Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Everyman


Klassiker als Musical

Everyman

Jedermann


© Hans-Jürgen Brehm-Seufert
© Hans-Jürgen Brehm-Seufert
Das Pfalztheater Kaiserslautern präsentiert den "Jedermann"-Stoff nach dem Schauspiel von Hugo von Hofmannsthal als Rockspektakel mit der ProgMetal-Band "Vanden Plas" in einer Eigenproduktion. Es inszeniert Johannes Reitmeier. Gespielt wird in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

(Text: jal)

Premiere:11.04.2015
Letzte bekannte Aufführung:30.01.2016






Verwandte Themen:
Produktion: Everyman (Jedermann) (Theater Münster)
Produktion: Everyman (Tiroler Landestheater Innsbruck)



Kreativteam

Musikalische Leitung Günter Werno
Inszenierung Johannes Reitmeier
Choreographie Christopher Tölle
Bühne Thomas Dörfler
Kostüme Michael D. Zimmermann
Chor Ulrich Nolte
Dramaturgie Andreas Bronkalla
Andrea Wittstock


Besetzung

Everyman, ein Jedermann Randy Diamond
God Andy Kuntz
Death, der Tod Andy Kuntz
Fellowship, Jedermanns Gesell Maciej Salamon
Cousin, Jedermanns dicker Vetter Peter Floch
Kindred, Jedermanns dünne Base Monika Hügel
Mother, Jedermanns Mutter Astrid Vosberg
Paramour, Jedermanns Geliebte Adrienn Cunka
Master of Ceremonies Bernhard Schreurs
Goods, Jedermanns Mammon Astrid Vosberg
Good Deeds, Jedermann gute Taten Adrienn Cunka
Confession, Jedermanns Glaube Peter Floch
Devil, der Teufel Maciej Salamon
Angel, ein Engel Monika Hügel




Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Hans-Jürgen Brehm-Seufert
© Hans-Jürgen Brehm-Seufert
© Hans-Jürgen Brehm-Seufert
© Hans-Jürgen Brehm-Seufert

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


14 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


31011

01.02.2016 - Derniere Warteliste : Nr.25
und das Warten hat sich gelohnt.
Ich kann nur allen recht geben die sagen, dass der K´town "EVERYMAN" zu den besten neuen Rock Opern gehört, die in den letzen Jahren das Licht der Welt erblicken durften. Mystisch,sexy,witzig und berührend!

the Queen

la belle dame (erste Bewertung)


30902
So MUß MODERNES THEATER SEIN

22.10.2015 - Nach so vielen Lobeshymnen musste ich mir die Show einfach anschauen. Ich war letzte Woche geschäftlich in K´Town und hab ganz kurzfristig noch Karten an der Abendkasse bekommen.Das Spektakel hat mich wirklich überzeugt.Ich ging eigentlich mit Vorbehalten in das Theaterstück, dachte hier hat man verbissen etwas modernes aus einem alten Klassiker machen wollen. Das Stück entpuppt sich aber vielschichtig in englischer Originalsprache, tiefgründig und ästhetisch mit tollen Darstellern und Stimmen. Hut ab so muss modernes Theater sein. Originell ohne das Original zu zerstören.

stargazer (erste Bewertung)


30889
5 Punkte weils nur 5 gibt

03.10.2015 - Ich kann und muss mich dem Vorgänger anschließen!
Es ist eine absolut sehens und hörenswerte Rock Oper
Auch kann man wirklich fast keinen in diesem unglaublichen Protagonistenteam herausheben.
Außer einem an diesem Abend beängstigend guten "Tod" ( Andy Kuntz) - unsere ganze Reihe hatte Gaensehaut !
Das kleine Haar in der Suppe welches Kevin (in seiner Kritik vor mir zu lesen) zu finden glaubte war jedoch keines ... Ist doch diese Rock Oper auf dem englischen Urtext aus dem Mittelalter aufgebaut und dies in unveränderter Form, wie uns in der Einfuehrung glaubhaft versichert wurde
Ein absolutes Muss!

Amy Stardust (erste Bewertung)


30884
Das Mysterienspiel als Crossover-Rock-Show

26.09.2015 - EVERYMAN am Pfalztheater Kaiserslautern adaptiert erneut das mittelalterliche Mysterienspiel.
Die Kreativen haben den (für manche wohl angestaubt wirkenden) Stoff mit einem Flammenwerfer überarbeitet und ihn als bildgewaltiges, musikalisch packendes und Grenzen sprengendes Rock-Spektakel auf die Bühne gebracht.
Die optische Seite ist in jeder Hinsicht perfekt gelungen und hinterlässt großen Eindruck. Bühne, Kostüme und Lichtdesign sind eine professionelle und kreative Glanzleistung.

Die Musik stammt von der Progressive-Metal-Band Vanden Plas. Zum wiederholten Mal arbeitet die Band nun schon für zeitgenössisches Musiktheater.
Ihre Musik für EVERYMAN ist eine der reichsten, reifsten und packendsten Kompositionen, die man gegenwärtig in einem deutschen Musical hören kann.
Der Bogen spannt sich über Metal, Bombast-Rock, Klassik und Irish Folk bis zu Kirchenmusik. Dabei wirkt der furiose Klangteppich niemals beliebig oder brüchig. Der Gesamteindruck ist absolut schlüssig, dient der Geschichte, den Charakteren und Emotionen.

Ein weiterer Pluspunkt (man müsste eigentlich sagen Geniestreich) ist die ausnahmslos phänomenale Besetzung, die in Kaiserslautern zu sehen und zu hören.
Eigentlich ist es nicht richtig, jemanden hervorzuheben. Aber ich kann auch diesmal (wieder) nicht anders, als mich vor der unglaublichen Astrid Vosberg tief zu verneigen und erneut festzustellen, dass es offensichtlich nichts gibt, was sie nicht kann.

Wenn man das Haar in der Suppe suchen wollte, könnte man die Frage stellen, was es für einen Sinn macht die deutsche Uraufführung eines deutschen Kreativ-Teams komplett in englischer Sprache zu spielen.
Auch dürfte der eine oder andere Liedtext (Sprechpassagen gibt es so gut wie keine.) gerne etwas tiefgründiger und substanzieller ausgefallen sein.
Dennoch: Moral und Grundgedanke der Vorlage bleiben erhalten und werden von Szene zu Szene deutlicher und plausibler nachvollziehbar.

Johannes Reitmeiers Inszenierung ist ein fulminanter neuer und doch altbekannter Jedermann/EVERYMAN für die Generation Youtube und alle, die sich auf diese spannende und außerordentlich unterhaltsame Adaption einlassen möchten.

kevin (163 Bewertungen, ∅ 3.3 Sterne)


30882
Reif für Salzburg

26.09.2015 - Die WA des Moralitäten Spiels Everyman im Pfalztheater war in jeder Hinsicht überzeugend.
Tolle Darsteller! Allen voran Randy Diamond ( Everyman) und Andy Kuntz (Tod). Die grossartige Ausstattung und eine klasse Tontechnik trugen mit dazu bei, dass der "Teufel im Detail" wirklich "kein Haar in der Suppe" ( Jedermann - H. v. Hofmannsthal) finden konnte.

Acid 1 (erste Bewertung)


30788
Fulminantes Rockspektakel

19.06.2015 - Da steckt viel Herzblut in dieser Produktion und das kann man als Zuschauer hören und sehen ! Everyman hat mich bis zur letzten Sekunde gefangen genommen. Danke für einen unvergesslichen Abend am Pfalztheater ! Eine tolle Inszenierung mit fesselnder Musik von Vanden Plas und Andy Kuntz als Tod unglaublich überzeugend.
Ich kann es jedermann ( everyman ) nur empfehlen sich dieses fulminante Rockspektakel anzusehen ! Toll, dass es auch nächste Spielzeit nochmals einige Vorstellungen am Pfalztheater gibt.

libellule (erste Bewertung)


30786
Rocktheatre at it´s best

14.06.2015 - Auf zu unserer 3. Jedermann - Everyman
Auto getankt! Alle Vanden Plas Scheiben dabei...es wird grossartig! Wir freuen uns Bombe. Andy und Randy werden das Ding bestimmt wieder rocken. Sooooo geile Musik. Soooooo tolle Texte. Eine der stimmigsten Rocktheater Produktionen der letzten Jahre! Brav so Jungs. ;))

missy melody (erste Bewertung)


30785
Großes Theater

10.06.2015 - Wir waren bereits zweimal in dieser wirklich gelungenen Produktion des Pfalztheaters. Und waren unglaublich begeistert. Extrem starke Stimmen, die richtig schön rocken, besonders von Andy Kuntz und Astrid Vosberg. Die gesamte Besetzung singt und spielt großartig. Ein tolles Ballett und ein toller Chor. Die Inszenierung ist sehr opulent. Die Musik von Vanden Plas wechselte sehr stimmig von großen, härteren Rocksong zu wunderschönen Balladen. Eine sehr gelungene, Mischung. Leider war es auch uns ein kleines bisschen zu leise. Bei solch einem tollen Rockspektakel dürfte der Ton ruhig ne Schippe drauf packen. Ein großes Dankeschön an das Kreativteam Andy Kuntz/ Vanden Plas und Regisseur Johannes Reitmeier. Wir werden auf jeden Fall wieder kommen

Mümmel (erste Bewertung)


30784
Tolles Theater !

09.06.2015 - Everyman ist ein echt gelungenes Stück Theater geworden! Ich war letztes Jahr bei den Festspielen und offen gestanden etwas in Sorge ob der Ankündigungen einer Rock Oper zu diesem Thema - Aber ich muss gestehen dass obwohl mir die Musik streckenweise doch hart vorkam mich der Kaiserslauterer Jedermann total in seinen Bann gezogen hat .
Tolle Akteure wie Tod , Teufel und der Mammon sowie eine Runde Inszenierung und prächtige Ausstattung trugen zum Gelingen der Aufführung bei! Alle Achtung!

Heiner Neu (erste Bewertung)


30782
MEGA VORSTELLUNG

08.06.2015 - MEGA VORSTELLUNG - WOW
- TOLLE LEISTUNG
Es war gigantisch, phantastisch, wunderbar
Einfach SEHENSWERT -
Das lange lange Warten und die Vorfreude hat sich wirklich gelohnt.
Andy Kuntz - Randy Diamond - Astrid Vosberg - Vanden Plas
- einfach die ganze Truppe... GROSSARTIG.
Auch der Kinderchor hat mir sehr gut gefallen
Ich überlege ob ich es mir noch einmal anschaue

D. BENDER (erste Bewertung)


30780
EPIC PERFORMANCE

07.06.2015 - Wow is just the word to describe the magnificence up on stage tonight! Amazing performance by Randy Diamond, excellent bombastic Death by Andy Kuntz, Maciej Salomon was an epic Devil, and Astrid Vosberg and Adrienn Cunka were amazing as Mother/portrayal of Goods and Paramour/Good Deeds spirit respectively. I had an amazing night and am thoroughly impressed. I hope they'll make it into a DVD!
Oh, and not to forget the music part, the guys from Vanden Plas + some help put down an epic performance in the music pit as well!
Truly a night to remember!

M.Slam (erste Bewertung)


30779
4 Everyman ****+

06.06.2015 - Ich konnte mich vor 2 Wochen davon überzeugen, dass diese Rock Oper das Zeug zum ganz grossen Wurf hat!
Die Geschichte ist in etwa die gleiche wie die Hoffmannsthal´sche allerdings nach deren Originalvorbild in altenglisch erzählt . Dies gelingt dem Autorenteam Kuntz / Reitmeier hervorragend - wobei allein schon die Bildsprache dieser Produktion genügt hätte um die leider etwas eindimensional wirkenden Übertitlungen für mich überflüssig zu machen. Eine grossartige Komposition (Vanden Plas),tolle Darsteller und Stimmen. Allen voran Andy Kunz (Tod) und Randy Diamond (Everyman) - die sich ein packendes Duell liefern. Diese Neue Produktion hat wirklich alles was den meisten Grossproduktionen fehlt. Vor allem aber Herz!
Kleines Manko, ausser den lästigen Übertitelungen ...Solch eine Show dürfte gerne auch etwas lauter gefahren werden. Vielleicht passiert dies ja heute - denn ich habe eine der wenigen Rücklaufkarten ergattern können.

zonk1 (erste Bewertung)


30775
Everyman eine grossartige Show für Jedermann

26.05.2015 - Auch ich war vollauf begeistert von der stimmigen Rock Oper. Man durfte eine sehr gute und bestens aufgelegte Besetzung bewundern. Allen voran Mammon, Tod und Jedermann. Über 2 Stunden stimmige wunderbar orchestrierte Kompositionen dieser Art konnte man von einer Rockband eigentlich in dieser Form nicht unbedingt erwarten. Ein umwerfendes Bühnenbild spannende Kostüme und eine kluge Licht/Regie trugen über ein paar Mikrophonaussetzer hinweg.

werner steinbrenner (erste Bewertung)


30773
1:0 für Jedermann

26.05.2015 - wir sind eine kleine gruppe sehr interessierter musicalfreunde - schauen uns so ziemlich alles an was in deutschland an neuen sachen läuft - kaiserslautern hatten wir als station bisher nicht auf der landkarte - aber nach so vielen positiven empfehlungen aus allen richtungen z.b. swr2 kultur - break out ( ein rock magazin ) hat es uns nun doch stark interessiert - so waren wir also am sonntag 24.5. zu gast im pfalztheater.
es war ein ganz tolles erlebnis- das hatte nichts mit provinz zu tun- ein grosses lob für das gesamte kreativteam - tolle melodien- von sanft bis rockig - die geschichte des jedermann wurde bildreich und trotz orginal altenglischer sprache sehr verständlich erzählt und optisch opulent ausgeschmückt.das war ein abend für jung und alt - mit stehenden ovationen am ende.
klasse stimmen - gut gespielt - es hat fast alles gestimmt an diesem abend...
leider hatte die mannschaft des 1.fck an diesem tag den aufstieg ins oberhaus verpasst - das drückte bei unserem kurzen besuch in einem restaurant der altstadt beim koch anscheinend doch sehr aufs kulinarische gemüt -
ein weiterer wermutstropfen war, dass wir - weil kurzfristig - keine zusammenhängenden karten aus dem kontingent ergattern konnten - so entfaltete sich das gemeinsame erlebnis dann leider erst auf der rückfahrt . aber das liegt natürlich an dem grossen zuspruch die dieses event auch verdient. das pfalztheater spielt mit dieser produktion auf jeden fall in liga 1

musicallica (erste Bewertung)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Pfalztheater
Willy-Brandt-Platz 4-5
D-67657 Kaiserslautern
0631/3675209
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Everyman (Pforzheim)
weitere Produktionen finden

 Leserbewertung
(14 Leser)


Ø 4.71 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;