Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( West )Shows A-Z ( West )Premieren ( West )Heute Abend: Lola Blau


Drama

Heute Abend: Lola Blau

Im Theater ist was los


© Paul Leclaire
© Paul Leclaire
Intimität im Foyer des ehemaligen Musical Domes (inzwischen 'Oper am Rhein')? Eine dichte Atmosphäre unter dem blauen Gummidach? Das alles gelingt in Köln besser als gedacht und sorgt sowohl für nachdenkliche als auch heitere Momente in den knapp 90 Minuten des Einakters. Die Vorstellungen zur Wiederaufnahme 2016 finden in der Kinderoper statt.

(Text: Thorsten Wulf)

Premiere:10.04.2015
Rezensierte Vorstellung:10.04.2015
Letzte bekannte Aufführung:06.05.2016


Im oberen Foyer der Oper am Rhein ist an der großen Glasfassade mit Blick auf den Fluss eine kleine Bühne aufgebaut. Davor etwas mehr als 100 Stühle mit Caféhaus-Tischen. Der riesige Raum liegt vollständig im Dunkeln, so dass tatsächlich eine Club-Atmosphäre entsteht, die in die 1930er Jahre passt. Auf der Bühne, an deren Seiten ein Bilderrahmen angedeutet ist, steht ein großer schwarzer Flügel, rechts daneben einer großer Schrankkoffer, den die Hauptdarstellerin immer wieder als Umzugsort nutzen kann. So schaffen Eike Ecker (Inszenierung) und Petra Möhle (Ausstattung) eine gute Grundlage, um sich in die Geschichte fallen lassen zu können.

Georg Kreisler schrieb "Lola Blau" 1971 ursprünglich für seine Ehefrau Topsy Küppers, die in Wien selbstständig einen Chanson-Abend gestalten sollte. Ihre Idee, eine Wiener Jüdin müsse beim Einmarsch Hitlers in Österreich ins Ausland emigrieren, war unausgereift, so dass sie vier Wochen vor der Premiere ihren Mann um Unterstützung bat. So entstand kurzfristig die Idee, bereits bekannte Songs ein wenig umzutexten und den Stücken ein paar Monologe voranzustellen. Wer die Handlung des Stückes nicht kennt, bekommt gute Unterstützung vom Programmheft, das zum jedem Lied einen Satz formuliert, der die Szene beschreibt.

© Paul Leclaire
© Paul Leclaire


Und doch ist es eine besondere Kunst, das Publikum in den kurzen Szenen mit auf die Reise zu nehmen. Als Glücksgriff darf die österreichische Mezzosopranistin Katrin Wundsam bezeichnet werden, die bereits seit 2009 an der Kölner Oper engagiert ist. Bereits beim ersten Song "Im Theater ist was los" zeigt sie sich mitreißend und lebhaft. Zunächst noch naiv und erkennbar politisch uninteressiert durchläuft sie eine bestens nachvollziehbare Wandlung zum Nachtclub-Star in den USA, der mit Depressionen zu kämpfen hat. Wundsam spielt mit dem Publikum, rekelt sich auf dem Flügel oder auf dem Schoss des Pianisten und gewinnt im Laufe des Abends rollenbedingt immer mehr Sicherheit.

Als Pianist und Freund Leo ist Rainer Mühlbach auf der Bühne, der unter anderem der Leiter des Internationalen Opernstudios der Oper Köln ist. Sein Klavierspiel ist exzellent, zudem harmoniert er bestens mit der Hauptdarstellerin.

© Paul Leclaire
© Paul Leclaire


Einer der besonderen Höhepunkte der Show ist sicherlich der Song "Im Theater ist nichts los". Die acht Minuten vergehen wie im Flug, wenn die Wundsam den imaginären Theaterdirektor überzeugen will, die Hauptrolle zu bekommen. Sie wienert, berlinert, singt mit französischem Akzent und wirbelt über die kleine Bühne, so dass es langanhaltenden Applaus gibt.

Das gilt am Schluss auch für das gesamte Team dieser Inszenierung. Das Stück an diesem Ort aufzuführen, ist eine Herausforderung, die bestens gemeistert worden ist.

(Text: Thorsten Wulf)



Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.






Kreativteam

Musikalische Leitung Rainer Mühlbach
Inszenierung Eike Ecker
Ausstattung Petra Möhle
Licht Andreas Grüter
Dramaturgie Tanja Fasching


Besetzung

Lola BlauKatrin Wundsam
Pianist
Leo
Rainer Mühlbach
AkkordeonspielerinMarija Vadishute




Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Paul Leclaire
© Paul Leclaire


Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Oper
Offenbachplatz
D-50677 Köln
0221/22128400
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Heute Abend: Lola Blau (Bochum)
 Heute Abend: Lola Blau (Rostock)
 Heute Abend: Lola Blau (Weener)
weitere Produktionen finden

 Kurzbewertung [ i ]
(tw)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Der zurzeit noch von der Oper Köln als Ausweichspielstätte genutzte Musical Dome bietet mit wenigen Handgriffen genügend Atmosphäre, um eine Stationen-Revue wie diese gut auf die Bühne bringen zu können.

11.04.2015

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2022. Alle Angaben ohne Gewähr.

   BROADWAY FIEBER SOLINGEN / ANYTHING GOES

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: WEST SIDE STORY

   THEATER ALTE BRÜCKE

   BROADWAY FIEBER SOLINGEN

   Wir suchen Dich!

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;