Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Best of Musical 2004


Gala

Best of Musical 2004

Aida meets von Krolock


Die Galaveranstaltung von Europas Musicalprimus Stage Holding verspricht einen Querschnitt durch die deutsche Musicallandschaft von "AIDA" bis "Tanz der Vampire".

(Text: Markus FrÀdrich)

Premiere:12.11.2004
Letzte bekannte AuffĂŒhrung:14.11.2004


Eines schönen Tages haben die Direktoren der FĂŒnf-Sterne-Restaurantkette „Stage Holding“ eine tolle Idee: Statt immer nur neue Edelrestaurants mit exklusiven Speisekarten zu eröffnen, wollen sie ein Gesamtkunstwerk kreieren – eine Institution, noch grĂ¶ĂŸer, besser und erlesener, mit einem MenĂŒ, das die besten Speisen aller ĂŒbrigen Restaurants vereint.

So brainstormen, entwickeln und köcheln sie, nehmen einen Schuss „Aida“ hier und eine Prise „Phantom“ dort, mischen das Ganze mit ein bisschen „Copacabana“ , wĂŒrzen mit „Starlight“, garnieren mit „Cabaret“ und verfeinern mit „Elisabeth“. Serviert wird das „Fest fĂŒr alle Sinne“ dank 20 km Kabel und 700 Scheinwerfern in einer riesigen Halle auf einer 35 Meter langen BĂŒhne – von Kellnern und Servierern erster Klasse, unter ihnen Felix Martin, Carolin Fortenbacher, Joshua Denning, Jansa Ivir und Bernie Blanks.

Trotz all dieser Zutaten: Das erlesene Best-Of-MenĂŒ hinterlĂ€sst nicht die gewĂŒnschte Wirkung. Verloren hangeln sich die GĂ€ste von kulinarischem Extrem zu Extrem. Denn egal ob sĂŒĂŸ oder sauer, warm oder kalt, trocken oder lieblich, scharf oder mild – die Köche dieser Speise haben Querbeet alles miteinander vermengt, und es fehlt vor allem eines: Die Linie.

Na gut, Chefköchin Jani Walsh-Weber hat zumindest versucht, ihrer Kreation einen roten Faden zu geben – nur heißt der Sebastian Deyle, und kalauert und witzelt zwischen Ansagen wie „Jetzt kommt eine GĂ€nsehautnummer“ und „Ist das nicht atemberaubend“ eher planlos umher. So verpufft der Les-MisĂ©rables-42nd-Street-Cats-Hello-Dolly-Brei lautstark und wummernd in den unendlichen Weiten der Kölnarena - ohne eine einzige Geschichte zu erzĂ€hlen. Und weil die Szenen außerdem weit weniger eindrucksvoll als in den Originalsinszenierungen auf die BĂŒhne gebracht sind, bleibt allzu oft nur der bittere Beigeschmack von „Da fehlte jetzt was...“.

NatĂŒrlich gibt es auch Lichtblicke, ohne Zweifel. Besondere Aromen, die einfach herausstechen und richtig lecker sind. Drew Sarich zum Beispiel, und seine phantastische Rockröhre. Isabel Dörfler und ihre tolle Ausstrahlung. Klaus Wilhelm, und seine 30 schmissig aufspielenden Musiker. Das energiegeladene Tanzensemble, oder das dritte Semester der "Joop van den Ende Academy". Aber diesen interessanten Leckereien auf der Haben-Seite schlagen eine oftmals unsĂ€gliche Aussteuerung, ein eher fades BĂŒhnenbild (Christoph Weyers) und ein gutes Dutzend zu spĂ€t hochgezogener Mikrofone entgegen. Das Ensemble ist nicht richtig eingespielt, die knappe Probezeit fĂ€llt immer wieder auf.

Ebenfalls auffĂ€llig: Trotz eher bescheidener Leistungen steht immer wieder einer im Fokus der Scheinwerfer: Uwe Kröger, „der Mann, der im Musical alles erreicht hat“. Nicht erreicht bleiben von ihm in der Vorpremiere allerdings richtige EinsĂ€tze („We will rock you“) und richtige Töne („Der letzte Tanz“), stattdessen kann er sich im Interview mit Deyhle ausgiebig profilieren und weckt als Phantom die schlimmsten BefĂŒrchtungen fĂŒr den von ihm synchronisierten Film...

Keine BefĂŒrchtungen muss man jedoch haben, dass die Stage Holding sich die Chance auf Eigenwerbung entgehen lĂ€sst: Im zweiten Teil gibt’s am Buffet ausgiebige Kostproben aus Werken, deren Premiere bald naht. „Die drei Musketiere“ mit Felix Martin als D’Artagnan zum Beispiel – schmeckt gar nicht schlecht, ist aber gar nichts im Vergleich zu den Appetit-HĂ€ppchen aus „Wind of Change“, die das Ende des Abends markieren. Ein großes, symboltrĂ€chtiges Spektakel mit mitreißenden KlĂ€ngen und Choreographien – das macht Lust auf mehr.

Aber nicht auf mehr „Best Of“ zu horrenden Ticketpreisen. Sondern auf mehr EinzelstĂŒcke jenseits von grĂ¶ĂŸer, besser, schneller. Mit Momenten, die nicht lĂ€rmend vorbeiziehen, sondern berĂŒhren. Und satt machen.

(Text: Markus FrÀdrich)



Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.




Verwandte Themen:
Produktion: Best of Musical 2006 (Stage Entertainment Hamburg)
News: Felix Martin und Patrick Stanke als D'Artagnan im Rennen (19.11.2004)
News: Kröger als Richelieu bestÀtigt (15.11.2004)
News: PdW: Best of Musical (08.11.2004)
News: Interview zur "Best of"-Gala (13.10.2004)
News: Stage Entertainment bestÀtigt "Best of Musical!"-Tournee (03.08.2005)
Hintergrund: Christan Struppeck ĂŒber "Best of Musical" (10.10.2004)


Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.


Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


47 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


3017
Toller moderator, tolle show

31.12.2009 - ICh schließe mich der Grundmeinung des Autors an - allerdings empfinde ich Sebastian Deyles Moderation als wohltuenden roten Faden durch das Programm. Und seine Finalnummer mit Klavier und Gesagt macht Hoffung, daß deutsche Moderatoren doch besser sind als Ihr Ruf!

Markus


3023
Ein Genuß fĂŒrs Auge und teilweise auch fĂŒrs Ohr

31.12.2009 - Ich war bei der PremiĂšre am Freitag, den 12.11.
Hier ein Wort zu dem Kommentar von Herrn FrÀdrich und meine eigene Erfahrung:
VorpremiĂšren sind nie perfekt, sie sind ja eine Generalprobe mit Publikum.
Daß die Akustik in der Kölnarena zu wĂŒnschen lĂ€ĂŸt, dem gebe ich recht. Auch gestern gab es Probleme mit der Aussteuerung, mit allzugroßem Hall und mit Stimmen, die aus dem Off zurĂŒckkamen.
Sebastian Deyle hat in der Show an Moderation außer ein paar Witzen (ĂŒber die man geteilter Meinung sein kann) nicht viel gebracht. Er hat hin und wieder Musical-Blöcke eingeleitet, seine Begeisterung am Genre Musical vermittelt und natĂŒrlich das Interview mit Uwe Kröger gefĂŒhrt. Dieser profilierte sich keinesfalls in seinem Interview. Im Gegenteil, auf die Frage von Herrn Deyle zu seinen AnfĂ€ngen und seiner Karriere antwortete er Ă€ußerst kurz. Im Mittelpunkt des Interviews stand die Nachwuchsförderung im Bereich Musical, die mit einer exzellenten Ausbildung anfĂ€ngt. Auf diese Notwendigkeit wies Uwe Kröger mehrfach hin. Talent, Fleiß und Spaß an der Sache seien das Wichtigste in seinem Beruf. Daß er die Namen seiner beiden Stipendiaten nannte, war sicher im Sinne der SH. Wenn er von sich sprach, so im Namen seiner Kollegen. Von Profilierung seiner eigenen Person kann keine Rede sein. Durch die sparsame Moderation Deyles könnten viele Musicalblöcke gebracht werden. Die Inszenierungen waren fast durchweg einfallsreich, so die Idee, die großen Liebesduette aus dem Phantom, dem Tanz der Vampire und Aida in Zusammenhang zu bringen. Es gab Blöcke, die mehr BĂŒhnenbild erforderten, um einen Eindruck des Inhalts zu vermitteln und bekanntere Produktionen, bei denen dies nicht nötig war. Neben Ă€lteren Musicalhighlights und Ausschnitten aus laufenden Produktionen wurde auch ein Ausblick auf neue Musicalproduktionen gegeben. Der Block ĂŒber die 3 Musketiere machte Appetit auf das Musical. Insbesondere der Auftritt von Uwe Kröger als Kardinal Richelieu zeigte, daß hier ein Darsteller in der Lage war, sich in kĂŒrzester Zeit so in eine Rolle einzuarbeiten, daß man meinte, er spiele diese bereits seit Monaten auf der BĂŒhne. Die drei Damen Fortenbacher, Dörfler und Maricel prĂ€sentierten eines der weiteren Highlights aus dem Musical und harmonierten sehr schön zusammen. Etwas steif dagegen wirkte noch Felix Martin als D'Artagnan.
Der weitere Vorgeschmack galt dem Musical Wind of Change. Der Block war am Ende der Gala plaziert und schaffte eine einzigartige Stimmung. Drew Sarich stach hier mit seiner Rockstimme hervor, sicher eine gute Wahl.
Es ist lobenswert, daß durch eine solche aufwendige Gala auch das Fernsehen auf das Genre Musical aufmerksam wird, wurde die Premiùre doch von der ARD aufgezeichnet.

Barbara


3029
grossartig!

31.12.2009 - geiler Moderator, Sebastian Deyle, ne heisse Nummer!
voll coole live musik! richtige gÀnsehaut garantie!
musical darsteller, richtige stimmgewalten, einfach klasse! show voll ideenreich und ausgelebt!
tolle kostĂŒme! gut gemixt! unterhaltsam, witzig, traurig, romantisch, verspielt, finde keine worte! einfach unbeschreiblich! wĂ€re am liebsten an allen 5 shows gewesen!

Vivian8


3030
super

31.12.2009 - es war super! die luft war gut, und es hat super spass gemacht!am liebsten, wÀre ich noch lÀnger da geblieben!RESPECKT!sehr empfehlenswert

dominique


3088
also...Àh...ich möcht sagen....Àh...WOW HAMMER!

31.12.2009 - Mein GĂŒte, war das suuuper!
Trotz der kleinen Technikpanne, die das ganze um ca. ne halbe Stunde unterbrochen hatte, war es der Wahnsinn.
NatĂŒrlich in dieser großen Hallle, schaft man selbst mit der besten Technik (und ich muss sagen die war echt nicht schlecht, mit so nem Pult habe ich noch nie arbeiten dĂŒrfen) es nicht die Natur zu ĂŒberlisten. Sah manchmal ganz schön ulkig aus, die Darsteller bewegten die Lippen und der Ton kam leicht verzögert. Dank meinem Optiker konnt ich leider nicht sehr viel erkennen, meine Brille ist futsch und ich bin kurzsichtig und saß dafĂŒ zu weit hinten trotz PK1.
Am liebsten hĂ€t ich da gesessen wo der "Uwe Tod" durchs Publikum ging und die Frauen verfĂŒhrte oder halt direkt am Steg.
Tja, es hat nicht sollen sein.
*seufz* schade
Und nun noch ein bigfat LOB an den Nachwuchs, ihr seit spitze und ihr werdet die Musicalstars von morgen!
Aber das wichtigste, es war ALLES..................... unbeschreiblich gut
*ich geh auf die Knie*

LuniĂąlas


3099
Einfach nur genial!

31.12.2009 - Die Gala war einfach nur genial. Die Darsteller waren spitzenmĂ€ĂŸig; Besonders zu erwĂ€hnen sind dabei Drew Sarich, der wie gemacht war fĂŒr Wind of change und We will rock you, Felix Martin mir einer Figur, auf die jede Frau neidisch sein kann und dabei kann er noch sowas von genial singen, dass einem wirklich die Spucke weg bleibt und natĂŒrlich Isabel Dörfler, die eine Ausstrahlung hatte, die wohl unerreicht ist. Nicht nur ihr Auftreten und ihre Mimik waren genial, auch der Gesang. Sie hat alle Lieder so perfekt dargestellt, einfach wahnsinn!
Die anderen sind natĂŒrlich auch nicht zu verachten, es war von allen eine bombastische Leistung, aber diese drei waren einfach das Highlight! Diese Gala hat wirklich Lust auf mehr gemacht. Ich kanns kaum erwarten, dass Wind of change aufgefĂŒhrt wird (dauert ja noch sooo lange :( ) Und selbstverstĂ€ndlich freue ich mich auf die 3 Musketiere. Der Moderator war ganz nett, hĂ€tte aber bestimmt bessere gegeben, die nicht so komishce Witze gemacht hĂ€tten, die kein Mensch versteht ;) Aber das Zusammenspiel von allen Darstellern war einfach nur genial, so dass ich gleich zwei mal da war und locker noch 20 Mal gehen könnte =)

Biene


3115
War schon nett gewesen!

31.12.2009 - Alles in allem eigentlich ein sehr gelungener Abend, im Bericht erwĂ€hntes kann ich nur bestĂ€tigen, der Faden fehte (Sebastian Deyler war kein Faden, eher ein Störer) und die ewige SelbstbeweihrĂ€ucherung eines affektierten Uwe Krögers konnte man sich auch sparen. Schade war auch das Mikros oft genug Aussetzer hatten, die fehlende SynchronitĂ€t der TĂ€nzer empfand ich aber nicht als so wild, waren trotzdem nett anzusehen und hatten sichtlich Spaß an ihrer Arbeit.

Thorsten


3144
Hoffentlich im nÀchsten Jahr wieder

31.12.2009 - Ich war am Samstag Nachmittag da, die sechs Stunden Anreise und HotelĂŒbernachtung haben sich wirklich gelohnt! Jederzeit wieder. Es war ein großartiges Erlebnis! Die AtmospĂ€re in der Kölnarena ist etwas Besonderes.

Katrovski


3242
gesunde Mischung

31.12.2009 - Habe mal grad die verschiedenen Bewertungen ĂŒberflogen und muss fĂŒr meinen Teil sagen:
Ich wĂŒrde eine gesunde Mischung aus den negativen und positiven Meinungen unterschreiben. Ich habe die Vorstellung am Samstag abend gesehen, hatte viel Spaß und konnte bei vielen StĂŒcken ungestört vor mich hinschmachten;-)
An der Akustik kann ich nichts aussetzen, vielleicht saß ich einfach nur gĂŒnstig. Sebastian Deyle fand ich ziemlich ĂŒberflĂŒssig, aber nach dem Schreck, als er das erste mal auftrat, hat er seine Sache dann doch noch ganz gut gemacht.
Das Tanzensemble hat mich nicht ĂŒberzeugt, genauso wenig wie das BĂŒhnenbild. Die Neuvorstellung der drei Musketiere macht Lust auf mehr, der Berlin-Besuch im nĂ€chsten Jahr ist schon fest eingeplant. Schön war, dass auch mal was aus Hello Dolly und Cabaret prĂ€sentiert wurde, hier eher unpopulĂ€re StĂŒcke, aber einer meiner VorgĂ€nger hatte schon recht: Hair hĂ€tte ich mindestens noch erwartet.
Alles in Allem fand ich es einen schönen Abend und habe es genossen.
Weiß ĂŒbrigens jemand, wann die Aufzeichnung im Fernsehen gezeigt wird?

dorte


4561
nette Übersicht ĂŒber laufende Musicals

31.12.2009 - Als Musical Fan finde ich solche Shows natĂŒrlich generell nicht gut, denn ich höre gerne StĂŒcke von Anfang bis Ende und natĂŒrlich sind selten die LieblingsstĂŒcke dabei. So hĂ€tte ich gerne aus Tanz der Vampire mehr gehört. Da das alles Geschmackssache ist, kann man das so oder so sehen. DafĂŒr habe ich aber einen kurzen Einblick in Musicals bekommen, die mir nicht bekannt sind. Neu zum Beispiel war mir die Produktion von Winds of Change. Und König der Löwen werde ich dann doch noch reingehen, wenn das nach Stuttgart kommt. HĂ€tte nicht gedacht, dass das so gut umgesetzt wird.Da die Umsetzung der Szenen nicht dem entsprach, was man im OriginalstĂŒck zu sehen bekommt, wird König der Löwen sicher eine tolles Erlebnis werden. Eine Anfrage zu der Show habe ich auch per email gerichtet, denn ich möchte gerne wissen, welches StĂŒck VOR Starlight Express gespielt worden ist. Da wĂŒrde mich eine AuffĂŒhrung sehr interessierren, leider habe ich erst ab dem Zeitpunkt schauen können, und die Einblendungen, welches StĂŒck gerade gespielt wird, wurde ja nur kurz am Anfang gezeigt. CU, Barbara

Bark


13013
einfach super!

31.12.2009 - die show war grandios!
die moderation war super und die interpreten haben ihre sache fantastisch gemacht. ein muss fĂŒr jeden musicalfans, auch in 2007.

Kaijul


12466
SUPER!

22.05.2006 -

Vampir-Göre


7458
Tolle Show

17.08.2005 - Ich habe die Show auch gesehen, war sehr begeistert. Als Kölner hat mir natĂŒrlich Felix Martin gut gefallen, wie er uns begrĂŒĂŸt hat und wie er Rocky H. P. Show gesungen hat, als Vampir war er auch klasse. Uwe Kröger find ich eigentlich nur als "Der Tod" klasse. Hab ihn Mitte der 90er in Wien und dann Jahre spĂ€ter nochmal in Essen in Elisabeth gesehen. Sehr gut hat mir auch Carolin Fortenbacher von Mama Mia gefallen und natĂŒrlich Bernie Blanks der jetzt wieder in Starlight spielt. Isabel Dörfler kannte ich bis vor kurzem noch nicht, hab Sie aber bei Best of Musical in Köln, im Juli im Legoland, gesehen, und hoffe mal ein komplettes Musical mit Ihr sehen zu können.

Kirstin70


7345
tolle Show

12.08.2005 - Ich habe die Show live gesehen. Hat mir sehr gut gefallen. Ein Wort zu Uwe Kröger: Ich finde, er wird total ĂŒberschĂ€tzt. Sein Engagement als Phantom lĂ€ĂŸt das Schlimmste befĂŒrchten. FĂŒr diese Rolle hat er keine Stimme. Aber - seine Interpretation von "Nicht aus Stein" war absolut genial!

Rolf


7217
eine wirkliche gala

05.08.2005 - der artikel ist ja wohl ĂŒberhaupt nicht objektiv!
die show war eine wirkliche gala und einfach nur umwerfend!
ich war und bin immer noch so lange zeit danach begeistert!
sebastian deyle fand ich auch ganz gut! so viel kritik hat der nich verdient
ausser vielleicht fĂŒr die frisur an dem gala abend*GGG*
und uwe kröger sollte wirklich keien kritik bekommen ausser vielleicht fĂŒr den anfang seiens letztens tons bei "nicht aus stein" der war schief aber sonst nur spitzenklasse!er ist und bleibt der beste sĂ€nger und schauspieler auf der welt!

bex


6726
empfehlenswert (nur) fĂŒr "Querschnitter"

11.07.2005 - also ich hab sie gesehen und ich fand es sehr schade, dass teilweise musicals dabei waren, die nicht hĂ€tten sein mĂŒssen...
oder so albackenteile...
da jedoch die geschmÀcker verschieden sind, möchte ich keinem auf den schlips treten.
die kĂŒnstler und aufmachung war jedoch super!
Aber wie gesagt: sie hĂ€tten eher bei der Wahl der MusikstĂŒcke eher gucken sollen..MEINE MEINUNG!

va bei der Ausstrahlung... Was will ich mit CopaCabana oder so?! Dann nehmt doch eher noch eins von den neueren zur Promo (bspw. 3 Musketiere--> 3 StĂŒcke :))...
aber naaajaa...

VampirMagda


3754
Sehr schön

27.12.2004 -

Stina


3276
Einfach genial!

29.11.2004 - Die Kritik ist schrott! Die Show war super...

Meerschweinchen


3204
ihr deppen!

24.11.2004 - ihr habt doch alle von nichts einen blassen schimmer!
die arbeit in einem solchen projekt schafft ihr nicht in 3 jahren...so wahr mir gott helfe!
und nun feiert euch ab...
und nÀchste mal aufs detail achten oder spass haben aber nicht hemmungslos gut & böse.
so ihr braucht jezt fĂŒr einen monat nicht mehr in behandlung ich schwör!
coole seuche:-)

soundpolizei


3128
Ein toller Einstand!

17.11.2004 - Eine wirklich beeindruckende Show. Klasse spielfreudiges Orchester, imposant edles BĂŒhnenbild, fantastisch stimmgewaltige Darsteller, schöne Choreographien.
Das erste mal, dass ich in der Kölnarena das GefĂŒhl hatte in den weiten des Raumes nicht unter zu gehen. Die Leistung der Macher ist deshalb nicht hoch genug zu wĂŒrdigen.
UnverstÀndlich und absurd der Artikel von Herrn FrÀdrich, der besser sein Lebensunterhalt als Restaurantkritiker bestreiten soll.
Na dann, Mahlzeit............

Andy S.


3122
Wo blieben die großen Songs

17.11.2004 - Die Stageholding Companie warb mit dem Slogan Best of Musical.In der BroschĂŒre zu der Gala waren die Logos der BerĂŒhmtesten Stageholding Produktion abgebildet. Allerdings wurden Weltervolge wie Das Phantom der Oper wurden nur kurz angespielt un dann durch den Tanz der Vampiere ĂŒbergangen. Les Miserables und Cats wurden nur mit einem Lied Presentiert. Die Akustick war miserabel die Moderation versuchte humorvoll zu sein und die Preise viel zu hoch. Ich habe schon viele Stage Holding Producktionen gesehen und war immer restlos begeisßtert . Ein Lob muss ich dann aber doch abgeben ein ĂŒberaus hervoragender UWE KRÖGER rette den Abend auf Zwei Sterne. Stage Holding hat keine Gala auf die Beine Gestelt sondern eine Große WERBE SHOW MIT HORENDEN PREISEN.

Simon


3121
Super Show!

17.11.2004 - Ich war am SA Nachmittag in der Vorstellung und war hin und weg.
Mir hat die Show so gut gefalen, dass ich selbst die Àtzende Zugfahrt von fast 3 Stunden ertragen habe und gerne noch eiIch war am SA Nachmittag in der Vorstellung und war hin und weg.
Mir hat die Show so gut gefalen, dass ich selbst die Àtzende Zugfahrt von fast 3 Stunden ertragen habe und gerne noch einmal in die Gala gegangen wÀre. Die Show hat alles entschÀdigt.

Elidood


3111
Spitze

16.11.2004 - Ich war am SA Nachmittag in der Vorstellung und war hin und weg.
Mir hat die Show so gut gefalen, dass ich selbst die Àtzende Zugfahrt von fast 3 Stunden ertragen habe und gerne noch einmal in die Gala gegangen wÀre. Die Show hat alles entschÀdigt.
Die Darsteller waren super, allen voran Uwe Kröger, der ja laut dem Autor dieses Textes (der wohl noch nie eine Vorstellung von innen gesehen hat, nach seinem Geschreibsel zu beurteilen >:( ) "nichts kann".
Ich hofe nur, dass auch im nÀchsten Jahr noch einmal ein best of Musical stattfinden wird. Denn dann werde ich wieder dort sein.
Zudem sind die Presie typische Musicalpreise, macht aber nichts. Infos zu bekommen ist halt "schwer".

Dany


3109
supermegageil

16.11.2004 -

Jess


3103
Gute Idee - Mangelnde AusfĂŒhrung

16.11.2004 - Im Prinzip war die Sache ja nicht schlecht. Aber von dem, was im Vorfeld versprochen wurde wurde nur wenig gehalten. Eine WelturauffĂŒhrung sollte es werden - eine Nummern-Revue wurde es. Und zwar eine, wie sie zu Hauf vorkommen. NatĂŒrlich nicht in der GrĂ¶ĂŸenordung. Gott sei Dank. Der Rahmen war keinesfalls einer glanzvollen Gala angemessen. Bei den Preisen und den großen Worten im Vorfeld kann man ĂŒber die Akustik nicht einfach hinweg sehen. Der Sound war schauderhaft.
Die Hauptdarsteller der Produktionen wurden versprochen. Aber warum hat man Maricel nichts aus Aida singen lassen? Uwe Kröger nichts aus Les Miserables?
VIEL VERSPROCHEN, WENIG GEHALTEN, SCHLECHTER SOUND und ab PK 2 stimmte Sicht und Ticketpreise keinesfalls mehr ĂŒberein. Da kann man nur noch von Abzocke reden.

Beate


3094
Die Mischung machtÂŽs!

15.11.2004 - Tolle Darsteller! (GrĂ¶ĂŸtenteils) Hervorragend dargebotene Songs! Wunderschöne KostĂŒme! Entbehrlicher Moderator! FĂŒrchterlicher (weil viel zu großer) Rahmen!

Lucy


3093
Kein Geniestreich aber lust auf mehr!

15.11.2004 - Die Kölnarena ein schwieriges Feld um jden Zusachauer ins Geschehen zu ziehen.
Die Lust undFreude der Darsteller war zu sehen, der Versuch einen roten Faden in die einzelen Nummern einzubrigen ebenfalls. Auch die BĂŒhne mit ihren Projektionen war ein optischer Leckerbissen.
Leider war es stellenweise viel zu laut und die Akteure standen oft im dunklen. Mehr konsekquenz und Liebe im Detail könnte dieses Musicalkonzept ganz nach vorne bringen.

Morgane


3086
WOW

15.11.2004 - Also ich fand die Show bis auf einen klitzekleinen Fehler einfach WAAAAAHNSINN! Denn abgeshen davon das man einige Lieder nicht klar und deutlich verstehen konnte war alles super. Super Moderator, super (sĂŒĂŸe ;-) ) Darsteller und ne klasse Mischung! Hoffe auf eine schnellstmöglichste Fortsetzung.... und das jemand weiß wann (und wo) es im Fernsehen ausgestrahlt wird, wĂŒrde es ungerne verpassen.... ;-)

Lg

Sarah


3084
Laut und ohne Konzept!

15.11.2004 - So ein Ärger! GĂ€hnend langweilige Moderationen, ein komischer von neuen und uralten Musicals, eine wahnsinnig schlecht ausgesteuerter Sound-Brei und ein Durcheinander ohne Konzept.....Totaaal schade!

Lisa


3069
SUPER KLASSE

15.11.2004 - es war einfach nur genial !

Mel


3066
Toller Moderator, tolle Show

15.11.2004 - Ich war in der Samstagabend-Show - geniale Stimmung, die Darsteller haben in ihrer Performance und mit den supertollen Stimmen sehr ĂŒberzeugt. Kompliment an Sebastian Deyhle: sehr sympathisch, humorvoll, talentiert. Da sieht man, daß Moderatoren besser sind als ihr Ruf - die Gesangseinlage am Schluß, einfach genial!

beareisen


3064
5 Sterne sind zu wenig!

15.11.2004 - 5 Sterne sind zu wenig, um der Begeisterung, die ich in allen 5 Shows erlebt habe, Ausdruck zu verleihen.
Was kann man mehr von einer sehr guten MUSICALGALA erwarten: Erstklassige Musicaldarsteller (z. B. Uwe Kröger, Carolin Fortenbacher, Felix Martin, Jasna Ivir, Drew Sarich) aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden, ein riesengroßes Orchester, deren Besetzung und Repertoire vom Sinfonie-Orchester bis zur Big Band reicht. Dazu ein voluminöser Background-Chor und ein großes perfekt eingespieltes Tanzensemble. FĂŒr jeden Geschmack war etwas dabei. Von den Klassikern (Cabaret, Hello Dolly) ĂŒber die aktuellen Long Run Produktionen (Mamma Mia!, AIDA, Les Miserables, Starlight Express, Cats, Tanz der Vampire und König der Löwen) bis zu den Premieren aus 3 Musketiere und Wind of Chance, sowie We will rock you. Es ging leise zu bei den Solos und laut bei den Rocknummern. Es war romantisch bei den Liebesduetten und nostalgisch bei den Klassikern. LĂ€ngst nicht selbstverstĂ€ndlich fĂŒr eine Musical-Gala ist es, dass zumeist in Original-KostĂŒmen die deutschen Original-Texte gesungen werden. Aber auch hier konnte die Stage Holding aus dem Vollen schöpfen. Der Klang war in Ordnung, sowohl im Parkett vor der BĂŒhne als auch im 2. Oberrang, was ich aus eigener Erfahrung bestĂ€tigen kann. Ich persönlich hoffe auf eine Musical-Gala 2005!

Mozart


3063
wer ist bitte fÀdrich?

15.11.2004 - Es war einfach wunderbar. Ich weiss ja nicht, auf welcher Veranstaltung Herr FĂ€drich war...

lilly


3058
Einfach nur genial !

14.11.2004 - Ich war in der Samstagnachmitagvorstellung.
Es war berauschend. Ein Trip durch die schillernde Welt des Musicals. Da ich selbst ein großer Musicalfan bin, hatte ich keine Probleme die Lieder inhaltlich zu verstehen.
Und obwohl ich ziemlich weit entfernt saß (1. Oberrang) hat mich jeder ton erreicht und die Stimmung war einfach nur genial !
Alle SĂ€nger waren wirklich ĂŒberzeugend und haben gezeigt wie viel Spaß Musicals machen können !
In diesem Sinne:
"Danke fĂŒr die Lieder "

Nicole


3056
Akustik naja, Show war der Hammer

14.11.2004 - ...besonders Drew Sarich war SENSATIONELL...allein wegen ihm hat sich der Abend schon gelohnt...Uwe Kröger an manchen Stellen etwas schwach,-wohl erkÀltet- aber man ist von seinen sonstigen Leistungen wohl zu verwöhnt :0)
Klang war nicht so doll, aber das wusste ich vorher und noch negativ...PK1 Karte und richtig erkennen konnte man nur was auf der Leinwand...

MaK


3054
Super Vorstellung

14.11.2004 - Super aber leider zu laut!

Lillig


3041
Super Show!

14.11.2004 - Super Moderation von Sebastian Deyle, Gute BĂŒhnenbilder, tolle SĂ€nger. Einfach klasse!

TeddybÀr


3040
Einfach klasse!

14.11.2004 - Ich habe die Gala am 13.11. (Samstag) besucht und bin immer noch ganz begeistert. Sowohl die Leistungen der Protagonisten als auch die des Ensembles und des Orchesters waren hervorragend. Ich möchte an dieser Stelle niemanden besonders hervorheben, denn alle (ausgenommen der Moderator) haben mich durch gute bzw. sehr gute Leistungen ĂŒberzeugt.

NatĂŒrlich ist die Köln-Arena ein ganz anderes Umfeld als ein Theater. Mit dementsprechenden EinschrĂ€nkungen hinsichtlich Sicht und Akustik. Trotzdem waren von meinem Platz im Parkett aus alle sehr gut zu verstehen. Kritikpunkte: Es war teilweise einfach zu laut und die Sicht (trotz PK1 - Ticket)etwas eingeschrĂ€nkt. DafĂŒr war es eine besondere AtmosphĂ€re, mit so vielen Musicalbegeisterten in einem Raum.

Besonders gut gefallen hat mir, dass man nicht nur aktuelle Stage-Holding-Produktionen zu Gesicht und Gehör bekam sondern auch Ausschnitte aus We will Rock you, Copacabana, Starlight Express, Hello Dolly!, u.a. FĂŒr mich verging der lange Abend im Nu und ich habe trotzdem noch einige Titel/Musicals schmerzlich vermisst (Titanic z.B.). Etwas weniger "Mamma Mia" und dafĂŒr noch ein, zwei andere Titel ergĂ€nzt, dann wĂ€re es -in meinen Augen - perfekt gewesen.

Trotzdem: Die Anreise von Frankfurt nach Köln hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich freue mich sehr auf die TV-Ausstrahlung (oder DVD?)

D.

Daisy


3036
Der weite Weg hat sich nicht gelohnt!

14.11.2004 - Wir hatten uns wirklich sehr auf diese Gala gefreut, aber ich muss sagen, ich kann die Begeisterung der anderen nicht so teilen. Die Akustik war wirklich bescheiden, man konnte von den meisten PlĂ€tzen aus auch nicht besonders viel sehen, weil die Köln-Arena einfach viel zu groß ist. Wir hatten PlĂ€tze der 1. Preiskategorie und die Schauspieler waren kleiner als mein Daumen zu sehen, eine Frechheit! Und wenn ich dann die ganze Zeit auf die LeinwĂ€nde (immerhin!) gucken muss, dann kann ich es mir gleich im TV ansehen, dann geht das ganze Live-Feeling total unter.

Die Darsteller waren grĂ¶ĂŸtenteils wirklich gut, keine Frage! Es waren zwar 2-3 Leute merklich erkĂ€ltet, aber ich finde es schon gut, dass sie trotzdem aufgetreten sind. Ich hĂ€tte mir fĂŒr den Eintrittspreis zwar auch ein paar mehr hochkarĂ€tige Schauspieler gewĂŒnscht, aber nun gut.

GefĂŒhl kam aber bei so ziemlich keiner Nummer auf, es hatte echt den Charme einer Sportveranstaltung! Wenn diese Gala in einem schönen Theater (max. 2.000 PlĂ€tze) gewesen wĂ€re, dann wĂ€re sie wirklich spitzenmĂ€ssig gewesen, aber die Lokation und die Akustik haben wirklich alles kaputt gemacht. Schade ...

Wer nicht hingehen konnte, soll sich nicht Àrgern, sondern sich auf die TV-Ausstrahlung freuen. Da hat man sicherlich viel mehr davon.

Tajana


3034
Geniale Show

14.11.2004 - Die Show war einfach spitzenklasse Man merkte das alle Darsteller mit voller Begeisterung dabei waren und selbst wenn es kleine Patzer gab, darf man nicht vergessen das es live war. Ich freue mich jetzt schon auf die Übertragung im ARD, denn ich hĂ€tte mir am liebsten zusĂ€tzlich zur Premiere alle Shows angesehen!

Pstruck


3031
Einfach Klasse!

14.11.2004 - Die Show war echt klasse und (wie immer) zu kurz. Ich konnte die negativen EindrĂŒcke von Herrn FrĂ€drich nicht nachvollziehen, vermutlich waren es typische Anfangsschwierigkeiten eines Previews.

Riggie56


3027
Schlechter Artikel

13.11.2004 - An diesem Artikel sieht man wieder einmal, wie billig man es sich machen kann mit Verrissen. Ein bisschen mehr ObjektivitĂ€t muss man schon an den Tag legen, um ĂŒber KĂŒnstler zu urteilen, sollte man meinen. Mit diesem Geschreibsel jedoch hat sich diese Website bis auf weiteres diskreditiert.

trey


3026
Akkustik SCHEISSE

13.11.2004 - Sorry, aber in den RĂ€ngen hallt und schallt es wie verrĂŒckt, kaum was zu verstehen. Im Parkett etwas besser, aber auch dort störend schlecht. Eine Schande :-(

Mario


3025
Super geniale Show!

13.11.2004 -

kimski


3021
Super G a l a ! TOP

13.11.2004 - Hallo Leute !
Ich habe schon mehrere Galas besucht aber dieses ist wirklich mit Abstand die beste. Deutsche Originaltexte mit OrignalkostĂŒmen von sehr guten Darstellern. Hut ab !
Freue mich das ich diese Gala heute nochmals besuche.

musicalfan


3019
Klasse Show

13.11.2004 - Eine sensationelle Show mit einer tollen Cast und sehr guter Szenerie. Negativ: Zu viel aus "Mamma Mia" und "3 Musketiere". Mir hat vor allem mehr aus dem "Phantom" und Ausschnitte aus "Hair" und "West Side Story" gefehlt. "Morgen Schon" aus "LesMis" wĂ€re zudem eine bessere Zugabe gewesen. Achja, Sebastian Deyle fand ich grausam. Die Witze alt und abgegriffen, die Überleitungen langweilig und unkreativ.

Simon


3018
Rock

12.11.2004 -

Akasha


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Stage Entertainment
Kehrwieder 6
D-20457 Hamburg
Homepage
Hotels in TheaternÀhe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Leserbewertung
(47 Leser)


Ø 4.17 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen AuffĂŒhrungstermine.


© musicalzentrale 2023. Alle Angaben ohne GewĂ€hr.

   THEATER FÜR NIEDERSACHSEN: STELLA

   STAATSOPERETTE DRESDEN

   BROADWAY FIEBER SOLINGEN

   Wir suchen Dich!

   Ein Platz fĂŒr Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was lÀuft aktuell in diesen MusicalhÀusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ DĂŒsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ MĂŒnchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle SpielplĂ€ne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -SĂŒd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;