Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Cabaret


Drama

Cabaret

Wie gehts weiter?


Thomas Goritzki inszeniert den Kander/Ebb-Klassiker ohne historischen Kontext und mit zahlreichen Regieeinfällen. Kein Geniestreich, aber eine ordentliche Produktion, die vor allem durch schauspielerische Leistungen überzeugt.

(Text: Diana Giepz)

Premiere:15.01.2005
Letzte bekannte Aufführung:07.05.2005


Da erwartet man zum zigsten Mal einen hellgeschminkten androgynen Confréncier, der das altbekannte "Willkommen" schmettert, doch dann...
Mal was anderes, das hat sich wohl der für die Inszenierung verantwortliche Thomas Goritzki gedacht. Denn das ist es. Der Confréncier als Proll in Ballonseidenjogger und Aldiletten, die Kit-Kat-Girls als ordinäre punkige Bordsteinschwalben. Eine sehr präsente Frl. Kost, die ihren Lebensunterhalt als Matrosennutte verdient, und eine Sally Bowles mit nervtötend lebenunsfähiger Attitude. Wohltuend aktiv und strahlend ist überraschenderweise der Clifford Bradshaw angelegt - endlich mal nicht so blässlich wie sonst üblich.
Das durchweg gute und stringente Schauspiel bestimmt die Qualität der Aufführung und lässt über einige doch recht obszön geratene Regiemomente leichter hinweg sehen. Die Inszenierung verzichtet gänzlich auf Jahresangaben und vermischt in Sachen Kostüm und Kulisse Elemente von gestern und heute derart, das eine zeitliche Zuordnung nicht möglich ist.
Gesanglich und musikalisch hat man schon Brillanteres gehört, die ungewöhnliche Inszenierung macht einen Besuch im Oldenburgischen Staatstheater trotzdem zu einem interessanten und kurzweiligen Abend.

(Text: dg)






Kreativteam

Musikalische Leitung Sebastian Venus
Inszenierung Thomas Goritzki
Bühne und Kostüme Monika Gora
Choreographie Andrea Heil
Dramaturgie Andreas Frane


Besetzung

Conférencier Norbert Wendel
Sally Bowles Vasiliki Roussi
Clifford Bradshaw Thomas Winter
Fräulein Schneider Elfi Hoppe
Herr Schultz Thomas Birklein
Ernst Ludwig Manuel Klein
Fräulein Kost Simone Arntz
Tatjana Clasing
Two Ladies Sandy Schlumm
Yvonne Stüwe
Gorilla Girl Paula Ebeling
Kit-Kat-Girls Paula Ebeling
Claudia A. Gerber
Sandy Schlumm
Yvonne Stüwe
Cornelia Waibel
Sabrina Wolfram



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


14 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


4108
Enttäuscht

31.12.2009 - Das Lob zu Beginn: Die Schauspieler haben sich durchaus Mühe gegeben, einige möchte man sicher gerne wieder sehen, die Musik war sehr gut, aber ......

Es fehlten einige Musikstücke, der Text kam auch irgendwie verändert vor, die Kleidung passte mehrfach nicht ins Szenenbild, und die Dekoration und das Bühnenbild ...., naja, so nicht!

Bei aller Liebe und der künstlerischen Freiheit, was da inszeniert wurde, ist nicht mehr empfehlenswert. Sichtlich bemühte Darsteller/innen konnten den Gesamteindruck nicht mehr heben. Es fehlte die Dramatik des Stücks, die Abwechslung zwischen leichter Muse und dem bitteren Zeitgeschehen, eigentlich fehlte eine Menge. Über Geschmack lässt sich streiten, aber ich denke, dass nicht nur ich enttäuscht war.

Bevor jemand motzt, dass ich mir Kritik anmaße: Ich habe "Cabaret" etliche Male an verschiedenen Bühnen gesehen, ich habe auch die Originalvorlage zu Hause, und ich hoffe, das Stück bald mal wieder in einer richtig sehenswerten Inszenierung genießen zu können.

Fränki


4395
Bravo Sally! Schade Staatstheater Oldenburg!

31.12.2009 - das beste vorweg...:
Vasiliki Roussi als Sally Bowles!
ein ausnahmetalent, wie es selten noch auf deutschen bühnen zu finden ist...schon als Anita in der WEST SIDE STORY am Staatstheater Kassel hat sie mich begeisetrt und konnte mich auch in Cabaret in ihren bann ziehen!
dennoch weiß ich, dass es weitere musicaldarsteller gibt, die auch im schauspielerischen bereich sehr ausgeprägt sind, so wie frau roussi!
aber warum musste oldenburg dann die restlichen darsteller (kit kat girls mal abgesehen, aber grade die hatten ja nun keine dankbare rollen in dieser verfehlten inszenierung)mit schauspieler besetzen???
jeder zuschauer merkt das es einfach nicht funktioniert!
cabaret ist doch auch ein musical und kein shakespeare..und ein musical will von der aura eines musicaldarstellers und dessen leistung leben! auch der schnell abebbende applaus erinnerte mehr an eine mittelmäßige schauspielinszenierung als an ein danke an die sänger und tänzer!
was hat sich oldenburg nur dabei gedacht!?

Susi


4784
super

31.12.2009 - Ein sehr schönes Stück, jedoch hatten wir leider keinen optimalen Sitzplatz, um das Stück optimal geniessen zu können.

Karl-Heinz Reschke


24473
So ein Müll....

31.12.2009 - Die Leute haben sich ja Mühe gegeben auf der Bühne. Aber die Klamotten.... Brrr. Und irgendwie passte alles nicht so wirklich zusammen... Schade.

Peter


5800
Einfach Klasse

10.05.2005 - War zweimal drin und noch heute summen die Lieder in meinem Ohr. Vasiliki Roussi war atemberaubend.

Darlin


5740
Sally war der Wahnsinn!

07.05.2005 -

Ferdi


4786
Thomas Winter einfach klasse!

06.03.2005 - Das Stück ist sehr unterhaltsam und interessant. Ich werde es auf jeden Fall weiter empfehlen. Super gute Schauspieler! Toll gemacht!

Imke


4587
nun ja

22.02.2005 - Vasiliki Roussi und das weitere Ensemble waren durchaus überzeugend aber die Inszenierung, nun ja.

galyxo


4563
Super!

20.02.2005 - Endlich mal kein Plüsch und Plunder!
KitKat-Girls verdammt sexy!Danke!

Michael


4486
mut zur schmutzigkeit

16.02.2005 - ich bin begeistert von dieser inszenierung! endlich hat es einmal jemand gewagt, diese ganze plüschweiche samtheit aus diesem stück heraus zu nehmen!

heiner


4433
Thomas Winter auch gesanglich sehr überzeugend

12.02.2005 -

musicalfan


4095
Klasse!

22.01.2005 - Super Kit Kat-Girls!
Tolle Sally!
Geniale Inszenierung!

Uschi


4075
seltsame Inszenierung, gute Schauspieler

21.01.2005 -

Meike


4019
sehr gute Sänger, schlechte Inzenierung

17.01.2005 -

hans


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Staatstheater
Theaterwall 28
D-26122 Oldenburg
0441/2225111
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Cabaret (Baden-Baden)
 Cabaret (TIPI, Berlin)
 Cabaret (Dessau)
 Cabaret (Dresden)
 Cabaret (Göttingen)
 Cabaret (Halle)
 Cabaret (Hamburg)
 Cabaret (Kaiserslautern)
 Cabaret (Klagenfurt)
 Cabaret (Nordhausen)
 Cabaret (Hans Otto Theater Potsdam)
 Cabaret (Rostock)
 Cabaret (Landesbühne Nord Wilhelmshaven)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Berlin kurz vor dem Zweiten Weltkrieg. mehr

Weitere Infos
Aufführungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben

 Leserbewertung
(14 Leser)


Ø 3.57 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;