie selbstverständlich in die zweite Reihe spielt oder Kulissenteile durch die Gegend schiebt. Bei einigen Künstlerinnen und Künstlern ist ziemlich großes Potenzial erkennbar, so dass man gespannt sein darf, ob man den einen oder die andere irgendwann einmal auf einer professionellen Bühne wiedersieht.

Zum Gesamtkonzept gehören übrigens auch sehr ordentliche Playbacks, die größtenteils mit echten Instrumenten produziert worden sind. Insgesamt eine durch und durch gelungene Show, bei der es fast ungerecht erscheint, von Amateurproduktion zu sprechen.

(Text: Thorsten Wulf)






Kreativteam

Künstlerische Gesamtleitung Franziska Polten
Musikalische Leitung Matthias Knaab
Choreographien Franziska Polten
Kostüme Inga Herder
Lara Pagel
Fotos & Design Oliver Hummell


Besetzung

Ensemble des Stage Focus e.V.





Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Oliver Hummell
© Oliver Hummell
© Oliver Hummell
© Oliver Hummell


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Stage Focus e.V.
Insterburger Str. 6
D-47445 Moers
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Kurzbewertung [ i ]
(tw)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Stage Focus e.V. lässt die Grenzen zwischen Amateur- und professioneller Produktion fast verschwinden und beschert einen Abend voller Höhepunkte

22.11.2015

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;